Die Top 10 von Leonardo DiCaprio

Die zehn besten Filme von Leonardo DiCaprio im IMDb-Ranking

Die zehn besten Filme von Leonardo DiCaprio im IMDb-Ranking

Jack Dawson, Calvin Candie, Jordan Belfort, Hugh Glass … Was haben diese vier Figuren gemeinsam? Exakt, Leonardo DiCaprio hat ihnen Leben eingehaucht. Der mittlerweile 44-jährige US-Amerikaner zählt zweifelsohne zu den besten Schauspielern der Welt, wenn nicht sogar aller Zeiten. Er hat in unzähligen Klassikern der FIlmhistorie mitgewirkt und gehört seit 2016 endlich und verdientermaßen zum Kreis der Oscar-Gewinner.

Platz 10: Titanic (1997)

Titanic (1997) - Trailer

Regie: James Cameron

Genre: Drama, Romanze

IMDb-Bewertung: 7,8/10

Schatzsucher stoßen zum Wrack des im Jahr 1912 gesunkenen Passagierschiffs Titanic vor. Doch im Tresor, in dem sie einen legendären Diamanten vermuten, finden sie nur die Akt-Zeichnung einer Frau, die das Schmuckstück um den Hals trägt. Als Folge eines medialen Aufrufs meldet sich eine 101-jährige Dame (Gloria Stuart) und erzählt ihre Geschichte: Im April 1912 geht Rose Bukater (Kate Winslet) mit ihrer Mutter in Southampton an Bord der Titanic. Um ihre finanziell marode Familie zu sanieren, soll sie gegen ihren Willen den arroganten Ami-Millionär Cal (Billy Zane) heiraten. Als sich die unglücklich Verlobte ins Meer stürzen will, wird sie vom verarmten Lebenskünstler Jack (Leonardo DiCaprio) gerettet. Trotz sozialer Unterschiede verlieben sich die beiden ineinander und erleben mit, wie ein Eisberg das Schicksal aller Passagiere verändert.

Man kann von Titanic halten, was man möchte, fest steht aber: James Camerons Streifen hat Filmgeschichte geschrieben und war bis 2009 (Avatar) der finanziell erfolgreichste Film aller Zeiten. Zusammen mit der 3D-Version spielte Titanic fast 2,2 Milliarden US-Dollar ein. Dazu kommen elf Oscars – Rekord (gemeinsam mit Ben Hur und Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs)! Wer sich für Filme und Filmgeschichte interessiert, muss den Film gesehen haben. Auch wenn manchem die Romanze vielleicht auf die Nerven geht …

Titanic gibt’s hier *


Platz 9: Blood Diamond (2006)

Blood Diamond (2006) - Trailer

Regie: Edward Zwick

Genre: Abenteuer, Drama, Thriller

IMDb-Bewertung: 8,0/10

Sierra Leone, Ende der 1990er: In den Bürgerkriegswirren wird der Fischer Solomon Vandy (Djimon Hounsou) von Rebellen verschleppt, von seiner Familie getrennt und zur Sklavenarbeit auf den Diamantfeldern gezwungen. Dort stößt er auf einen walnussgroßen rosa Edelstein, den er gerade noch vergraben kann, ehe Regierungstruppen das Lager stürmen und ihn ins Gefängnis stecken. Hinter Gittern kriegt der wegen Diamentenschmuggels einsitzende weiße Ex-Söldner Danny Archer (Leonardo DiCaprio) von dem kostbaren Teil Wind. Wieder draußen, sorgt er dafür, dass auch Solomon auf freien Fuß kommt – und schlägt ihm einen Deal vor: Als Gegenleistung für den rosa Diamanten würde er ihm bei der Suche nach seiner Familie helfen. US-Journalistin Maddy Bowen (Jennifer Connelly) steht den beiden zur Seite.

Leonardo DiCaprio mittendrin zwischen illegalem Diamantenhandel und Bürgerkrieg? Shut up and take my money! Edward Zwicks Werk verbindet zahlreiche heikle Thematiken miteinander: den Bürgerkrieg in Sierra Leone, das bereits erwähnte illegale Diamantengeschäft, den illegalen Waffenhandel, Kindersoldaten, die Vernetzung zwischen Regierungstruppen, Rebellentruppen und privaten Söldnerunternehmen … Unterhaltsamer, spannender und erschreckender Thriller.

Blood Diamond gibt’s hier *


Platz 8: The Revenant – Der Rückkehrer (2015)

The Revenant – Der Rückkehrer (2015) - Trailer

Regie: Alejandro G. Iñárritu

Genre: Biografie, Action, Abenteuer

IMDb-Bewertung: 8,0/10

Nordamerika in den 1820er-Jahren, im Grenzgebiet zu Kanada: Tief im Indianergebiet streift eine Gruppe von Trappern unter dem Kommando des umsichtigen Captain Henry (Domhnall Gleeson) entlang des Flusses durch die Wildnis, um Felle und Pelze zu erbeuten. Unter den Fallenstellern ist auch Hugh Glass (Leonardo DiCaprio). Aber nicht nur die winterliche Natur erweist sich als harter Gegner, auch die Indianer jagen sie, da die Tochter eines Häuptlings verschleppt wurde. Bei einem Angriff wird der Pelzhändler-Trupp stark dezimiert, nur wenige können sich mittels Kahn ans sichere Ufer retten. Bei einem Erkundungsgang wird Glass von einem Grizzly schwer verletzt. Just der intrigante John (Tom Hardy) soll ihm und seinem halbindianischen Sohn Hawk (Forrest Goodluck) beistehen, hält sich aber nicht an die Absprache der Trapper: Er tötet den Buben und lässt Glass zurück. Doch der will zwecks Rache um jeden Preis überleben …

2016 war es endlich so weit: Leonardo DiCaprio erhielt seinen langersehnten ersten Oscar. Ob es aber für diese Rolle sein musste, sei dahingestellt. Nicht falsch verstehen: The Revenant ist ein hervorragender Film, der einen in die raue Welt der Trapper und Indianer des 19. Jahrhunderts holt. Aber DiCaprio an sich ist gefühlt den halben Film am Boden gekrochen. Fraglich, ob man dafür einen Oscar verleihen muss – es wirkt, als wäre dieser eine Auszeichnung für sein Lebenswerk. Eigentlich hätte er eher für seine vorherigen Filme eine Statuette verdient (Wolf of Wall Street? Django Unchained?).

The Revenant – Der Rückkehrer gibt’s hier *


Platz 7: Catch Me If You Can (2002)

Catch Me If You Can (2002) - Trailer

Regie: Steven Spielberg

Genre: Drama, Romanze

IMDb-Bewertung: 8,1/10

Noch vor seinem 19. Geburtstag schaffte es der echte Trickbetrüger Frank Abagnale in den 60ern als jüngster Verbrecher auf die „Most Wanted“-Liste des FBI. Steven Spielbergs Gaunerkomödie hält sich lose an die Memoiren des Hochstaplers. Dass er der geborene Schwindler ist, stellt Frank (Leonardo DiCaprio) schon im Alter von 16 Jahren fest, als er an seiner neuen Highschool in die Rolle des Aushilfslehrers schlüpft und Gleichaltrige in Französisch unterrichtet. Nach der Scheidung der Eltern legt der gewitzte Teenager einen Gang zu. Er erschwindelt sich eine Uniform der Fluglinie Pan Am und macht auf Pilot. Später narrt er die Welt als Arzt und Anwalt. Noch keine 19, hat er dank gefälschter Schecks ein Vermögen angehäuft. Doch der FBI-Mann Hanratty (Tom Hanks) ist ihm längst auf den Fersen …

Viel kann unter der Regie von Steven Spielberg eigentlich nicht schiefgehen – so auch hier. Mit Catch Me If You Can hat er die Geschichte des Scheckbetrügers Frank Abagnale auf die Leinwand gebracht. Ein humorvoller Streifen, aber man kann sich die Frage stellen, ob man wirklich jedes „True Event“ verfilmen muss. Es gibt wahrscheinlich nicht wenige Menschen, die die Geschichte an sich zu langweilig und belanglos fanden. Spielberg macht daraus mit Leonardo DiCaprio und Tom Hanks aber durchaus einen ansehnlichen Streifen.

Catch Me If You Can gibt’s hier *


Platz 6: Shutter Island (2010)

Shutter Island (2010) - Trailer

Regie: Martin Scorsese

Genre: Mystery, Thriller

IMDb-Bewertung: 8,1/10

Das Jahr 1954: Shutter Island ist eine entlegene düstere Insel vor der US-Küste. Auf dem sonst unbewohnten Eiland befindet sich das Ashcliffe-Hospital, eine renommierte Klinik für psychisch kranke Gewaltverbrecher. Obwohl es kaum eine Fluchtmöglichkeit von der Insel gibt, ist einer Mörderin offenbar doch das Kunststück gelungen, abzuhauen. Die US-Marshals Teddy Daniels (Leonardo DiCaprio) und Chuck Aule (Mark Ruffalo) sollen der Sache vor Ort auf den Grund gehen, und zwar gegen den Widerstand des mysteriösen Anstaltsleiters Dr. Cawley (Ben Kingsley). Nachdem ein Hurrikan die Rückkehr zum Festland unmöglich macht, wird aus der geplanten Kurzvisite aber nichts – denn die Ermittler sitzen auf Shutter Island fest. Und je länger sie hier sind, desto unheimlicher wird ihr Aufenthalt, vor allem als sich scheinbar eindeutige Indizien über Menschenversuche, Missbrauch und geheime Regierungsprogramme mehren …

Wer auf geheimnisvolle und mysteriöse Thriller steht, kommt bei Shutter Island bestimmt auf seine Kosten. Meisterregisseur Martin Scorsese erzählt eine düstere und v. a. doppelbödige Geschichte, die wahrscheinlich nicht seine beste Arbeit ist, aber er inszeniert das ganze Geschehen mit einer solchen Wucht, dass Shutter Island schon fast zu einem Film wird, den man gesehen haben muss.

Shutter Island gibt’s hier *


Platz 5: The Wolf of Wall Street (2013)

The Wolf of Wall Street (2013) - Trailer

Regie: Martin Scorsese

Genre: Biografie, Krimi, Drama

IMDb-Bewertung: 8,2/10

Höhenflug und Fall eines Wall-Street-Zockers: Jordan Belfort (Leonardo DiCaprio), ein Emporkömmling und Strizzi, steigt in den 90er-Jahren als Broker in den Handel mit kleinen Billig-Wertpapieren, sogenannten „Penny-Stocks“ ein, die von den großen Wall-Street-Brokern nicht angerührt werden. Das Kleinvieh-Geschäft erweist sich bald als Goldgrube. Mit Geschäftspartner Donnie Azoff (Jonah Hill) scheffelt Belfort Millionen, indem er skrupellos Kurse manipuliert, seine Kunden zum Kauf fauler Papiere animiert, Schwarzgeld abzweigt und in die Schweiz schmuggeln lässt. Er trägt teure Anzüge, fährt Ferrari, feiert wilde Partys und Sex-Orgien und pumpt sich mit Drogen voll. Doch der Erfolgsbroker, der von allen bewundernd Wolf der Wall Street genannt wird, weckt bald auch das Interesse des FBI …

Schon wieder ein Scorsese: Die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit, wenngleich diese für die Umsetzung natürlich etwas ausgeschmückt wurde. Der reale Jordan Belfort ist heute als Unternehmensberater auf der ganzen Welt unterwegs. DiCaprio und Hill in den Hauptrollen verleihen ihren Figuren viel Leben und man kauft ihnen die korrupten Broker von Minute eins an ab. Spannende und vor allem humorvolle 180 Minuten.

The Wolf of Wall Street gibt’s hier *


Platz 4: Django Unchained (2012)

Django Unchained (2012) - Trailer

Regie: Quentin Tarantino

Genre: Western, Drama

IMDb-Bewertung: 8,4/10

Dr. King Schultz (Christoph Waltz), ein deutscher Zahnarzt, der sich in Amerika kurz vor dem großen Bürgerkrieg als Kopfgeldjäger verdingt, befreit auf der Jagd nach der Brittle-Bande den schwarzen Sklaven Django (Jamie Foxx). Der Grund für die Aktion: Django ist der Einzige, der die stets maskiert auftretenden Gangster identifizieren kann. Die zwei Männer freunden sich an – und Schultz nimmt Django quasi als Schüler unter seine Fittiche. Nach einer gemeinsamen Saison als Menschenjäger erklärt sich Schultz bereit, seinem Partner bei der Suche nach seiner geliebten Frau Brunhilde (Kerry Washington) zu helfen, die an den sadistischen Plantagenbesitzer Calvin Candie (Leonardo DiCaprio) verkauft wurde. Um Brunhilde zu befreien, geben sie sich als Sklavenhändler aus. Doch der hundsgemeine Candie ist nicht so leicht hinters Licht zu führen.

Mit österreichischer Unterstützung schafft Django Unchained den Sprung aufs Treppchen. Wenn Leonardo DiCaprio als Calvin Candie einen Totenschädel hervorholt und daraufhin über die angeblich so ausgeprägten Gehorsamkeitssynapsen von afroamerikanischen Menschen philosophiert, erzeugt das eine unglaublich dunkle Stimmung, die auch Hans Landas Eröffnungsmonolog in Inglourious Basterds in nichts nachsteht. Mit Django Unchained hat Quentin Tarantino einen weiteren Klassiker der Filmgeschichte geliefert. Herrlicher, brutaler, aber durchaus auch humorvoller Western.

Django Unchained gibt’s hier *


Platz 3: Departed – Unter Feinden (2006)

Departed – Unter Feinden (2006) - Trailer

Regie: Martin Scorsese

Genre: Krimi, Drama, Thriller

IMDb-Bewertung: 8,5/10

Billy Costigan (Leonardo DiCaprio) wird direkt von der Polizeikadettenschule rekrutiert und übernimmt einen heiklen, streng geheimen verdeckten Einsatz: Im Auftrag von Captain Queenan (Martin Sheen) und Sergeant Bryce Dignam (Mark Wahlberg) soll er das Syndikat von Frank Costello (Jack Nicholson), dem allmächtigen Boss der irischen Mafia in Boston, unterwandern. Nicht lange, und der Maulwurf genießt das Vertrauen des Paten. Was er allerdings (noch) nicht weiß: Costello hat mit dem talentierten und karrierebewussten Cop Colin Sullivan (Matt Damon) einen Spitzel in den Reihen der ihn jagenden Ermittler sitzen! Sullivan kennt Costello seit seiner Kindheit und fühlt sich ihm verpflichtet. Brenzlig wird es, als beide Seiten erfahren, dass sich ein Verräter in ihrer Mitte befindet, ohne aber die Identität der Person zu kennen …

Und aller guten Dinge sind drei: Martin Scorsese ist natürlich ein alter Hase auf dem Gebiet der Gangsterfilme (u. a. GoodFellas), aber es scheint, als würden ihm die Ideen in dieser Hinsicht einfach nicht ausgehen. Departed – Unter Feinden bietet 151 Minuten Spannung und vor allem hochklassige schauspielerische Leistungen von allen Beteiligten. Oscars gab es selbstredend auch: bester Film, beste Regie, bestes adaptiertes Drehbuch und bester Schnitt. ’Nuff said.

Departed – Unter Feinden gibt’s hier *


Platz 2: Once Upon a Time in Hollywood (2019)

Once Upon a Time in Hollywood (2019) - Trailer

Regie: Quentin Tarantino

Genre: Komödie, Drama

IMDb-Bewertung: 8,5/10

Im Jahr 1969 ist die Zeit der Western vorbei in Hollywood. Das bringt die Karriere von Western-Serienheld Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) ins Straucheln. Der Ruhm seiner Hit-Serie Bounty Law verblasst, also versucht er – gemeinsam mit seinem Stuntdouble, Cuaffeur und Kumpel Cliff Booth (Brad Pitt) – in der Traumfabrik zu überleben und als Filmstar zu neuem Ruhm zu gelangen. Als ihm Filmproduzent Marvin Schwarz (Al Pacino) Hauptrollen in mehreren Spaghetti-Western anbietet, lehnt Rick ab: Er will partout nicht in Italien drehen und von diesem lächerlichen Sub-Genre hält er sowieso nichts! Stattdessen lässt er sich als Bösewicht-Darsteller in Hollywood verheizen und wird regelmäßig am Ende des Films von jüngeren, aufstrebenden Stars vermöbelt. Während die eigene Karriere stockt, zieht nebenan auch noch der durch Tanz der Vampire und Rosemaries Baby berühmt gewordene neue Regiestar Roman Polanski (Rafal Zawierucha) mit seiner Frau Sharon Tate (Margot Robbie) ein. Derweil will Cliff seinem alten Bekannten George Spahn (Bruce Dern) einen Besuch in seiner Westernkulissenstadt abstatten. Dort hat sich inzwischen die Gemeinde der Manson-Familie eingenistet. Mit Pussycat (Margaret Qualley) hat der Stuntman schon Bekanntschaft gemacht …

Die erstmalige Zusammenarbeit von Tarantino und DiCaprio in Django Unchained (siehe Platz 4) brachte neben vielen Auszeichnungen auch eine Oscar-Nominierung für den besten Film. Klar also, dass es sich der Kultregisseur nicht nehmen ließ und ein weiteres gemeinsames Werk anstrebte. Mit Once Upon a Time in Hollywood beweist Leo wieder einmal, wie wandlungsfähig er ist – und macht damit seinem Ruf als „Chamäleon“ alle Ehre.


Platz 1: Inception (2010)

Inception (2010) - Trailer

Regie: Christopher Nolan

Genre: Action, Abenteuer, Sci-Fi

IMDb-Bewertung: 8,8/10

Ex-Architekt Cobb (Leonardo DiCaprio) ist zu einem ganz besonderen Meisterdieb geworden. Dank spezieller Technologie sind er und sein Team (u. a. Tom Hardy, Joseph Gordon-Levitt und Ellen Page) in der Lage, sich in die Träume ihrer Opfer zu schleichen, sie zu manipulieren und vor allem ihre Ideen und Gedanken zu stehlen – ein sensibler Balanceakt zwischen gemeinsamem Schlafen, Kreieren einer Traumwelt und koordiniertem Erwachen. Der mächtige japanische Unternehmer Saito (Ken Watanabe) macht Cobb ein verlockendes Angebot: Wenn es ihm gelingt, Saitos größtem Konkurrenten eine geschäftsschädigende Idee einzupflanzen, wird ihm als Gegenleistung die Rückkehr in die USA zu seinen Kindern ermöglicht, denn Cobb wird gesucht, weil er den Selbstmord seiner Frau (Marion Cotillard) verschuldet haben soll. Für den Job wird ein irres Konstrukt diverser Traumebenen entwickelt.

Inception war nicht Christopher Nolans erstes Meisterwerk und wird auch nicht sein letztes bleiben. Der britische Regisseur bewies einmal mehr, dass er sich komplexe, aber auch in sich logische Handlungsstränge ausdenken und auf die Leinwand bringen kann. Vier Oscars und weitere vier Oscarnominierungen bestätigen dieses Bild. Der Film spielte weltweit rund 825 Millionen US-Dollar ein und steht laut IMDb-Rating an der Spitze der DiCaprio-Werke.

Inception gibt’s hier *

*Die mit Sternchen gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt tv-media.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für den Benutzer bzw. Käufer verändert sich der Preis nicht!

Videos
Der klassisch ausgebildete Schauspieler Bill Nighy schaffte mit Tatsächlich... Liebe seinen großen Durchbruch

Die Top-10 von Bill Nighy

Bill Nighy startete seine Karriere auf der Theaterbühne, Tatsächlich ... Liebe war sein erster großer Kinoerfolg

Videos
Tom „Magnum“ Selleck wurde mit seiner prägenden Serienrolle zum weltbekannten Serienstar

Die Top 10 von Tom Selleck

Ob als Detektiv, Polizist oder Augenarzt: Der Serienstar begeistert in jeder Rolle

Videos
Mark Wahlberg als spielsüchtiger Literaturprofessor in The Gambler

Die 33 besten FIlme über Casinos, Spieler und Glücksspiel

Grandiose Gambling-Filme mit Trailer, Kurzinhalt und IMDb-Bewertung

Videos
Wird es Steve Martin trotz John Candys Gesellschaft noch rechtzeitig zum Thanksgiving-Dinner schaffen?

Familienfest & Chaos: Die 10 besten Filme und Serien rund um Thanksgiving

Bestenliste mit Trailer, Synopsis und IMDb-Rating

Videos
The Crown zeigt das Leben von Elizabeth II

Die 38 besten Royals-Serien

Bestenliste mit den Top-Serien über Regenten, Königshäuser, Monarchien und alte Adelsgeschlechter

Videos
Benedict Cumberbatch, der moderne Sherlock, machte Sir Arthur Conan Doyles Werk erneut zum Hype

Sherlock Holmes: Die 40 besten Filme und Serien aller Zeiten

Bestenliste mit Trailer, IMDb-Bewertung, Kurzinhalt und Hintergrundinfos