Die 15 besten Actionthriller der 90er-Jahre im Ranking

Die 15 besten Actionthriller der 90er-Jahre im Ranking

Spannend, hart, bleihältig: Cineast:innen, die gerne unter Hochspannung ihre Filme genießen, kommen mit diesen nervenaufreibenden Werken garantiert auf ihre Kosten! Die 15 besten Actionthriller der 1990er-Jahre, die im Zeitraum vom 1. Jänner 1990 bis zum 31. Dezember 1999 veröffentlicht wurden, im ultimativen Ranking – u. a. mit „Mission: Impossible“, „Stirb Langsam 2“, „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ und „Matrix“.

Zum gewünschten Film springen:

  1. „Matrix“ (1999)
  2. „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991)
  3. „Hard Boiled“ (1992)
  4. „Die totale Erinnerung – Total Recall“ (1990)
  5. „The Rock – Fels der Entscheidung“ (1996)
  6. „Speed“ (1994)
  7. „Im Körper des Feindes: Face/Off“ (1997)
  8. „Gefährliche Brandung“ (1991)
  9. „Stirb Langsam 2“ (1990)
  10. „Mission: Impossible“ (1996)
  11. „Blade“ (1998)
  12. „Bad Boys – Harte Jungs“ (1995)
  13. „Demolition Man“ (1993)
  14. „Air Force One“ (1997)
  15. „Last Action Hero“ (1993)

So funktioniert das Ranking in unseren Bestenlisten

Die Reihenfolge der besten Actionthriller der 90er-Jahre basiert auf den Wertungen (0 bis 10 Punkte) der Internet Movie Database (kurz: IMDb) – eines international gültigen „Verzeichnisses“ von Rezensionen für Filme und Serien. Es gilt das Datum der Bewertungen zur Veröffentlichung des Artikels!


PLATZ 15 der besten 90er-Actionthriller: „Last Action Hero“ (1993)

Last Action Hero (1993)

Steckbrief zu „Last Action Hero“ (1993)

  • Originaltitel: Last Action Hero
  • Regie: John McTiernan
  • IMDb-Bewertung: 6,4/10

„Last Action Hero“ (1993) – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Last Action Hero“ (1993) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:

Inhaltsangabe von „Last Action Hero“ (1993) – worum es in dem Film geht?

Von solchen Spezialeffekten träumen Actionfans wie der 11-jährige Danny (Austin O’Brien): Kaum am Kinosessel Platz genommen, wird er auf die Leinwand gebeamt, wo er im Auto seines Lieblingshelden Jack Slater (Arnold Schwarzenegger) landet, der sich gerade auf rasanter Verfolgungsjagd befindet. Möglich machte das ein magisches Ticket aus dem Erbe des weltberühmten Illusionisten Houdini, das der alte Filmvorführer Frank dem Buben schenkte. Killer Benedict (Charles Dance) schnappt sich blöderweise die Karte und entweicht damit in die reale Welt. Jack und Danny müssen den Kerl stoppen, denn der ist brandgefährlich …

Kritik/Meinung: Dieser Film durchbricht wörtlich die vierte Wand und spielt genüsslich mit etlichen Klischees des Action-Genres, ohne sich dabei selbst allzu ernst zu nehmen.

„Last Action Hero“ (1993) – jetzt für daheim kaufen!

„Last Action Hero“ (1993) gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen *



PLATZ 14 der besten 90er-Actionthriller: „Air Force One“ (1997)

Air Force One (1997)

Steckbrief zu „Air Force One“ (1997)

„Air Force One“ (1997) – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Air Force One“ (1997) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:

Inhaltsangabe von „Air Force One“ (1997) – worum es in dem Film geht?

Ausgerechnet nach einem Friedensgipfel kapern Terroristen unter Leitung des fanatischen Ivan Korshunov (Gary Oldman) die Air Force One, das Dienstflugzeug des US-Präsidenten. Nach einem Feuergefecht nehmen sie Crew sowie Passagiere als Geiseln, das amerikanische Staatsoberhaupt James Marshall (Harrison Ford) entkommt. Unter den Geiseln befinden sich aber die First Lady (Wendy Crewson), Tochter Alice und zahlreiche hohe Regierungsmitglieder. Korshunov fordert die Freilassung des inhaftierten Generals Radek (Jürgen Prochnow) und beginnt, Geiseln zu erschießen. Dass Marshall sich im Frachtraum der Maschine versteckt hält, ahnt noch niemand …

Kritik/Meinung: Trotz des US-Hurrapatriotismus vom deutschen Regisseur Wolfgang Petersen („Das Boot“, „Troja“) packend und auf engstem Raum inszeniert. Und Gary Oldman beweist einmal mehr: Keiner spielt Psychos so gut wie er!

„Air Force One“ (1997) – jetzt für daheim kaufen!

„Air Force One“ (1997) gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen *



PLATZ 13 der besten 90er-Actionthriller: „Demolition Man“ (1993)

Demolition Man (1993)

Steckbrief zu „Demolition Man“ (1993)

  • Originaltitel: Demolition Man
  • Alternativtitel: Demolition Man – Ein eiskalter Bulle
  • Regie: Marco Brambilla
  • IMDb-Bewertung: 6,7/10

„Demolition Man“ (1993) – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Demolition Man“ (1993) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:

Inhaltsangabe von „Demolition Man“ (1993) – worum es in dem Film geht?

Im Los Angeles des Jahres 2032 herrscht Friede und Geruhsamkeit. Doch als der 1996 eingefrorene Schwerverbrecher Simon Phoenix (Wesley Snipes) wieder aufgetaut wird und entkommt, ist die Zukunfts-Polizei völlig überfordert. Nur einer kann Phoenix jetzt noch stoppen: sein alter Erzfeind John Spartan (Sylvester Stallone). Der Cop wurde ebenfalls Ende der 90er auf Eis gelegt und soll jetzt für Ordnung sorgen. Dabei liefern sich die Aufgetauten ein gefährliches Katz- und Maus-Spiel …

Kritik/Meinung: Abgedrehte Story, coole Sprüche und zwei Action-Ikonen die sich wörtlich kalt-warm geben. Solider Actionreißer!

„Demolition Man“ (1993) – jetzt für daheim kaufen!

„Demolition Man“ (1993) gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen *



PLATZ 12 der besten 90er-Actionthriller: „Bad Boys – Harte Jungs“ (1995)

Bad Boys – Harte Jungs (1995)

Steckbrief zu „Bad Boys – Harte Jungs“ (1995)

  • Originaltitel: Bad Boys
  • Regie: Michael Bay
  • IMDb-Bewertung: 6,8/10

„Bad Boys – Harte Jungs“ (1995) – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Bad Boys – Harte Jungs“ (1995) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:

Inhaltsangabe von „Bad Boys – Harte Jungs“ (1995) – worum es in dem Film geht?

Miami, Florida. Die beiden Drogenfahnder Mike (Will Smith) und Markus (Martin Lawrence) könnten als Partner unterschiedlicher nicht sein. Während Mike als Playboy das Partyleben genießt, ist Markus ein ruhiger Familienmensch – doch im Team sind sie unaufhaltsam. Erst kürzlich ist es dem Cop-Duo gelungen, eine große Menge Heroin sicherzustellen – doch dann wird der Stoff just aus der Asservatenkammer gestohlen! Nun haben die Beiden 72 Stunden um die Drogen zurückzubekommen, ansonsten wird ihre Abteilung geschlossen …

Kritik/Meinung: Das Regiedebüt von Hollywoods Parade-Krachmacher Michael Bay („Pearl Harbour“, „Transformers“, „6 Underground“) mit fetziger Action und jeder Menge flotter Sprüche – die Hauptdarsteller werfen sich die Pointen genauso lässig zu wie ihre Knarren.

„Bad Boys – Harte Jungs“ (1995) – jetzt für daheim kaufen!

„Bad Boys – Harte Jungs“ (1995) gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen *



PLATZ 11 der besten 90er-Actionthriller: „Blade“ (1998)

Blade (1998)

Steckbrief zu „Blade“ (1998)

  • Originaltitel: Blade
  • Regie: Stephen Norrington
  • IMDb-Bewertung: 7,1/10

„Blade“ (1998) – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Blade“ (1998) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:

Inhaltsangabe von „Blade“ (1998) – worum es in dem Film geht?

Blade (Wesley Snipes) heißt eigentlich Eric und ist als „Daywalker“ eine Mischung aus Mensch und Vampir. Wie es dazu kam? Als seine Mutter hochschwanger war, wurde sie von einem Vampir gebissen – und starb kurz nach Erics Geburt. Ein Teil der Kräfte des Spitzzahns gingen jedoch auf den Buben über, der nun als Erwachsener auf Rache sinnt und zwecks Vergeltung für den Tod seiner Mutter einen Blutsauger nach dem anderen ausradiert. Ihm zur Seite steht dabei der alte Vampirjäger Whistler (Kris Kristofferson). Auf der Suche nach Obervampir Deacon Frost (Stephen Dorff) kämpft sich Blade durch verregnete Großstadtgassen und ausgelassene Vampir-Raves, muss aber bald feststellen, dass ihm mit Deacon ein ebenbürtiger Gegner gegenübersteht …

Kritik/Meinung: Cool, Cooler, Blade. Wesley Snipes in seiner wohl ikonischsten Rolle und an Style kaum zu überbieten. Allerdings auch ein ziemlich brutaler Film!

„Blade“ (1998) – jetzt für daheim kaufen!

„Blade“ (1998) gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen *



PLATZ 10 der besten 90er-Actionthriller: „Mission: Impossible“ (1996)

Mission: Impossible (1996)

Steckbrief zu „Mission: Impossible“ (1996)

  • Originaltitel: Mission: Impossible
  • Regie: Brian De Palma
  • IMDb-Bewertung: 7,1/10

„Mission: Impossible“ (1996) – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Mission: Impossible“ (1996) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:

Inhaltsangabe von „Mission: Impossible“ (1996) – worum es in dem Film geht?

In CIA-Kreisen gibt es einen Verräter, der die Hälfte einer Liste besitzt, die die Decknamen aller Agentenkollegen in Osteuropa enthält. Zum Entschlüsseln ist die zweite Hälfte der Liste mit den echten Namen der Spione nötig. Die soll aus der US-Botschaft in Prag angeblich gestohlen werden, was das Team der „Impossible Missions Force“ – unter der Leitung von Jim Phelps (Jon Voight) – zu verhindern hat. Die Mission um Topagent Ethan Hunt (Tom Cruise) endet jedoch in einem Desaster, scheinbar alle Teammitglieder sterben. Als Hunt die CIA informiert, erfährt er, dass die Aktion nur dazu diente, den Maulwurf zu enttarnen. Und da Hunt die Mission überlebt hat, kann nur er derselbe sein. Er flieht und verbündet sich mit verlässlichen alten Bekannten (Emmanuelle Béart, Ving Rhames, Jean Reno), um den wahren Verräter aufzuspüren …

Kritik/Meinung: Feinster Suspense und tadellos choreografierte Action! Die Abseil-Szene ging in die Filmgeschichte ein und die ikonische Titelmelodie kennt wohl jeder.

„Mission: Impossible“ (1996) – jetzt für daheim kaufen!

„Mission: Impossible“ (1996) gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen *



PLATZ 9 der besten 90er-Actionthriller: „Stirb Langsam 2“ (1990)

Stirb Langsam 2 (1990)

Steckbrief zu „Stirb Langsam 2“ (1990)

  • Originaltitel: Die Hard 2: Die Harder
  • Regie: Renny Harlin
  • IMDb-Bewertung: 7,1/10

„Stirb Langsam 2“ (1990) – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Stirb Langsam 2“ (1990) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:

Inhaltsangabe von „Stirb Langsam 2“ (1990) – worum es in dem Film geht?

Nachdem der hartgesottene Polizist John McClane (Bruce Willis) im ersten Teil (1988) auf eigene Faust mit einer Gruppe von Terroristen (unter der Führung von Alan Rickman) fertig werden musste, die kurzerhand ein gesamtes Hochhaus unter ihre Kontrolle gebracht hatten, will er zu Beginn des zweiten Teils eigentlich nur in Ruhe seine Frau Holly (Bonnie Bedelia) vom Flughafen abholen, um mit ihr eine besinnliche Weihnachtszeit zu verbringen. Doch daraus wird leider nichts, denn der korrupte Colonel Stuart (William Sadler) übernimmt genau an diesem Tag den Airport und droht Flugzeuge abstürzen zu lassen – natürlich auch das, in dem sich McClanes Frau befindet! Nachdem er mittlerweile schon ein bisschen Ahnung im Umgang mit solchen Situationen hat, entscheidet sich McClane dazu, den Tag zu retten und schreitet wieder einmal im Alleingang zur Tat gegen die Bösewichte …

Kritik/Meinung: Eine gelungene Fortsetzung, die sich vor dem Erstlingswerk nicht zu verstecken braucht. Die „Stirb Langsam“-Saga umfasst mittlerweile insgesamt fünf Teile, Hauptdarsteller Bruce Willis war darin auch immer mit von der Partie.

„Stirb Langsam 2“ (1990) – jetzt für daheim kaufen!

„Stirb Langsam 2“ (1990) gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen *



PLATZ 8 der besten 90er-Actionthriller: „Gefährliche Brandung“ (1991)

Gefährliche Brandung (1991)

Steckbrief zu „Gefährliche Brandung“ (1991)

„Gefährliche Brandung“ (1991) – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Gefährliche Brandung“ (1991) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:

Inhaltsangabe von „Gefährliche Brandung“ (1991) – worum es in dem Film geht?

An der Küste von L. A. sorgt eine Reihe von Banküberfällen für Unruhe. Das Besondere daran: Das Gangster-Quartett trägt bei seinen Coups Masken von ehemaligen US-Präsidenten – und verschwindet immer nach 90 Sekunden. Das FBI vermutet die Räuber in der Surfszene und beauftragt den sportlichen Jungagenten Johnny Utah (Keanu Reeves), sich bei den Wellenreitern umzuhören. Dabei begegnet er dem charismatischen Bodhi (Patrick Swayze) und freundet sich sogar mit ihm an …

Kritik/Meinung: Man würde meinen, dass Strand und Wellen entspannend wären, doch dieser Film lässt sowohl emotional wie auch actionmäßig die Wogen hoch gehen! In ihrem vierten Spielfilm setzte die spätere Oscarpreisträgerin Kathryn Bigelow („The Hurt Locker“) Action-Maßstäbe, die immer noch top anzusehen und um Welten besser als das enttäuschende 2015er-Remake sind.

„Gefährliche Brandung“ (1991) – jetzt für daheim kaufen!

„Gefährliche Brandung“ (1991) gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen *



PLATZ 7 der besten 90er-Actionthriller: „Im Körper des Feindes: Face/Off“ (1997)

Im Körper des Feindes: Face/Off (1997)

Steckbrief zu „Im Körper des Feindes: Face/Off“ (1997)

  • Originaltitel: Face/Off
  • Regie: John Woo
  • IMDb-Bewertung: 7,3/10

„Im Körper des Feindes: Face/Off“ (1997) – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Im Körper des Feindes: Face/Off“ (1997) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:

Inhaltsangabe von „Im Körper des Feindes: Face/Off“ (1997) – worum es in dem Film geht?

Seit einem Mordversuch an ihm – bei dem jedoch sein Sohn den Tod fand! – jagt FBI-Agent Sean Archer (John Travolta) den Terroristen Castor Troy (Nicolas Cage). Nach jahrelanger Hatz gelingt es ihm schließlich, ihn in einer spektakulären Aktion zu stellen. Dass der Bösewicht danach im Koma liegt, war nicht geplant, da Troy irgendwo in L. A. eine Bombe versteckt hat. Um diese zu finden, setzt Archer einen irren Plan um: Er lässt sich Troys Gesicht transplantieren (!) und ins Gefängnis einschleusen, um Castors inhaftierten Bruder Pollux (Alessandro Nivola) auszuhorchen. So weit, so gut – bis Castor aus dem Koma erwacht und sich Archers Antlitz „ankleben“ lässt …

Kritik/Meinung: Klingt abgefahren und ist es auch, aber von John Woo („Mission: Impossible II“) so genial in Szene gesetzt, dass das Actionballet einem auch heute noch den Atem raubt.

„Im Körper des Feindes: Face/Off“ (1997) – jetzt für daheim kaufen!

„Im Körper des Feindes: Face/Off“ (1997) gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen *



PLATZ 6 der besten 90er-Actionthriller: „Speed“ (1994)

Speed (1994)

Steckbrief zu „Speed“ (1994)

  • Originaltitel: Speed
  • Regie: Jan de Bont
  • IMDb-Bewertung: 7,3/10

„Speed“ (1994) – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Speed“ (1994) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:

Inhaltsangabe von „Speed“ (1994) – worum es in dem Film geht?

Nachdem Jack Traven (Keanu Reeves) dem verrückten Erpresser und Bombenleger Howard Payne (Dennis Hopper) scheinbar das Handwerk legen konnte, ersteht dieser von den „Toten“ auf und erpresst abermals die Stadt. Ein Linienbus wurde mit einer Bombe versehen, die hochgeht, sollte das Gefährt langsamer als 80km/h fahren. So brettert der Bus mit vollem Karacho durch die Innenstadt von L. A. und als der Chauffeur angeschossen wird, muss die mutige Passagierin Annie (Sandra Bullock) das Steuer übernehmen, während Jack versucht die Lage unter Kontrolle zu bringen …

Kritik/Meinung: Eine simple Idee, perfekt umgesetzt und adrenalingeladen inszeniert. Immer noch höllisch spannend – was man von der Fortsetzung „Speed 2 – Cruise Control“ (1997) nicht behaupten kann.

„Speed“ (1994) – jetzt für daheim kaufen!

„Speed“ (1994) gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen *



PLATZ 5 der besten 90er-Actionthriller: „The Rock – Fels der Entscheidung“ (1996)

The Rock – Fels der Entscheidung (1996)

Steckbrief zu „The Rock – Fels der Entscheidung“ (1996)

  • Originaltitel: The Rock
  • Regie: Michael Bay
  • IMDb-Bewertung: 7,4/10

„The Rock – Fels der Entscheidung“ (1996) – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „The Rock – Fels der Entscheidung“ (1996) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:

Inhaltsangabe von „The Rock – Fels der Entscheidung“ (1996) – worum es in dem Film geht?

General Francis X. Hummel (Ed Harris) und ein Trupp ausgesuchter Elite-GIs besetzen die einstige Gefängnisinsel Alcatraz, einen ganzen Schwung Touristen als Geiseln inklusive. Der entschlossene Hummel fordert von der US-Regierung 100 Mio. Dollar für die Familien seiner bei Geheimeinsätzen gefallenen Marines. Sonst will er die Bevölkerung von San Francisco mit Nervengasgranaten auslöschen. Biowaffenexperte Stanley Goodspeed (Nicolas Cage) soll Hummel gemeinsam mit einer Einheit von Navy-Seals stoppen. Allerdings benötigt das Team jemanden, der weiß, wie man unbemerkt in das Hochsicherheitsgefängnis hineinkommt. Daher wird der inhaftierte Spion John Patrick Mason (Sean Connery) geholt – er ist nämlich der einzige, der jemals aus Alcatraz fliehen konnte …

Kritik/Meinung: Einer der großen Actionblockbuster der 90er-Jahre, fetzt immer noch. Obendrein ist das mit Ironie versetzte Spiel von Sean Connery und Nicolas Cage ein wahres Vergnügen.

„The Rock – Fels der Entscheidung“ (1996) – jetzt für daheim kaufen!

„The Rock – Fels der Entscheidung“ (1996) gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen *



PLATZ 4 der besten 90er-Actionthriller: „Die totale Erinnerung – Total Recall“ (1990)

Die totale Erinnerung – Total Recall (1990)

Steckbrief zu „Die totale Erinnerung – Total Recall“ (1990)

  • Originaltitel: Total Recall
  • Regie: Paul Verhoeven
  • IMDb-Bewertung: 7,5/10

„Die totale Erinnerung – Total Recall“ (1990) – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Die totale Erinnerung – Total Recall“ (1990) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:

Inhaltsangabe von „Die totale Erinnerung – Total Recall“ (1990) – worum es in dem Film geht?

Im Jahr 2084 ist der Mars längst kolonialisiert. Bauarbeiter Doug Quaid (Arnold Schwarzenegger), der mächtige Muskeln und eine attraktive Ehefrau (Sharon Stone) hat, träumt immer wieder intensiv vom Roten Planeten; für eine Reise fehlt ihm aber das nötige Kleingeld. Also wendet er sich an die Firma Rekall, die virtuelle Trips zum fernen Ziel anbietet – dafür werden dem Kunden die gewünschten Erinnerungen implantiert. Die Rolle, die man darin spielt, kann man sich nach Belieben aussuchen. Doug entscheidet sich spaßhalber fürs Agentsein. Doch bei der Gehirnmanipulation geht etwas schief, und plötzlich ist der brave Hackler ein Gejagter. Er sieht sich mit seinem Spiegelbild konfrontiert, das ihn aufklärt: „Mach dich auf eine Überraschung gefasst. Du bist nicht du, du bist ich!“

Kritik/Meinung: Regisseur Paul Verhoeven („RoboCop“, „Starship Troopers“) hat den Film nach der Sci-Fi-Kurzgeschichte „Erinnerungen en gros“ von Philip K. Dick packend und zuweilen arg brutal umgesetzt. Ausstattung, Maske und Tricks waren seinerzeit für den Oscar nominiert. 2012 gab es ein Remake mit Colin Farrell in der Hauptrolle.

„Die totale Erinnerung – Total Recall“ (1990) – jetzt für daheim kaufen!

„Die totale Erinnerung – Total Recall“ (1990) gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen *



PLATZ 3 der besten 90er-Actionthriller: „Hard Boiled“ (1992)

Hard Boiled (1992)

Steckbrief zu „Hard Boiled“ (1992)

  • Originaltitel: Lat sau san taam
  • US-Titel: Hard Boiled
  • Regie: John Woo
  • IMDb-Bewertung: 7,7/10

„Hard Boiled“ (1992) – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Hard Boiled“ (1992) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:

Inhaltsangabe von „Hard Boiled“ (1992) – worum es in dem Film geht?

Inspektor „Tequila“ Yuen (Chow Yun-Fat) ist in Hong Kong einem Waffenschmuggelring auf der Spur. Als er einen Deal in einem Teehaus auffliegen lässt kommt es zu einer wilden Schießerei, bei der auch etliche Zivilisten und sein Freund und Partner Benny erschossen wird. Yuen kann seinen Mörder zwar kaltstellen, erfährt jedoch im Nachhinein, dass dieser ein verdeckter Ermittler war und erntet dafür heftige Kritik seines Vorgesetzten Superintendent Pang – der ihm den Fall entziehen will. Wieder ganz am Anfang lässt sich Yuen nicht beirren, haftet sich erneut an die Fersen der Verbrecher und kommt entdeckt dabei einige überraschende Verstrickungen …

Kritik/Meinung: Dass der Stil von Regisseur John Woo auch oft als „Action-Oper“ bezeichnet wird zeigt dieses Werk. Fein choreografierte Sequenzen treffen auf knallharte Action und dramatische Wendungen.

„Hard Boiled“ (1992) – jetzt für daheim kaufen!

„Hard Boiled“ (1992) gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen *



PLATZ 2 der besten 90er-Actionthriller: „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991)

Terminator 2 – Tag der Abrechnung (1991)

Steckbrief zu „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991)

  • Originaltitel: Terminator 2: Judgement Day
  • Regie: James Cameron
  • IMDb-Bewertung: 8,6/10

„Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991) – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:

Inhaltsangabe von „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991) – worum es in dem Film geht?

Im legendären Vorgänger (1984) war es den Maschinen aus dem Jahr 2029 nicht gelungen, Sarah Connor (Linda Hamilton), die Mutter des zukünftigen Anführers des menschlichen Widerstands, zu eliminieren. Jahre später versuchen es die Maschinen noch einmal und schicken ein neues Terminator-Modell (Robert Patrick) ins L. A. der 90er-Jahre, um John Connor (Edward Furlong) ins Jenseits zu befördern. Während der T-1000 sein Ziel ins Visier nimmt, reitet ein umprogrammiertes T-800-Modell in der Stadt der Engel ein. Die Kampfmaschine auf zwei Beinen (Arnold Schwarzenegger) sieht zwar aus wie der Killer-Terminator aus Teil eins, soll John aber beschützen. Ein ungleiches Duell, denn der T-1000 ist dem Cyborg-Auslaufmodell technisch um Lichtjahre voraus …

Kritik/Meinung: Der erste Film mit einem Budget jenseits der 100-Mio.-Dollar-Marke hat bereits über 30 Jahre auf dem Buckel, die Spezialeffekte und die atemlose Action wirken aber auch heute noch erstaunlich frisch. Ein moderner Klassiker, weil auch Story und Figuren perfekt funktionieren – und Österreich-Export Arnold Schwarzenegger manifestierte in seiner wohl ikonischsten Rolle seinen Ruf als Actionstar. Die „Terminator“-Saga umfasst mittlerweile sechs Spielfilme, sowie eine Serie.

„Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991) – jetzt für daheim kaufen!

„Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991) gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen *



PLATZ 1 der besten 90er-Actionthriller: „Matrix“ (1999)

Matrix (1999)

Steckbrief zu „Matrix“ (1999)

„Matrix“ (1999) – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Matrix“ (1999) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:

Inhaltsangabe von „Matrix“ (1999) – worum es in dem Film geht?

Thomas Anderson (Keanuu Reeves) ist sich sicher, dass sich hinter der scheinbaren Realität mehr verbirgt. Tagsüber arbeitet er als Programmierer bei einer Softwarefirma, doch nachts ist er als Hacker Neo auf der Spur des mysteriösen Morpheus (Laurence Fishburne) und der Wahrheit über die sogenannte „Matrix“ – einer Art Parallelwelt. Nachdem er eines Tages von der undurchsichtigen Trinity (Carrie-Anne Moss) kontaktiert wird, die ihm verspricht, die Wahrheit über die Natur seiner Realität zu enthüllen, steht er vor einer folgenschweren Entscheidung …

Kritik/Meinung: „Matrix“ ist mehr als nur ein Film. Die Konzepte von virtueller Realität und künstlicher Intelligenz haben sich so dermaßen ins kollektive Gedächtnis eingebrannt, dass sie inzwischen nicht mehr wegzudenken sind. Was hier Ende der 90er-Jahre auf visueller Ebene abgefeuert wurde, kann sich auch heute noch sehen lassen und lässt seine Zuschauer:innen die Natur der Realität hinterfragen. Die „Matrix“-Saga umspannt insgesamt vier Teile, wobei das Original bis dato unerreicht geblieben ist.

„Matrix“ (1999) – jetzt für daheim kaufen!

„Matrix“ (1999) gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen *


*Die mit Sternchen gekennzeichneten Links und JustWatch-Widgets sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt tv-media.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für den Benutzer bzw. Käufer verändert sich der Preis nicht.

Top Storys
Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in ... Hollywood“ (u. a. mit Leonardo DiCaprio und Brad Pitt) spielt es am 30. Mai um 22.15 Uhr auf ZDF

Das Spielfilm-Service von TV-MEDIA – jede Woche neu!

Alle TV-Premieren für die Programmwoche vom 28. 5. bis 3. 6. 2022

Top Storys
TV-MEDIA Streaming – Jede Woche das volle Streaming-Programm!

TV-MEDIA Streaming – Jede Woche das volle Streaming-Programm!

Bei uns suchen Sie nicht nach dem besten Programm von Netflix, Amazon, Disney, Apple & Co – bei uns finden Sie es einfach!

Top Storys
STREAMINGPLANER für Serien- und Staffelstarts!

STREAMINGPLANER für Serien- und Staffelstarts!

Welche Serien und Staffeln bei Netflix, Amazon Prime, Disney+ & Co zu sehen sind

Top Storys
TV-SERIENPLANER: Serienstarts im Free- und Pay-TV auf einen Blick!

TV-SERIENPLANER: Serienstarts im Free- und Pay-TV auf einen Blick!

Welche Serien und Staffeln wo und wann im linearen Fernsehen zu sehen sind

Top Storys
STREAMINGPLANER für Filme und Dokus!

STREAMINGPLANER für Filme und Dokus!

Welche Filme und Dokus bei Netflix, Amazon Prime, Disney+ & Co zu sehen sind

Top Storys
Die kultigsten Science-Fiction-Filme aller Zeiten

Die kultigsten Science-Fiction-Filme aller Zeiten

Die 15 kultigsten Sci-Fi-Movies im ultimativen Ranking - u. a. mit „Zurück in die Zukunft“, „Star Wars“, „Matrix“ und „Inception“