Zero Fucks Given: Diese 40 Filme strapazieren das böse F-Wort gewaltig über!

Zero Fucks Given: Diese 40 Filme strapazieren das böse F-Wort gewaltig über!

Der Gebrauch des Wortes „Fuck“ ist im prüden Amerika nach wie vor sehr umstritten. Während es für bestimmte Altersklassen Filmvorschriften gibt, die dem Schimpfwort einen Riegel vorschieben, pfeifen manche Regisseure auf alle Konventionen und lassen das böse F-Wort nur so auf ihr Publikum herabregnen. Die 40 obszönsten Filme mit dem häufigsten Gebrauch des Wortes – inklusive Zähler und Gebrauch pro Minute!

Dass es hinter den Vorhängen Hollywoods dreckig zugeht, weiß man nicht erst seit dem Harvey-Weinstein-Skandal! Nach außen hin gibt sich die amerikanische Filmszene immer wieder gerne prüde – Nacktszenen, Busenblitzer und Co gelten dort im Allgemeinen als verpönt –, Waffen und Drogen finden jedoch nur zu gerne ihren Weg in die diversen US-Streifen.

Keine nackte Haut – aber Waffen sind okay!

Auch für den Gebrauch des bösen „F-Wortes“ (die Rede ist von „Fuck“) gelten gesonderte Regeln: So dürfen es Filme „ab 12 Jahren“ nur einmal während der gesamten Laufzeit gebrauchen – andernfalls gibt’s die Altersfreigabe nicht! Eine Herausforderung, die sich Filmemacher immer wieder gerne zunutze machen, um besonders großen Nachhall zu erzeugen, wie u. a. auch in dieser Reportage gezeigt wird:

The Art of the PG-13 F-Bomb

„Fuck“ so weit das Auge reicht!

Mit einem PG-13-Rating sind die nachfolgenden Filme auf jeden Fall nicht durchgekommen: hier werden die Fucks fast schon überstrapaziert! Nichtsdestotrotz eine spannende Geschichte, denn wer bisher dachte, dass in dieser Kategorie Regisseure wie Quentin Tarantino oder Martin Scorsese Spitzenreiter sind, der irrt! Viel Vergnügen mit der nachfolgenden Liste …

Ranking in aufsteigender Reihenfolge, sortiert nach der Gesamtzahl an Fucks.

Platz 40) Goon – Kein Film für Pussies (2011)

Goon – Kein Film für Pussies (2011)

  • Regie: Michael Dowse
  • Originaltitel: Goon
  • Gesamtzahl an Fucks: 231
  • Filmlänge: 92 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,51
  • IMDb-Bewertung: 6,8/10

Wer Goon – Kein Film für Pussies (2011) streamt:

Worum es in Goon – Kein Film für Pussies geht:

Doug Glatt (Seann William Scott) ist ein Bilderbuchversager: Job und Freundin hat er beides nicht und auch sonst steigt der gutmütige Kerl von einem Fettnäpfchen ins nächste. Als sein bester Freund Pat (Jay Baruchel) bei einem Eishockeyspiel in eine Schlägerei verwickelt wird, geht Doug ohne mit der Wimper zu zucken dazwischen und lässt die Fäuste sprechen. Offenbar auf ziemlich imposante Art und Weise, wie auch der Coach der Hockeyteams feststellt – und Doug als „Goon“ engagiert. Seine neue Aufgabe: auf dem Feld aufräumen und den Angriffsspieler zu decken. Zwar muss er dafür erst einmal Eislaufen lernen, doch das wird neben all dem Gedresche bald sowieso zur Nebensache. Ob es Doug schafft, die zerrüttete Mannschaft gar in die NHL zu katapultieren? Bei einem wichtigen Spiel könnte er das schaffen, muss sich allerdings dem gnadenlosen Ross Rhea (herrlich gemein: Liev Schreiber) stellen, der bereits unzählige Liter Blut über das Spielfeld verspritzt hat … Die wahre Geschichte eines jungen Mannes, der in der NHL Karriere macht - nur, weil er Gegner tüchtig verprügeln kann! Ziemlich derb, aber mit dem Herz am rechten Fleck. Die Fortsetzung (Goon: Last of the Enforcers, 2017) ist übrigens noch blutiger!

Goon – Kein Film für Pussies gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 39) True Romance (1993)

True Romance (1993)

  • Regie: Tony Scott
  • Originaltitel: True Romance
  • Gesamtzahl an Fucks: 234
  • Filmlänge: 118 Minuten
  • Fuck/Minute: 1,98
  • IMDb-Bewertung: 7,9/10

Worum es in True Romance geht:

Detroit: An seinem Geburtstag lernt Einzelgänger Clarence (Christian Slater) im Kino Alabama (Patricia Arquette) kennen. Sie landen im Bett, Tags darauf gesteht sie ihm allerdings, dass sie ein Callgirl ist und von Clarences Boss als „Geburtstagsgeschenk“ gebucht wurde. Ihrer Liebe sind allerdings keine Grenzen gesetzt und bald darauf heiraten sie. Klingt nach einer schönen Geschichte, wäre da nicht Alabamas brutaler Zuhälter Drexl (Gary Oldman). Es kommt zur Auseinandersetzung zwischen Clarence und Drexl – in deren Verlauf unbeabsichtigt auch ein Koffer voller Kokain den Besitzer wechselt und eine Verkettung von schrägen Aufeinandertreffen auslöst. Denn: Um den Stoff wieder loszuwerden, beschließen Clarence und sein Spezi Dick (Michael Rapaport), das Rauschgift in Los Angeles zu verticken – nichtsahnend, dass es eigentlich für den Handel mit der Mafia bestimmt war und den stinksauren Mobster Vincenzo (Christopher Walken) auf den Plan ruft … Wer beim Durchlesen dieser Zeilen nun an Filme wie Pulp Fiction denkt, liegt goldrichtig: das Drehbuch kommt von keinem Geringeren als Quentin Tarantino, und Regisseur Tony Scott (Top Gun, Last Boy Scout) hat es nicht minder kompromisslos inszeniert. Stellenweise zwar arg übertrieben, aber definitiv mordsunterhaltsam!

True Romance gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 38) Black Mass (2015)

Black Mass (2015)

  • Regie: Scott Cooper
  • Originaltitel: Black Mass
  • Gesamtzahl an Fucks: 234
  • Filmlänge: 123 Minuten
  • Fuck/Minute: 1,90
  • IMDb-Bewertung: 6,9/10

Wer Black Mass (2015) streamt:

Worum es in Black Mass geht:

Gangsterboss James „Whitey“ Bulger (Johnny Depp) kennt keine Skrupel und scheut auch nicht davor zurück, Leute eigenhändig wahlweise zu erwürgen oder zu erschießen. Wer sich dem Paten von Boston in den Weg stellt, landet als Leiche im Fluss. An seinem steilen Aufstieg, der Mitte der 1970er Jahre beginnt, ist das FBI allerdings alles andere als unbeteiligt: Bulgers Jugendfreund Agent John Connolly (Joel Edgerton) will mit seiner Hilfe die italienische Mafia loswerden, von der die Stadt damals tyrannisiert wird. Das gelingt zwar auch, doch Bulger baut daneben ungeniert sein eigenes kriminelles Imperium auf. Neben der Rückendeckung durch die Gesetzeshüter ist es auch nicht ungünstig, dass Whiteys jüngerer Bruder Bill (Benedict Cumberbatch) als einflussreicher Senator die Geschicke Bostons lenkt … Johnny Depp brilliert in dem auf Fakten beruhenden Old-School-Gangsterdrama, aber auch Edgerton und Cumberbatch liefern tolle Darbietungen. Im Abspann sind übrigens Originalaufnahmen mit den echten Gaunern zu sehen.

Black Mass gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 37) Imperium – Zwei Welten prallen aufeinander (2002)

Imperium – Zwei Welten prallen aufeinander (2002)

  • Regie: Franc Reyes
  • Originaltitel: Empire
  • Gesamtzahl an Fucks: 236
  • Filmlänge: 90 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,62
  • IMDb-Bewertung: 6,0/10

Wer Imperium – Zwei Welten prallen aufeinander (2002) streamt:

Worum es in Imperium – Zwei Welten prallen aufeinander geht:

Die Drogenszene von New York ist in vier Sektionen unterteilt, sie alle werden allerdings vom selben Syndikat mit Stoff beliefert. Victor Rosa (John Leguizamo), ein Gangster aus der South Bronx, verdient seine Brötchen als Heroindealer mit seiner eigenen Mixtur „Imperium“, träumt allerdings schon länger vom Ausstieg aus der Szene und möchte sich mit seiner Freundin Carmen (Delilah Cotto) zurückziehen. Als er auf einer Party von einem lukrativen Geschäft erfährt, willigt Victor ein, doch noch einen letzten Deal über die Bühne zu bringen. Nichtsahnend, dass er sich damit zur Zielscheibe des Syndikats macht und sein eigenes Todesurteil unterschrieben hat … Zwar nicht wirklich ein „guter“ Film, aber definitiv harte Kost rund um das Drogenmilieu – mit einem ziemlich unschönen Ende.

Imperium – Zwei Welten prallen aufeinander gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 36) Departed – Unter Feinden (2006)

Departed – Unter Feinden (2006)

  • Regie: Martin Scorsese
  • Originaltitel: The Departed
  • Gesamtzahl an Fucks: 237
  • Filmlänge: 151 Minuten
  • Fuck/Minute: 1,57
  • IMDb-Bewertung: 8,5/10

Wer Departed – Unter Feinden (2006) streamt:

Worum es in Departed – Unter Feinden geht:

Billy Costigan (Leonardo DiCaprio) wird direkt von der Polizeischule rekrutiert und übernimmt einen streng geheimen verdeckten Einsatz: Im Auftrag von Captain Queenan (Martin Sheen) und Sergeant Dignam (Mark Wahlberg) soll er das Syndikat des irischen Mafia-Bosses Costello (Jack Nicholson) unterwandern.Tatsächlich gelingt es ihm, das Vertrauen des Gangsters zu gewinnen – der mit Colin Sullivan (Matt Damon) seinerseits einen Spitzel bei der Polizei eingeschleust hat. Als sowohl bei der Polizei als auch bei den Gangstern der Verdacht aufkommt, dass es in den jeweiligen Organisationen eine undichte Stelle gibt, wird die Sache ungemütlich … Martin Scorseses Remake des herausragenden Hongkong-Thrillers Infernal Affairs (2002): erstklassig besetzt, atmosphärisch dicht und mit vier Oscars – u. a. als bester Film – ausgezeichnet.

Departed – Unter Feinden gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 35) Der blutige Pfad Gottes (1999)

Der blutige Pfad Gottes (1999)

  • Regie: Troy Duffy
  • Originaltitel: The Boondock Saints
  • Gesamtzahl an Fucks: 239
  • Filmlänge: 108 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,21
  • IMDb-Bewertung: 7,8/10

Wer Der blutige Pfad Gottes (1999) streamt:

Worum es in Der blutige Pfad Gottes geht:

In Boston töten die Brüder Murphy (Norman Reedus) und Connor MacManus (Patrick Flanery) eher aus Versehen zwei russische Mafiosi – eine herrlich schräge Szene, bei der u. a. ein Klo vom Himmel fällt! Von den Medien und irischstämmigen Einwohnern werden sie als Helden gefeiert und beschließen, fortan mit weiteren Gangstern aufzuräumen. Doch sie haben die Rechnung ohne FBI-Mann Paul Smecker (Willem Dafoe) gemacht, der sich ihnen an die Fersen heftet und nicht eher ruht, bis er die beiden entweder hinter schwedische Gardinen gebracht hat, oder anderweitig aus dem Verkehr ziehen kann … Einer von vielen brutal-makabren Thrillern à la Tarantino: überdreht-geschmacklos, aber nie fad. Regisseur Duffy drehte jahrelang keinen weiteren Film mehr, erst 2009 kam die nicht minder zimperliche Fortsetzung (Der blutige Pfad Gottes 2). Sein jäher Fall in Hollywood ist übrigens auch Gegenstand der Doku Overnight (2003).

Der blutige Pfad Gottes gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 34) Free Fire (2016)

Free Fire (2016)

  • Regie: Ben Wheatley
  • Originaltitel: Free Fire
  • Gesamtzahl an Fucks: 240
  • Filmlänge: 90 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,67
  • IMDb-Bewertung: 6,4/10

Wer Free Fire (2016) streamt:

Worum es in Free Fire geht:

Boston, 1978: In einer verlassenen Lagerhalle soll ein großes Waffengeschäft über die Bühne gehen. Vor Ort trifft sich Waffenschieber Vernon (Sharlto Copley) mit den Zwischenhändlern Ord (Armie Hammer) und Justine (Brie Larson), als Abnehmer betreten die IRA-Terroristen Chris (Cillian Murphy) und Frank die Szenerie. Zudem hat jede Partei noch ein paar zwielichtige Handlanger mitgebracht. Die Stimmung unter den Beteiligten ist von Beginn an latent aggressiv und angespannt. Trotzdem läuft der Deal anfangs professionell ab. Doch dann kommt es zu einem Missverständnis zwischen den Geschäftspartnern, einer der Anwesenden verliert die Nerven – und schon entlädt sich ein Shootout, der es in sich hat … Zugegeben, der Plot passt auf einen Bierdeckel und im Grund hat Regisseur Ben Wheatley (Rebecca) eine fast 90-minütige Schießerei inszeniert. Das klingt aber nur fad: das 70er-Jahre Setting ist großartig dreckig, die Besetzung hervorragend, die Figuren sind schräg, die Dialoge witzig und die Gewalt herrlich überdreht. Regie-Zampano Martin Scorsese war vom Skript derart begeistert, dass er als ausführender Produzent tätig wurde. Eine furiose, blutige Bleioper mit Kultpotenzial!

Free Fire gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 33) Do the Right Thing (1989)

Do the Right Thing (1989)

  • Regie: Spike Lee
  • Originaltitel: Do the Right Thing
  • Gesamtzahl an Fucks: 240
  • Filmlänge: 120 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,00
  • IMDb-Bewertung: 8,0/10

Wer Do the Right Thing (1989) streamt:

Worum es in Do the Right Thing geht:

Ein brütend heißer Tag in Bedford-Stuyvesant, einem der ärmsten Viertel in Brooklyn. Hier betreibt der Italo-Amerikaner Sal (Danny Aiello) mit seinen beiden Söhnen eine Pizzeria. Von der schwarzen Bevölkerungsmehrheit wird er akzeptiert, so arbeitet der Afroamerikaner Mookie (Regisseur Spike Lee) für ihn, doch das Zusammenleben von Schwarzen, Weißen, Latinos und Asiaten ist von Spannungen geprägt, die Explosion des Pulverfasses scheint täglich zum Greifen nahe zu sein. Und tatsächlich: Eines Tages kommt es in Sals Pizzeria zu einer wilden Prügelei, an der sich das halbe Viertel beteiligt. Als die Cops auftauchen, löst das eine Tragödie aus … Am Anfang eine leichtfüßige Sozialkomödie mit skurrilen Figuren, verwandelt sich der Streifen in eine beklemmend realistische Gewaltstudie. Bei den Oscars 1990 wurde Spike Lees Fast-Meisterwerk quasi übergangen, nur Danny Aiello und das Drehbuch wurden nominiert. Bei der Verleihung sorgte Kim Basinger für Aufregung, als sie live auf der Bühne die Nominierungen für den Besten Film ansagte, aber explizit das Fehlen von Do the Right Thing erwähnte.

Do the Right Thing gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 32) Jay und Silent Bob schlagen zurück (2001)

Jay und Silent Bob schlagen zurück (2001)

  • Regie: Kevin Smith
  • Originaltitel: Jay and Silent Bob Strike Back
  • Gesamtzahl an Fucks: 248
  • Filmlänge: 104 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,38
  • IMDb-Bewertung: 6,8/10

Wer Jay und Silent Bob schlagen zurück (2001) streamt:

Worum es in Jay und Silent Bob schlagen zurück geht:

Eigentlich sind Jay (Jason Mewes) und Silent Bob (Kevin Smith) ziemlich gechillte Typen – eine Nachricht ihres Kumpels Holden, lässt sie allerdings auszucken: Ausgerechnet Miramax Films (die übrigens auch den Vertrieb dieses Films übernahmen, Anm.) sollen den Kultcomic „Bluntman and Chronic“ verfilmen, für den die beiden die Vorlage lieferten. Mit hippen Jungstars in den Hauptrollen, und ohne Jay und Silent Bob dafür auch nur einen Cent zu geben. Das können sie so nicht auf sich sitzen lassen und brechen in Richtung Hollywood auf, um den Filmbonzen die Meinung zu geigen … Comicjunkie Kevin Smith inszeniert eine krude Odyssey, die allerdings nur so vor Ideenreichtum übersprudelt und zahlreiche Gastauftritte und Easter Eggs (Geheimbotschaften für Fans) bereithält. Übrigens der fünfte Teil von Smiths sogenannter New-Jersey-Chronologie, zu der u. a. auch Clerks (1994), Mallrats (1995) und Dogma (1999) zählen.

Jay und Silent Bob schlagen zurück gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 31) Pulp Fiction (1994)

Pulp Fiction (1994)

  • Regie: Quentin Tarantino
  • Originaltitel: Pulp Fiction
  • Gesamtzahl an Fucks: 265
  • Filmlänge: 154 Minuten
  • Fuck/Minute: 1,72
  • IMDb-Bewertung: 8,9/10

Wer Pulp Fiction (1994) streamt:

Worum es in Pulp Fiction geht:

Die Geldeintreiber Vincent (John Travolta) und Jules (Samuel L. Jackson) stehen in Diensten von Unterweltcapo Wallace (Ving Rhames) und erledigen für ihren Boss jede noch so blutige Drecksarbeit. Als Vincent jedoch versehentlich einem Mann in ihrem Auto den Kopf zerschießt, müssen die beiden Gangster Mr. Wolf (Harvey Keitel), einen Cleaner für problematische Situationen, rufen, um die Sache zu bereinigen. So richtig heikel wird es für Vincent aber, als er Mia (Uma Thurman), die Ehefrau des Chefs, ausführen soll. Die heiße Braut hat nämlich einen gefährlichen Hang zu allerlei illegalen Substanzen. Der ausgebrannte Boxer Butch (Bruce Willis) hat derweil ganz andere Sorgen: Er soll für Wallace einen Kampf verlieren, setzt aber bei einem Wettbüro viel Geld auf seinen eigenen Sieg und schlägt seinen Gegner nieder. Anschließend muss er fliehen und findet sich wenig später mit Wallace in einem Folterkeller wieder … Brillant verschachtelt, mit grenzgenialen Dialogen und saucoolen Darstellern: Quentin Tarantinos Gangster-Farce gilt als Hommage an die Schundliteratur und markierte den Durchbruch des Ausnahmeregisseurs. Für das Drehbuch gab’s damals zu Recht auch einen Oscar!

Pulp Fiction gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 30) Reservoir Dogs – Wilde Hunde (1992)

Reservoir Dogs – Wilde Hunde (1992)

  • Regie: Quentin Tarantino
  • Originaltitel: Reservoir Dogs
  • Gesamtzahl an Fucks: 269
  • Filmlänge: 99 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,72
  • IMDb-Bewertung: 8,3/10

Wer Reservoir Dogs – Wilde Hunde (1992) streamt:

Worum es in Reservoir Dogs – Wilde Hunde geht:

Alles beginnt damit, dass acht Männer in einem Restaurant sitzen und äußerst angeregt über den Madonna-Song „Like A Virgin“ und die Sinnhaftigkeit von Trinkgeldern diskutieren. Wir wohnen dem letzten Treffen einer Diebesbande vor einem Diamantenraub bei: Gangster Joe Cabot (Lawrence Tierney) und sein Sohn Eddie (Chris Penn) haben sechs Kriminelle (u. a. Harvey Keitel, Michael Madsen und Tim Roth) engagiert, um einen Juwelier zu überfallen. Die sechs Männer kennen sich nicht und dürfen einander nur mit ihren Decknamen anreden. Doch der Coup endet in einem Blutbad: Jemand hat vorab die Polizei informiert. Einer der Gangster wird getötet, der Rest der Truppe schafft es gerade noch in eine verlassene Lagerhalle – wo jeder den anderen beschuldigt, der Maulwurf zu sein … Furioses, brutales, hervorragend gespieltes Gangsterdrama um Ehre und Verrat. Der knallharte Streifen ist definitiv nichts für Kinder!

Reservoir Dogs – Wilde Hunde gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 29) Gesetz der Straße – Brooklyn’s Finest (2009)

Gesetz der Straße – Brooklyn’s Finest (2009)

  • Regie: Antoine Fuqua
  • Originaltitel: Brooklyn's Finest
  • Gesamtzahl an Fucks: 270
  • Filmlänge: 132 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,04
  • IMDb-Bewertung: 6,7/10

Wer Gesetz der Straße – Brooklyn’s Finest (2009) streamt:

Worum es in Gesetz der Straße – Brooklyn’s Finest geht:

Nur noch sieben Tage trennen den ausgebrannten Streifenpolizisten Eddie (Richard Gere) von der Pensionierung. Der alte Hase, der auf jegliches Risiko verzichtet, kriegt nun noch einen Heißsporn als Partner zugeteilt. Der Dienst in der Drogeneinheit hat Sal (Ethan Hawke) mittlerweile abstumpfen lassen. Er killt Ganoven und klaut Drogengeld, um seiner Familie ein besseres Leben zu ermöglichen. Indes soll Undercoverbulle Tango (Don Cheadle) einen Drogenbaron ausliefern. Noch ahnen die Cops nicht, dass ihr Schicksal unheilvoll miteinander verwoben ist … Düsteres, nicht vollends überzeugendes Copdrama; ist aber famos gespielt!

Gesetz der Straße – Brooklyn’s Finest gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 28) State Property 2 (2005)

State Property 2 (2005)

  • Regie: Damon Dash
  • Originaltitel: State Property 2
  • Gesamtzahl an Fucks: 271
  • Filmlänge: 94 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,88
  • IMDb-Bewertung: 4,6/10

Wer State Property 2 (2005) streamt:

Worum es in State Property 2 geht:

Als Drogenboss Beans (Beanie Sigel) aus Philadelphia ins Kittchen wandert, will sich die Konkurrenz dessen Bezirk unter den Nagel reißen. Mit Beans’ loyalen Mitarbeitern konnten die Gangster allerdings nicht rechnen und als der Pate selbst auf Grund eines Formfehlers aus der Haft entlassen wird, schneit es Kokain vom Himmel und die Straßen färben sich blutrot … Völlig uninnovativ wird hier das Thema Bandenkrieg nach den Regeln des Genres abgespult. Lediglich ein paar Gastauftritte (u. a. von Kanye West und Nicole Wray) sorgen vielleicht für Pluspunkte beim Hip-Hop-affineren Publikum. Ansonsten echt kein guter Film!

State Property 2 gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 27) Bully – Diese Kids schockten Amerika (2001)

Bully – Diese Kids schockten Amerika (2001)

  • Regie: Larry Clark
  • Originaltitel: Bully
  • Gesamtzahl an Fucks: 274
  • Filmlänge: 114 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,40
  • IMDb-Bewertung: 6,9/10

Wer Bully – Diese Kids schockten Amerika (2001) streamt:

Worum es in Bully – Diese Kids schockten Amerika geht:

In einer bürgerlichen Vorstadt in Florida: Der 16-jährige Bobby (Nick Stahl) genießt es, seine Freunde zu lenken und zu dominieren. Vor allem sein Kumpel Marty (Brad Renfro) ist ihm völlig ausgeliefert und wird regelmäßig von ihm gedemütigt. Als sich Bobby jedoch an Martys Freundin Lisa (Rachel Miner) vergreift und sie vergewaltigt, beschließt die stets zugedröhnte Clique, Bobbys Treiben ein blutiges Ende zu setzen … Kids-Regisseur Larry Clarks trostlose, in voyeuristischen Bildern gefilmte Sicht auf die US-Jugend. Nach einer wahren Geschichte!

Bully – Diese Kids schockten Amerika gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 26) Cherry – Das Ende aller Unschuld (2021)

Cherry – Das Ende aller Unschuld (2021)

  • Regie: Anthony & Joe Russo
  • Originaltitel: Cherry
  • Gesamtzahl an Fucks: 276
  • Filmlänge: 140 Minuten
  • Fuck/Minute: 1,97
  • IMDb-Bewertung: 6,6/10

Wer Cherry – Das Ende aller Unschuld (2021) streamt:

Worum es in Cherry – Das Ende aller Unschuld geht:

Cherry (Tom Holland) ist ein verstörter Charakter, der vom Abbruch des Colleges bis zum Dienst im Irak als Sanitäter in der Armee abdriftet und nur durch seine einzige wahre Liebe Emily (Ciara Bravo) Halt findet. Als Cherry als Kriegsheld nach Hause zurückkehrt, kämpft er mit den Dämonen einer nicht diagnostizierten posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) und stürzt in die Drogensucht, wobei er sich mit einer Schar von verkommenen Außenseitern umgibt. Um seine Sucht zu finanzieren, wendet sich Cherry dem Bankraub zu und bringt dabei seine Beziehung zu Emily in die Brüche … Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Nico Walker, kann Spider-Man Tom Holland in diesem, von Apple TV+ produzierten, Streifen endlich zeigen, was wirklich in ihm steckt!


Platz 25) Jarhead – Willkommen im Dreck (2005)

Jarhead – Willkommen im Dreck (2005)

  • Regie: Sam Mendes
  • Originaltitel: Jarhead
  • Gesamtzahl an Fucks: 278
  • Filmlänge: 123 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,26
  • IMDb-Bewertung: 7,0/10

Wer Jarhead – Willkommen im Dreck (2005) streamt:

Worum es in Jarhead – Willkommen im Dreck geht:

Scharfschütze und Albert-Camus-Leser Anthony „Swoff“ Swofford (Jake Gyllenhaal) landet nach beinharter Ausbildung unter Sergeant Sykes (Jamie Foxx) mit Tausenden anderen Marines in der Wüste am Persischen Golf, um auf den Einsatz gegen den Irak zu warten. Doch der Erste Golfkrieg war, wie man heute weiß, keiner, der am Boden geführt wurde, sondern vielmehr mit Kampfjets, Raketen und intelligenten Bomben. Die wegen ihrer kahlgeschorenen Schädel Jarheads (Topfköpfe) genannten Soldaten vertreiben sich die Zeit bis zu ihrem Einsatz, indem sie sich in den heißen Sand eingraben, in voller Montur und mit Gasmasken Football spielen, Liebeskummer wälzen, exerzieren und masturbieren. Einige Monate vergehen, in denen sich eine explosive Stimmung aus Frust und Aggression in den GIs aufbaut – bis es endlich losgeht … Der Krieg als sinnentleerte Warterei in der Wüste: Oscargewinner Sam Mendes (American Beauty) inszenierte bewegend, zum Nachdenken anregend und authentisch nach dem autobiografischem Buch von Anthony Swofford.

Jarhead – Willkommen im Dreck gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 24) Dirty (2005)

Dirty (2005)

  • Regie: Chris Fisher
  • Originaltitel: Dirty
  • Gesamtzahl an Fucks: 280
  • Filmlänge: 97 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,89
  • IMDb-Bewertung: 5,6/10

Wer Dirty (2005) streamt:

Worum es in Dirty geht:

Einst gehörten sie selber zu den Bösen: Die beiden schwarzen Cops Armando Sancho (Clifton Collins Jr.) und Salim Adel (Cuba Gooding Jr.) stammen aus dem Ghetto von Los Angeles, doch jetzt arbeiten sie für eine Undercover-Spezialeinheit zur Bekämpfung von Bandenkriminalität beim LAPD. Doch während Armando sich seiner Verantwortung voll bewusst ist, zieht sein skrupelloser Partner Salim mit konfiszierten Drogen ein Geschäft auf … Hart, zynisch, desillusionierend – Training Day (Denzel Washington) lässt grüßen! Grandioser Soundtrack.

Dirty gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 23) The Big Lebowski (1998)

The Big Lebowski (1998)

  • Regie: Joel & Ehan Coen
  • Originaltitel: The Big Lebowski
  • Gesamtzahl an Fucks: 281
  • Filmlänge: 117 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,40
  • IMDb-Bewertung: 8,1/10

Wer The Big Lebowski (1998) streamt:

Worum es in The Big Lebowski geht:

Hektik passt nicht ins Leben von Jeff Lebowski (Jeff Bridges) alias Dude – ebenso wie ein geregelter Job. Lieber geht er mit seinen Freunden Walter (John Goodman) und Donny (Steve Buscemi) zum Bowlen oder nippt an seinem Lieblingsdrink, einem White Russian. Mit dem gepflegten Nichtstun ist es aber vorbei, als eines Tages Schuldeneintreiber in der Wohnung des Dude stehen, den Kopf des Althippies in die Klomuschel tauchen und auf seinen Teppich pinkeln – und zwar weil sie ihn mit einem reichen Namensvetter verwechselt haben! Dem Dude ist klar: Er will Schadenersatz von Millionär Lebowski. „Dieser Scheißkerl soll mir den bekackten Teppich bezahlen!“ Der andere Lebowski ist zwar schnell gefunden, doch das ist erst der Anfang der grotesken Verwicklungen … Jeff Bridges als potrauchender, sandalen-und bademanteltragender Althippie ist absoluter Kult. Auch sonst lebt das cineastische Highlight der Coen-Brüder in erster Linie von seinen schrägen Charakteren – allen voran der herrliche John Goodman und John Turturro als Jesus (der mit Jesus Rolls – Niemand verarscht Jesus 2019 sogar sein eigenes Spin-off-Movie auf den Leib geschneidert bekam).

The Big Lebowski gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 22) Malcolm & Marie (2021)

Malcolm & Marie (2021)

  • Regie: Sam Levinson
  • Originaltitel: Malcolm & Marie
  • Gesamtzahl an Fucks: 289
  • Filmlänge: 106 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,73
  • IMDb-Bewertung: 6,7/10

Wer Malcolm & Marie (2021) streamt:

Worum es in Malcolm & Marie geht:

Malcolm (John David Washington) und Marie (Zendaya) kommen von einer Premierenparty heim. Während seine Lebensgefährtin gleich im Bad verschwindet, dreht Malcolm Musik auf und tanzt leicht betrunken durchs Wohnzimmer. Sein Film wurde von Publikum und Presse gefeiert und wird ihm als Regisseur den ersehnten Karrieredurchbruch bescheren. Aber Marie hat keine Lust zu feiern. Malcolm hat sich in seiner Dankesrede bei aller Welt bedankt – nur bei ihr nicht … Regisseur Sam Levinson gelang ein mitreißendes, kammerspielartiges und famos gespieltes Beziehungsdrama in stilvollen Schwarz-Weiß-Bildern.


Platz 21) Das Gesetz der Ehre (2008)

Das Gesetz der Ehre (2008)

  • Regie: Gavin O'Connor
  • Originaltitel: Pride and Glory
  • Gesamtzahl an Fucks: 291
  • Filmlänge: 130 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,24
  • IMDb-Bewertung: 6,6/10

Wer Das Gesetz der Ehre (2008) streamt:

Worum es in Das Gesetz der Ehre geht:

Familientradition: Francis Tierney sen. (Jon Voight) ist New Yorker Polizeichef a. D., sein älterer Sohn Francis jr. (Noah Emmerich) Leiter einer Antidrogeneinheit, der jüngere Ray (Edward Norton) beim FBI, und auch Schwiegersohn Jimmy (Colin Farrell) hat eine Dienstmarke. Als bei einer Razzia vier Cops gekillt werden, ist die Wut groß. Ray übernimmt die Ermittlungen – und ist bald mit Korruption in den eigenen Reihen konfrontiert … Das große Plus sind die Stars, aber die vielen Klischees trüben das Vergnügen. Regisseur Gavin O’Connor (The Accountant) ist übrigens selbst Sohn eines New Yorker Cops.

Das Gesetz der Ehre gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 20) Made (2001)

Made (2001)

  • Regie: Jon Favreau
  • Originaltitel: Made
  • Gesamtzahl an Fucks: 291
  • Filmlänge: 94 Minuten
  • Fuck/Minute: 3,09
  • IMDb-Bewertung: 6,4/10

Worum es in Made geht:

Die Kumpels Bobby (Jon Favreau) und Ricky (Vince Vaughan) bekommen von Gangsterboss Max (gespielt von „Columbo“ Peter Falk) den Auftrag, eine Geldübergabe in New York durchzuführen – es muss Geld gewaschen werden. Damit wären sie endlich auch vollwertige Mitglieder der Familie und nicht mehr nur bloß Laufburschen. Während Bobby den Job einfach nur schnell durchziehen möchte, ist Ricky mit seiner aneckenden Art immer nur eine Schlägerei vom nächsten Deasaster entfernt … Das Erstlingswerk von Regisseur Jon Favreau (Iron Man, The Mandalorian) besticht vor allem mit seinem Zynismus und witzig-coolen Dialogen. Ansonsten eher eine platte Geschichte.

Made gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 19) Another Day in Paradise (1998)

Another Day in Paradise (1998)

  • Regie: Larry Clark
  • Originaltitel: Another Day in Paradise
  • Gesamtzahl an Fucks: 291
  • Filmlänge: 101 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,88
  • IMDb-Bewertung: 6,5/10

Worum es in Another Day in Paradise geht:

Auf das Teenager-Pärchen Bobbie (Vincent Kartheiser) und Rosie (Natasha Gregson Wagner) wartet ein Gangster-Crashkurs. Ihre Lehrer sind der dealende Outlaw Mel (James Woods) und die attraktive Sid (Melanie Griffith). Alle vier verbindet der Konsum harter Drogen und Sex, sowie der Traum vom großen Geld. Das junge Paar ist fasziniert von seinen „Vorbildern“. Ein großer Coup, der die entscheidende Wendung im Leben der vier bringen soll, steht an: ein Überfall auf einen großen Speed-Dealer des mittleren Westens … Der Traum von Ruhm und Reichtum, und was passiert, wenn dabei alles schief läuft. Die Hauptdarsteller harmonieren zwar, alles in allem aber eher nur ein mittelprächtiges Werk von Kids-Regisseur Larry Clark.

Another Day in Paradise gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 18) Straight Outta Compton (2015)

Straight Outta Compton (2015)

  • Regie: F. Gary Gray
  • Originaltitel: Straight Outta Compton
  • Gesamtzahl an Fucks: 293
  • Filmlänge: 147 Minuten
  • Fuck/Minute: 1,99
  • IMDb-Bewertung: 7,8/10

Wer Straight Outta Compton (2015) streamt:

Worum es in Straight Outta Compton geht:

Compton ist ein Vorort von Los Angeles, in dem hauptsächlich Schwarze wohnen. Hier wachsen Dr. Dre (Corey Hawkins), Ice Cube (O'Shea Jackson Jr.), Eazy-E (Jason Mitchell), MC Ren (Aldis Hodge) und DJ Yella (Neil Brown Jr.) gemeinsam auf. Sie erleben in den 80ern Alltagsrassismus und Straßenkrieg hautnah mit, werden mit Gewalt und Drogen konfrontiert und von der Polizei drangsaliert. Weil sie genug haben von der Perspektivlosigkeit, gründen sie die Rap-Formation N. W. A., kurz für Niggaz Wit Attitudes. Die Musik wird Ventil der Ängste und Aggressionen des Quintetts. Mit harten Beats und ebenso ehrlichen wie kontroversiellen Texten sorgen sie für großes Aufsehen und ecken vor allem bei der Polizei an. Als Urväter des Gangsta-Rap schreiben sie schließlich Musikgeschichte – doch mit dem Erfolg gehen auch immer ernster werdende Differenzen zwischen den einzelnen Rappern einher … Straight outta Compton – benannt nach dem gleichnamigen Debütalbum der Truppe – erzählt in Form eines klassischen Biopics von institutionalisiertem Rassismus, Polizeigewalt und dem Musikgeschäft. Beeindruckend, nicht nur für Fans – und obendrein hochaktuell.

Straight Outta Compton gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 17) Harsh Times – Leben am Limit (2005)

Harsh Times – Leben am Limit (2005)

  • Regie: David Ayer
  • Originaltitel: Harsh Times
  • Gesamtzahl an Fucks: 296
  • Filmlänge: 116 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,55
  • IMDb-Bewertung: 6,9/10

Wer Harsh Times – Leben am Limit (2005) streamt:

Worum es in Harsh Times – Leben am Limit geht:

Früher killte Jim (Christian Bale) im Nahen Osten Soldaten, jetzt ist der Ex-Soldat wie Freund Mike (Freddy Rodríguez) auf Jobsuche in South Central L. A. Den ganzen Tag fahren die beiden im Auto herum, rauchen Joints, dealen mit Waffen. Während Mike sich mit der Arbeitslosgikeit abgefunden hat, träumt Jim von einen Cop-Karriere. Nur hat der Einsatz im Irak seinem Hirn arg geschadet … Harsh Times bedeutet raue Zeiten – und rau ist auch diese Milieustudie, in der Christian Bale als tickende Zeitbombe überzeugt.

Harsh Times – Leben am Limit gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 16) Narc (2002)

Narc (2002)

  • Regie: Joe Carnahan
  • Originaltitel: Narc
  • Gesamtzahl an Fucks: 297
  • Filmlänge: 105 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,83
  • IMDb-Bewertung: 7,1/10

Wer Narc (2002) streamt:

Worum es in Narc geht:

Nick Tellis (Jason Patric), ehemaliger Rauschgiftfahnder, der selbst eine Entziehungskur machen musste, wird auf einen mysteriösen Drogenmord angesetzt, der es ihm alles andere als einfach macht, der Versuchung zu widerstehen. Ein Jungcop wurde bei einem Einsatz getötet und Tellis soll gemeinsam mit dem impulsiven Lieutenant Henry Oak (Ray Liotta), dem ehemaligen Partner des Opfers, den Mord aufklären. Ziemlich schnell führen die Ermittlungen das ungleiche Paar auf die erbarmungslosen Straßen von Detroit, in dreckige Drogenhöhlen, trostlose Crack-Häuser und finstere Hinterhöfe. All das wird für den ehemaligen Junkie Tellis, dem diese Hölle vertraut ist, zu einem Alptraum – und je tiefer die beiden in den Fall eintauchen, desto deutlicher wird, dass Oak mehr über den Mord zu wissen scheint, als er zugibt … Zermürbende Story und mit teils ultrabrutalen Bildern ausgestattet. Geht an die Nieren!

Narc gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 15) GoodFellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia (1990)

GoodFellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia (1990)

  • Regie: Martin Scorsese
  • Originaltitel: Goodfellas
  • Gesamtzahl an Fucks: 300
  • Filmlänge: 146 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,05
  • IMDb-Bewertung: 8,7/10

Wer GoodFellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia (1990) streamt:

Worum es in GoodFellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia geht:

Schon als Kind in den Straßen von Brooklyn, New York, wollte Henry Hill (Ray Liotta) nie etwas anderes als Gangster werden. Zunächst erledigt er Botendienste für den Mafia-Paten Paulie Cicero (Paul Sorvino), steigt aber in der Hierarchie rasch auf. Mit seinen Kumpels Tommy DeVito (Oscar für Joe Pesci) und Jimmy „The Gent“ Conway (Robert De Niro) begeht er immer brutalere Verbrechen, das Trio kennt dabei – im Gegensatz zu anderen Mobstern – nicht das geringste Ehrgefühl. Als Henry ins Kokain-Business einsteigt und schließlich selbst abhängig wird, wendet sich das Blatt … Für viele Kritiker der beste Film von Martin Scorsese, der aber erst 2007 für Departed – Unter Feinden (siehe Platz 36) den Regie-Oscar gewann. Goodfellas, das auf der echten Geschichte Henry Hills (die Journalist Nicholas Pileggi in seinem Buch Wiseguy – Life in a Mafia Family dokumentierte) basiert, ist eine radikale Desillusionierung des Mafia-Mythos, toll bebildert, durch die Bank famos gespielt und zynisch.

GoodFellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 14) Martin Lawrence Live: Runteldat (2002)

Martin Lawrence Live: Runteldat (2002)

  • Regie: David Raynr
  • Originaltitel: Martin Lawrence Live: Runteldat
  • Gesamtzahl an Fucks: 311
  • Filmlänge: 113 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,75
  • IMDb-Bewertung: 5,5/10

Wer Martin Lawrence Live: Runteldat (2002) streamt:

Worum es in Martin Lawrence Live: Runteldat geht:

Zugegeben tanzt dieses Werk zwar leicht aus der Reihe, weil es kein wirklicher Spielfilm ist, die Aufzeichnung des Stand-up-Comedy-Programms von Martin Lawrence (Bad Boys) sprüht allerdings nur so von vulgärer Sprache und scharfer Sozialkritik. Seinen Fans hat es offenbar getaugt: Das „Kabarettprogramm“ spielte 20 Mio. Dollar ein!

Martin Lawrence Live: Runteldat gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 13) Sweet Sixteen (2002)

Sweet Sixteen (2002)

  • Regie: Ken Loach
  • Originaltitel: Sweet Sixteen
  • Gesamtzahl an Fucks: 313
  • Filmlänge: 106 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,95
  • IMDb-Bewertung: 7,4/10

Worum es in Sweet Sixteen geht:

Teenager Liam (Martin Compston) lebt in einer tristen Siedlung in Glasgow. Seine Mutter sitzt im Gefängnis, und als er sich weigert, für seinen Quasi-Stiefpapa Drogen zu schmuggeln, wird er rausgeworfen. Weil er aber Geld für eine Bleibe für sich – und später seine Mutter – braucht, macht er gemeinsam mit seinem besten Kumpel Pinball (William Ruane) selbst einen auf Dealer. Was dem lokalen Drogenboss aber nicht verborgen bleibt. Und der duldet nun mal keine Konkurrenz … Eine Milieustudie, wie sie authentischer nicht sein könnte: grimmig, realistisch und illusionslos.

Sweet Sixteen gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 12) Twin Town – Das Chaoten-Kaff (1997)

Twin Town – Das Chaoten-Kaff (1997)

  • Regie: Kevin Allen
  • Originaltitel: Twin Town
  • Gesamtzahl an Fucks: 318
  • Filmlänge: 99 Minuten
  • Fuck/Minute: 3,21
  • IMDb-Bewertung: 6,9/10

Worum es in Twin Town – Das Chaoten-Kaff geht:

Die kleinkriminellen Brüder Jemery und Julian (gespielt vom realen Brüderpaar Rhys und Llŷr Ifans) legen sich wegen des Arbeitsunfalls ihres Vaters Fatty mit seinem Chef, dem Baulöwen Bryn Cartwright (William Thomas) an. Sie fordern eine finanzielle Entschädigung, die der Arbeitgeber aber lediglich belächelt. Kurzum kommt des zu kuriosen Todesfällen, die so gar nicht ins Setting der idyllischen Hafenstadt Swansea passen … Trainspotting trifft auf Kleine Morde unter Freunden – eine bitterböse Kleinstadt-Farce!

Twin Town – Das Chaoten-Kaff gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 11) One Day Removals (2008)

One Day Removals (2008)

  • Regie: Mark Stirton
  • Originaltitel: One Day Removals
  • Gesamtzahl an Fucks: 320
  • Filmlänge: 85 Minuten
  • Fuck/Minute: 3,76
  • IMDb-Bewertung: 6,8/10

Worum es in One Day Removals geht:

In der schottischen Küstenstadt Aberdeen, fristen die beiden Möbelpacker Andy (Patrick Wight) und Ronnie (Scott Ironside) ihr Dasein. Der kleine Independent-Film begleitet sie auf ihren Einsätzen und zeigt, dass es Tage gibt, bei denen man besser gar nicht erst aus dem Bett gestiegen wäre … Während man von den Engländern immer ein recht höfliches Bild vor dem geistigen Auge hat, sind die Schotten das krasse Gegenteil – ein Satz hat mit Fuck zu beginnen und auch damit zu enden, dazwischen fällt das F-Wort noch ein paar mal. Gewiss kein Film den man gesehen haben muss, aber mit 320 Fucks – bei einer Laufzeit von nur 85 Minuten – keineswegs zu verachten!


Platz 10) End of Watch (2012)

End of Watch (2012)

  • Regie: David Ayer
  • Originaltitel: End of Watch
  • Gesamtzahl an Fucks: 326
  • Filmlänge: 109 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,99
  • IMDb-Bewertung: 7,6/10

Wer End of Watch streamt:

Worum es in End of Watch geht:

Der Bezirk South Central in der kalifornischen Metropole Los Angeles kann getrost als Schmelztiegel der US-Kriminalität bezeichnet werden. Schlimmer geht's maximal in Detroit zu. In diesem Hexenkessel müssen die beiden befreundeten Cops Brian Taylor (Jake Gyllenhaal) und Miguel Zavala (Michael Peña) ihren Alltag fristen – den Taylor mit einem Camcorder festhält, aus dessen Perspektive Teile des Films gezeigt werden. Ob blutige Fehden zwischen rivalisierenden Gangs, Einsätze bei Drogenjunkies, die ihre eigenen Kids missbrauchen, oder schießwütige Verkehrssünder, dieser Teil der „Stadt der gefallenen Engel“ hat alles zu bieten, was echt niemand jemals sehen wollte – und jeder Einsatz kann tödlich enden. Ein vermeintlicher Routinefall soll das Privatleben der beiden Officers schon bald zur Hölle machen: Ein Drogenkartell setzt ein Kopfgeld aus – auf Familienvater Miguel und Bald-Ehemann Brian … Dank Wackelkamera-Optik gelang Regisseur David Ayer (Herz aus Stahl) ein pseudodokumentarischer und daher auch authentisch wirkender Cop-Thriller mit zwei superben Hauptdarstellern als Antihelden – und einem Ende, das es wirklich in sich hat!

End of Watch gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 9) The Outpost – Überleben ist Alles (2020)

The Outpost – Überleben ist Alles (2020)

  • Regie: Rod Lurie
  • Originaltitel: The Outpost
  • Gesamtzahl an Fucks: 355
  • Filmlänge: 123 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,89
  • IMDb-Bewertung: 6,8/10

Wer The Outpost – Überleben ist Alles (2020) streamt:

Worum es in The Outpost – Überleben ist Alles geht:

Im Norden Afghanistans, nahe der Stadt Kamdesh, liegt das Camp Keating. Der Außenposten des US-Militärs hat die Aufgabe, der Region dauerhaft Frieden zu bringen und die Bevölkerung in Wiederaufbauprojekte einzubeziehen. Das Lager befindet sich dabei an einem strategisch schlechten Ort: Am Fuße von drei Bergen und nur 14 Meilen von der pakistanischen Grenze entfernt, müssen die Amerikaner stets mit einem Überfall durch die Taliban rechnen. Die vier amerikanischen Soldaten Clint Romesha (Scott Eastwood), Justin Gallegos (Jacob Scipio), Michael Scusa (Scott Alda Coffey) und Josh Kirk (Jack Kesy) werden zur Verstärkung ins Camp gebracht, um kurz darauf die mittlerweile alltäglich gewordenen Provokationen der Terroristen zu erleben. Captain Keating (Orlando Bloom) führt die neue Gruppe herum, ehe sie bald ihrer eigentlichen Aufgabe, dem Warten auf den nächsten Angriff der Taliban in der afghanischen Hitze, nachgehen. Zum Glück macht bald die Nachricht die Runde, dass die Army den Außenposten aufgeben will. Für die verbliebenen Soldaten heißt es nun vor allem: durchhalten! … Raues True-Story-Kriegsdrama, das auf dem Roman The Outpost: An Untold Story of American Valor des amerikanischen ABC-Journalisten und Fernsehmoderatoren Jake Tapper basiert.

The Outpost – Überleben ist Alles gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 8) Alpha Dog – Tödliche Freundschaften (2006)

Alpha Dog – Tödliche Freundschaften (2006)

  • Regie: Nick Cassavetes
  • Originaltitel: Alpha Dog
  • Gesamtzahl an Fucks: 367
  • Filmlänge: 117 Minuten
  • Fuck/Minute: 3,14
  • IMDb-Bewertung: 6,9/10

Wer Alpha Dog – Tödliche Freundschaften (2006) streamt:

Worum es in Alpha Dog – Tödliche Freundschaften geht:

Der jugendliche Ganove Johnny Truelove (Emile Hirsch) lebt in Kalifornien in einem coolen Bungalow und feiert mit seinen Kumpels Frankie (Justin Timberlake), Elvis und Tiko rauschende Partys. Finanziert wird ihr Lebensstil durch Drogendeals. Als Johnny mit Ex-Gangmitglied Jake (Ben Foster), der ihm Geld schuldet, in Streit gerät, randaliert dieser in der Villa. Johnny ist stocksauer und will dem aufmüpfigen Kerl einen Denkzettel verpassen. Als er zufällig Zack (Anton Yelchin), den 15-jährigen Halbbruder von Jack, trifft ,beschließt er spontan, den Burschen zu entführen. Was als Teenager-Spaß beginnt, weil sich Zack in der Clique wohlfühlt und Freunde findet, läuft dann leider auf tragische Weise völlig aus dem Ruder … Gelungene, glaubhaft gespielte – vor allem Justin Timberlake überzeugt in seiner ersten größeren Rolle – Milieustudie, die auf wahren Ereignissen beruht.

Alpha Dog – Tödliche Freundschaften gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 7) Casino (1995)

Casino (1995)

  • Regie: Martin Scorsese
  • Originaltitel: Casino
  • Gesamtzahl an Fucks: 398
  • Filmlänge: 178 Minuten
  • Fuck/Minute: 2,23
  • IMDb-Bewertung: 8,2/10

Wer Casino (1995) streamt:

Worum es in Casino geht:

Gäbe es die Top-10 der besten Anfangssequenzen im Kino, würde die von Casino weit vorne landen: Wir schreiben 1983, Sam „Ace“ Rothstein (Robert De Niro) geht zu seinem Auto, steigt ein, zündet den Motor, der Wagen explodiert – und wir sehen den Gangster in Zeitlupe in einem gewaltigen Feuerball durch die Luft fliegen. Rückblende in das Las Vegas der 70er: Wegen seiner großen Könner- und Kennerschaft als Zocker und seiner guten Beziehung zum Boss des Chicago Outfits, Remo Gaggi, wird Ace damit beauftragt, das neue Casino Tangiers in der Glücksspielmetropole zu leiten – und das, obwohl er kein Italoamerikaner, sondern jüdischer Herkunft ist. Nicht zuletzt dank der brutalen Hilfe seines Freundes und beinharten Manns fürs Grobe Nicky Santoro (Joe Pesci) füllt er die Kassen, dass es die helle Freude für seine Mafiachefs ist. Als er sich ins Luxuscallgirl Ginger (Sharon Stone) verliebt und die unberechenbare Schöne auch heiratet, beginnt jedoch sein Abstieg … Martin Scorsese schuf einen knallharten und zeitlos brillanten Hit, der wie ein filmischer Bruder des Mafiameisterwerks GoodFellas (1990; siehe Platz 15) wirkt.

Casino gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 6) Nil by Mouth (1997)

Nil by Mouth (1997)

  • Regie: Gary Oldman
  • Originaltitel: Nil by Mouth
  • Gesamtzahl an Fucks: 428
  • Filmlänge: 128 Minuten
  • Fuck/Minute: 3,34
  • IMDb-Bewertung: 7,3/10

Worum es in Nil by Mouth geht:

Kurz vor seinem 40er, lieferte Schauspieler Gary Oldman (Hauptdarsteller-Oscar für seine Darstellung des britischen Premierministers Winston Churchill in Die dunkelste Stunde) mit Nil by Mouth sein Regiedebüt ab – und darum geht’s: Das Drama zeigt das Leben einer Familie der Unterschicht, im vom sozialen Wohnungsbau geprägten South East London … Wirkt sehr authentisch, nicht zuletzt durch die raue Darstellung von häuslicher Gewalt und exzessivem Drogenkonsum. Neben Ray Winstone und Kathy Burke spielt auch Laila Morse, die Schwester von Gary Oldman, eine Hauptrolle.


Platz 5) Summer of Sam (1999)

Summer of Sam (1999)

  • Regie: Spike Lee
  • Originaltitel: Summer of Sam
  • Gesamtzahl an Fucks: 435
  • Filmlänge: 142 Minuten
  • Fuck/Minute: 3,06
  • IMDb-Bewertung: 6,7/10

Wer Summer of Sam (1999) streamt:

Worum es in Summer of Sam geht:

New York, Sommer 1977. Eine fast unerträgliche Hitzewelle setzt den Bewohnern der Stadt zu. Zudem geht die Angst um, seit ein Serienkiller, der sich „Son of Sam“ nennt, Frauen und küssende Liebespaare erschießt. Und als eines Nachts auch noch der Strom ausfällt, herrscht endgültig der Ausnahmezustand, Plünderungen inklusive. Auch Friseur Vinny (John Leguizamo) und seine Kumpels verfallen in Panik, sie glauben, den Mörder zu kennen: Sicher ist es Punker Richie (Adrien Brody) … Atmosphärisch dichtes, psychologisch stimmiges Großstadtdrama.

Summer of Sam gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 4) Der schwarze Diamant (2019)

Der schwarze Diamant (2019)

  • Regie: Josh & Benny Safdie
  • Originaltitel: Uncut Gems
  • Gesamtzahl an Fucks: 560
  • Filmlänge: 135 Minuten
  • Fuck/Minute: 4,15
  • IMDb-Bewertung: 7,4/10

Wer Der schwarze Diamant (2019) streamt:

Worum es in Der schwarze Diamant geht:

Howard Ratner (Adam Sandler) ist einer der vielen Juweliere im Diamond District von Manhattan. Egal, ob am Telefon, im Geschäft oder auf der Straße: Howards Leben ist geprägt vom Feilschen und Schachern um Beträge, für die er – wenn es sein muss – auch den Schmuck seiner Geschäftspartner verpfändet oder risikoreiche Sportwetten abschließt. Wie ein Süchtiger lebt der hochverschuldete Zocker für den nächsten großen Coup. Genau das könnte die Versteigerung eines schwarzen Edelsteins werden, den er auf nicht ganz legale Weise in die USA hat einschmuggeln lassen. Howard schätzt den Wert des Steins auf mehr als eine Million Dollar – die er mehr als gut gebrauchen könnte … In den USA lukrierte der 20-Mio.-Dollar-Streifen aus dem Hause Netflix mehr als Doppelte seiner Kosten und gilt als einer der besten Filme von 2019. Der schwarze Diamant ist mitreißend, rau und strotzt nur so vor Energie. Den größten Wow-Effekt bietet aber Adam Sandler selbst, der sich die Seele aus dem Leib spielt.


Platz 3) The Wolf of Wall Street (2013)

The Wolf of Wall Street (2013)

  • Regie: Martin Scorsese
  • Originaltitel: The Wolf of Wall Street
  • Gesamtzahl an Fucks: 569
  • Filmlänge: 180 Minuten
  • Fuck/Minute: 3,16
  • IMDb-Bewertung: 8,2/10

Wer The Wolf of Wall Street (2013) streamt:

Worum es in The Wolf of Wall Street geht:

Höhenflug und Fall eines Wall Street-Zockers: Jordan Belfort (Leonardo DiCaprio), ein Emporkömmling und Strizzi, steigt in den 1990ern als Broker in den Handel mit kleinen Billig-Wertpapieren, sogenannten „Penny-Stocks“ ein, die von den Wall Street-Schwergewichten nicht angerührt werden. Das Kleinvieh-Geschäft erweist sich aber als Goldgrube. Mit Geschäftspartner Donnie Azoff (Jonah Hill) scheffelt Belfort Millionen, indem er skrupellos Kurse manipuliert, seine Kunden zum Kauf fauler Papiere animiert, Schwarzgeld abzweigt und in die Schweiz schmuggeln lässt. Er fährt Ferrari, trägt teure Anzüge, feiert wilde Partys und Sex-Orgien und pumpt sich mit Drogen voll. Doch der Erfolgsbroker, der von allen bewundernd „Wolf der Wall Street“ genannt wird, weckt bald auch das Interesse des FBI … Martin Scorsese erzählt hier eine nicht jugendfreie Geschichte von hemmungsloser Gier in einem zutiefst kranken Finanzsystem. Der Regisseur, Film, adaptiertes Skript sowie Leo DiCaprio und Jonah Hill waren oscarnominiert, gingen aber leer aus. Der echte Belfort arbeitet heute übrigens als Motivationstrainer – worauf am Ende des Films auch noch einmal Bezug genommen wird.

The Wolf of Wall Street gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


Platz 2) Fuck (2005)

Fuck (2005)

  • Regie: Steve Anderson
  • Originaltitel: Fuck
  • Gesamtzahl an Fucks: 857
  • Filmlänge: 93 Minuten
  • Fuck/Minute: 9,21
  • IMDb-Bewertung: 7,0/10

Worum es in Fuck geht:

Platz Zwei der Liste mit den meisten Fucks hat quasi Heimvorteil: In der Dokumentation Fuck geht Regisseur Steve Anderson (The Big Empty) u. a. der Frage nach, wie und ob das böse F-Wort die USA schlussendlich nicht zu dem gemacht hat, wie man sie heute kennt – und ob ein herzliches „Fuck you“ nicht sogar integraler Bestandteil der öffentlichen Meinungsfreiheit ist. Als Gesprächspartner dienen u. a. Comedian Billy Connolly, Musikerin Alanis Morissette – und sogar eines der letzten Interviews von Autor Hunter S. Thompson (Fear and Loathing in Las Vegas), vor seinem Selbstmord, wurden für diese Doku ausgegraben. – Fuck. Ein Phänomen, das die Amerikaner offenbar sehr beschäftigt, über das man allerdings ungern spricht.


Platz 1) Swearnet: The Movie (2014)

Swearnet: The Movie (2014)

  • Regie: Warren P. Sonoda
  • Originaltitel: Swearnet: The Movie
  • Gesamtzahl an Fucks: 935
  • Filmlänge: 112 Minuten
  • Fuck/Minute: 8,35
  • IMDb-Bewertung: 5,9/10

Wer Swearnet: The Movie (2014) streamt:

Worum es in Swearnet: The Movie geht:

Geht es um den qualitativen Anspruch eines Films, so würde Swearnet höchstwahrscheinlich niemals in einer Bestenliste von TV-MEDIA aufscheinen. Auf Grund der schieren Masse an Fucks (935 Sager, bei einer Laufzeit von 112 Minuten!), konnte sich diese kanadische Komödie allerdings auf den ersten Platz dieses Artikels katapultieren – und wird so schnell womöglich auch von keinem anderen Film verdrängt. Zum Inhalt: Die Stars der Mockumentary-Kultserie Trailer Park Boys (lief von 2001 bis 2007 und seit 2014 wieder im Fernsehen) haben sich zusammengetan, um in diesem Spielfilm ihrer angestauten Wut ein Ventil zu geben. Gezeigt werden Mike Smith, John Paul Tremblay und Robb Wells, die sich gegen ehemalige Fernsehsender und deren Zensurmaßnahmen aufbäumen, und ihren eigenen Web-Kanal starten wollen. Und weil sie nun selbst das Zepter in Händen halten, hagelt es nur so Fäkalhumor und vulgäre Aussprache … Ein Film, den man sich getrost schenken kann, für Fans der skurrilen TV-Vorlage aber ein gefundenes Fressen!

Swearnet: The Movie gibt es hier auf DVD und Blu-ray zu kaufen*


*Die mit Sternchen gekennzeichneten Links und JustWatch-Widgets sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt tv-media.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für den Benutzer bzw. Käufer verändert sich der Preis nicht!

In TV und Kino finden: Martin Scorsese, Leonardo DiCaprio, Jake Gyllenhaal, David Ayer, Quentin Tarantino

Videos
Großartiger Film, großartiger Soundtrack: Bradley Coopers Regiedebüt „A Star Is Born“ (2018) mit Lady Gaga in der Hauptrolle

Die 51 besten Soundtracks aus Filmen und Serien, die in keiner Plattensammlung ...

Die beste Filmmusik aller Zeiten – von eigens komponierten Symphonien hin zu Compilations mit legendären Songs

Videos
Auch in der knallbunten Actionkomödie „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“ (2010) geht’s in Wahrheit um das ganz große Thema Liebe

Valentinstag: Die 14 besten Filme für den perfekten „Tag der Liebe“

Mit dieser Auswahl an Filmen steht dem romantischen Abend zu Zweit nichts mehr im Weg

Videos
Szene aus dem Film „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1“ (2014)

Alle „Tribute von Panem“-Filme in der richtigen Reihenfolge

In dieser Reihenfolge muss man sich die „Hunger Games“-Abenteuer von Überlebenskämpferin Katniss Everdeen (gespielt von ...

Videos
Szene aus dem Film „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ (2012)

Alle „Tribute von Panem“-Filme im IMDb-Ranking

Jennifer Lawrence erlangte als Überlebenskämpferin Katniss Everdeen Kultstatus, doch welcher „Tribute von Panem“-Film ist der ...

Videos
Licht am Ende des Tunnels: Mit dieser Film- und Serienauswahl kommen auch die größten Weihnachtsmuffel stressfrei durch die Adventzeit!

10 Filme und Serien, um die Adventzeit zu überstehen!

Mit diesen Werken können Weihnachtsmuffel den Stress im Advent besonders gut abbauen

Videos
Die Westernkomödie Der Schuh des Manitu parodiert Karl-May-Verfilmungen der 1960er-Jahre und ist mit 11,7 Millionen Besuchern und 65 Millionen Euro Umsatz an den Kinokassen einer der erfolgreichsten deutschen Filme

Die 25 lustigsten, schrillsten, skurrilsten und kultigsten Komödien aller Zeiten

Komödien von 1926 bis heute, die uns zum schmunzeln, lachen und brüllen bringen