Die 25 besten Wall Street- und Finanzfilme

Michael Douglas als eiskalter Finanzjongleur Gordon Gekko in Wall Street

Michael Douglas als eiskalter Finanzjongleur Gordon Gekko in Wall Street

Filme über das Finanzwesen, die Wirtschaft oder die Börse bzw. DEN Ort des Geschehens, die WALL STREET, sind entweder hochdramatisch, ungemein spannend oder wahnsinnig lustig. Welche aber sind die besten Filme über Broker, Hedgefonds-Manager, Investment-Banker und sonstige Börsenexperten? Wir haben die 25 Top-Movies gekürt, darunter befinden sich übrigens auch spannende Kult-Dokus über den großen Crash, die Finanzkrise.

Vom schnellen Geld, viel Kriminalität, persönlichen Schicksalen und globalen Auswirkungen der Gier nach Reichtum und Macht handeln diese 25 besten Filme über die Wall Street bzw. das Finanzwesen, die Börse und die Wirtschaft.

DIE 25 BESTEN FILME ÜBER DIE WALL STREET UND DIE WELT DER FINANZEN

Zur Reihung der Filme: Wir haben sie nach IMDb-Bewertung aufsteigend geordnet.

PLATZ 25) Equity – Das Geld, die Macht und die Frauen (2016)

IMDb-Bewertung: 5,5

Genre(s): Drama

Offizieller Trailer #2

Handlung des Films:
Die energische Investment-Bankerin Naomi Bishop (Anna Gunn) ist erfolgreich und hat finanziell ausgesorgt. Sie arbeitet für die weltgrößte Investment Bank und weiß, wie sie bekommt, was sie will. Im Job, wie auch im Privatleben steht sie auf der Sonnenseite. Dann allerdings verbreitet jemand aus ihrem Umfeld plötzlich Gerüchte über den anstehenden Börsengang eines der von ihr betreuten Unternehmen.
Zum ersten Mal scheint es im Leben der Unternehmerin bergab zu gehen, doch aufzugeben kommt für Naomi nicht in Frage. Sie fängt an zu recherchieren und stößt auf weitverzweigte Korruptionen innerhalb des Finanzsektors. Und je mehr sie darüber herausfindet, desto mehr merkt sie, was für einem riesigen Skandal sie auf der Spur ist. Allerdings könnte dieser, wenn er an die Öffentlichkeit gelangt, auch ihr eigenes Leben ruinieren...
Geballte Frauenpower ließ diesen Film entstehen: Meera Menon führte Regie, Amy Fox schrieb das Drehbuch und Alysia Reiner übernahm die Produktion.

Equity – Das Geld, die Macht und die Frauen (2016) gibt es hier*


PLATZ 24) Fegefeuer der Eitelkeiten (The Bonfire of Vanities, 1990)

IMDb-Bewertung: 5,6

Genre(s): Comedy, Drama, Romance

Fegefeuer der Eitelkeiten (The Bonfire of Vanities, 1990)

Handlung des Films:
Starbesetzte Filmsatire von Regisseur Brian De Palma nach dem gleichnamigen Roman von Tom Wolfe:
Sherman McCoy (Tom Hanks) ist an der Wall Street ganz oben, als er einmal die falsche Abfahrt nimmt, beginnt sein Weg nach unten. Seine Fahrerflucht ist ein gefundenes Fressen für Anwälte, Journalisten und Prediger, einer korrupter als der andere. Für den Reporter Peter Fallow (Bruce Willis) wird die Geschichte zum Fahrstuhl nach oben, als er erfährt, daß Sherman gar nicht am Steuer des Wagens saß. McCoy steht jedoch bald ohne Haus, Ehefrau und sexhungriger Geliebte da. Ein Prozeß soll ihm den Rest geben, aber da sind noch diese Tonbandaufnahmen...
Mit dabe neben Hanks und Willis: Melanie Griffith, Morgan Freeman, Kim Catrall und Kirsten Dunst

Fegefeuer der Eitelkeiten (The Bonfire of Vanities, 1990) gibt es hier*


PLATZ 23) Wer ist Mr. Cutty? (The Associate, 1996)

IMDb-Bewertung: 6,1

Genre(s): Comedy

Wer ist Mr. Cutty? (The Associate, 1996)

Handlung des Films:
Bei einer Beförderung übergangen, kündigt Finanzexpertin Laurel (Whoopi Goldberg) ihren Job und macht sich selbständig. Als Frau traut man ihr in der Branche aber erst etwas zu, als sie einen Geschäftspartner erfindet...
Sehr amüsante Kritik an sexistischen und chauvinistischen Finanzmännern.

Wer ist Mr. Cutty? (The Associate, 1996) gibt es hier*


PLATZ 22) Wall Street 2: Geld schläft nicht (2010)

IMDb-Bewertung: 6,2

Genre(s): Drama

Wall Street 2: Geld schläft nicht (2010)

Handlung des Films:
Sieben Jahre nach seiner Haftentlassung scheint der einstige König des Insiderhandels, Gordon Gekko (Michael Douglas), geläutert und prangert die Profitgier an. Das gefällt auch dem jungen idealistischen Investmentbanker Jake Moore (Shia LaBeouf). Doch als seine Firma vom gewissenlosen Bretton James (Josh Brolin) geschluckt wird und Jakes Mentor deswegen Selbstmord begeht, sinnt Jake auf Rache. Dabei geht er einen ungewöhnlichen Handel mit Gekko ein.
Kultfilm-Sequel von Oliver Stone: packend, solid und toll besetzt.

Wall Street 2: Geld schläft nicht (2010) gibt es hier*


PLATZ 21) Das Geld anderer Leute (Other People´s Money, 1991)

IMDb-Bewertung: 6,2

Genre(s): Comedy, Drama, Romance

Das Geld anderer Leute (Other People´s Money, 1991)

Handlung des Films:
Finanzhai Larry (Danny DeVito) ist darauf spezialisiert, finanziell marode Firmen zu kaufen, Um sie zu liquidieren. Bei der New England Wire & Cable Company beißt er sich allerdings die Zähne aus.
Eine giftige, intelligent-witzige Abrechnung mit den gierigen Achtzigern.

Das Geld anderer Leute (Other People´s Money, 1991) gibt es hier*


PLATZ 20) Das schnelle Geld - Die Nick-Leeson-Story (Rogue Trader, 1999)

IMDb-Bewertung: 6,4

Genre(s): Crime, Drama, History

Das schnelle Geld - Die Nick-Leeson-Story (Rogue Trader, 1999)

Handlung des Films:
True Story (nach dem Buch von Nick Leeson) von Regisseur James Dearden:
Nick Leeson (Ewan McGregor) arbeitet in London als Sachbearbeiter für die renommierte Barings Bank. Er wird nach Jakarta versetzt, wo er seine spätere Frau Lisa (Anna Friel) kennenlernt, die ebenfalls für Barings tätig ist. Nick Leeson beginnt damit, unautorisiert zu spekulieren. Seine Verluste verbucht er auf das geheime Konto 88888, die (fiktiven) Gewinne erhält die Bank. Aufgrund seiner scheinbaren Erfolge steigt er bald zum Startrader auf. Nach dem Erdbeben von Kōbe im Jahr 1995 und dem darauffolgenden Absturz des Nikkei erhöht sich der Fehlbetrag auf etwa 400 Millionen britische Pfund. Leeson setzt schließlich alles auf eine Karte und versucht durch äußerst risikoreiche Spekulationen, das Ruder herumzureissen ...

Das schnelle Geld - Die Nick-Leeson-Story (Rogue Trader, 1999) gibt es hier*


PLATZ 19) Millionen um ein Weib (The Wolf of Wall Street, 1929)

IMDb-Bewertung: 6,4

Genre(s): Drama

Millionen um ein Weib (The Wolf of Wall Street, 1929)

Handlung des Films:
Der Broker Jim Bradford (George Bancroft) zockt mit dem Geld verschiedener Investoren an der Börse. Bradford verachtet die Investoren und lacht jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit über die „Dummen“. Während ihm ein Coup beim Handel mit Kupfer gelingt, verliert sein Partner Tyler (Paul Lukas) dort Geld. Bradford demütigt seinen Partner öffentlich. Dieser rächt sich, in dem er Bradfords nach Aufmerksamkeit heischende Frau Olga (Olga Baclnova) verführt...
Einer der ersten Tonfilme von Paramount Pictures, Regie: Rowland V. Lee.


PLATZ 18) Money Monster (2016)

IMDb-Bewertung: 6,5

Genre(s): Crime, Drama, Thriller

Der verrückte Hutmacher braucht die Hilfe von Alice

Handlung des Films:
Nachdem sich durch einen rätselhaften Kurseinbruch der Hightechaktie Ibis 800 Millionen Dollar praktisch in Luft aufgelöst haben, stürmt der verzweifelte Kleinanleger Kyle (Jack O'Connell) bewaffnet in die Live-TV-Show Money Monster und bringt vor laufender Kamera den Star-Moderator Lee Gates (George Clooney) in seine Gewalt. Gates hatte zuvor in der Sendung den Kauf der Ibis-Aktie als "so sicher wie ein Sparbuch" empfohlen. Der wütende Kyle will nun wissen, was mit seinem Geld geschehen ist und was hinter dem Crash steckt -und um seiner Bitte um Antwort Nachdruck zu verleihen, zwingt er Gates, eine Sprengstoffweste anzuziehen. Während Regisseurin Patty (Julia Roberts) im Regieraum versucht, die Situation nicht weiter eskalieren zu lassen, rücken Polizei-Spezialeinheiten an. Der Ibis-Boss hingegen ist natürlich ganz zufällig unerreichbar.
Mix aus Satire und Thriller, eine starke Regiearbeit von Jodie Foster. Ihr Thriller ist nicht nur topbesetzt und spannend, sondern auch eine bissige Abrechnung mit der Gier der Finanzwirtschaft und der Hysterie der Medien.

Money Monster (2016) gibt es hier*


PLATZ 17) Arbitrage – Macht ist das beste Alibi (2012)

IMDb-Bewertung: 6,6

Genre(s): Drama, Thriller

Arbitrage – Macht ist das beste Alibi (2012)

Handlung des Films:
An seinem 60er schaut der stets freundlich und souverän auftretende Hedgefond-Magnat Robert Miller (Richard Gere) zufrieden auf sein bisheriges Leben zurück. Bei einem Blick hinter die Fassade tun sich aber Abgründe auf: Miller linkt seine eigene Firma, außerdem hat der "glücklich verheiratete" Familienvater mit der Kunsthändlerin Julie (Laetitia Casta) eine Zweitfrau. Als diese bei einem Autounfall stirbt, droht Miller alles zu verlieren.
Eindrucksvoller und stark gespielter Psychothriller, der moralische Fragen aufwirft.

Arbitrage – Macht ist das beste Alibi (2012) gibt es hier*


PLATZ 16) The Company Men – Gewinn ist nicht alles (2010)

IMDb-Bewertung: 6,7

Genre(s): Drama

The Company Men – Gewinn ist nicht alles (2010)

Handlung des Films:
Der Schock ist groß, als Bobby (Ben Affleck) - verheiratet, Vater zweier Kinder und Porschefahrer - seinen 200.000-Dollar-Job bei einem Bostoner Transportunternehmen verliert. Auch seine befreundeten hochrangigen Kollegen Phil (Chris Cooper) und Gene (Tommy Lee Jones) werden gefeuert. Jeder geht mit der schwierigen Situation anders um.
Ein hervorragend besetzter Film über Jobverlust, Ängste und neue Chancen, der im Kino zu Unrecht fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit lief.

The Company Men – Gewinn ist nicht alles (2010) gibt es hier*


PLATZ 15) Ri$iko - Der schnellste Weg zum Reichtum (Boiler Room, 2000)

IMDb-Bewertung: 7,0

Genre(s): Crime, Drama, Thriller

Ri$iko - Der schnellste Weg zum Reichtum (Boiler Room, 2000)

Handlung des Films:
Die Aktienhändler bei J.T. Martins leben für nur einen einzigen Zweck: um Geld zu verdienen, ohne Rücksicht darauf, ob sie dafür Gesetze brechen müssen oder ethische Grenzen überschreiten. Seth Davis (Giovanni Ribisi) ist ein 19-jähriger College-Abbrecher, der ein illegales Casino betreibt - zum Entsetzen seines Vaters (Ron Rifkin), einem Richter.
Als eines Tages ein alter Freund von ihm sein Casino in Begleitung eines Aktienhändlers besucht, ist Seth von deren Reichtum beeindruckt. Und so entschließt er sich, J.T. Martin beizutreten. Innerhalb kürzester Zeit gelingt es ihm, ein kleines Vermögen zu erwirtschaften. Als ihm jedoch klar wird, welch miese Methoden er teilweise anwendet, um Menschen das Geld aus den Taschen zu ziehen, beginnt sein Traum vom Reichtum zu verblassen.

Ri$iko - Der schnellste Weg zum Reichtum (Boiler Room, 2000) gibt es hier*


PLATZ 14) Too Big To Fail – Die große Krise (2011)

IMDb-Bewertung: 7,1

Genre(s): Biografie, Drama, History

Too Big To Fail – Die große Krise (2011)

Handlung des Films:
Filmdrama basierend auf dem Bestseller Die Unfehlbaren: Wie Banker und Politiker nach der Lehman-Pleite darum kämpften, das Finanzsystem zu retten – und sich selbst von Andrew Ross Sorkins.
Im Mittelpunkt der Handlung stehen die Maßnahmen des US-Finanzministers Henry Paulson (William Hurt) von August bis Oktober 2008. Die durch eine Immobilienblase im Jahr 2007 verursachte Weltwirtschaftskrise beginnt sich 2008 zunehmend auch auf US-Finanzunternehmen auszuwirken...
Topbesetzt, u.a. mit William Hurt, Topher Grace, Bill Pullman, James Woods

Too Big To Fail – Die große Krise (2011) gibt es hier*


PLATZ 13) Margin Call - Der große Crash (2011)

IMDb-Bewertung: 7,1

Genre(s): Drama, Thriller

Margin Call - Der große Crash (2011)

Handlung des Films:
J. C. Chandors bis in kleinste Nebenrollen fantastisch bestücktes und spannendes Regiedebüt rekonstruiert den Beginn der Finanzkrise 2008 aus der Sicht der Verursacher:
Der Film hebt mit der beispiellosen Kündigungswelle in einer renommierten Investmentfirma an der New Yorker Wall Street an. Auch der Top-Risikoanalyst Eric Dale (Stanley Tucci) muss gehen. Beim Verlassen des Gebäudes überreicht er Junioranalyst Peter Sullivan (Zachary Quinto) einen Speicherstick mit einer brisanten Finanz-Analyse des Unternehmens. Sullivan studiert die Berechnungen seines Ex-Vorgesetzten bis tief in die Nacht.
Als er begreift, was die Zahlen bedeuten, stockt ihm der Atem: Wegen fauler Immobilienkredite steht die Investmentbank vor dem Ruin. Er schlägt sofort Alarm. Binnen weniger Stunden wird die Führungsriege zusammengetrommelt, um in einer nächtlichen Krisensitzung über das weitere Vorgehen zu beraten. Die einzige Rettung für die Firma ist der Ausverkauf wertloser Papiere an die eigenen Geschäftspartner. Für Banker Sam Rogers (Kevin Spacey) eine Katastrophe. Einerseits fühlt er sich seinen moralisch integren Idealen verpflichtet, andererseits will er der Firma gegenüber loyal sein.

Margin Call - Der große Crash (2011) gibt es hier*


PLATZ 12) Kapitalismus – Eine Liebesgeschichte (2009)

IMDb-Bewertung: 7,4

Genre(s): Doku, Crime, News

Kapitalismus – Eine Liebesgeschichte (2009)

Handlung des Films:
Doku-Hit: Die Filme von Oscarpreisträger Michael Moore (Bowling for Colombine) sind selten objektiv, dafür unterhalten sie mit bissigem Ton. In Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte besucht Moore Opfer der globalen Finanzkrise von 2008. Außerdem trifft er Politiker und Banker, um zu erfahren, wo das Geld der kleinen Leute hingekommen sein könnte.

Kapitalismus – Eine Liebesgeschichte (2009) gibt es hier*


PLATZ 11) Wall Street (1987)

IMDb-Bewertung: 7,4

Genre(s): Crime, Drama

Wall Street (1987)

Handlung des Films:
New York, Mitte der 80er-Jahre: Der junge Broker Bud Fox (Charlie Sheen) träumt wie viele vom großen Geld. Als er seinem Idol, dem eiskalten Finanzjongleur und Branchen-Star Gordon Gekko (Oscar für Michael Douglas), Insider-Informationen zusteckt, nimmt dieser ihn daraufhin unter seine Fittiche. Bud spioniert für den Meister erfolgreich die Konkurrenz aus, verdient sich dabei eine goldene Nase und genießt das Luxusleben in vollen Zügen. Erst als durch seine Mitschuld auch die Fluglinie, bei der sein gewerkschaftlich organisierter Dad (Martin Sheen) arbeitet, zum Transaktionsopfer werden soll, erkennt der Yuppie - spät, aber doch -, dass Kohle nicht alles ist...
2010 ließ Regisseur Oliver Stone die Fortsetzung Wall Street 2: Geld schläft nicht folgen (siehe weiter oben), wieder mit Michael Douglas in Bestform als Finanzhai.

Wall Street (1987) gibt es hier*


PLATZ 10) Die Glücksritter (Trading Places, 1983)

IMDb-Bewertung: 7,5

Genre(s): Comedy

Die Glücksritter

Handlung des Films:
Zwei skrupellose Millionäre spielen aus Jux und Tollerei (es geht um eine Wette) Schicksal: Sie setzen ihren besten Angestellten, Superschnösel Louis (Dan Aykroyd), vor die Tür und geben dessen Job und Vermögen dem Sandler Billy Ray (Eddie Murphy). Während Ersterer innerhalb weniger Tage in der Gosse landet, entwickelt der andere Sinn fürs Geschäft. Als sie sich begegnen, kapieren sie, welches Spiel gespielt wird, und überlegen sich einen ausgeklügelten Racheplan.
Als Eddie Murphy und Dan Aykroyd auf der Höhe ihres Könnens waren: großer 80er-Kultspaß!

Die Glücksritter (Trading Places, 1983) gibt es hier*


PLATZ 9) Enron: The Smartest Guys in the Room (2005)

IMDb-Bewertung: 7,6

Genre(s): Doku, Biografie, History

Enron: The Smartest Guys in the Room (2005)

Handlung des Films:
Innenansichten eines Großkonzerns: ENRON steht für den größten Finanzskandal der US-Wirtschaftsgeschichte. Der Energieriese, bei dessen Insolvenz 20.000 Mitarbeiter ihren Job verloren, gründete sein Geschäft auf konsequenter Bilanzfälschung. Schamlos hatten die verantwortlichen Manager sich bis zum letzten Moment persönlich bereichert und unter anderem zwei Milliarden Dollar an Pensionsfonds ihrer Mitarbeiter vernichtet.
Mit einem Blick hinter die Kulissen, der die Zuschauer in Fassungslosigkeit versetzt, schlüsselt die Dokumentation den Börsenskandal detailliert auf und präsentiert neue, brandaktuelle Ergebnisse zu dessen Ursache. Ein schonungsloser Börsenkrimi, der für den Oscar und den Grand Jury Prize beim Sundance Film Festival nominiert wurde.
Wirtschaftsdoku mit dem ehemaligen ENRON-Managern Keneth Lay und Jeffrey Lay, der Wirtschaftsjournalistin Bethany McLeany u.v.a.

Enron: The Smartest Guys in the Room (2005) gibt es hier*


PLATZ 8) American Psycho (2000)

IMDb-Bewertung: 7,6

Genre(s): Crime, Drama

Handlung des Films:
Ein eiskalter Yuppie auf einem mörderischen Trip: Patrick Bateman (Christian Bale) hat im New York der 80er alles: Geld, gutes Aussehen, jeden erdenklichen Luxus... und einen unstillbaren Hass auf sein Umfeld. Diesen kompensiert er mit sadistischen Morden an jungen Frauen, für die ihm bald schon die Polizei auf der Spur ist. Aber Schein und Sein liegen nahe beieinander in der trügerischen Welt des Yuppie-Killers, dessen Realität schon bald auf äußerst tönernen Füßen steht.
Mit ihrer kongenialen Adaption des umstrittenen Kultromans von Bret Easton Ellis ist Mary Hannon ein großer Wurf gelungen. Als mit Christian Bale perfekt besetzte Satire umschifft ihr American Psycho allzu kontroverse Untiefen ohne dem Stoff seine vernichtende Schärfe zu nehmen.

American Psycho (2000) gibt es hier*


PLATZ 7) The Big Short (2015)

IMDb-Bewertung: 7,8

Genre(s): Biografie, Comedy, Drama

Finanzkrisen-Drama mit Brad Pitt, Christian Bale und Ryan Gosling

Handlung des Films:
Die Finanzkrise sah der schrullige Hedgefonds-Manager Michael Burry (Christian Bale) kommen. Um immer mehr hypothekenbesicherte Wertpapiere verkaufen zu können, senkten die Banken ihre Standards für Kredite, damit auch Leute ohne Einkommen mit Hilfe der Bank bis zu fünf Häuser kaufen können. Burry schließt Wetten gegen das System ab: Steigt die Ausfallrate, winkt das große Geld. Ihm schließt sich Jared Vennett (Ryan Gosling) an, der für die Deutsche Bank in New York tätig ist - leider fehlt ihm das nötige Geld... Hoch unterhaltsam.

The Big Short (2015) gibt es hier*


PLATZ 6) The Game – Das Geschenk seines Lebens (1997)

IMDb-Bewertung: 7,8

Genre(s): Drama, Mystery, Thriller

The Game – Das Geschenk seines Lebens (1997)

Handlung des Films:
Erfolg im Beruf als Investmentbanker in New York, Millionen auf der hohen Kante und ein Leben, das vollständig nach seiner Regie verläuft: Ehrgeizling Nicholas Van Orten (Michael Douglas) hat alles erreicht - und ist zutiefst gelangweilt! Das ändert sich, als ihn sein freigeistiger Bruder Conrad (Sean Penn), an seinem 48. Geburtstag mit einem besonderen Geschenk überrascht: einem Gutschein für das Reality-Game des Unterhaltungskonzerns CRS, das frischen Wind in das festgefahrene Leben des kinderlosen Kontrollfreaks bringen soll.
Nachdem sich Nicholas diversen psychischen und physischen Tests unterzogen hat, geht's auch schon los: Die Aufgabe lautet, sich mit viel Geschick aus allen möglichen Dilemma-Situationen zu befreien. Der Auftakt zu einer Schocktherapie, denn plötzlich ist nichts mehr, wie es scheint, der aalglatte Geschäftsmann kann niemandem mehr trauen, ein Ausstieg aus dem Spiel ist scheinbar nicht möglich. Die Situationen werden immer bedrohlicher und Nicholas' Nerven liegen ob der zunehmenden Angriffe auf sein Leben bald blank...
David Finchers (Sieben; Fight Club; Gone Girl) kafkaeske Exkursion in die Abgründe der menschlichen Natur spielt geschickt mit den Vermutungen und Emotionen der Zuseher, ist hervorragend dargeboten und unterhält bis zum grandiosen Finale mit atemloser Spannung. Top!

The Game – Das Geschenk seines Lebens (1997) gibt es hier*


PLATZ 5) Das Streben nach Glück (The Pursuit of Happyness, 2006)

IMDb-Bewertung: 8,0

Genre(s): Biografie, Drama

Das Streben nach Glück (The Pursuit of Happyness, 2006)

Handlung des Films:
San Francisco, Anfang der 80er-Jahre: Mitten in der wirtschaftlichen Rezession kämpfen auch Handelsvertreter Chris Gardner (Will Smith) und seine Frau Linda mit finanziellen Sorgen. Als Linda dem Druck nicht mehr standhält, lässt sie Chris und ihren fünfjährigen Sohn Christopher (Jaden Smith) sitzen, um in New York neu anzufangen -eine Katastrophe, weil die zwei aus der Wohnung müssen und auf Obdachlosenunterkünfte angewiesen sind. Einziger Ausweg: ein -unbezahltes - Praktikum bei einer Investmentbank. Nach erfolgreichem Abschluss winkt eine Festanstellung.
Der sehenswerte Herzwärmer beruht auf der wahren Geschichte eines US-Börsenmaklers und rührt besonders bei den glaubwürdig gespielten Vater-Sohn-Szenen (Oscarnominierung für Will Smith!) zu Tränen.

Das Streben nach Glück (The Pursuit of Happyness, 2006) gibt es hier*


PLATZ 4) The Corporation (2003)

IMDb-Bewertung: 8,1

Genre(s): Doku, History

The Corporation (2003)

Handlung des Films:
Der kanadische Doku-Film analysiert das Verhalten von Großunternehmen im Geschäftsleben. Er kommt dabei zu dem Schluss, dass solche Unternehmen in der Regel alle Kriterien für einen Psychopathen erfüllten, wenn Bewertungsmaßstäbe für menschliches Verhalten angelegt würden. Zudem wird dargelegt, dass solch ein Vergleich durchaus seine Berechtigung habe – weil Unternehmen als juristische Personen rechtlich größtenteils mit Menschen (Natürliche Personen) gleichgestellt seien.
Das als sehr wirtschaftsfreundlich bekannte Magazin The Economist schrieb über den Film: „Beide Lager der Globalisierungsdebatte sollten aufmerken. The Corporation ist ein überraschend rationaler und intelligenter Angriff auf die wichtigste Institution des Kapitalismus.

The Corporation (2003) gibt es hier


PLATZ 3) The Wolf of Wall Street (2013)

IMDb-Bewertung: 8,2

Genre(s): Biografie, Crime, Drama

The Wolf of Wall Street

Handlung des Films:
Höhenflug und Fall eines Wall-Street-Zockers: Jordan Belfort (Leonardo DiCaprio), ein Emporkömmling und Strizzi, steigt in den 90er-Jahren als Broker in den Handel mit kleinen Billig-Wertpapieren, sogenannten "Penny-Stocks" ein, die von den großen Wall Street-Brokern nicht angerührt werden.
Das Kleinvieh-Geschäft erweist sich bald als Goldgrube. Mit Geschäftspartner Donnie Azoff (Donnie Hill) scheffelt Belfort Millionen, indem er skrupellos Kurse manipuliert, seine Kunden zum Kauf fauler Papiere animiert, Schwarzgeld abzweigt und in die Schweiz schmuggeln lässt. Er trägt teure Anzüge, fährt Ferrari, feiert wilde Partys und Sex-Orgien und pumpt sich mit Drogen voll. Doch der Erfolgsbroker, der von allen bewundernd Wolf der Wall Street genannt wird, weckt bald auch das Interesse des FBI.
Schon die erste Szene zeigt die Richtung vor: Oscarregisseur Martin Scorsese erzählt hier eine nicht jugendfreie Geschichte von hemmungsloser Gier in einem zutiefst kranken Finanzsystem. Belfort arbeitet heute übrigens als Unternehmensberater.

The Wolf of Wall Street (2013) gibt es hier*


PLATZ 2) Inside Job (2010)

IMDb-Bewertung: 8,2

Genre(s): Doku, Crime

Inside Job (2010)

Handlung des Films:
Der Film von Charles H. Ferguson über die weltweite Finanzkrise ab 2007 beginnt mit seiner Darstellung in Island, dessen Wirtschaft von der Krise besonders schwer getroffen worden war. Malerische Landschaftsaufnahmen, kurze Ausschnitte aus Fernsehsendungen und ausführliche Interviews wechseln einander ab. Ein Sprecher (Matt Damon), der selbst nicht im Bild erscheint, verbindet all dies miteinander, indem er die Ereignisse nacherzählt.
Inside Job erhielt 2011 den Oscar für den besten Dokumentarfilm.

Inside Job (2010) gibt es hier*


PLATZ 1) Ist das Leben nicht schön? (It’s a Wonderful Life, 1946)

IMDb-Bewertung: 8,6

Genre(s): Drama, Family, Fantasy

Ist das Leben nicht schön? (It’s a Wonderful Life, 1946)

Handlung des Films:
Wie ein Schutzengel versucht, dem verzweifelten Bankier und Familienvater James Stewart die Selbstmordgedanken auszutreiben:
Ausgerechnet George Bailey (James Stewart), der Mann, der praktisch jedem Einwohner von Bedford Falls auf die eine oder andere Weise geholfen hat, beschließt, sich das Leben zu nehmen. Gott will das verhindern und beauftragt Engel Clarence (Henry Travers), sich des Verzweifelten anzunehmen.
Zuvor muss der Himmelsbote (und wir Zuseher) aber wissen, was dem armen George widerfahren ist: Wir sehen in Rückblenden, wie George als junger Bursch seinem Bruder das Leben rettet und später zu dessen Gunsten auf einen Studienplatz verzichtet. Wie er die Bank seines Vaters übernimmt und immer zuerst auf seine Kunden und dann aufs Geld schaut. Wie er mit Mary (Donna Reed) seine große Liebe heiratet und Vater wird -und wie der fiese Mr. Potter (Lionel Barrymore) ihn austrickst und so in die Verzweiflung treibt. Bevor es aber zum Äußersten kommt, führt Clarence George vor Augen, wie Bedford Falls ohne ihn aussehen würde Pflichtprogramm zu Weihnachten.
Wer beim Finale des perfekt inszenierten, zeitlos schönen Klassikers von Frank Capra nicht zumindest ein Lächeln im Gesicht hat oder feuchte Augen bekommt, muss wie der fiese Mr. Potter ein Herz aus Stein haben!

Ist das Leben nicht schön? (It’s a Wonderful Life, 1946) gibt es hier*


HIER GIBT’S NOCH MEHR BESTENLISTEN:


**Die mit Sternchen gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt tv-media.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für den Benutzer bzw. Käufer verändert sich der Preis nicht.

Videos
Benedict Cumberbatch, der moderne Sherlock, machte Sir Arthur Conan Doyles Werk erneut zum Hype

Sherlock Holmes: Die 40 besten Filme und Serien aller Zeiten

Bestenliste mit Trailer, IMDb-Bewertung, Kurzinhalt und Hintergrundinfos

Videos
Rocketman

Die 15 besten Filme über Musiker und Bands

Filmtipps für Musikliebhaber, die ihre Idole – und ihre Geschichte – auch sehen wollen.

Videos
In The Terror - Infamy treibt Yurei Yuko ihr Unwesen

Die 26 besten Filme über Urban Legends und unheimliche Sagengestalten

Unheimliche Phänomene & und Gestalten und ihre Entstehungsgeschichte

Videos
Cate Blanchett macht die Küche zu ihrer Bühne – gemeinsam mit Bonnie Tyler :-)

Die 10 legendärsten Küchenszenen der Filmgeschichte

Von lecker-geschmackvoll über lustig bis hin zu ziemlich ungenießbar

Videos
Regisseur Bong Joon-ho gilt mittlerweile auch außerhalb Südkoreas als Shootingstar

Die besten Filme von Regisseur Bong Joon-ho

Der südkoreanische Regie-Shootingstar im Porträt – und seine Filme im Check!

Videos
Stanley Tucci, ein Charakterkopf erster Güte

Die 10 besten Serien und Filme mit Stanley Tucci

Die Top 10 von Stanley Tucci inklusive IMDb-Bewertung, Trailer & Inhaltsangabe