Unterwegs auf Landstraßen und Highways: Die 42 besten Roadmovies der Filmgeschichte

Thelma und Louise: Frauenfilm, Roadmovie, Kult. Es gab einen Oscar für das beste Skript, fünf weitere Nominierungen

Thelma und Louise: Frauenfilm, Roadmovie, Kult. Es gab einen Oscar für das beste Skript, fünf weitere Nominierungen

Die Reise als Metapher für die Suche nach Freiheit und Identität: Roadmovies nehmen uns mit auf den Weg der Protagonisten und lassen uns an deren Entwicklung bzw. Schicksal teilhaben. Je nach Story und Auffassung des Regisseurs erleben wir ein zielloses Herumirren oder ein entspanntes Gleiten in die Zukunft. Wichtige Themen, die Roadmovies behandeln, sind auch eine Art romantisierter Gewalt (siehe Bonnie und Clyde) sowie natürlich das zeitgenössische Lebensgefühl (Easy Rider). Bemerkenswert ist bei den meisten Roadmovies der Soundtrack, auf dem zwecks besserer Wirkung der Erzählung besonderer Fokus liegt. Nun wünschen wir viel Spaß mit den 42 besten Roadmovies aller Zeiten – vom Drama über den Thriller bis zur Slapstick-Komödie.

42) On the Road – Unterwegs (2011)

IMDb-Bewertung: 6,1

Darum geht's:
In seinem autobiografischen Roman On the Road, den er 1951 im dreiwöchigen Rausch auf eine 40 Meter lange Papierrolle schrieb, schildert Jack Kerouac (1922–1969) das Lebensgefühl der "Beat Generation": die endlose Weite der Straße, das Saufen, der ewig letzte Dollar, die Huren. In Walter Salles' Verfilmung spielt Sam Riley Kerouacs Alter Ego, den jungen Autor Sal Paradis, der nach dem Tod seines Vaters Ende der 1940er unter einer Schreibblockade leidet. Garrett Hedlund und Kristen Stewart geben das Pärchen, mit dem er durch die USA vagabundiert. Fesche junge Leute, schöne Optik, toller Sound: Wer das Buch mag, sollte auch am Film Gefallen finden.

On the Road – Unterwegs (2012)

On the Road – Unterwegs (2011) gibt's hier*


41) Auf dem Highway ist die Hölle los (The Cannonball Run, 1981)

IMDb-Bewertung: 6,3

Darum geht's:
Ein schwarzer Lamborghini Countach rast verfolgt von der Polizei den Highway entlang – der Beginn des legendären, illegalen Cannonball-Rennens, das über 3.000 Meilen quer durch die USA führt. Titelverteidiger ist J. J. McClure (Burt Reynolds) mit seiner Auspuffmieze (Farrah Fawcett) und Beifahrer Victor alias Captain Chaos (Dom DeLuise), der in einem Medivac die Konkurrenz ausstechen will – darunter Dean Martin und Sammy Davis jr. als Rallye-Priester, Jackie Chan, Easy Rider Peter Fonda und Roger Moore in einem James-Bond-frisierten Aston Martin ... Rasanter, pointenreicher Spaß über den Urvater der heutigen Gumball-Rennen, bei dem zahlreiche Stars ordentlich aufs Gaspedal der heute kultigen 80er-Jahre-Boliden drücken.

Auf dem Highway ist die Hölle los (The Cannonball Run, 1981)

Auf dem Highway ist die Hölle lös (The Cannonball Run, 1981) gibt's hier*


40) Flashback (1990)

IMDb-Bewertung: 6,3

Darum geht's:
In den wilden 70ern war Huey Walker (Dennis Hopper) ein Held der Love-&-Peace-Generation. Heute kräht kein Hahn mehr nach dem Althippie. Um Publicity für seine Memoiren zu bekommen, besteht Walker nun darauf, eine längst verjährte Haftstrafe abzusitzen. Ins Häfn überführt wird er vom steifen FBI-Agenten John Buckner (Kiefer Sutherland). Unterwegs stellt sich dann heraus, dass der Edel-Yuppie ein Geheimnis hat und er und Walker gar nicht so verschieden sind. Ganz witzig, wie Hopper sein cooles Easy-Rider-Image persifliert.

Flashback (1990)

Flashback (1990) gibt's hier*


39) Elizabethtown (2005)

IMDb-Bewertung: 6,4

Darum geht's:
Jahrelang hat Designer Drew (Orlando Bloom) an einem revolutionären Sportschuh gearbeitet. Endlich am Markt, bleibt der ein Ladenhüter, was Drews Firma einen Rekordverlust einbringt und ihm die Kündigung. Als ihn auch noch die Freundin (Jessica Biel) verlässt, beschließt er, sich umzubringen. Doch nichts da: Drews Vaters ist soeben gestorben, der Lebensmüde muss sein Vorhaben also verschieben und reist in Dads Heimatkaff, um die Trauerfeier zu organisieren – wo er die reizende Claire (Kirsten Dunst) und ein paar sympathisch schrullige Hinterwäldler kennenlernt … Cooler Soundtrack.

Elizabethtown (2005)

Elizabethtown (2005) gibt's hier*


38) Convoy (1978)

IMDb-Bewertung: 6,4

Darum geht's:
Lyle Wallace (Ernest Borgnine), ein sadistisch veranlagter Sheriff, zockt Trucker ab, indem er hinterhältige Radarfallen aufstellt. Als der korrupte Cop dann noch zu Unrecht einen schwarzen Fernfahrer einsperren will, zieht er sich den Zorn von Truckerlegende "Rubber Duck" (Kris Kristofferson) und dessen Kollegen zu. Bald rollt ein gewaltiger Konvoi von Lastern an, um gegen die Willkür der Polizisten zu protestieren. Sam Peckinpah setzt in seinem Gegenwartswestern (Lkw statt Pferde) auf coole Highway-Aufnahmen und einen herrlich gemeinen Ernest Borgnine.

Convoy

Convoy (1978) gibt's hier*


37) Verlobung auf Umwegen (Leap Year, 2010)

IMDb-Bewertung: 6,5

Darum geht's:
Anna (Amy Adams) ist Einrichtungsprofi in Boston und seit vier Jahren glücklich mit Jeremy (Adam Scott). Als er am vierten Jahrestag wieder nicht um ihre Hand anhält, will Anna ihrem Glück nachhelfen. Da in Irland, wo Jeremy beruflich gerade weilt, am 29. Februar auch Frauen den Männern einen Heiratsantrag machen dürfen, reist sie ihm von Boston aus nach. Ein Unwetter zwingt sie zum Zwischenstopp in einem irischen Küstenkaff, wo sie den mürrischen Pub-Besitzer Declan (Matthew Goode) nur mit Mühe dazu bringen kann, sie nach Dublin zu fahren. So nett wie vorhersehbar. Für Irland-Fans ein Muss!

Leap Year - Verlobung auf Umwegen (2010)

Verlobung auf Umwegen (Leap Year, 2010) gibt's hier*


36) My one and only – Auf der Suche nach Mr. Right (2009)

IMDb-Bewertung: 6,5

Darum geht's:
New York, 50er: Anne (Renée Zellweger) hat genug von den Affären ihres Mannes Dan (Kevin Bacon). Mit ihren Söhnen George (Logan Lerman) und Robbie (Mark Rendall) besteigt sie daher einen brandneuen Cadillac und begibt sich auf die Suche nach einem neuen Mr. Right. Doch gute Männer sind schwer zu finden, stattdessen zieht Anne ungute Typen wie Colonel Harlan Williams (Chris Noth) an. Und schließlich wird auch das Geld knapp. Hübsch ausgestattetes Roadmovie, das auf den Jugenderinnerungen von George Hamilton beruht.

My one and only - Auf der Suche nach Mr. Right (2009)

My one and only – Auf der Suche nach Mr. Right (2009) gibt's hier*


35) Stichtag (Due Date, 2010)

IMDb-Bewertung: 6,5

Darum geht's:
Weil Peters (Robert Downey Jr.) Frau Sarah (Michelle Monaghan) ihr erstes Kind erwartet, will der Architekt schnellstens von Atlanta heim nach L. A. Alles läuft planmäßig, bis er am Flughafen die Bekanntschaft des rüpelhaft-aufdringlichen Pseudo-Schauspielers Ethan (Zach Galifianakis) macht. Denn damit nehmen heillose Verwicklungen ihren Lauf: Peter wird aus dem Flugzeug geworfen, steht plötzlich ohne Geld und Papiere da und begibt sich mit Ethan gezwungenermaßen auf einen irren Roadtrip durch die USA. Politisch inkorrekt und teils zum Schieflachen!

Stichtag (Due Date, 2010)

Stichtag (Due Date, 2010) gibt's hier*


34) Radio On (1979)

IMDb-Bewertung: 6,6

Darum geht's:
Großbritannien in den 70er-Jahren: Der Fabrikarbeiter David Beames fährt von London nach Bristol, um den mysteriösen Tod seines Bruders aufzuklären. Auf seinem Weg trifft er Menschen so entwurzelt und planlos wie er selbst: ein Deserteur aus Nordirland, eine Deutsche, die ihr verlorenes Kind sucht, und viele mehr. Fühlt sich an wie ein Wim-Wenders-Film aus den 70ern, was gar nicht so verwunderlich ist, zeichnet doch sein Kameramann Martin Schäfer für die Bilder verantwortlich. Großartiger Soundtrack (David Bowie, Ian Drury, Kraftwerk …).

Radio On (1979)

Radio On (1979) gibt's hier*


33) Contact High (2009)

IMDb-Bewertung: 6,6

Darum geht's:
Der cholerisch-exzentrische Kleingauner Schorsch (Georg Friedrich) hat ein Problem: Er soll für seinen nicht weniger verhaltensoriginellen deutschen Kumpel Harry (Detlev Buck) eine geheimnisvolle Tasche aus Polen holen. Leider hat ihm die Polizei gerade den Führerschein entzogen. Die Mission landet bei den zwei Chaoten Max (Michael Ostrowski) und Johann (Raimund Wallisch), flugs sitzen die beiden im Zug Richtung Polen. Als Harry und Schorsch mitbekommen, wer die heikle Mission tatsächlich ausführt, rasen sie in Panik gen Osten, um den beiden die Tasche abzunehmen, ehe sie Mist bauen können. Zu spät: Max' und Johanns Sinne sind von allerlei bewusstseinserweiternden Substanzen ziemlich verwirrt. Quasi-Fortsetzung von Nacktschnecken (2004). Regie: Michael Glawogger, der 2014 an Malaria starb.

Contact High (2009)

Contact High (2009) gibt's hier*


32) Love Field – Feld der Liebe (1992)

IMDb-Bewertung: 6,7

Darum geht's:
Für die brave Hausfrau Lurene Hallet (Michelle Pfeiffer) ist der Glamour von Jackie Kennedy der einzige Lichtblick in ihrem Leben. Nach der Ermordung des Präsidenten reist sie gegen den Willen ihres Ehemannes zur Beerdigung nach Washington, um "Jackie beizustehen". Im Bus macht sie Bekanntschaft mit dem farbigen Paul Carter (Dennis Haysbert) und seiner kleinen Tochter – und einer Welt, die ihr ihre Hochglanz-Illustrierten bislang verschwiegen hatten ...

Love Field

Love Field – Feld der Liebe (1992) gibt's hier*


31) Kalifornia (1993)

IMDb-Bewertung: 6,7

Darum geht's:
Das Yuppie-Pärchen Brian (David Duchovny) und Carrie (Michelle Forbes) – er Autor, sie Fotografin – will für einen Bildband durch die USA reisen. Ihr Ziel: Schauplätze von Serienmorden. Weil das Geld knapp ist, suchen sie per College-Aushang nach Mitfahrern. So kommt's, dass der mehrfach vorbestrafte Early (Brad Pitt), der soeben seinen Vermieter umgebracht hat, und die leicht beschränkte Adele (Juliette Lewis) zu den beiden ins alte Lincoln-Cabrio steigen ... Pitt macht sich in der Rolle als unappetitlicher Psychopath gut, und auch sonst weiß der stylish gefilmte Horrortrip zu überzeugen.

Kalifornia (1993)

Kalifornia (1993) gibt's hier*


30) Das gelbe Segel (The Yellow Handkerchief, 2008)

IMDb-Bewertung: 6,7

Darum geht's:
Teenagergirl Martine (Kristen Stewart) landet nach Troubles mit einem Kerl im Wagen des merkwürdigen jungen Gordi (Eddie Redmayne). Wenig später sitzt auch der ältere Brett (William Hurt) im Wagen. Der hat gerade eine sechsjährige Gefängnisstrafe abgesessen, warum, bleibt zunächst unklar. Mit der Zeit entwickelt sich innerhalb der ungleichen Fahrgemeinschaft eine unerwartete Vertrautheit und Brett beginnt von seiner Frau May (Maria Bello) und vom Grund für seinen Häfnaufenthalt zu erzählen ... Die sensible Independent-Perle kam bei uns nie ins Kino. Oscarpreisträger William Hurt spielt überzeugend, am Ende wird es ganz schön emotional.

Das gelbe Segel (The Yellow Handkerchief, 2008)

Das gelbe Segel (The Yellow Handkerchief, 2008) gibt's hier*


29) Wir sind die Millers (We're the Millers, 2013)

IMDb-Bewertung: 7,0

Darum geht's:
Als ihm sein Rucksack inklusive Ware und 40.000 Dollar Drogengeld geklaut wird, gerät Kleindealer David (Jason Sudeikis) in Troubles: Um seine Schulden zu begleichen, soll er für seinen schmierigen Boss Brad (Ed Helms) eine Marihuana-Ladung aus Mexiko über die US-Grenze schmuggeln. Zur Tarnung heuert David Stripperin Rose (Jennifer Aniston) als seine Frau und Nerd Kenny (Will Poulter) sowie Ausreißerin Casey (Emma Roberts) als seine Kinder an. Respektloser Roadmoviespaß mit derb-witzigen Gags und bösen Seitenhieben auf das US-Spießertum.

Wir sind die Millers (We're the Millers, 2013)

Wir sind die Millers (We're the Millers, 2013) gibt's hier*


28) Der Volltreffer (The Sure Thing, 1985)

IMDb-Bewertung: 7,0

Darum geht's:
Student Walter Gibson (John Cusack), kurz Gib, hat kaum Erfolg bei den Mädels in seinem College in Neuengland. Umso glücklicher ist er, als ihm ein Kumpel in den Winterferien eine heiße Nacht mit einer Bikinischönheit in Los Angeles in Aussicht stellt. Um günstig nach Kalifornien zu kommen, nutzt Gib eine Fahrgemeinschaft und landet im selben Auto wie die prüde Allison (Daphne Zuniga). Auf ihrer langen gemeinsamen Reise haben die beiden viel Zeit, sich zu streiten – und zu verlieben... Ein kleines, spaßiges 80er-Genrejuwel mit sympathischen Darstellern.

Der Volltreffer (The Sure Thing, 1985)

Der Volltreffer (The Sure Thing, 1985) gibt's hier*


27) About Schmidt (2002)

IMDb-Bewertung: 7,1

Darum geht's:
Gerade ist er pensioniert, da stirbt nach 42 Ehejahren unerwartet Warren R. Schmidts (Jack Nicholson) Frau. Was soll er nun mit sich anfangen? Der Mittsechziger beschließt, mit dem Wohnmobil nach Denver zu reisen, um sich mit seiner Tochter auszusöhnen – deren Verlobten er für einen Idioten hält. Seine Gedanken vertraut Schmidt in Briefen dem Waisenbuben Ndugu in Tansania an, dessen Patenschaft er für 22 Dollar monatlich übernommen hat. Die Schreiben werden eine Art Lebensbeichte. Stilles, bewegendes, lebenskluges und superb gespieltes Roadmovie.

About Schmidt (2002)

About Schmidt (2002) gibt's hier*


26) Das große Rennen um die Welt (The Great Race, 1965)

IMDb-Bewertung: 7,2

Darum geht's:
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Beim Rennen New York – Paris will der tollpatschige Bösewicht Fate (Jack Lemmon) endlich aus dem Schatten des strahlenden Helden Leslie (Tony Curtis) treten. Ihre Rivalität ist das geringste Problem: Zu über- bzw. bewältigen sind Outlaws in einem Westernkaff, heftige Schneestürme sowie eine Verschwörung in Europa samt Tortenschlacht. Manche Filme werden zu Tode wiederholt, dieses Slapstickjuwel läuft sehr selten im TV. DVD-Anschaffung lohnt sich.

Das große Rennen um die Welt

Das große Rennen um die Welt (The Great Race, 1965) gibt's hier*


25) Natural Born Killers (1994)

IMDb-Bewertung: 7,3

Darum geht's:
Das psychopathische Gaunerpärchen Mickey (Harrelson) und Mallory (Lewis) Knox zieht mordend eine blutige Spur durch Amerika – für die sensationslüsternen Medien ist dies ein gefundenes Fressen ... Umstrittenes, brutales Oliver-Stone-Werk mit satirischen Anklängen.

Natural Born Killers (1994) gibt's hier*


24) Easy Rider (1969)

IMDb-Bewertung: 7,3

Darum geht's:
Die bekifften Motorradfreaks Wyatt (Peter Fonda) und Billy (Dennis Hopper) rollen auf ihren zu Choppern umgebauten Maschinen und mit einer Menge Drogengeld im Tank durch den US-Süden. Unterwegs lernen sie eine Hippie-Kommune kennen, nehmen den versoffenen Anwalt George (Jack Nicholson) mit und legen sich mit Rednecks an. Eine Reise an den Rändern der Freiheit, von der alle ahnen, wie sie enden muss. Der musikalisch absolut kultige und dialogarme Klassiker spiegelt perfekt das Lebensgefühl der Woodstock-Generation wider. Oscarnominierung für Jack Nicholson.

Easy Rider

Easy Rider (1969) gibt's hier*


23) Die schrillen Vier auf Achse (National Lampoon's Vacation, 1983)

IMDb-Bewertung: 7,4

Darum geht's:
Die Griswolds aus Chicago möchten Ferien im Vergnügungspark Walley World machen. Da sich Papa Clark (Chevy Chase) aber weigert zu fliegen, begibt sich die vierköpfige Familie per Auto auf die lange Reise nach Kalifornien. Zum Glück hat Clark den Trip bis ins Kleinste geplant und eine präzise Route ausgetüftelt. Doch das Chaos beginnt schon vor der Abreise, als ihm der Autohändler eine uralte Klapperkiste andreht. Und das ist nur der Anfang vom unfassbaren Urlaubschaos der Familie Griswold. Überdrehter, netter Familien-Urlaubs-Klamauk. 80er Kult-Slapstick.

Die schrillen Vier auf Achse (National Lampoon's Vacation, 1983)

Die schrillen Vier auf Achse (National Lampoon's Vacation, 1983) gibt's hier*


22) Thelma & Louise (1991)

IMDb-Bewertung: 7,5

Darum geht's:
Bei einem Ausflug in die Berge wollen Kellnerin Louise (Susan Sarandon) und Hausfrau Thelma (Geena Davis) ihren tristen Alltag kurz mal vergessen. Aber schon bei der ersten Rast gibt's Ärger: Ein besoffener Cowboy will Thelma vergewaltigen – woraufhin Louise den Wüstling kurzerhand über den Haufen knallt. Fortan sind die beiden Frauen Outlaws, genießen aber auch das bislang nie gekannte Gefühl von Freiheit. Der erste große Frauenfilm der 90er-Jahre: rasant, frech, spannend und mit trockenem Humor. Oscar für das beste Skript, fünf weitere Nominierungen.

Thelma & Louise (1991)

Thelma & Louise (1991) gibt's hier*


21) Midnight Run – 5 Tage bis Mitternacht (1988)

IMDb-Bewertung: 7,5

Darum geht's:
Ex-Polizist Jack (Robert De Niro) arbeitet als Kopfgeldjäger. Ein neuer, scheinbar simpler Auftrag könnte ihn nun lebenslänglich finanziell sanieren: Jack soll innerhalb von fünf Tagen den abtrünnigen Mafiaanwalt Jonathan Mardukas (Charles Grodin) finden und nach Los Angeles bringen, sonst verfällt die Kaution. Dummerweise sind hinter dem Burschen auch Obergangster Serrano (Farina) und FBI-Agent Mosley (Kotto) her. Dazu entpuppt sich Mardukas als Nervensäge erster Güte.Turbulent-lustiger Buddy-Actionspaß. Kult!

Midnight Run - 5 Tage bis Mitternacht (1988)

Midnight Run – 5 Tage bis Mitternacht (1988) gibt's hier*


20) Sideways (2004)

IMDb-Bewertung: 7,5

Darum geht's:
Eine Woche vor seiner Hochzeit mit Victoria (Jessica Hecht) geht Schauspieler Jack (Thomas Haden Church) mit College-Kumpel Miles (Paul Giamatti), einem unglücklich geschiedenen Literaturlehrer, auf eine Tour durch Kaliforniens Weinberge. Jacks Motto: "Das ist unsere Woche, wir wollen die Sau rauslassen." Er will auch, dass sein übersensibler Loser-Freund endlich wieder flachgelegt wird. Die süße Kellnerin Maya (Virginia Madsen) würde gut zu Miles passen, wäre da nicht ihre Kollegin Stephanie (Sandra Oh), die wiederum Jack den Kopf verdreht ... Charmant und lustig: Skript-Oscar!

Sideways (2004)

Sideways (2004) gibt's hier*


19) Duell (1971)

IMDb-Bewertung: 7,6

Darum geht's:
Von Los Angeles aus startet Geschäftsmann David Mann (Dennis Weaver) seine Fahrt zu einem Kundentreffen. Nach dem anfangs dichten Stadtverkehr führt die Route über eine abgelegene Straße mitten durch die Wüste. Ein aus dem Nirgendwo aufgetauchter alter Tankwagen blockiert den Weg, bis ihn David endlich überholen kann. Als der vermeintlich abgehängte Truck wenig später wieder in Davids Rückspiegel auftaucht, markiert das den Beginn einer ebenso irrwitzigen wie lebensgefährlichen Hetzjagd. Klasse-Spielberg-Erstling, der sein Gespür für Hochspannung beweist.

Duell (1971)

Duell (1971) gibt's hier*


18) Bonnie und Clyde (1967)

IMDb-Bewertung: 7,8

Darum geht's:
Genremeilenstein: Die USA Anfang der 1930er-Jahre, zur Zeit der Wirtschaftskrise: In einer Kleinstadt im Südwesten lernt die abenteuerlustige Kellnerin Bonnie Parker (Dunaway) den vorbestraften Clyde Barrow (Beatty) kennen, als der sich am Auto ihrer Mutter zu schaffen macht. Gemeinsam brennen die zwei durch, stehlen Autos, rauben Banken aus und morden. Voll Stolz schicken sie Fotos von ihren "Heldentaten" an die Medien. Von der Bevölkerung als moderne Robin Hoods bejubelt, weil es die kleinen Leute verschont, wird das Gangsterpärchen rasch zur lebenden Legende. Der Polizei unter Führung von Texas Ranger Frank Hamer (Pyle) sind die beiden stets einen Schritt voraus. Doch als Clydes Bruder Buck (Hackman), dessen Frau Blanche (Parsons) und der leicht begriffsstutzige Mechaniker C. W. dazustoßen, findet Bonnies und Clydes Glückssträhne ein jähes Ende …
Arthur Penn hegt in seinem superb gefilmten Mix aus Krimi, Roadmovie und Romanze Sympathien für Bonnie und Clyde, ohne sie zu Helden zu stilisieren. Der Showdown schrieb Filmgeschichte. Für Dunaway und Hackman war der Film der Startschuss für ihre Karrieren.

Bonnie und Clyde (1967)

Bonnie und Clyde (1967) gibt's hier*


17) Zombieland (2009)

IMDb-Bewertung: 7,9

Darum geht's:
Der Vorspann klärt auf, wie die USA zu "Zombieland" wurden. Da es in der Heimat der Tapferen vor Untoten nun nur so wimmelt, wähnt sich Schüchti Columbus (Jesse Eisenberg) bald als letzter verbliebener Mensch – bis er mit Tallahassee (Woody Harrelson) doch noch einen Normalbürger trifft. In weiterer Folge macht das ungleiche Duo die Bekanntschaft der Schwestern Wichita (Emma Stone) und Little Rock (Abigail Breslin), die es faustdick hinter den Ohren haben ...Mix aus Zombiefilmparodie, Teeniekomödie und Roadmovie.

Zombieland (2009)

Zombieland (2009) gibt's hier*


16) Y tu mamá también – Lust for Life (2001)

IMDb-Bewertung: 7,6

Darum geht's:
Die beiden Teenager Julio (Gael Garcia Bernal) und Tenoch (Diego Luna) begeben sich mit der zehn Jahre älteren Luisa (Maribel Verdú) auf einen Roadtrip durch Mexiko, bei dem sie viel über ihr Land, die Liebe und das Leben lernen ... Nachdenklich und erotisch. Alfonso Cuaron heimste dafür u. a. Oscar- und Golden-Globe-Nominierungen ein.

Y Tu Mamá También – Lust for Life

Y tu mamá también – Lust for Life (2001) gibt's hier*


15) Ein Ticket für zwei (Planes, Trains and Automobiles, 1987)

IMDb-Bewertung: 7,6

Darum geht's:
PR-Manager Neal (Steve Martin) kann es kaum erwarten, die Firma zu verlassen. Er hat seiner Familie versprochen, rechtzeitig zu Thanksgiving zu Hause zu sein – und darf seinen Flieger nach Chicago nicht verpassen. Der ist aber leider voll, und so muss Neal in der Touristenklasse reisen, wo er erstmals dem tölpeligen Del (John Candy) begegnet. Macht nichts, der Flug dauert ja nicht lange. Ebendieser wird aber wegen zu großen Schneeaufkommens nach Wichita umgeleitet. Doch das ist erst der Anfang einer veritablen Odyssee. Zeitlos komischer 80er-Kultspaß!

Ein Ticket für zwei (Planes, Trains and Automobiles, 1987) gibt's hier*


14) Angst und Schrecken in Las Vegas (Fear and Loathing in Las Vegas, 1998)

IMDb-Bewertung: 7,6

Darum geht's:
Der Sportjournalist Raoul Duke (Johnny Depp) soll über ein Motorradrennen in der Wüste bei Las Vegas berichten. Doch bereits die Fahrt dorthin, bei der ihn sein skurriler Freund und Anwalt Dr. Gonzo (Benicio del Toro) begleitet, verläuft in einem bizarren Drogenrausch. Komplett zugedröhnt tauchen sie im Hotel auf, wo Duke aufgrund seiner Halluzinationen Reptilien an der Bar sichtet – erst der Anfang ihrer psychedelischen Reise ... Kompromisslose und fantasievolle Abrechnung mit dem amerikanischen Traum.

Fear and Loathing in Las Vegas (1998)

Angst und Schrecken in Las Vegas (Fear and Loathing in Las Vegas, 1998) gibt's hier*


13) Im Juli (2000)

IMDb-Bewertung: 7,7

Darum geht's:
Schmuckverkäuferin Juli (Christiane Paul) prophezeit dem jungen Lehrer Daniel (Moritz Bleibtreu), dass er auf einer Party die Liebe seines Lebens treffen wird – erkennen soll er sie an einem Sonnensymbol. Eigentlich meint die verliebte Juli sich selbst damit, doch dann taucht zufällig die Türkin Melek mit einen Shirt samt Sonnensymbol auf und entflammt das Herz von Daniel. Dass diese tags darauf nach Istanbul abreist, stört ihn wenig, er fährt ihr kurzerhand hinterher ... Poesievolles und witziges Roadmovie.

Im Juli (2000)

Im Juli (2000) gibt's hier*


12) O Brother, where Art Thou? (2000)

IMDb-Bewertung: 7,7

Darum geht's:
Frei nach Homer: Im Süden der USA der 30er-Jahre überredet Häftling Everett Ulysses McGill (George Clooney) seine beiden Mitstreiter, den hysterischen Pete (John Turturro) und den unterbelichteten Delmar (Tim B. Nelson), zur Flucht und verspricht ihnen einen Anteil an einem Goldschatz. Die Reise entwickelt sich zu einer Odyssee, auf der sie manch skurriler Gestalt begegnen. Kein Film für die breite Masse, für Cineasten und Clooney-Fans jedoch ein Muss, diese skurril-witzige, mit genialen Anspielungen auf Homers Odyssee gespickte und superb gespielte Südstaaten-Posse. Ein Coen-Brüder-Geniestreich mit sensationellem Soundtrack!

O Brother, Where Art Thou? – Eine Mississippi-Odyssee (2000)

O Brother, where Art Thou? (2000) gibt's hier*


11) Im Lauf der Zeit (1976)

IMDb-Bewertung: 7,8

Darum geht's:
Deutschland, Mitte der 70er: Bruno (Rüdiger Vogler) fährt mit seinem Laster die Städte an der Grenze zur DDR ab, um Kinoprojektoren zu reparieren. Eines Tages braust Robert (Hanns Zischler) mit seinem Auto in selbstmörderischer Absicht an ihm vorbei – er überlebt und steigt nun bei Bruno ein. Es ist der Beginn einer wunderbaren Männerfreundschaft. Anspruchsvoll, lakonisch, in seiner Bildsprache poetisch.

Im Lauf der Zeit (1976)

Im Lauf der Zeit (1976) gibt's hier*


10) Little Miss Sunshine (2006)

IMDb-Bewertung: 7,8

Darum geht's:
Richard (Greg Kinnear) meint, sein Leben fest im Griff zu haben. Von wegen! Vater Edwin (Alan Arkin) mag Pornos und Drogen, Teenager-Sohn Dwayne (Paul Dano) hat ein "Schweigegelübde" abgelegt, Frau Sheryl (Toni Collette) das Vertrauen in ihren Mann verloren, Schwager Frank (Steve Carell) einen Suizidversuch hinter sich. Wegen Tochter Olive (Abigail Breslin) rauft sich die Sippe trotzdem zusammen. Denn das leicht pummelige zehnjährige Mädchen hat eine Einladung zum "Little Miss Sunshine"-Schönheitswettbewerb bekommen – womit ihr Traum in Erfüllung geht. Die Familie zwängt sich in einen maroden VW-Bus und macht sich auf den Weg nach Kalifornien. Das toll besetzte Independent-Juwel mit schrullig-liebenswerten Figuren wurde mit Preisen überhäuft. Oscars für Skript und Alan Arkin (The Kominsky Method).

Little Miss Sunshine (2006) gibt's hier*


9) The Motorcycle Diaries – Die Reisen des jungen Che (2004)

IMDb-Bewertung: 7,8

Darum geht's:
1952 steht der argentinische Bürgersohn Ernesto "Che" Guevara (Gael Garcia Bernal), gutaussehend, charismatisch und schwer asthmakrank, kurz vor Abschluss seines Medizinstudiums. Mit seinem Kumpel Alberto Granado durchquert er Südamerika – vier Monate lang, auf seiner klapprigen einzylindrigen Norton 500. Die turbulente Reise führt sie von Buenos Aires in die Anden, die Küste Chiles entlang ins peruanische Amazonas-Gebiet und schließlich nach Venezuela – wo Alberto seinen 30. Geburtstag, zugleich den Abschied von der Jugend, feiert. Poetisch-schönes Kino mit Hirn!

DIE REISEN DES JUNGEN CHE – MOTORCYCLE DIARIES (2004)

The Motorcycle Diaries – Die Reisen des jungen Che (2004) gibt's hier*


8) Almost Famous – Fast berühmt (2000)

IMDb-Bewertung: 7,9

Darum geht's:
In San Diego bekommt der 15-jährige Rockfan und angehende Musikkritiker William (Patrick Fugit) anno ’73 den Anruf seines Lebens: Er soll im Auftrag des Rolling-Stone-Magazins mit der Band Stillwater auf Tour gehen. Zwar hat seine Mum anfangs Bedenken, aber der Trip soll nur einige Tage dauern und könnte die Karriere des Buben fördern. Doch der schüchterne Knabe taucht in die Welt von Sex, Drugs & Rock ’n’ Roll ein, befreundet sich mit Musikern und Journalisten und verliebt sich in ein Groupie (Kate Hudson) … Gefühlvoll und witzig!

2_Almost Famous

Almost Famous – Fast berühmt (2000) gibt's hier*


7) Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück (2016)

IMDb-Bewertung: 7,9

Darum geht's:
Ben (Viggo Mortensen) lebt mit seinen sechs Kindern fernab der Zivilisation in einem Wald. Doch um dem letzten Wunsch seiner verstorbenen Frau nachkommen zu können, muss der Clan die gewohnte Wildnis verlassen und mit einem alten Bus nach New Mexico fahren … Die Independent-Tragikomödie wirft kluge Fragen auf, ohne auf Unterhaltung und Humor zu vergessen, zudem ist Ben kein Irrer, sondern konsequenter Zivilisationsverweigerer, der für seine Kinder das Beste will.

Ben und seine Kinder fallen schnell aus dem Rahmen

Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück (2016) gibt's hier*


6) The Straight Story – Eine wahre Geschichte (1990)

IMDb-Bewertung: 8,0

Darum geht's:
Alvin Straight (Richard Farnsworth) führt in Laurens, Iowa, mit seiner erwachsenen Tochter Rose (Sissy Spacek) ein beschauliches Dasein. Eines Tages erreicht ihn die Nachricht, dass sein Bruder Lyle (Harry Dean Stanton), mit dem er seit Jahren nicht mehr gesprochen hat, einen Schlaganfall erlitten hat. Spontan beschließt er, Lyle zu besuchen und sich mit ihm zu versöhnen. Nur: Wie soll er nach Wisconsin kommen? Alvin hat weder Geld noch besitzt er einen Führerschein. Doch bis zu seinem Bruder sind es rund 500 Meilen – und Straight will auf jeden Fall allein reisen. Schließlich macht er sich mit seinem alten Rasenmäher auf den ebenso langen wie aufregenden Weg durch die Vereinigten Staaten … Oscarnominierte, wunderbare Odyssee quer durch die USA von David Lynch.

The Straight Story - Eine wahre Geschichte (1990)

The Straight Story – Eine wahre Geschichte (1990) gibt's hier*


5) Rain Man (1988)

IMDb-Bewertung: 8,0

Darum geht's:
Nach dem Begräbnis seines Vaters erfährt Yuppie-Autohändler Charlie Babbit (Tom Cruise), dass er einen älteren Bruder hat. Der heißt Raymond (Dustin Hoffman), lebt als Autist in einer Klinik in Ohio – und ist der Erbe des auf drei Millionen Dollar taxierten Vermögens seines Vaters. Weil Charlie scharf auf das Geld ist, entführt er Raymond aus dem Heim und will ihn mit nach Los Angeles nehmen. Die lange Autofahrt soll beider Leben verändern Das emotionale Brüderdrama erhielt Oscars für Film, Regie, Skript und den brillanten Hauptdarsteller Dustin Hoffman.

Rain Man (1988)

Rain Man (1988) gibt's hier*


4) Indien (1993)

IMDb-Bewertung: 8,0

Darum geht's:
Heinz Bösel (Josef Hader) und Kurt Fellner (Alfred Dorfer) überprüfen zwar gemeinsam Gasthäuser in der Provinz auf die Einhaltung von Hygienebestimmungen, die beiden könnten aber unterschiedlicher nicht sein. Bösel ist ein saufender Rohling, der sich gern bestechen lässt, der pedantische Fellner redet pausenlos und prahlt mit seinem Trivial-Pursuit-Wissen. Kaum zu glauben, dass die zwei Freunde werden. Der enorm witzige, aber gegen Ende tragische Film beruht auf dem gleichnamigen Theaterstück von Josef Hader und Alfred Dorfer.

Indien (1993)

Indien (1993) gibt's hier*


3) Paris, Texas (1984)

IMDb-Bewertung: 8,1

Darum geht's:
Travis (Harry Dean Stanton) taumelt wegen Flüssigkeitsmangel am Rande des Todes aus der mit Cola-Dosen übersäten texanischen Wüste, bevor er zusammenbricht. Ein Arzt kontaktiert seinen Bruder Walt (Dean Stockwell), der seit vier Jahren nichts mehr von Travis gehört hat. Der will den Totgeglaubten abholen, doch die Annäherung zwischen den beiden ist schwierig. Nach und nach entfaltet sich sowohl für Travis, der sich an nichts mehr erinnern kann, als auch für den Zuschauer Travis’ tragische Vergangenheit … Vielprämiertes, traumhaft gefilmtes Drama vom einsamen Wolf auf den Highways der USA. Für viele Wim Wenders’ Meisterstück.

Paris, Texas (1984)

Paris, Texas (1984) gibt's hier*


2) Into the Wild (2007)

IMDb-Bewertung: 8,1

Darum geht's:
Mit dem Uni-Abschluss in der Tasche steht Chris McCandless (Emile Hirsch) eine erfolgreiche berufliche Karriere bevor. Doch der 22-jährige Idealist pfeift auf den Konsumterror und die Lebenslügen seiner Eltern. Er überweist all seine Ersparnisse der Wohlfahrt, zerschnipselt seine Ausweise und begibt sich auf Wanderschaft quer durch Amerika. Zwei Jahre dauert seine Reise, auf der er u. a. mit einem alternden Hippie-Pärchen, einem von der Polizei gesuchten Farmarbeiter (Vince Vaughn) und einem einsamen Witwer (Hal Holbrook) Bekanntschaft macht. Bis er schließlich am Ziel seiner Sehnsüchte ankommt, dem unberührten, rauen Alaska. Anfangs optimistische, gegen Ende zutiefst erschütternde Ballade von der Suche nach Glück und Freiheit nach einem Tatsachenroman von Jon Krakauer. Die Naturaufnahmen sind sensationell!

1_Into The Wild

Into the Wild (2007) gibt's hier*


1) Green Book – Eine besondere Freundschaft (2018)

IMDb-Bewertung: 8,2

Darum geht's:
Der schwarze New Yorker Pianist Don Shirley (Mahershala Ali) ist ein Star. Und ein Underdog. Genau wie Tony Lip (Viggo Mortensen), sein italienischer Chauffeur aus der Bronx. Der eine will sich in der Welt der Weißen beweisen. Den anderen interessiert seine nächste Mahlzeit viel mehr. Wir schreiben das Jahr 1962: "separate but equal" – "getrennt, aber gleich" war der Euphemismus der Stunde. Getrennte Unterkünfte, getrennte Toiletten. Eine Konzertreise durch die rassistischen US-Südstaaten führt in die Abgründe der Diskriminierung. Ein perfekter Film für unsere Zeit, in der politischer Hass und die Spaltung der Gesellschaft wieder zunehmen. Wie in Green Book Vorurteile gezeigt und überwunden werden, ist absolut unterhaltsam und niemals banal. Ein Film über Freundschaft und übers Menschsein – erschütternd, zärtlich und mit leichter Hand inszeniert. Der Lohn: drei Oscars bei fünf Nominierungen – u. a. als bester Film!

Green Book - Eine besondere Freundschaft

Green Book – Eine besondere Freundschaft (2018) gibt's hier*


*Die mit Sternchen gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt tv-media.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für den Benutzer bzw. Käufer verändert sich der Preis nicht.

Videos
Es gibt unzählige Negativbeispiele aus dem Bereich der Videospielverfilmungen – Arcane, die Netflix-Serienadaption zum Megahit League of Legends, gehört jedoch nicht dazu!

Videospielverfilmungen: Die 33 besten und schlechtesten Adaptionen im Ranking!

Videospiele sind nicht fürs Kino gedacht? Fast! Es gibt mittlerweile auch etliche Hoffnungsträger aus dem Bereich der ...

Videos
Licht am Ende des Tunnels: Mit dieser Film- und Serienauswahl kommen auch die größten Weihnachtsmuffel stressfrei durch die Adventzeit!

10 Filme und Serien, um die Adventzeit zu überstehen!

Mit diesen Werken können Weihnachtsmuffel den Stress im Advent besonders gut abbauen

Videos
Ein weihnachtlicher TV-Klassiker, nicht nur im österreichischen Fernsehprogramm: Single Bells (1997) von Xaver Schwarzenberger

Diese 24 Weihnachtsfilme bringen Sie in Festtagsstimmung!

Die renommiertesten und beliebtesten X-mas-Movies aller Zeiten im Ranking

Videos
Seit 2008 spielt Hans Sigl die Rolle des Bergdoktors Martin Gruber – die Neuauflage der 90er-Arztserie (damals mit Gerhart Lippert in der Hauptrolle) umfasst mittlerweile auch bereits 13 Staffeln und etliche TV-Specials

Die 17 kultigsten Serien-Ärzte aller Zeiten

Von Dr. House über den Bergdoktor bis zu Dr. Stefan Frank, dem Arzt, dem die Frauen vertrauen – diese Arztserien sind Kult!

Videos
Viren, Seuchen, Krankheiten: Die 21 besten Filme über Pandemien und Epidemien

Viren, Seuchen, Krankheiten: Die 21 besten Filme über Pandemien und Epidemien

In Zeiten der Coronakrise wurden diese Filme zum Spiegel der Gesellschaft und kritisieren politische sowie wirtschaftliche ...

Videos
33 Horrorfilme für den perfekten Halloween-Abend

33 Horrorfilme für den perfekten Halloween-Abend

Mit diesen Gruselklassikern und Horrorhits wird Euch in der Halloween-Nacht nicht langweilig