Und wer soll das bezahlen? Welche Serienfiguren sich im echten Leben ihre Wohnungen nie leisten könnten

Carrie lebt in einem superschicken Appartment in Manhattan

Carrie lebt in einem superschicken Appartment in Manhattan

Sie verdienen (fast) nichts und leben trotzdem auf großem Fuß - also zumindest auf vielen bzw. sehr luxuriösen Quadratmetern. Welche Serien-Charaktere in absolut unrealistischen Verhältnissen leben:

Penny aus ‚The Big Bang Theory‘

Penny leistet sich mit Kellnergehalt ein schickes Apartment in Pasadena

Pennys (Kaley Cuoco) arbeitet als Kellnerin bei der Cheesecake Factory und verdient vermutlich nicht mehr als vielleicht 2.000 bis 3.000 US-Dollar im Monat. Mit ihrer ruppigen Art wird sie wohl auch nicht sonderlich viel Trinkgeld bekommen. Dennoch wohnt sie in einem recht geräumigen 2-Zimmer-Apartment in Pasadena und in dieser feinen kalifornischen Gegend sind die Mieten ziemlich hoch. So gesehen würde vermutlich schon allein für das Wohnen das gesamte Gehalt draufgehen – zumindest in den ersten Staffeln, denn später bekommt sie – wie Fans wissen – ja finanzkräfitge Unterstützung.

Carrie Bradshaw aus ‚Sex And The City‘

Designerkleidung, teure Schuhe, Luxusleben und wohnen in Manhattan – mit einer Kolumne pro Woche?

Carrie Bradshaw (Sarah Jessica Parker) trifft man oft auf Shopping-Tour an, ihr Kasten quillt über vor Designerklamotten (und -Schuhen) und dann wäre da natürlich noch ihr superschickes Apartment auf der Upper East Side in Manhattan. Diese Kosten wirken unverhältnismäßig. Carrie arbeitet als Autorin einer wöchentlich erscheinenden Kolumne, das bringt vielleicht 3.000 bis 4.000 Dollar. Ihre Wohnung allein wird in der Realität wohl um die 3.000 Dollar kosten. Allerdings: Die Autoren von „Sex And The City“ sagen, dass die Wohnung einer Mietpreisbindung unterliegt, sodass Carrie nur 750 Dollar pro Monat zahlt. Die Glückliche.

Trotzdem: Kannt Carries Einkommen ausreichen, um alle Ihrer Luxus-Ausgaben zu decken? Sie raucht Zigaretten, trinkt exklusive Drinks und fährt in der Stadt stets mit dem Taxi. Wer das in New York eine Zeit lang selbst gemacht hat, weiß, wie teuer das werden kann. Carrie müsste schätzungsweise mindestens das Doppelte von dem verdienen, was sie in der Serie bekommt, um sich diesen Lifestyle leisten zu können.

Al Bundy aus ‚Eine schrecklich nette Familie‘

Bestreitet mit Schuhverkäufergehalt seinen Lebensunterhalt

Familie Bundy hat sich in guter Lage in der Chicagoer Vorstadt angesiedelt, ihr Zuhause ist ein mehrstöckiges Haus. Da weder Mama Peggy (Katey Sagal), noch ihr Nachwuchs Bud (David Faustino) oder Dumpfbacke Kelly (Christina Applegate) einem Job nachgehen, ist Al (Ed O'Neill) der Alleinverdiener. Doch wieviel bringt ein Job als Schuhverkäufer?

Al verdient nur 1.000 US-Dollar pro Monat – eine Botschaft, die in der Serie recht oft vorkommt. Auch in den 1990er-Jahren war das nicht viel. Vor allem, wenn man Familienmitglieder hat, die einem permanent das Geld aus der Tasche ziehen...

Marshall Eriksen aus ‚How I Met Your Mother‘

Als Student ist man sicher kein Großverdiener

Ein Apartment wie das von Ted (Josh Radnor) und Marshalls (Jason Segel) an der Upper West Side kostet schätzungsweise 4.000 Dollar Miete pro Monat. Als Architekt ist Ted vermutlich fähig, seinen Teil der Miete aufzubringen, Marshall ist zu Beginn der Serie aber Student (Jus) und hat somit kein geregeltes Einkommen.

Seine Freundin, Lily (Alyson Hannigan), ist da auch keine große HIlfe. Als Kindergärtnerin in New York wird sie wohl nicht wahnsinnig wenig verdienen, dennoch hat sie eine eigene Wohnung, die sie bezahlen muss. Das Leben in New York ist insgesamt ja auch nicht günstig – und Lily & Co gehen oft aus, unternehmen Ausflüge, fahren mit dem Taxis etc. etc.

Top Storys
Josh Dylan und Lily James genießen in ‚Mamma Mia 2‘ Kroatien

Urlaub wie im Film

Die Traumziele der Hollywood-Hits in Griechenland, Malta und Kroatien

Top Storys
Mit dieser Ansichtskarte stechen Sie definitiv aus der Menge heraus!

Besuchen Sie Westeros! 10 Urlaubstipps für Serienjunkies und Filmfans

Warum an langweilige Orte pilgern, wenn man auch nach King's Landing oder ins Auenland reisen kann?

Top Storys
Animations-Doppelgänger im echten Leben: Linda Hunt (bekannt aus NCIS) sieht aus wie Edna Mode aus Die Unglaublichen

Stars, die wie Disney-Charaktere aussehen

Die bekannten Animationsfiguren haben berühmte Doppelgänger!

Top Storys
Chris Lohner war ab 1973 Programmansagerin im ORF. Markenzeichen: roter Pagenkopf und unverkennbare Stimme

TV-Legende Chris Lohner kommt zurück!

Eine Woche lang wird Lohner wie in alten Zeiten das Programm ansagen

Top Storys
Ex-Modelikone und Schauspielerin Cara Delevingne hat mit ‚Mirror, Mirror‘ ein vielgelobtes Debüt hingelegt!

Lesestoff für Hollywood-Fans: Bücher von und über Promis

Tipps für den Urlaub: Von Romanen über Kinderbücher und Kurzgeschichten zu Biografien

Top Storys
Nicht nur London ist eine Reise wert!

Städtetrip geplant? Diese 14 Filme sind die perfekten Reiseführer

Wer eine Reise nach Paris, London, Rom etc plant, sollte sich vorher diese Filme ansehen