‚Freud‘: Die erste österreichische Netflix-Serie kommt

‚Freud‘: Die erste österreichische Netflix-Serie kommt

Der junge Sigmund Freud jagt als Kriminalpsychologe einen Serienkiller durch das Wien des Jahres 1886: Das klingt nach einem spannenden Ansatz – der vielleicht schon bald zur ersten österreichischen Netflix-Serie führt.

Letztes Jahr zeigte Österreich starke Film- und Serienpräsenz auf der Berlinale. Neben Josef Haders ‚Wilde Maus‘, Michael Glawoggers und Monika Willis Doku ‚Untitled‘ sowie dem Mysterydrama ‚Tiere‘ sorgte vor allem ein Serienprojekt namens ‚Freud‘ für Aufsehen. Letzteres wurde als Thrillerdrama vorgestellt, in dem der junge Sigmund Freud als Kriminalpsychologe einen Serienkiller durchs Wien des Jahres 1886 jagt. Umgesetzt wird die Koproduktion von der Wiener Satel Film (‚Soko Donau‘) und Bavaria Fiction (‚Die Rosenheim-Cops‘), als Förderer waren schon damals der Filmfonds Wien und Creative Europe MEDIA im Boot.

Förderfonds listet ORF und Netflix als Partner

Zwischenzeitlich hat sich hier einiges getan: 350.000 Euro Produktionsförderung hat beispielsweise der Filmfonds Wien bewilligt – als Partner von Satel Film und Bavaria Fiction listet die Förderanstalt übrigens den ORF und Netflix, unter deren Beteiligung ‚Freud‘ entstehen soll.

Eine spannende Konstellation also, zumal das Mitmischen des amerikanischen Streaming-Riesen nun darauf schließen lässt, dass auch Österreich schon bald seine erste eigene Netflix-Serie – und damit quasi ein Pendant zum deutschen Serien-Hit ‚Dark‘ – haben könnte. Die Serie soll aus acht Episoden bestehen. Ob es theoretisch möglich wäre, künftig mehr Staffeln zu produzieren, steht in den Sternen.

Viggo Mortensen verkörperte 2011 in ‚Eine dunkle Begierde‘ Sigmund Freud. Wer wird ihm in der österreichischen Serie nachfolgen?

Viggo Mortensen verkörperte 2011 in ‚Eine dunkle Begierde‘ Sigmund Freud. Wer wird ihm in der österreichischen Serie nachfolgen?

Über die Besetzung der Rollen – und v. a. darüber, wer die Titelrolle des legendären Psychoanalytikers Freud übernehmen wird – gibt es derzeit noch keine Infos. Am Regiestuhl soll allerdings der 38-jährige Wiener Marvin Kren (‚4 Blocks‘) Platz nehmen, der zudem als Co-Creator in das Projekt einstieg. Als Drehbuchautoren zeichnen Stefan Brunner und Benjamin Hessler verantwortlich, Produzenten sind Heinrich Ambrosch (Satel Film) und Moritz Polter (Bavaria Fiction).

Superhelden der Weltgeschichte: Sigmund Freud

Top Storys
Michael Peña spielt in Narcos: Mexiko Kiki Camarena, einen verdeckten Ermittler der DEA

Neue Netflix-Serie: Narcos: Mexico

Diego Luna baut als Miguel Ángel Félix Gallardo („Félix”), das mächstigste Drogenkartell Mexikos auf

Top Storys
6 Horror-Filme, die auf wahren Begebenheiten basieren

6 Horror-Filme, die auf wahren Begebenheiten basieren

Manchmal schreibt das Leben die „schrecklichsten“ Geschichten

Top Storys
Venedig – immer eine Reise wert

6 Filme, die Sie kennen sollten, bevor Sie Ihren Urlaub in Italien planen

Unsere Reisetipp-Filme führen Sie quer durch Bella Italia!

Top Storys
Josh Dylan und Lily James genießen in ‚Mamma Mia 2‘ Kroatien

Urlaub wie im Film

Die Traumziele der Hollywood-Hits in Griechenland, Malta und Kroatien

Top Storys
Mit dieser Ansichtskarte stechen Sie definitiv aus der Menge heraus!

Besuchen Sie Westeros! 10 Urlaubstipps für Serienjunkies und Filmfans

Warum an langweilige Orte pilgern, wenn man auch nach King's Landing oder ins Auenland reisen kann?

Top Storys
Animations-Doppelgänger im echten Leben: Linda Hunt (bekannt aus ,NCIS‘) sieht aus wie Edna Mode aus ,Die Unglaublichen‘

Stars, die wie Disney-Charaktere aussehen

Die bekannten Animationsfiguren haben berühmte Doppelgänger!