700 Filme, die an Feiertagen nicht im Fernsehen gezeigt werden dürfen!

700 Filme, die an Feiertagen nicht im Fernsehen gezeigt werden dürfen!

Wussten Sie, dass es eine FSK-Liste mit 700 Filmen gibt, die an stillen Feiertagen (also z. B. am Karfreitag) nicht im Fernsehen gezeigt werden dürfen? Den simplen Grund verdanken Filmseher übrigens der Kirche: Der „ernste Charakter“ der Feiertage soll eingehalten werden! Wir listen die skurrilsten Werke dieser Liste auf.

Der Karfreitag gilt für gläubige Christen als der strengste Fasttag des Jahres: Fleisch steht an diesem Tag ausnahmsweise nicht auf der Speisekarte – aber keine Sorge, Fisch ist erlaubt. Fasten müssen allerdings auch Cineasten, denn es existiert eine Liste mit „verbotenen Filmen“, die an stillen Feiertagen (z. B. Aschermittwoch, Karfreitag, Allerheiligen und Heiligabend) nicht im Fernsehen gezeigt werden dürfen.

Herausgegeben wird besagter Index von der FSK, also der GmbH Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft. Das sind jene Menschen, die Altersfreigaben für Filme bestimmen und mit weißen (ab 0 Jahren), gelben (ab 6 Jahren), grünen (ab 12 Jahren), blauen (ab 16 Jahren) oder roten (ab 18 Jahren) Stickern oftmals die Hüllen von DVDs und Blu-rays verschandeln. Dass solche Altersfreigaben wichtig sind, steht natürlich außer Frage, bei manchen Filmen lässt sich allerdings darüber diskutieren. Hierzulande greifen zum Glück eigene Regeln – so werden beispielsweise Videospiele in Österreich nach wie vor ungeschnitten verkauft, wohingegen Deutschland bei brutalen „Ab 18“-Titeln radikal zur Schere greift! –, die bunten Pickerl kleben aber auch hier auf den Verpackungen.

Heidi und der Terminator gelten als unchristlich

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Bereits erwähnte Liste beinhaltet zu einem Großteil Filme, die gegen den „ernsten Charakter“ der Feiertage verstoßen. Dass man an Weihnachten nicht unbedingt eine Splatterorgie der Marke ‚Saw‘ im öffentlichen Fernsehen ausstrahlt, liegt wohl auf der Hand, es befinden sich allerdings auch skurrile Schmankerl unter den Werken. Der Zeichentrickfilm ‚Heidi in den Bergen‘ (1975) wäre solch eines. Arnold Schwarzeneggers ‚Terminator‘ (1984) ist ebenso unchristlich wie ‚Bruce Lee – Der Unbesiegte‘ (1981) – generell wird in der Liste viel Action aus den 60ern, 70ern und 80ern aufgezählt.

Bud Spencer und Terrence Hill haben ebenfalls Prügelverbot

Ebenfalls verboten: Alle ‚Police Acadamy‘-Filme (bis auf den fünften Teil), ‚Ghostbusters‘ (1984), ‚Gremlins II‘ (1990), ‚Aliens – Die Rückkehr‘ (1986) sowie die Teile 3, 6 und 7 von ‚Eis am Stiel‘. Politischen und satirischen Filmen steht die FSK ebenfalls kritisch gegenüber. So dürfen weder ‚Das Leben des Brian‘ (1979) noch ‚Farm der Tiere‘ (1945) gezeigt werden. Auch Bud Spencer und Terence Hill haben es nicht am klerikalen Filter vorbei geschafft: ‚Banana Joe‘ (1982), ‚Vier Fäuste für ein Halleluja‘ (1971) und ‚Zwei vom Affen gebissen‘ (1969) stehen auf der umfangreichen FSK-Liste. Wer die Filme daheim im DVD-Regal stehen kann, kann den Silberling hingegen freilich unbekümmert einlegen – und die Filme jederzeit genießen.

Klicken Sie auf dieses Bild, um sich die vollständige Liste der verbotenen Filme herunterzuladen

Wer seinen Blick über die komplette Auswahl der „700 unchristlichsten Filme aller Zeiten“ werfen möchte, kann dies HIER machen. Viel Spaß!

Top Storys
Die Vor- und Abspänne von Filmen wimmeln nur so von kryptischen Ausdrücken

Wörterbuch Credits-Chinesisch – Deutsch: Was bitte sind Dolly Grip, Foley Artist ...

Lexikon: Die wichtigsten (und verwirrendsten) Positionen eines Filmstabs

Top Storys
Die 3. Staffel der Vorstadtweiber läuft ab 29. Juli noch einmal auf ORF 1

Serienplaner für Free- und Pay-TV

Auf diese Staffelstarts können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys
Mit dieser Ansichtskarte stechen Sie definitiv aus der Menge heraus!

11 Last-Minute-Urlaubstipps für Serienjunkies und Filmfans

Reisen an die coolsten Drehorte – mit Tourentipps und Reiseführer-Empfehlungen

Top Storys
Renault 4: Die neue Netflix-Dramedy mit Jean Reno

STREAMINGPLANER: Filme, Dokus, Animes und Co auf Netflix, Amazon Prime und Flimmit

Das perfekte Heimkinoprogramm für das ganze Monat

Top Storys
Bob ist nicht nur im Film ein Star, sondern auch im richtigen Leben

15 Mal Miau: Die süßesten (und talentiertesten) Filmkatzen

Cat-Content zieht auch im Kino und im Fernsehen

Top Storys
Animations-Doppelgänger im echten Leben: Linda Hunt (bekannt aus NCIS) sieht tatsächlich aus wie Edna Mode aus Die Unglaublichen

13 Stars, die wie Disney-Charaktere aussehen

Die bekannten Animationsfiguren haben berühmte Doppelgänger