Verrückt nach Fixi

Komödie, D 2016

Die lebendig gewordene Sexpuppe Fixi sorgt für Stress

Dieser Komödie gelingt Erstaunliches: trotz schlüpfrigen Themas vollkommen harmlos zu sein.

Gibt es Schlimmeres, als bei der offiziellen Maturafeier coram publico bloßgestellt zu werden? Für Teenie Tom (Jascha Rust) wird dieser Albtraum wahr, er wird vor sämtlichen Mitschülern zur letzten männlichen Jungfrau des Jahrgangs gewählt. Preis: die Sexpuppe Fixi (man könnte den Namen auch in zwei Wörter teilen und etwas anders schreiben -was für ein Gag ). Der junge Mann ist eben der schüchterne Loser der Klasse, der daheim Comics zeichnet, anstatt in Discos abzutanzen, und von den schönen Mädchen dementsprechend wie ein Aussätziger behandelt wird.

Sie lebt! Nach dieser Schmach besäuft sich Tom noch in derselben Nacht, was einem geheimnisvollen Asiaten nicht entgeht. Er erweckt Fixi daraufhin mit einem Zauber zum Leben! Als Tom aufwacht, fliegt er aus dem Bett: Was macht diese scharfe Brünette (Lisa Tomaschewsky) neben ihm? Weil sie keinen geraden Satz zusammenbringt, dämmert ihm, dass es sich wohl um Fixi handelt. Jetzt staunen die coolen Kerle und Mädchen der Schule: Der Verlierer mit dieser Sexbombe? Toms Ansehen steigt von einem Tag auf den anderen. Was ihm zu Kopf steigt: Sein einziger wahrer Freund (Roland Schreglmann) interessiert ihn plötzlich nicht mehr. Das ist auch das beherrschende Thema - und die Aussage der Komödie: Vergiss nicht, wer deine Freunde sind. Eh sympathisch, aber erstaunlich harmlos für den frechen Ansatz, der auf den sexuellen Aspekt seiner Geschichte gar nicht groß eingeht. Wohl um Misogynie-Kritik abzuwehren, löst Fixi am Ende übrigens in Rekordzeit den Rubik- Würfel. Was sonst auffällt: Der Hauptdarsteller sieht aus wie der junge Brad Pitt...

Kinotipps
The Farewell

The Farewell [KINOTIPP]

Für viele ist The Farewell der schönste und auch lustigste Film des Jahres

Kinotipps
Mein Ende. Dein Anfang.

Mein Ende. Dein Anfang. [KINOTIPP]

Mariko Minoguchis Regiedebüt ist eine Geschichte über Liebe zwischen Verbrechen und Schicksal

Kinotipps
Supervized

Supervized [KINOTIPP]

Was machen pensionierte Superhelden, wenn sie ins Altersheim abgeschoben werden?

Kinotipps
Pavarotti

Pavarotti [KINOTIPP]

Mit Pavarotti legt Ron Howard eine sehr persönliche Dokumentation über den 2007 verstorbenen Popstar der großen Oper vor

Kinotipps
Porträt einer jungen Frau in Flammen

Porträt einer jungen Frau in Flammen [KINOTIPP]

Exzellent gespieltes Kostümdrama über die Liebe zweier Frauen im 18. Jahrhundert.

Kinotipps
Momo (1986)

Momo [KINOTIPP]

Kinderfantasy mit der damals zwölfjährigen Radost Bokel – die 2012 ins RTL-Dschungelcamp ging