They See You

Beschreibung

Mina (Dakota Fanning) ist Künstlerin und mit sich sowie der Welt nicht ganz im Reinen, als ihr in einem auf keiner Karte verzeichneten Düsterwald in Irland plötzlich Auto, Navi und Handy den Dienst aufkündigen. Nix geht mehr. Bei der Suche nach Orientierung und einem Ausweg findet sie eine Art seltsamen Bunker mit einer riesigen Panoramascheibe statt einer Betonwand – und drei noch seltsamere Fremde: die schon ältere Madeleine (Olwen Fouéré), die junge Ciara (Georgina Campbell) und den in sich gekehrten Daniel (Oliver Finnegan).

Mina erfährt, dass es von hier kein Entkommen gibt. Tagsüber könne man zwar im Wald herumstreifen ohne Aussicht auf Flucht, aber nachts seien sie nur in diesem Bau sicher. Denn eine nicht näher genannte, aber böse Lebensform beobachtet sie und bestraft Fehlverhalten gnadenlos …

Rezension: Unsere Kritik zum Film

Von Ablöse ist noch keine Rede, die nächste Generation wird aber in Position gebracht: Mithilfe ihres Vaters, des Horror-Spezialisten M. Night Shyamalan („The Sixth Sense“, „Unbreakable – Unzerbrechlich“, „Split“, „Glass“), beim hier vorliegenden Werk „They See You“ (im Original übrigens „The Watchers“) als Produzent tätig, legt Ishana Night Shyamalan ihr Debüt als Regisseurin und Drehbuchautorin vor.

Die junge Frau hat tatsächlich viel vom Talent ihres Erzeugers mitbekommen, surft mit ihrer Arbeit die ungebrochen rauschende Horrorfilm-Welle sowie die Romanvorlage

„The Watchers“ des irischen Autors A. M. Shine fehlerfrei ab und erschreckt ihr Publikum einige Male im richtigen Moment. Auch an der Atmosphäre und der Schauspielführung ist wenig auszusetzen.

Fazit: Das Regiedebüt „They See You“ von Ishana Night Shyamalan entpuppt sich als solider Grusler.

Kinoprogramm

Keine Vorstellungen im gewählten Zeitraum.