Auf trockenen Gräsern

Beschreibung

Rezension: Unsere Kritik zum Film

Das türkische Drama „Auf trockenen Gräsern“ (2023) von Regisseur Nuri Bilge Ceylan erzählt auf poetische Weise von Missbrauchsvorwürfen gegen einen jungen Lehrer in der Provinz von Anatolien.

Mit seinem Werk „Auf trockenen Gräsern“ erhielt Filmemacher Ceylan im Jahr 2023 seine siebte Einladung zu den Filmfestspielen von Cannes und ritterte dort um die Goldene Palme – musste sich jedoch gegen Justine Triets oscargewürdigtes Gerichtsdrama „Anatomie eines Falls“ (u. a. mit Sandra Hüller) geschlagen geben. Hauptdarstellerin Merve Dizdar gewann dafür in der Kategorie „Beste Darstellerin“.

Kinoprogramm

Keine Vorstellungen im gewählten Zeitraum.