„The Dark Knight Rises“ (2012) [FILM]

Mehr zum Thema: Comic-Verfilmungen

Szene aus dem Film „The Dark Knight Rises“ (2012)

Szene aus dem Film „The Dark Knight Rises“ (2012)

Die wichtigsten Infos zum Film „The Dark Knight Rises“ (2012) auf einen Blick: Inhaltsangabe, Verfügbarkeit bei den Streaminganbietern, Altersfreigabe, Genre, IMDb-Bewertung, Kritik, Regisseur:in, Schauspieler:innen, Entstehungsjahr, Produktionsland, Originaltitel, Alternativtitel und Einspielergebnisse. Wir wünschen gute Unterhaltung!

Zum gewünschten Inhalt springen:


Trailer von „The Dark Knight Rises“

Trailer von „The Dark Knight Rises“ (2012)


Steckbrief

  • Originaltitel: The Dark Knight Rises
  • Entstehungsjahr: 2012
  • Produktionsland: USA, GBR
  • Regie: Christopher Nolan
  • Genre: Action, Krimi, Drama, Comic-Verfilmung, Superhelden-Film
  • Altersfreigabe: ab 12 Jahren (FSK)
  • Box Office / Internationales Einspielergebnis an den Kinokassen: 1,081 Milliarden USD
  • IMDb-Bewertung: 8,4/10 *
  • Kapitel in der „Dark Knight“-Filmreihe: Teil 3 von 3

„The Dark Knight Rises“ – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „The Dark Knight Rises“ (2012) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:


Cast: Die wichtigsten Schauspieler:innen und ihre Rollen


Inhaltsangabe von „The Dark Knight Rises“ – worum es in dem Film geht?

Acht Jahre sind seit den Ereignissen in „The Dark Knight“ (2008) vergangen: Bruce Wayne (Christian Bale), dessen Alter Ego Batman zu Unrecht des Mordes an Staatsanwalt Harvey Dent (Aaron Eckhart) bezichtigt wird, ist geistig und körperlich schwer angeschlagen, lebt zurückgezogen auf seinem Anwesen. Einzige Verbindung nach außen ist Butler Alfred (Michael Caine). In Gotham City vermisst man den Dunklen Ritter nicht, denn Verbrechen passieren so gut wie keine mehr. Da reißt eine kriminelle Dame Bruce aus seiner Lethargie: Diebin Selina Kyle alias Catwoman (Anne Hathaway) erbeutet bei einem Einbruch nicht nur eine Perlenkette seiner Mutter, sondern auch Bruce Waynes Fingerabdrücke. Auftraggeber der frechen Katze ist der brutale Söldner Bane (Tom Hardy), der in der Kanalisation von Gotham City einen teuflischen Plan ausbrütet. Um Bane zu stoppen, beschließt Bruce, noch ein letztes Mal in sein Fledermauskostüm zu schlüpfen. Er trifft aber auf einen Gegner, der ihm in jeder Hinsicht überlegen zu sein scheint …


Kritik/Meinung zum Film

Auch wenn Bane als Schurke nicht so interessant ist wie der Joker (Heath Ledger) im Vorgänger, bringt Regisseur/Drehbuchautor Christopher Nolan („Inception“, „Interstellar“, „Tenet“) die losen Handlungsstränge seiner „Dark Knight“-Trilogie zu einem schlüssigen Ende. Gemessen am weltweiten Einspielergebnis an den Kinokassen (1,081 Milliarden USD) handelt es sich bei „The Dark Knight Rises“ (2012) um den erfolgreichsten Batman-Film aller Zeiten.

Überschattet wurde die Premiere des Films, am 20. Juli 2012, durch einen traurigen Zwischenfall in Amerika: Bei einer Mitternachtspremiere in Aurora, im US-Bundesstaat Colorado, gab es einen Amoklauf in einem Kinosaal, bei dem 12 Menschen getötet und über 50 Personen teils schwer verletzt wurden. In Folge dessen wurde u. a. eine Premiere in Paris, bei der auch der Regisseur sowie die Hauptdarsteller:innen anwesend gewesen wären, abgesagt und einige TV-Sender entschieden sich dazu, keine Werbetrailer mehr für „The Dark Knight Rises“ auszustrahlen.


„The Dark Knight Rises“ – jetzt für daheim kaufen!

„The Dark Knight Rises“ (2012) gibt es hier auf Blu-ray zu kaufen **

„The Dark Knight Rises“ (2012) gibt es hier auf DVD zu kaufen **

Weitere Artikel zum Thema „Batman“:

*Was ist die IMDb bzw. für was steht die IMDb-Bewertung? Die Internet Movie Database (kurz: IMDb) ist ein international gültiges „Verzeichnis“ von Rezensionen für Filme und Serien. Einsehbar sind diese Bewertungen unter der Webadresse https://www.imdb.com. – Es gilt das Datum der Bewertungen zur Veröffentlichung des Artikels!

**Die mit Sternchen gekennzeichneten Links und JustWatch-Widgets sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt tv-media.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für die Benutzer:innen bzw. Käufer:innen verändert sich der Preis nicht.

Film
Szene aus dem Film „Pirates of the Caribbean: Salazars Rache“ (2017)

FILM: „Pirates of the Caribbean: Salazars Rache“ (2017)

Die wichtigsten Infos zum Film „Pirates of the Caribbean: Salazars Rache“ (2017) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“ (2011)

FILM: „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“ (2011)

Die wichtigsten Infos zum Film „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“ (2011) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt“ (2007)

FILM: „Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt“ (2007)

Die wichtigsten Infos zum Film „Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt“ (2007) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2“ (2006)

FILM: „Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2“ (2006)

Die wichtigsten Infos zum Film „Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2“ (2006) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Fluch der Karibik“ (2003)

FILM: „Fluch der Karibik“ (2003)

Die wichtigsten Infos zum Film „Fluch der Karibik“ (2003) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Jurassic World: Das gefallene Königreich“ (2018)

FILM: „Jurassic World: Das gefallene Königreich“ (2018)

Die wichtigsten Infos zum Film „Jurassic World: Das gefallene Königreich“ (2018) auf einen Blick