„John Wick: Kapitel 2“ (2017) [FILM]

Szene aus dem Film „John Wick: Kapitel 2“ (2017)

Szene aus dem Film „John Wick: Kapitel 2“ (2017)

Die wichtigsten Infos zum Film „John Wick: Kapitel 2“ (2017) auf einen Blick: Inhaltsangabe, Verfügbarkeit bei den Streaminganbietern, Altersfreigabe, Genre, IMDb-Bewertung, Kritik, Regisseur:in, Schauspieler:innen, Entstehungsjahr, Produktionsland, Originaltitel, Alternativtitel und Einspielergebnisse. Wir wünschen gute Unterhaltung!

Zum gewünschten Inhalt springen:


Trailer von „John Wick: Kapitel 2“

Trailer von „John Wick: Kapitel 2“ (2017)


Steckbrief

  • Originaltitel: John Wick: Chapter 2
  • Entstehungsjahr: 2017
  • Produktionsland: USA
  • Regie: Chad Stahelski
  • Genre: Action, Thriller, Neo-Noir
  • Altersfreigabe: ab 18 Jahren (FSK)
  • Box Office / Internationales Einspielergebnis an den Kinokassen: 171,5 Millionen USD
  • IMDb-Bewertung: 7,5/10 *
  • Kapitel in der „John Wick“-Filmreihe: Teil 2 von 3

„John Wick: Kapitel 2“ – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „John Wick: Kapitel 2“ (2017) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:


Cast: Die wichtigsten Schauspieler:innen und ihre Rollen


Inhaltsangabe von „John Wick: Kapitel 2“ – worum es in dem Film geht?

Die Handlung des zweiten „John Wick“-Films knüpft nahtlos an das Erstlingswerk von 2014 („John Wick“) an und spielt vier Tage nach dem fulminanten Schusswechsel mit Viggo Tarasov (Mikael Nyqvist) – deshalb eine kurze Rückblende: Ex-Profikiller John Wick (Keanu Reeves) musste mit ansehen, wie sein Hund erschossen wurde. Was folgte, war ein Rachefeldzug, der seinesgleichen sucht. Danach wollte er eigentlich nur noch sein Auto – einen 1969er Ford Mustang – holen und sich dann endgültig mit seinem neuen Hund in den Ruhestand verabschieden – ganz ohne blutige Jobs und tödliche Schusswechsel. Der Waffenstillstand endet jedoch, als Santino D’Antonio (Riccardo Scamarcio) mit einer blutbesiegelten Schuldmünze vor seiner Tür steht. Damit will Letzterer die Gegenleistung für einen Gefallen einfordern: John soll seine Schwester Gianna D’Antonio (Claudia Gerini) töten. Der lehnt zunächst ab, doch als seine Villa in Trümmern liegt, willigt er ein. Aber nach Erledigung des Jobs, der die Struktur des globalen Verbrechersyndikats erschüttert, setzt Santino sieben Millionen Dollar auf Wicks Kopf aus – angeblich, um seine Schwester zu rächen. Und Killer aus aller Welt sind natürlich brennend daran interessiert, John Wick alias „Baba Yaga“ unter die Erde zu befördern – allen voran Giannas Leibwächter Cassian (gespielt vom US-Rapper Common) sinnt auf Rache …


Kritik/Meinung zum Film

Wie schon beim Vorgänger, bedient der Plot jede Menge Klischees und beruht hauptsächlich auf Rachegelüsten der Protagonisten. Dafür schraubt Regisseur Chad Stahelski den Action-Pegel noch um einige Stufen höher als im ersten Teil und inszeniert abermals famose Choreografien, die einer schwerbewaffneten Ballettaufführung gleichen. Kurz: Ein überwältigend drastisch gefilmtes Actionvergnügen für Genrekenner!

„John Wick: Kapitel 2“ (2017) performte auch an den Kinokassen nochmal um eine Ecke besser als der Vorgänger „John Wick“ (2014), und spülte weltweit 171,5 Millionen USD ins Box Office – wobei das Budget des zweiten Films mit 40 Millionen USD ebenfalls wieder sehr sparsam bemessen war. Summa summarum ein voller Erfolg, dem 2019 mit „John Wick: Kapitel 3“ eine weitere Fortsetzung folgte.


„John Wick: Kapitel 2“ – jetzt für daheim kaufen!

„John Wick: Kapitel 2“ (2017) gibt es hier auf Blu-ray zu kaufen **

„John Wick: Kapitel 2“ (2017) gibt es hier auf DVD zu kaufen **

Weitere Artikel zum Thema „John Wick“

*Was ist die IMDb bzw. für was steht die IMDb-Bewertung? Die Internet Movie Database (kurz: IMDb) ist ein international gültiges „Verzeichnis“ von Rezensionen für Filme und Serien. Einsehbar sind diese Bewertungen unter der Webadresse https://www.imdb.com. – Es gilt das Datum der Bewertungen zur Veröffentlichung des Artikels!

**Die mit Sternchen gekennzeichneten Links und JustWatch-Widgets sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt tv-media.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für die Benutzer:innen bzw. Käufer:innen verändert sich der Preis nicht.

Film
Szene aus dem Film „Terminator: Dark Fate“ (2019)

FILM: „Terminator: Dark Fate“ (2019)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator: Dark Fate“ (2019) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator: Genisys“ (2015)

FILM: „Terminator: Genisys“ (2015)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator: Genisys“ (2015) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator: Die Erlösung“ (2009)

FILM: „Terminator: Die Erlösung“ (2009)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator: Die Erlösung“ (2009) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator 3 – Rebellion der Maschinen“ (2003)

FILM: „Terminator 3 – Rebellion der Maschinen“ (2003)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator 3 – Rebellion der Maschinen“ (2003) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991)

FILM: „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator“ (1984)

FILM: „Terminator“ (1984)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator“ (1984) auf einen Blick