„James Bond 007 – Man lebt nur zweimal“ (1967) [FILM]

Szene aus dem Film „James Bond 007 – Man lebt nur zweimal“ (1967)

Szene aus dem Film „James Bond 007 – Man lebt nur zweimal“ (1967)

Die wichtigsten Infos zum Film „James Bond 007 – Man lebt nur zweimal“ (1967) auf einen Blick: Inhaltsangabe, Verfügbarkeit bei den Streaminganbietern, Altersfreigabe, Genre, IMDb-Bewertung, Kritik, Regisseur:in, Schauspieler:innen, Entstehungsjahr, Produktionsland, Originaltitel, Alternativtitel und Einspielergebnisse. Wir wünschen gute Unterhaltung!

Zum gewünschten Inhalt springen:


Trailer von „James Bond 007 – Man lebt nur zweimal“

Trailer von „James Bond 007 – Man lebt nur zweimal“ (1967)


Steckbrief

  • Originaltitel: You Only Live Twice
  • Entstehungsjahr: 1967
  • Produktionsland: GBR
  • Bond-Darsteller: Sean Connery
  • Regie: Lewis Gilbert
  • Genre: Agentenfilm, Action, Abenteuer, Krimi, Thriller
  • Altersfreigabe: ab 12 Jahren (FSK)
  • Box Office / Internationales Einspielergebnis an den Kinokassen: 111,6 Millionen USD
  • IMDb-Bewertung: 6,8/10 *
  • Kapitel in der „James Bond“-Filmreihe: Teil 5 von 25
  • Gehört zur Eon-Filmreihe: Ja
  • Buchvorlage der „James Bond“-Romane: „Du lebst nur zweimal“ (1964) von Ian Fleming // Buch 12 von 14

„James Bond 007 – Man lebt nur zweimal“ – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „James Bond 007 – Man lebt nur zweimal“ (1967) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:


Cast: Die wichtigsten Schauspieler:innen und ihre Rollen

  • Sean Connery als James Bond
  • Akiko Wakabayashi als Suki (Aki)
  • Mie Hama als Kissy Suzuki
  • Tetsurō Tamba als Tiger Tanaka
  • Teru Shimada als Osato
  • Karin Dor als Helga Brandt
  • Donald Pleasence als Ernst Stavro Blofeld
  • Bernard Lee als M
  • Lois Maxwell als Miss Moneypenny
  • Desmond Llewelyn als Q
  • Charles Gray als Dikko Henderson

Inhaltsangabe von „James Bond 007 – Man lebt nur zweimal“ – worum es in dem Film geht?

Eine bemannte US-Raumkapsel gleitet durchs All. Plötzlich nähert sich ein unbekanntes Flugobjekt von hinten und verschlingt – im wahrsten Sinne des Wortes – den Gleiter mitsamt Besatzung. Amerika verdächtigt die Russen. Als in Folge auch Sowjetschiffe auf selbige Art verschwinden, und Moskau nun im Gegenzug Washington anklagt, droht ein Atomkrieg der beiden Supermächte auszubrechen. Das klingt doch sehr nach einem ausgetüftelten Plan! Wie sich herausstellt, steckt Superbösewicht Ernst Stavro Blofeld (Donald Pleasence) dahinter, der sich auf einer japanischen Insel versteckt hält und mit der Volksrepublik China (!) packelt. Der britische Geheimagent James Bond (Sean Connery), der zu Beginn des Films seinen Tod in Hongkong vortäuscht – daher auch der Titel –, wird nach Tokio geschickt, um dem Schurken das Handwerk zu legen. Dabei macht er gemeinsame Sache mit dem Nippon-Geheimdienst, muss eine Scheinehe mit Kissy Suzuki (Mie Hama) eingehen und lernt die kompromisslose Helga Brandt (Karriere-Highlight der Deutschen Karin Dor!) sowie eine Ninja-Kampftruppe kennen …


Kritik/Meinung zum Film

Leicht überdrehtes, ironisches Agentenabenteuer nach einem Skript des britischen Schriftstellers Roald Dahl (u. a. „Charlie und die Schokoladenfabrik“ und „Matilda“). Der Film

Der Film „James Bond 007 – Man lebt nur zweimal“ (1967) basiert zwar auf dem gleichnamigen elften Bond-Roman von Ian Fleming aus dem Jahr 1964 (die deutsche Übersetzung erschien zunächst unter dem Titel „007 James Bond reitet den Tiger“), allerdings weicht die Verfilmung erstmals erheblich von der Buchvorlage ab.

Bei einem Budget von zirka 9,5 Millionen USD spielte „James Bond 007 – Man lebt nur zweimal“ (1967) weltweit über 111 Millionen USD ein – wieder ein finanzieller Großerfolg!

Mit „James Bond 007 – Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ folgte 1969 der sechste Bond-Film: erstmals ohne Sean Connery in der Hauptrolle als 007, dafür mit dem einzigen Auftritt von George Lazenby als James Bond.


„James Bond 007 – Man lebt nur zweimal“ – jetzt für daheim kaufen!

„James Bond 007 – Man lebt nur zweimal“ (1967) gibt es hier auf Blu-ray zu kaufen **

„James Bond 007 – Man lebt nur zweimal“ (1967) gibt es hier auf DVD zu kaufen **

Die „James Bond“-Bücher von Ian Fleming gibt es hier zu kaufen **


Die „James Bond“-Filmreihe im Überblick!

Wer auf einen Blick sehen möchte, welcher Bond-Film in welchem Jahr erschienen ist, welcher Schauspieler darin die Rolle von 007 spielte und wer im Regiestul Platz nahm, wird mit dieser praktischen Tabelle garantiert eine Freude haben:

Alle „James Bond“-Filme auf einen Blick
Titel Erscheinungsjahr Bond-Darsteller Regie Film Nr.
James Bond – 007 jagt Dr. No 1962 Sean Connery Terence Young 1
James Bond 007 – Liebesgrüße aus Moskau 1963 Sean Connery Terence Young 2
James Bond 007 – Goldfinger 1964 Sean Connery Guy Hamilton 3
James Bond 007 – Feuerball 1965 Sean Connery Terence Young 4
James Bond 007 – Man lebt nur zweimal 1967 Sean Connery Lewis Gilbert 5
James Bond 007 – Im Geheimdienst Ihrer Majestät 1969 George Lazenby Peter R. Hunt 6
James Bond 007 – Diamantenfieber 1971 Sean Connery Guy Hamilton 7
James Bond 007 – Leben und sterben lassen 1973 Roger Moore Guy Hamilton 8
James Bond 007 – Der Mann mit dem goldenen Colt 1974 Roger Moore Guy Hamilton 9
James Bond 007 – Der Spion, der mich liebte 1977 Roger Moore Lewis Gilbert 10
James Bond 007 – Moonraker – Streng geheim 1979 Roger Moore Lewis Gilbert 11
James Bond 007 – In tödlicher Mission 1981 Roger Moore John Glen 12
James Bond 007 – Octopussy 1983 Roger Moore John Glen 13
James Bond 007 – Im Angesicht des Todes 1985 Roger Moore John Glen 14
James Bond 007 – Der Hauch des Todes 1987 Timothy Dalton John Glen 15
James Bond 007 – Lizenz zum Töten 1989 Timothy Dalton John Glen 16
James Bond 007 – GoldenEye 1995 Pierce Brosnan Martin Campbell 17
James Bond 007 – Der Morgen stirbt nie 1997 Pierce Brosnan Roger Spottiswoode 18
James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug 1999 Pierce Brosnan Michael Apted 19
James Bond 007 – Stirb an einem anderen Tag 2002 Pierce Brosnan Lee Tamahori 20
James Bond 007: Casino Royale 2006 Daniel Craig Martin Campbell 21
James Bond 007: Ein Quantum Trost 2008 Daniel Craig Marc Forster 22
James Bond 007: Skyfall 2012 Daniel Craig Sam Mendes 23
James Bond 007: Spectre 2015 Daniel Craig Sam Mendes 24
James Bond 007: Keine Zeit zu sterben 2021 Daniel Craig Cary Joji Fukunaga 25

Aufmerksame Bond-Fans werden vielleicht gemerkt haben, dass der 1983 erschienene Film „James Bond 007 – Sag niemals nie“ (mit Sean Connery in der Hauptrolle) in dieser Liste fehlt. Das hat den einfachen Grund, dass dieser Streifen nicht zu Eon-Filmreihe und demnach offiziell auch nicht zur „James Bond“-Reihe zählt.

Weitere Artikel zum Thema „James Bond“

Alle „James Bond“-Filme im IMDb-Ranking

Alle „James Bond“-Filme in der richtigen Reihenfolge

„James Bond – 007 jagt Dr. No“ (1962) [FILM]

„James Bond 007 – Liebesgrüße aus Moskau“ (1963) [FILM]

„James Bond 007 – Goldfinger“ (1964) [FILM]

„James Bond 007 – Feuerball“ (1965) [FILM]

„James Bond 007 – Man lebt nur zweimal“ (1967) [FILM]

„James Bond 007 – Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ (1969) [FILM]

„James Bond 007 – Diamantenfieber“ (1971) [FILM]

„James Bond 007 – Leben und sterben lassen“ (1973) [FILM]

„James Bond 007 – Der Mann mit dem goldenen Colt“ (1974) [FILM]

„James Bond 007 – Der Spion, der mich liebte“ (1977) [FILM]

„James Bond 007 – Moonraker – Streng geheim“ (1979) [FILM]

„James Bond 007 – In tödlicher Mission“ (1981) [FILM]

„James Bond 007 – Octopussy“ (1983) [FILM]

„James Bond 007 – Sag niemals nie“ (1983) [FILM]

„James Bond 007 – Im Angesicht des Todes“ (1985) [FILM]

„James Bond 007 – Der Hauch des Todes“ (1987) [FILM]

„James Bond 007 – Lizenz zum Töten“ (1989) [FILM]

„James Bond 007 – GoldenEye“ (1995) [FILM]

„James Bond 007 – Der Morgen stirbt nie“ (1997) [FILM]

„James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug“ (1999) [FILM]

„James Bond 007 – Stirb an einem anderen Tag“ (2002) [FILM]

„James Bond 007: Casino Royale“ (2006) [FILM]

„James Bond 007: Ein Quantum Trost“ (2008) [FILM]

„James Bond 007: Skyfall“ (2012) [FILM]

„James Bond 007: Spectre“ (2015) [FILM]

„James Bond 007: Keine Zeit zu sterben“ (2021) [FILM]

*Was ist die IMDb bzw. für was steht die IMDb-Bewertung? Die Internet Movie Database (kurz: IMDb) ist ein international gültiges „Verzeichnis“ von Rezensionen für Filme und Serien. Einsehbar sind diese Bewertungen unter der Webadresse https://www.imdb.com. – Es gilt das Datum der Bewertungen zur Veröffentlichung des Artikels!

**Die mit Sternchen gekennzeichneten Links und JustWatch-Widgets sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt tv-media.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für die Benutzer:innen bzw. Käufer:innen verändert sich der Preis nicht.

Film
Szene aus dem Film „Resident Evil: Welcome to Raccoon City“ (2021)

FILM: „Resident Evil: Welcome to Raccoon City“ (2021)

Die wichtigsten Infos zum Film „Resident Evil: Welcome to Raccoon City“ (2021) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Resident Evil: The Final Chapter“ (2016)

FILM: „Resident Evil: The Final Chapter“ (2016)

Die wichtigsten Infos zum Film „Resident Evil: The Final Chapter“ (2016) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Resident Evil: Retribution“ (2012)

FILM: „Resident Evil: Retribution“ (2012)

Die wichtigsten Infos zum Film „Resident Evil: Retribution“ (2012) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Resident Evil: Afterlife“ (2010)

FILM: „Resident Evil: Afterlife“ (2010)

Die wichtigsten Infos zum Film „Resident Evil: Afterlife“ (2010) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Resident Evil: Extinction“ (2007)

FILM: „Resident Evil: Extinction“ (2007)

Die wichtigsten Infos zum Film „Resident Evil: Extinction“ (2007) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Resident Evil: Apocalypse“ (2004)

FILM: „Resident Evil: Apocalypse“ (2004)

Die wichtigsten Infos zum Film „Resident Evil: Apocalypse“ (2004) auf einen Blick