„Grießnockerlaffäre“ (2017) [FILM]

Szene aus dem Film „Grießnockerlaffäre“ (2017)

Szene aus dem Film „Grießnockerlaffäre“ (2017)

Die wichtigsten Infos zum Film „Grießnockerlaffäre“ (2017) auf einen Blick: Inhaltsangabe, Verfügbarkeit bei den Streaminganbietern, Altersfreigabe, Genre, IMDb-Bewertung, Kritik, Regisseur:in, Schauspieler:innen, Entstehungsjahr, Produktionsland, Originaltitel, Alternativtitel und Einspielergebnisse. Wir wünschen gute Unterhaltung!

Zum gewünschten Inhalt springen:


Trailer von „Grießnockerlaffäre“

Trailer von „Grießnockerlaffäre“ (2017)


Steckbrief

  • Entstehungsjahr: 2017
  • Produktionsland: DEU
  • Regie: Ed Herzog
  • Genre: Krimi, Komödie
  • Altersfreigabe: ab 12 Jahren (FSK)
  • Kinobesucher in Österreich: 148.000 Personen
  • Box Office / Internationales Einspielergebnis an den Kinokassen: 6,604 Millionen EUR
  • IMDb-Bewertung: 7,2/10 *
  • Kapitel in der Filmreihe der „Eberhofer-Krimis“: Teil 4 von 8

„Grießnockerlaffäre“ – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Grießnockerlaffäre“ (2017) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:


Cast: Die wichtigsten Schauspieler:innen und ihre Rollen


Inhaltsangabe von „Grießnockerlaffäre“ – worum es in dem Film geht?

Franz Eberhofers (Sebastian Bezzel) arroganter Vorgesetzter Barschl (Francis Fulton-Smith) wurde ermordet! Mit einem Messer im Rücken liegt er mitten auf der Straße, hübsch eingraviert auf der Tatwaffe ist Eberhofers Name, es ist ja auch sein Messer. Nun müsste man annehmen, dass nicht mal der lasche Bulle aus Niederkaltenkirchen so blöd wäre, einen Mord quasi zu signieren. Doch es gibt Zeugen und ein Video – gefilmt auf einer Hochzeit –, auf dem er Barschl die Nacht davor mit dem Tod bedrohte. Eberhofers Rechtfertigung, dass er sich an einen Mord doch erinnern könnte, zählt nicht. Denn er war total betrunken, Kommentar der internen Ermittlerin „Thin Lizzy“ Mayerhofer (Nora Waldstätten): „Mit so viel Promille im Blut hätten sie halb Niederkaltenkirchen auslöschen können, ohne sich daran zu erinnern.“ Er muss aber nur kurz hinter Gitter, weil ihm sein Papa (Eisi Gulp) ein falsches Alibi verschafft. Aber wer ist der wahre Killer? Eberhofers Detektiv-Kumpel Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) steht ihm natürlich wieder zur Seite und gemeinsam beginnen sie zu ermitteln …


Kritik/Meinung zum Film

Wer wen wieso umgebracht hat, ist bei den Eberhofer-Krimis eigentlich wurscht. Im Vordergrund stehen die skurrilen Figuren und der staubtrockene Humor – die Gags zünden diesmal auch wieder weit öfter, als beim vergleichsweise „schwachen“ Vorgänger „Schweinskopf al dente“ (2016). Nach der „Grießnockerlaffäre“ ging’s 2018 mit dem „Sauerkrautkoma“ weiter.


„Grießnockerlaffäre“ – jetzt für daheim kaufen!

„Grießnockerlaffäre“ (2017) gibt es hier auf Blu-ray zu kaufen **

„Grießnockerlaffäre“ (2017) gibt es hier auf DVD zu kaufen **

„Grießnockerlaffäre“ von Autorin Rita Falk gibt es hier als Buch zu kaufen **


Bücher und Filme: alle „Eberhofer-Krimis“ im Überblick!

Die deutsche Krimi-Autorin Rita Falk trifft mit ihren „Eberhofer-Krimis“, die in der niederbayerischen Provinz spielen, regelmäßig ins Schwarze – die Bücher landen in den Bestsellerlisten und erfreuen Jung und Alt. Aber nicht nur die Romane sind ein Hit, auch die Filme begeistern ein Millionenpublikum! Hier sehen Sie auf einen Blick, welche Filme und Bücher zur Reihe der „Eberhofer-Krimis“ zählen:

Die „Eberhofer-Krimis“ als Filme
Titel Erscheinungsjahr
Dampfnudelblues 2013
Winterkartoffelknödel 2014
Schweinskopf al dente 2016
Grießnockerlaffäre 2017
Sauerkrautkoma 2018
Leberkäsjunkie 2019
Kaiserschmarrndrama 2021
Guglhupfgeschwader 2022

Die „Eberhofer-Krimis“ als Bücher
Titel Erscheinungsjahr
Winterkartoffelknödel 2010
Dampfnudelblues 2011
Schweinskopf al dente 2011
Grießnockerlaffäre 2012
Sauerkrautkoma 2013
Zwetschgendatschikomplott 2015
Leberkäsjunkie 2016
Weißwurstconnection 2016
Kaiserschmarrndrama 2018
Guglhupfgeschwader 2019
Rehragout-Rendezvous 2021

Weitere Artikel zum Thema „Eberhofer-Krimis“

*Was ist die IMDb bzw. für was steht die IMDb-Bewertung? Die Internet Movie Database (kurz: IMDb) ist ein international gültiges „Verzeichnis“ von Rezensionen für Filme und Serien. Einsehbar sind diese Bewertungen unter der Webadresse https://www.imdb.com. – Es gilt das Datum der Bewertungen zur Veröffentlichung des Artikels!

**Die mit Sternchen gekennzeichneten Links und JustWatch-Widgets sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt tv-media.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für die Benutzer:innen bzw. Käufer:innen verändert sich der Preis nicht.

Film
Szene aus dem Film „Terminator: Dark Fate“ (2019)

FILM: „Terminator: Dark Fate“ (2019)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator: Dark Fate“ (2019) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator: Genisys“ (2015)

FILM: „Terminator: Genisys“ (2015)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator: Genisys“ (2015) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator: Die Erlösung“ (2009)

FILM: „Terminator: Die Erlösung“ (2009)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator: Die Erlösung“ (2009) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator 3 – Rebellion der Maschinen“ (2003)

FILM: „Terminator 3 – Rebellion der Maschinen“ (2003)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator 3 – Rebellion der Maschinen“ (2003) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991)

FILM: „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator“ (1984)

FILM: „Terminator“ (1984)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator“ (1984) auf einen Blick