„Fluch der Karibik“ (2003) [FILM]

Szene aus dem Film „Fluch der Karibik“ (2003)

Szene aus dem Film „Fluch der Karibik“ (2003)

Die wichtigsten Infos zum Film „Fluch der Karibik“ (2003) auf einen Blick: Inhaltsangabe, Verfügbarkeit bei den Streaminganbietern, Altersfreigabe, Genre, IMDb-Bewertung, Kritik, Regisseur:in, Schauspieler:innen, Entstehungsjahr, Produktionsland, Originaltitel, Alternativtitel und Einspielergebnisse. Wir wünschen gute Unterhaltung!

Zum gewünschten Inhalt springen:


Trailer von „Fluch der Karibik“

Trailer von „Fluch der Karibik“ (2003)


Steckbrief

  • Originaltitel: Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl
  • Entstehungsjahr: 2003
  • Produktionsland: USA
  • Regie: Gore Verbinski
  • Genre: Action, Abenteuer, Fantasy, Piratenfilm
  • Altersfreigabe: ab 12 Jahren (FSK)
  • Box Office / Internationales Einspielergebnis an den Kinokassen: 654,3 Millionen USD
  • IMDb-Bewertung: 8,0/10 *
  • Kapitel in der „Fluch der Karibik“-Filmreihe: Teil 1 von 5

„Fluch der Karibik“ – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Fluch der Karibik“ (2003) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:


Cast: Die wichtigsten Schauspieler:innen und ihre Rollen

  • Johnny Depp als Captain Jack Sparrow
  • Orlando Bloom als William „Will“ Turner
  • Keira Knightley als Elizabeth Swann
  • Geoffrey Rush als Captain Hector Barbossa
  • Jack Davenport als Commodore James Norrington
  • Kevin McNally als Joshamee Gibbs
  • Jonathan Pryce als Governour Weatherby Swann
  • Lee Arenberg als Pintel
  • Mackenzie Crook als Ragetti
  • Zoe Saldana als Anamaria
  • Giles New als Murtogg
  • Angus Barnett als Mullroy
  • Isaac C. Singleton Jr. als Bo’Sun
  • Treva Etienne als Koehler
  • Damian O’Hare als Lieutenant Gilette

Inhaltsangabe von „Fluch der Karibik“ – worum es in dem Film geht?

Captain Jack Sparrow (Johnny Depp) hat eine Pechsträhne: Bei einer Meuterei kam dem smarten, aber völlig überdrehten Piraten sein Schiff, die berühmte „Black Pearl“, abhanden! Die Suche nach einem neuen seetüchtigen Untersatz führt ihn nach Port Royal. Dort rettet er ganz nebenbei die schöne Gouverneurstochter Elizabeth Swann (Keira Knightley) vor dem Ertrinken, lernt bei einer Klingenkreuzerei Schmied Will Turner (Orlando Bloom) kennen, der in sie verliebt ist – und landet im Gefängnis der Hafenfestung. Diese überfallen des Nachts dann der aufgrund eines Fluchs untote Captain Barbossa (Geoffrey Rush) und seine Crew von Zombie-Piraten: Sie schießen alles kurz und klein, brandschatzen und rauben Elizabeth, die nicht ahnt, von welcher Bedeutung ihr goldenes Medaillon ist. Um seine Angebetete zu retten, haut sich Will mit Jack auf ein Packl. Denn wer könnte besser wissen, wo sich Piraten verstecken, als ein Pirat selbst?


Kritik/Meinung zum Film

Fulminanter Auftakt der Blockbusterreihe mit einem herrlich schräg aufspielenden Johnny Depp in seiner womöglich kultigsten Rolle als Käpt’n Jack Sparrow. Witzig: Der Film basiert auf der Themenfahrt-Attraktion „Pirates of the Caribbean“ aus den Disneyland-Freizeitparks, bei der Besucher in einem Boot durch eine Piratenwelt mit Animatronics und Showeffekten fahren.

Das Piraten-Abenteuer „Fluch der Karibik“ (2003) spülte weltweit 654,3 Millionen USD in die Kinokassen und war für fünf Oscars nominiert („Bester Hauptdarsteller“ für Johnny Depp, „Bestes Make-up und beste Frisuren“, „Bester Tonschnitt“, „Bester Ton“ sowie „Beste visuelle Effekte“).

Der Erfolg des Erstlingswerks sorgte dafür, dass weitere Teile folgten und eine ganze Filmreihe aufgebaut wurde: „Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2“ (2006), „Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt“ (2007), „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“ (2011) und „Pirates of the Caribbean: Salazars Rache“ (2017). Mit einem Gesamteinspielergebnis von knapp über 4,5 Milliarden USD befindet sich die „Fluch der Karibik“-Saga auf dem 14. Platz der erfolgreichsten Filmreihen aller Zeiten.


„Fluch der Karibik“ – jetzt für daheim kaufen!

„Fluch der Karibik“ (2003) gibt es hier auf Blu-ray zu kaufen **

„Fluch der Karibik“ (2003) gibt es hier auf DVD zu kaufen **

Weitere Artikel zum Thema „Fluch der Karibik“

*Was ist die IMDb bzw. für was steht die IMDb-Bewertung? Die Internet Movie Database (kurz: IMDb) ist ein international gültiges „Verzeichnis“ von Rezensionen für Filme und Serien. Einsehbar sind diese Bewertungen unter der Webadresse https://www.imdb.com. – Es gilt das Datum der Bewertungen zur Veröffentlichung des Artikels!

**Die mit Sternchen gekennzeichneten Links und JustWatch-Widgets sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt tv-media.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für die Benutzer:innen bzw. Käufer:innen verändert sich der Preis nicht.

Film
Szene aus dem Film „Resident Evil: Welcome to Raccoon City“ (2021)

FILM: „Resident Evil: Welcome to Raccoon City“ (2021)

Die wichtigsten Infos zum Film „Resident Evil: Welcome to Raccoon City“ (2021) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Resident Evil: The Final Chapter“ (2016)

FILM: „Resident Evil: The Final Chapter“ (2016)

Die wichtigsten Infos zum Film „Resident Evil: The Final Chapter“ (2016) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Resident Evil: Retribution“ (2012)

FILM: „Resident Evil: Retribution“ (2012)

Die wichtigsten Infos zum Film „Resident Evil: Retribution“ (2012) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Resident Evil: Afterlife“ (2010)

FILM: „Resident Evil: Afterlife“ (2010)

Die wichtigsten Infos zum Film „Resident Evil: Afterlife“ (2010) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Resident Evil: Extinction“ (2007)

FILM: „Resident Evil: Extinction“ (2007)

Die wichtigsten Infos zum Film „Resident Evil: Extinction“ (2007) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Resident Evil: Apocalypse“ (2004)

FILM: „Resident Evil: Apocalypse“ (2004)

Die wichtigsten Infos zum Film „Resident Evil: Apocalypse“ (2004) auf einen Blick