„Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ (2012) [FILM]

Szene aus dem Film „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ (2012)

Szene aus dem Film „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ (2012)

Die wichtigsten Infos zum Film „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ (2012) auf einen Blick: Inhaltsangabe, Verfügbarkeit bei den Streaminganbietern, Altersfreigabe, Genre, IMDb-Bewertung, Kritik, Regisseur:in, Schauspieler:innen, Entstehungsjahr, Produktionsland, Originaltitel, Alternativtitel und Einspielergebnisse. Wir wünschen gute Unterhaltung!

Zum gewünschten Inhalt springen:


Trailer von „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“

Trailer von „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ (2012)


Steckbrief

  • Originaltitel: The Hunger Games
  • Entstehungsjahr: 2012
  • Produktionsland: USA
  • Regie: Gary Ross
  • Genre: Science-Fiction, Abenteuer, Action
  • Altersfreigabe: ab 12 Jahren (FSK)
  • Box Office / Internationales Einspielergebnis an den Kinokassen: 694,4 Millionen USD
  • IMDb-Bewertung: 7,2/10 *
  • Kapitel in der „Tribute von Panem“-Filmreihe: Teil 1 von 4

„Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ (2012) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:


Cast: Die wichtigsten Schauspieler:innen und ihre Rollen


Inhaltsangabe von „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ – worum es in dem Film geht?

In einer nicht näher bestimmten Zukunft heißen die USA Panem und bestehen aus dem Machtzentrum Kapitol und zwölf Distrikten. Seit ein Aufstand der Distrikte vom Kapitol niedergeschlagen wurde, finden die Hunger Games (deutsch: „Hungerspiele“) statt: Jeder Distrikt hat ein Mädchen und einen Burschen zwischen 12 und 18 Jahren für ein öffentliches Gladiatorenspiel zu stellen. Dann gilt: Live im TV müssen sich die 24 Kandidaten gegenseitig töten, bis ein Sieger bzw. eine Siegerin übrig bleibt! In der 74. Auflage des zynischen und grausamen Spektakels gibt es mit Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) aus dem ärmlichen 12. Distrikt erstmals eine freiwillige Teilnehmerin, da eigentlich ihre kleine Schwester Prim (Willow Shields) ausgewählt wurde. Ebenfalls aus Distrikt 12 und definitiv unfreiwillig dabei, ist Bäckersohn Peeta Mellark (Josh Hutcherson). Um ihre Überlebenschancen zu erhöhen, bilden Katniss und Peeta ein Team, was Katniss’ bestem Freund Gale Hawthorne (Liam Hemsworth), der daheim vor dem Fernseher sitzt und das „Battle Royale“ nur aus der Distanz wahrnehmen kann, gar nicht schmeckt …


Kritik/Meinung zum Film

„Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ ist der Beweis dafür, das dystopisches Teeniekino auch kitschfrei, unsentimental, mit Tiefgang und ohne Schmalz à la „Twilight“ funktioniert. Suzanne Collins, von der die populäre Romanvorlage stammt, schrieb auch am Skript mit.

Jennifer Lawrence katapultierte sich mit der Hauptrolle der Überlebenskämpferin Katniss Everdeen ganz nach oben, wurde zum Vorbild junger Mädchen und gilt spätestens seit den „Tribute von Panem“-Filmen als „gemachte Frau“ in Hollywood. Im selben Jahr erhielt sie für ihr Mitwirken im Film „Silver Linings“ (u. a. mit Bradley Cooper und Robert De Niro) ihren ersten Oscar in die Kategorie „Beste Hauptdarstellerin“.

Weil sich die Filmadaption des ersten Buchs als Erfolg entpuppte (weltweites Einspiel: 694,4 Millionen USD), lag es auf der Hand, dass auch die restliche Romantrilogie verfilmt wurde. Insgesamt besteht die „Tribute von Panem“-Saga aus vier Filmen – das dritte Buch wurde für’s Kino in zwei Teile gesplittet: „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ (2012), „Die Tribute von Panem – Catching Fire“ (2013), „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1“ (2014) sowie „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2“ (2015).

Eine Vorgeschichte, die als Buch unter dem Titel „Die Tribute von Panem X – Das Lied von Vogel und Schlange“ im Jahr 2020 veröffentlicht wurde, soll 2023 unter dem Namen „The Hunger Games: The Ballad of Songbirds and Snakes“ in die Kinos kommen und 64 Jahre vor den Ereignissen der originalen Trilogie spielen.

Bei den Golden-Globe-Awards 2013 war das Lied „Safe & Sound“ (von US-Sängerin Taylor Swift) in der Kategorie „Bester Filmsong“ nominiert. Jennifer Lawrence kassierte u. a. den Saturn Award für die „Beste Hauptdarstellerin“.

Zwar gilt Suzanne Collins’ „Tribute von Panem“-Saga weitgehend als originell, allerdings lassen sich Motive aus bzw. Parallelen zu anderen Werken nicht leugnen: so zum Beispiel zu Richard Connells Kurzgeschichte „Das grausamste Spiel“ (1924), William G. Goldings „Herr der Fliegen“ (1954) und Stephen Kings „Todesmarsch“ (1987).

Ebenfalls wird die „Tribute von Panem“-Reihe oft mit Kinji Fukasakus kontroversem Drama „Battle Royale“ aus dem Jahr 2000 bzw. der dazu gehörigen Romanvorlage des japanischen Autors Kōshun Takami verglichen. Kurz zur Handlung: In einer dystopischen Variante von Japan prägen hohe Arbeitslosenquoten und Jugendkriminalität das Bild des Landes. Im Zuge eines fragwürdigen Gesetzes werden jährlich Schulklassen auf einer abgeschotteten Insel ausgesetzt, auf der sich die Schülerinnen und Schüler in einem gnadenlosen „Jeder gegen jeden“-Wettkampf töten müssen, bis am Ende nur noch Eine/r übrig bleibt.

Bereits im Jahr darauf folgte die direkte Fortsetzung „Die Tribute von Panem – Catching Fire“.


„Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ – jetzt für daheim kaufen!

„Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ (2012) gibt es hier auf Blu-ray zu kaufen **

„Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ (2012) gibt es hier auf DVD zu kaufen **

„Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele“ von Autorin Suzanne Collins gibt es hier als Buch zu kaufen **


Alle Bücher und Filme der „Tribute von Panem“-Saga im Überblick!

Den finanziell erfolgreichen „Tribute von Panem“-Filmen (das weltweite Gesamteinspielergebnis der ersten vier Filme beträgt rund 2,9 Millionen US-Dollar!) liegt eine nicht minder populäre Buchreihe zu Grunde, die sich weltweit über 100 Millionen mal verkaufte! Die amerikanische Autorin Suzanne Collins veröffentlichte zwischen 2008 und 2010 drei dystopische Romane, denen ab 2012 vier Adaptionen als Spielfilme (mit Jennifer Lawrence in der Hauptrolle als Katniss Everdeen) entsprangen.

Im Mai 2020 wurde ein vierter „Panem“-Roman („Die Tribute von Panem X – Das Lied von Vogel und Schlange“) veröffentlicht, der als Spin-off konzipiert war und als Vorgeschichte der originalen „Tribute von Panem“-Trilogie zu verstehen ist. Die Handlung setzt 64 Jahre vor den Ereignissen des Erstlingswerks ein und stellt den, aus den ursprünglichen Geschichten bekannten, spätere Präsidenten von Panem, Coriolanus Snow, in den Mittelpunkt. Eine Verfilmung des Stoffs wurde für November 2023 angekündigt.

Um bei so einer breiten Auswahl an Romanen und Verfilmungen nicht den Überblick zu verlieren, sehen Sie hier auf einen Blick die Filme und Bücher der „Tribute von Panem“-Saga:

Die Filme und Spin-offs von „Die Tribute von Panem“ auf einen Blick
Titel Erscheinungsjahr Film Nr.
Die Tribute von Panem – The Hunger Games 2012 1
Die Tribute von Panem – Catching Fire 2013 2
Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1 2014 3
Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2 2015 4
The Hunger Games: The Ballad of Songbirds and Snakes 2023 5 (Vorgeschichte der ersten vier „Panem“-Filme)

Die Bücher von „Die Tribute von Panem“ auf einen Blick
Titel Erscheinungsjahr Buch Nr.
Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele 2008 1
Die Tribute von Panem – Gefährliche Liebe 2009 2
Die Tribute von Panem – Flammender Zorn 2010 3
Die Tribute von Panem X – Das Lied von Vogel und Schlange 2020 4 (Vorgeschichte zur originalen „Panem“-Trilogie)

Weitere Artikel zum Thema „Die Tribute von Panem“

*Was ist die IMDb bzw. für was steht die IMDb-Bewertung? Die Internet Movie Database (kurz: IMDb) ist ein international gültiges „Verzeichnis“ von Rezensionen für Filme und Serien. Einsehbar sind diese Bewertungen unter der Webadresse https://www.imdb.com. – Es gilt das Datum der Bewertungen zur Veröffentlichung des Artikels!

**Die mit Sternchen gekennzeichneten Links und JustWatch-Widgets sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt tv-media.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für die Benutzer:innen bzw. Käufer:innen verändert sich der Preis nicht.

Film
Szene aus dem Film „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2“ (2015)

FILM: „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2“ (2015)

Die wichtigsten Infos zum Film „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2“ (2015) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1“ (2014)

FILM: „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1“ (2014)

Die wichtigsten Infos zum Film „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1“ (2014) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Die Tribute von Panem – Catching Fire“ (2013)

FILM: „Die Tribute von Panem – Catching Fire“ (2013)

Die wichtigsten Infos zum Film „Die Tribute von Panem – Catching Fire“ (2013) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ (2008)

FILM: „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ (2008)

Die wichtigsten Infos zum Film „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ (2008) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ (1989)

FILM: „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ (1989)

Die wichtigsten Infos zum Film „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ (1989) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Indiana Jones und der Tempel des Todes“ (1984)

FILM: „Indiana Jones und der Tempel des Todes“ (1984)

Die wichtigsten Infos zum Film „Indiana Jones und der Tempel des Todes“ (1984) auf einen Blick