„Alles steht Kopf“ (2015) [FILM]

Szene aus dem Film „Alles steht Kopf“ (2015)

Szene aus dem Film „Alles steht Kopf“ (2015)

Die wichtigsten Infos zum Film „Alles steht Kopf“ (2015) auf einen Blick: Inhaltsangabe, Verfügbarkeit bei den Streaminganbietern, Altersfreigabe, Genre, IMDb-Bewertung, Kritik, Regisseur:in, Schauspieler:innen, Entstehungsjahr, Produktionsland, Originaltitel, Alternativtitel und Einspielergebnisse. Wir wünschen gute Unterhaltung!

Zum gewünschten Inhalt springen:


Trailer von „Alles steht Kopf“

Trailer von „Alles steht Kopf“ (2015)


Steckbrief

  • Originaltitel: Inside Out
  • Entstehungsjahr: 2015
  • Produktionsland: USA
  • Regie: Pete Docter
  • Genre: Animation, Computeranimation
  • Altersfreigabe: ab 0 Jahren (FSK)
  • Box Office / Internationales Einspielergebnis an den Kinokassen: 858,8 Millionen USD
  • IMDb-Bewertung: 8,2/10 *
  • Thematische Zugehörigkeit: Pixar

„Alles steht Kopf“ – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Alles steht Kopf“ (2015) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:


Cast: Die wichtigsten Synchronsprecher:innen und ihre Rollen

  • Stimme im Original: Amy Poehler als Freude (Joy) / Deutsche Stimme: Nana Spier
  • Stimme im Original: Phyllis Smith als Kummer (Sadness) / Deutsche Stimme: Philine Peters-Arnolds
  • Stimme im Original: Bill Hader als Angst (Fear) / Deutsche Stimme: Olaf Schubert
  • Stimme im Original: Lewis Black als Wut (Anger) / Deutsche Stimme: Hans-Joachim Heist
  • Stimme im Original: Mindy Kaling als Ekel (Disgust) / Deutsche Stimme: Tanya Kahana
  • Stimme im Original: Kaitlyn Dias als Riley / Deutsche Stimme: Vivien Gilbert
  • Stimme im Original: Diane Lane als Mom / Deutsche Stimme: Bettina Zimmermann
  • Stimme im Original: Kyle MacLachlan als Dad / Deutsche Stimme: Kai Wiesinger
  • Stimme im Original: Richard Kind als Bing Bong / Deutsche Stimme: Michael Pan
  • Stimme im Original: Josh Cooley als Jangles / Deutsche Stimme: Hans-Eckart Eckhardt
  • Stimme im Original: John Ratzenberger als Fritz / Deutsche Stimme: Jürgen Heinrich

Inhaltsangabe von „Alles steht Kopf“ – worum es in dem Film geht?

Im Gehirn der elfjährigen Riley kümmern sich fünf Gefühle um ihr Wohlbefinden: Freude, Trauer, Wut, Angst und Ekel. Täglich sammeln sie Rileys Erinnerungen in Form von Leuchtkugeln, die sie in ihrem Langzeitgedächtnis lagern. Riley ist ein fröhliches Kind. Sie liebt ihre Eltern, mag es, im winterlichen Minnesota eiszulaufen und mit Freunden Eishockey zu spielen. Doch als das Mädel mit der Familie nach San Francisco zieht, ändert sich alles. Die Veränderungen versetzen auch die Emotionen in Aufruhr. Als Kummer und Freude samt Rileys Kernerinnerungen ins Röhrensystem Richtung Langzeitgedächtnis gesaugt werden, gerät Riley aus dem Gleichgewicht. Just an ihrem ersten Schultag haben somit Wut, Angst und Ekel das alleinige Kommando über die Steuerung im Hauptquartier. Die Folge: Riley bricht in ihrer neuen Klasse in Tränen aus und herrscht beim Abendessen sogar ihre Eltern an! Die Dinge geraten plötzlich völlig aus den Fugen …


Kritik/Meinung zum Film

Allein schon die Idee, eine Geschichte über Emotionen zu erzählen, verdient Hochachtung. Pete Docters („Die Monster AG“, „Oben“, „Soul“) vor Fantasie und Originalität nur so strotzende Umsetzung „Alles steht Kopf“ – ein Film, der ganz klar vom Erwachsenwerden handelt – ist indes von zeitloser Qualität und schlicht zum Niederknien. Ein Meisterwerk!

Regisseur Pete Docter war seit jeher fasziniert von der Idee, eine Reise in das menschliche Bewusstsein zu unternehmen. Mit seiner Tochter Ellie als Vorbild beschloss er, Rileys Emotionen als Figuren darzustellen. Mithilfe von Neurologen und Psychologen studierten die Pixar-Kreativen in der Folge den Verstand, das Wesen der Erinnerung und menschliche Emotionen. „Alles steht Kopf“ entpuppt sich aber vor allem als Film über das Erwachsenwerden.

858,8 Millionen USD konnte „Alles steht Kopf“ (2015) während seiner Laufzeit in den Kinos einspielen.

Bei der Oscarverleihung 2016 wurde „Alles steht Kopf“ mit dem Academy Award für „Bester Animationsfilm“ geehrt, eine weitere Nominierung gab es in der Kategorie „Bestes Originaldrehbuch“.

Noch im selben Jahr kam mit „Arlo & Spot“ der 16. Pixar-Film in die Kinos.


„Alles steht Kopf“ – jetzt für daheim kaufen!

„Alles steht Kopf“ (2015) gibt es hier auf Blu-ray zu kaufen **

„Alles steht Kopf“ (2015) gibt es hier auf DVD zu kaufen **


Pixar: Alle Filme des Animationsstudios im Überblick!

Die Filme der Pixar Animation Studios zählen nicht nur zu den bekanntesten und beliebtesten Animationsfilmen am gesamten Markt, sie sind in ihrer Gesamtheit auch die finanziell erfolgreichsten! Das Publikum, egal ob Jung oder Alt, ist sich einig: ein Pixar-Film lohnt sich immer! Wer die Werke der amerikanischen Filmschmiede – die sich übrigens im Besitz der Walt Disney Company befindet – noch nicht kennen sollte, kann sich mit dieser Tabelle einen schnellen Überblick des vollständigen Repertoires verschaffen:

Alle Pixar-Filme auf einen Blick
Titel Erscheinungsjahr Film Nr.
Toy Story 1995 1
Das große Krabbeln 1998 2
Toy Story 2 1999 3
Die Monster AG 2001 4
Findet Nemo 2003 5
Die Unglaublichen – The Incredibles 2004 6
Cars 2006 7
Ratatouille 2007 8
WALL-E – Der Letzte räumt die Erde auf 2008 9
Oben 2009 10
Toy Story 3 2010 11
Cars 2 2011 12
Merida – Legende der Highlands 2012 13
Die Monster Uni 2013 14
Alles steht Kopf 2015 15
Arlo & Spot 2015 16
Findet Dorie 2016 17
Cars 3: Evolution 2017 18
Coco – Lebendiger als das Leben! 2017 19
Die Unglaublichen 2 2018 20
A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 2019 21
Onward: Keine halben Sachen 2020 22
Soul 2020 23
Luca 2021 24
Rot 2022 25
Lightyear 2022 26
Elemental 2023 27

Weitere Artikel zum Thema „Pixar“

Alle Pixar-Filme im IMDb-Ranking

„Toy Story“ (1995) [FILM]

„Das große Krabbeln“ (1998) [FILM]

„Toy Story 2“ (1999) [FILM]

„Die Monster AG“ (2001) [FILM]

„Findet Nemo“ (2003) [FILM]

„Die Unglaublichen – The Incredibles“ (2004) [FILM]

„Cars“ (2006) [FILM]

„Ratatouille“ (2007) [FILM]

„WALL-E – Der Letzte räumt die Erde auf“ (2008) [FILM]

„Oben“ (2009) [FILM]

„Toy Story 3“ (2010) [FILM]

„Cars 2“ (2011) [FILM]

„Merida – Legende der Highlands“ (2012) [FILM]

„Die Monster Uni“ (2013) [FILM]

„Alles steht Kopf“ (2015) [FILM]

„Arlo & Spot“ (2015) [FILM]

„Findet Dorie“ (2016) [FILM]

„Cars 3: Evolution“ (2017) [FILM]

„Coco – Lebendiger als das Leben!“ (2017) [FILM]

„Die Unglaublichen 2“ (2018) [FILM]

„A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ (2019) [FILM]

„Onward: Keine halben Sachen“ (2020) [FILM]

„Soul“ (2020) [FILM]

„Luca“ (2021) [FILM]

„Rot“ (2022) [FILM]

„Lightyear“ (2022) [FILM]

*Was ist die IMDb bzw. für was steht die IMDb-Bewertung? Die Internet Movie Database (kurz: IMDb) ist ein international gültiges „Verzeichnis“ von Rezensionen für Filme und Serien. Einsehbar sind diese Bewertungen unter der Webadresse https://www.imdb.com. – Es gilt das Datum der Bewertungen zur Veröffentlichung des Artikels!

**Die mit Sternchen gekennzeichneten Links und JustWatch-Widgets sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt tv-media.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für die Benutzer:innen bzw. Käufer:innen verändert sich der Preis nicht.

Film
Szene aus dem Film „Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere“ (2014)

FILM: „Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere“ (2014)

Die wichtigsten Infos zum Film „Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere“ (2014) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ (2013)

FILM: „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ (2013)

Die wichtigsten Infos zum Film „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ (2013) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ (2012)

FILM: „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ (2012)

Die wichtigsten Infos zum Film „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ (2012) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“ (2003)

FILM: „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“ (2003)

Die wichtigsten Infos zum Film „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“ (2003) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Der Herr der Ringe: Die zwei Türme“ (2002)

FILM: „Der Herr der Ringe: Die zwei Türme“ (2002)

Die wichtigsten Infos zum Film „Der Herr der Ringe: Die zwei Türme“ (2002) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“ (2001)

FILM: „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“ (2001)

Die wichtigsten Infos zum Film „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“ (2001) auf einen Blick