„A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ (2019) [FILM]

Szene aus dem Film „A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ (2019)

Szene aus dem Film „A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ (2019)

Die wichtigsten Infos zum Film „A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ (2019) auf einen Blick: Inhaltsangabe, Verfügbarkeit bei den Streaminganbietern, Altersfreigabe, Genre, IMDb-Bewertung, Kritik, Regisseur:in, Schauspieler:innen, Entstehungsjahr, Produktionsland, Originaltitel, Alternativtitel und Einspielergebnisse. Wir wünschen gute Unterhaltung!

Zum gewünschten Inhalt springen:


Trailer von „A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“

Trailer von „A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ (2019)


Steckbrief

  • Originaltitel: Toy Story 4
  • Entstehungsjahr: 2019
  • Produktionsland: USA
  • Regie: Josh Cooley
  • Genre: Animation, Computeranimation
  • Altersfreigabe: ab 0 Jahren (FSK)
  • Box Office / Internationales Einspielergebnis an den Kinokassen: 1,073 Milliarden USD
  • IMDb-Bewertung: 7,7/10 *
  • Kapitel in der „Toy Story“-Filmreihe: Teil 4 von 5
  • Thematische Zugehörigkeit: Pixar

„A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ (2019) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:


Cast: Die wichtigsten Synchronsprecher:innen und ihre Rollen

  • Stimme im Original: Tom Hanks als Woody / Deutsche Stimme: Michael „Bully“ Herbig
  • Stimme im Original: Tim Allen als Buzz Lightyear / Deutsche Stimme: Walter von Hauff
  • Stimme im Original: Annie Potts als Porzellinchen / Deutsche Stimme: Alexandra Ludwig
  • Stimme im Original: Tony Hale als Forky / Deutsche Stimme: Marc Oliver Schulze
  • Stimme im Original: Madeleine McGraw als Bonnie / Deutsche Stimme: Laura Jenni
  • Stimme im Original: Joan Cusack als Jessie / Deutsche Stimme: Carin C. Tietze
  • Stimme im Original: Blake Clark als Slinky / Deutsche Stimme: Tobias Lelle
  • Stimme im Original: Don Rickles als Charlie Naseweis / Deutsche Stimme: Gerhard Jilka
  • Stimme im Original: John Ratzenberger als Specki / Deutsche Stimme: Pierre Peters-Arnolds
  • Stimme im Original: Wallace Shawn als Rex / Deutsche Stimme: Rick Kavanian
  • Stimme im Original: Estelle Harris als Charlotte Naseweis / Deutsche Stimme: Inge Solbrig-Combrinck
  • Stimme im Original: Jordan Peele als Bunny / Deutsche Stimme: Karim El Kammouchi
  • Stimme im Original: Keegan-Michael Key als Ducky / Deutsche Stimme: Julian Manuel
  • Stimme im Original: Christina Hendricks als Gabby Gabby / Deutsche Stimme: Ulrike Jenni
  • Stimme im Original: Keanu Reeves als Duke Caboom / Deutsche Stimme: Michi Beck
  • Stimme im Original: John Morris als Andy / Deutsche Stimme: Benjamin Krause
  • Stimme im Original: Laurie Metcalf als Andys Mutter / Deutsche Stimme: Maria Böhme

Inhaltsangabe von „A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ – worum es in dem Film geht?

Nach all den Jahren, die Cowboy-Puppe Woody und all die anderen Spielzeugfiguren den kleinen Andy beim Aufwachsen begleiteten, sind vorbei. So manchen Kollegen hat die Spielzeugbande, die lebendig wird, sobald keine Menschen da sind, im Lauf der Zeit verloren. Etwa die naseweise Schäferin Porzellinchen, die eines Tages mit einer Kiste ausgemusterter Sachen weggebracht wurde. Aber Woody und Co haben trotzdem Glück gehabt: Sie wurden von Andy herzlich weitergegeben an die kleine Bonnie, und die liebt und achtet ihr neues, gebrauchtes Spielzeug. Dass Woody im neuen Kinderzimmer etwas kleinere Brötchen backen muss, weil dort eine andere Puppe das Kommando hat, ist ihm egal. Er ist voll und ganz damit beschäftigt, sich zu einem Helikopter-Papa für Bonnie zu entwickeln, die ihren ersten Tag in der Vorschule vor sich hat. Der beginnt auch katastrophal, aber weil der heimlich mitgeschlichene Woody für Bastelzeug sorgt, entsteht aus einem Stück Kinderbesteck, Knetmasse, Pfeifenreiniger und Eisstäbchen ein neues Spielzeug – Forky! Den liebt Bonnie ab sofort heiß und innig, ihr neuer Liebling. Leider hat Forky eine kleine Persönlichkeitsstörung, denn er sieht sich selbst nicht als Spielzeug, sondern als Abfall – und will sich folgerichtig sofort in jeden Mülleimer stürzen, den er sieht. Woody, Space-Ranger-Actionfigur Buzz Lightyear, Cowgirl Jessie und der Rest der bekannten Spielzeugtruppe haben fortan alle Hände voll zu tun, Bonnies unverzichtbaren Liebling unter Kontrolle zu halten. Als Bonnies Familie mit einem Campingbus einen Ausflug macht, müssen natürlich alle Spielzeuge mit. Als dabei in voller Fahrt Forky kurz vor dem Ziel, einem altmodischen Vergnügungspark, aus dem Auto springt, hüpft Woody ohne nachzudenken nach. Natürlich hecken die verbliebenen Spielsachen sofort einen Notfallplan zur Rettung der beiden aus. Woody und Forky wiederum, die es bis in den Vergnügungspark geschafft haben, entdecken im dortigen Altwarenladen Spuren einer alten, aber nicht vergessenen Freundin von Woody. Und sie geraten in den Wirkungskreis der zuckersüßen, aber ziemlich gestörten Fünfzigerjahre-Puppe Gabby Gabby und ihren gruseligen Bauchrednerpuppen. Denn Cowboy Woody hat etwas eingebaut, das sie unbedingt haben möchte …


Kritik/Meinung zum Film

Anno 1995 begann mit „Toy Story“ der Aufstieg von Pixar zur Supermacht im Animationsfach; das hocherfolgreiche Spielzeug-Franchise ist sozusagen die DNA der Kreativschmiede. Mit „Toy Story 2“ (1999) sowie „Toy Story 3“ (2010) galt die Trilogie eigentlich als perfekt abgeschlossen. Bis 2019, also knapp ein Vierteljahrhundert nach dem Erstlingswerk (!), überraschend ein vierter Teil in die Kinos kam – „A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“.

Ob es nötig war, den Dreischlag zum Quartett auszuweiten? Sagen wir so, es wäre fatal zu behaupten, man hätte sich Teil 4 sparen können. Die Geschichte ist lückenlos witzig, hat Tempo und geht in eine Tiefe, wie sie Animationsfilme normal nur selten erreichen, und das alles mit einer Mühelosigkeit, dass man nur den Hut ziehen kann. Auch visuell ist „A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ famos. Was die Pixar Animation Studios allein aus der Anfangsszene machten, in der die Spielzeughelden ein ferngesteuertes Auto, das ins übergelaufene Straßengrabenwasser fiel, retten müssen, setzt Maßstäbe!

Der Lohn für die Mühe machte sich am Box Office bemerkbar: Weltweit konnte „A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ gigantische 1,073 Milliarden USD einspielen – was den vierten „Toy Story“-Film nach „Die Unglaublichen 2“ (Einspiel: 1,243 Milliarden USD) zum zweiterfolgreichsten Pixar-Film aller Zeiten macht!

Auch bei der Oscarverleihung 2020 sollte „A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ bedacht werden und gewann den Academy Award als „Bester Animationsfilm“. Darüber hinaus gab es eine Nominierung in der Kategorie „Bester Song“ („I Can't Let You Throw Yourself Away“) für Pixars Haus-und-Hof-Komponisten Randy Newman, der auch bereits für sämtliche „Toy Story“-Vorgängerfilme den Score beisteuerte und damit in der Vergangenheit Oscars gewinnen konnte.

Mit „Onward: Keine halben Sachen“ folgte im Jahr 2020 der 22. Pixar-Film, der vor Beginn der Coronapandemie (COVID-19) noch regulär in den Kinos starten konnte.


„A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ – jetzt für daheim kaufen!

„A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ (2019) gibt es hier auf Blu-ray zu kaufen **

„A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ (2019) gibt es hier auf DVD zu kaufen **


Pixar: Alle Filme des Animationsstudios im Überblick!

Die Filme der Pixar Animation Studios zählen nicht nur zu den bekanntesten und beliebtesten Animationsfilmen am gesamten Markt, sie sind in ihrer Gesamtheit auch die finanziell erfolgreichsten! Das Publikum, egal ob Jung oder Alt, ist sich einig: ein Pixar-Film lohnt sich immer! Wer die Werke der amerikanischen Filmschmiede – die sich übrigens im Besitz der Walt Disney Company befindet – noch nicht kennen sollte, kann sich mit dieser Tabelle einen schnellen Überblick des vollständigen Repertoires verschaffen:

Alle Pixar-Filme auf einen Blick
Titel Erscheinungsjahr Film Nr.
Toy Story 1995 1
Das große Krabbeln 1998 2
Toy Story 2 1999 3
Die Monster AG 2001 4
Findet Nemo 2003 5
Die Unglaublichen – The Incredibles 2004 6
Cars 2006 7
Ratatouille 2007 8
WALL-E – Der Letzte räumt die Erde auf 2008 9
Oben 2009 10
Toy Story 3 2010 11
Cars 2 2011 12
Merida – Legende der Highlands 2012 13
Die Monster Uni 2013 14
Alles steht Kopf 2015 15
Arlo & Spot 2015 16
Findet Dorie 2016 17
Cars 3: Evolution 2017 18
Coco – Lebendiger als das Leben! 2017 19
Die Unglaublichen 2 2018 20
A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 2019 21
Onward: Keine halben Sachen 2020 22
Soul 2020 23
Luca 2021 24
Rot 2022 25
Lightyear 2022 26
Elemental 2023 27

Weitere Artikel zum Thema „Pixar“

Alle Pixar-Filme im IMDb-Ranking

„Toy Story“ (1995) [FILM]

„Das große Krabbeln“ (1998) [FILM]

„Toy Story 2“ (1999) [FILM]

„Die Monster AG“ (2001) [FILM]

„Findet Nemo“ (2003) [FILM]

„Die Unglaublichen – The Incredibles“ (2004) [FILM]

„Cars“ (2006) [FILM]

„Ratatouille“ (2007) [FILM]

„WALL-E – Der Letzte räumt die Erde auf“ (2008) [FILM]

„Oben“ (2009) [FILM]

„Toy Story 3“ (2010) [FILM]

„Cars 2“ (2011) [FILM]

„Merida – Legende der Highlands“ (2012) [FILM]

„Die Monster Uni“ (2013) [FILM]

„Alles steht Kopf“ (2015) [FILM]

„Arlo & Spot“ (2015) [FILM]

„Findet Dorie“ (2016) [FILM]

„Cars 3: Evolution“ (2017) [FILM]

„Coco – Lebendiger als das Leben!“ (2017) [FILM]

„Die Unglaublichen 2“ (2018) [FILM]

„A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ (2019) [FILM]

„Onward: Keine halben Sachen“ (2020) [FILM]

„Soul“ (2020) [FILM]

„Luca“ (2021) [FILM]

„Rot“ (2022) [FILM]

„Lightyear“ (2022) [FILM]

*Was ist die IMDb bzw. für was steht die IMDb-Bewertung? Die Internet Movie Database (kurz: IMDb) ist ein international gültiges „Verzeichnis“ von Rezensionen für Filme und Serien. Einsehbar sind diese Bewertungen unter der Webadresse https://www.imdb.com. – Es gilt das Datum der Bewertungen zur Veröffentlichung des Artikels!

**Die mit Sternchen gekennzeichneten Links und JustWatch-Widgets sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt tv-media.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für die Benutzer:innen bzw. Käufer:innen verändert sich der Preis nicht.

Film
Szene aus dem Film „Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere“ (2014)

FILM: „Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere“ (2014)

Die wichtigsten Infos zum Film „Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere“ (2014) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ (2013)

FILM: „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ (2013)

Die wichtigsten Infos zum Film „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ (2013) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ (2012)

FILM: „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ (2012)

Die wichtigsten Infos zum Film „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ (2012) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“ (2003)

FILM: „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“ (2003)

Die wichtigsten Infos zum Film „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“ (2003) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Der Herr der Ringe: Die zwei Türme“ (2002)

FILM: „Der Herr der Ringe: Die zwei Türme“ (2002)

Die wichtigsten Infos zum Film „Der Herr der Ringe: Die zwei Türme“ (2002) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“ (2001)

FILM: „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“ (2001)

Die wichtigsten Infos zum Film „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“ (2001) auf einen Blick