„2 Fast 2 Furious“ (2003) [FILM]

Szene aus dem Film „2 Fast 2 Furious“ (2003)

Szene aus dem Film „2 Fast 2 Furious“ (2003)

Die wichtigsten Infos zum Film „2 Fast 2 Furious“ (2003) auf einen Blick: Inhaltsangabe, Verfügbarkeit bei den Streaminganbietern, Altersfreigabe, Genre, IMDb-Bewertung, Kritik, Regisseur:in, Schauspieler:innen, Entstehungsjahr, Produktionsland, Originaltitel, Alternativtitel und Einspielergebnisse. Wir wünschen gute Unterhaltung!

Zum gewünschten Inhalt springen:


Trailer von „2 Fast 2 Furious“

Trailer von „2 Fast 2 Furious“ (2003)


Steckbrief

  • Originaltitel: 2 Fast 2 Furious
  • Entstehungsjahr: 2003
  • Produktionsland: USA, DEU
  • Regie: John Singleton
  • Genre: Action, Thriller, Krimi
  • Altersfreigabe: ab 16 Jahren (FSK)
  • Box Office / Internationales Einspielergebnis an den Kinokassen: 236,4 Millionen USD
  • IMDb-Bewertung: 5,9/10 *
  • Kapitel in der „Fast & Furious“-Filmreihe: Teil 2 von 10

„2 Fast 2 Furious“ – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „2 Fast 2 Furious“ (2003) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:


Cast: Die wichtigsten Schauspieler:innen und ihre Rollen

  • Paul Walker als Brian O'Conner
  • Tyrese Gibson als Roman Pearce
  • Eva Mendes als Monica Fuentes
  • Cole Hauser als Carter Verone
  • Chris „Ludacris“ Bridges als Tej Parker
  • Thom Barry als Agent Bilkins
  • James Remar als Agent Markham
  • Devon Aoki als Suki
  • Amaury Nolasco als Orange Julius
  • Michael Ealy als Slap Jack
  • Mark Boone Jr. als Detective Whitworth
  • Jin Au-Yeung als Jimmy
  • Eric Etebari als Darden

Inhaltsangabe von „2 Fast 2 Furious“ – worum es in dem Film geht?

Als Ex-Cop Brian O’Conner (Paul Walker) bei einem illegalen Straßenrennen erwischt wird, macht ihm das FBI ein Angebot: Wenn er hilft, den Drogenhändler Carter Verone (Cole Hauser) zu fassen, werden seine Verfehlungen aus den Strafakten gelöscht. O’Conner, der sich zwischenzeitlich in der Raserbande von Dominic „Dom“ Toretto (Vin Diesel; in diesem Film nicht zu sehen) eingenistet hat, akzeptiert den Deal, will aber einen alten Freund, Roman Pearce (Tyrese Gibson), als Partner haben. Mithilfe der feschen Undercover-Agentin Monica Fuentes (Eva Mendes), die schon seit Monaten getarnt bei Verone lebt, werden die beiden in der Folge als Fahrer bei Verone eingeschleust und dürfen dafür aus einem spektakulären Fuhrpark wählen …


Kritik/Meinung zum Film

Der zweite Teil der „Fast & Furious“-Saga geht zwar locker als Buddy-Actionfilm der Marke „Bad Boys – Harte Jungs“ durch (besonders Tyrese Gibsons Charakter sorgt für den ein oder anderen Lacher), macht ohne sein Zugpferd Vin Diesel allerdings nur halb so viel Spaß. „2 Fast 2 Furious“ (2003) ist auch tatsächlich der einzige Film der gesamten „Fast & Furious“-Hauptreihe, bei dem Vin Diesel nicht mit von der Partie ist und nicht einmal einen kurzen Gastauftritt hat!

Dabei hätte Schauspieler Vin Diesel (der zu diesem Zeitpunkt in den Dreharbeiten zu „Riddick: Chroniken eines Kriegers“ steckte) für seine Rolle als Dom Toretto 25 Millionen USD angeboten bekommen, lehnte – nachdem er das Drehbuch gelesen und für schlecht befand – allerdings ab. Eine Entscheidung, die er 11 Jahre später, nach eigenen Angaben in einem Interview mit der amerikanischen Entertainment-Webseite Uproxx, gerne rückgängig gemacht hätte.

Mit einem Einspielergebnis von 236,4 Millionen USD war das erste Sequel von „The Fast and the Furious“ (2001) eine Spur erfolgreicher als das Erstlingswerk – und sollte 2006 mit „The Fast and the Furious: Tokyo Drift“ weiter fortgesetzt werden.


„2 Fast 2 Furious“ – jetzt für daheim kaufen!

„2 Fast 2 Furious“ (2003) gibt es hier auf Blu-ray zu kaufen **

„2 Fast 2 Furious“ (2003) gibt es hier auf DVD zu kaufen **

Weitere Artikel zum Thema „Fast & Furious“

*Was ist die IMDb bzw. für was steht die IMDb-Bewertung? Die Internet Movie Database (kurz: IMDb) ist ein international gültiges „Verzeichnis“ von Rezensionen für Filme und Serien. Einsehbar sind diese Bewertungen unter der Webadresse https://www.imdb.com. – Es gilt das Datum der Bewertungen zur Veröffentlichung des Artikels!

**Die mit Sternchen gekennzeichneten Links und JustWatch-Widgets sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt tv-media.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für die Benutzer:innen bzw. Käufer:innen verändert sich der Preis nicht.

Film
Szene aus dem Film „Terminator: Dark Fate“ (2019)

FILM: „Terminator: Dark Fate“ (2019)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator: Dark Fate“ (2019) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator: Genisys“ (2015)

FILM: „Terminator: Genisys“ (2015)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator: Genisys“ (2015) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator: Die Erlösung“ (2009)

FILM: „Terminator: Die Erlösung“ (2009)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator: Die Erlösung“ (2009) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator 3 – Rebellion der Maschinen“ (2003)

FILM: „Terminator 3 – Rebellion der Maschinen“ (2003)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator 3 – Rebellion der Maschinen“ (2003) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991)

FILM: „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator“ (1984)

FILM: „Terminator“ (1984)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator“ (1984) auf einen Blick