‚Point Break‘: Luke Bracey über sein schweres Erbe

In ‚Point Break‘ befindet sich Schauspieler Luke Bracey auf den Spuren von Keanu Reeves und Patrick Swayze

In ‚Point Break‘ befindet sich Schauspieler Luke Bracey auf den Spuren von Keanu Reeves und Patrick Swayze

Mit ‚Gefährliche Brandung‘ gelang Regisseurin Kathryn Bigelow 1991 ein zeitloser Actionthriller. Dessen Neuauflage ‚Point Break‘ konnte uns im Kino zwar nicht überzeugen, doch wir baten Jungschauspieler Luke Bracey dennoch zum Interview, immerhin musste er ja in große Fußstapfen treten!

Ein kurzer Schwenk in die 90er-Jahre: An der Küste von L. A. werden laufend Banken von vier Gangstern überfallen. Diese tragen dabei Masken von ehemaligen US-Präsidenten – und sind immer nach 90 Sekunden verschwunden. FBI-Agent Pappas (Gary Busey) ist überzeugt, dass die Täter aus der Surferszene von Kalifornien stammen. Also schleust er seinen Neo-Partner Johnny (Keanu Reeves) undercover bei den Wellenreitern ein. Dabei macht er sich an die hübsche Tyler (Lori Petty) heran, die ihm das Surfen beibringt. Durch sie lernt Johnny ihren charismatischen Ex-Freund, den Surf-Guru Bodhi (Patrick Swayze), und dessen Adrenalin-Junkie-Clique kennen.

‚Gefährliche Brandung‘ hat einen Kult-Status in der Filmwelt erlangt!

Regisseurin Kathryn Bigelow (‚Tödliches Kommando‘) gelang mit ‚Gefährliche Brandung‘ anno 1991 ein zeitlos cooler Actionthriller mit atemberaubenden Stunts. Nun wagt sich Ericson Core an das Remake heran und hat unsere Filmredaktion leider schwer enttäuscht. (Die dazupassende Kritik entnehmen Sie bitte der Ausgabe TV-MEDIA 04/2016.)

Zur Handlung der Neuauflage: Sieben Jahre nachdem Johnny Utahs (Luke Bracey) bester Freund bei einem irren Outdoor-Motorrad-Stunt das Leben lassen musste, will er beim FBI ein Leben abseits von Adrenalin-Junkies führen. Dienstausweis hat er zwar noch keinen, die Chance, seinem skeptischen Ausbildner Hall (Delroy Lindo) zu beweisen, was in ihm steckt, kriegt er aber schnell. Grund: Johnny wittert Parallelen zwischen Kriminalfällen, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Zunächst haben drei Unbekannte in Mumbai Rohdiamanten im Wert von 100 Mio. Euro geraubt, um sie kurz darauf an die Slumbewohner der Stadt zu verteilen. Dann wurde ein Flieger mit zwei Paletten voller 100-Dollar-Scheine geentert, die teure Fracht ließen die Luftpiraten auf ein mexikanisches Dorf niederregnen. Der angehende FBIler glaubt nun, dass die Täter Extremsportler sind und ein ganz besonderes Ziel verfolgen: das Bestehen von "Ozaki Acht" - Prüfungen, die Öko-Krieger Ono Ozaki erdachte, auf dass sich der Mensch mit der geschundenen Mutter Erde aussöhnt. Liegt Johnny richtig, steht die nächste Prüfung - „Leben im Wasser“ - auf einem Surfspot vor Tahiti an. Und zwar beim Reiten auf äußerst seltenen Monsterwellen. Mit Halls Erlaubnis jettet er, begleitet vom alten Agenten-Hasen Pappas (Ray Winstone), in die Südsee und trifft dort auf die Clique von Wellenreiter Bodhi (Edgar Ramirez). Der rettet Johnny nach dessen unfreiwilligem Abstieg vom Surfbrett gleich mal das Leben …

Das Remake schwächelt, dafür ist der Hauptdarsteller sympathisch

Mit satten 105 Mio. Dollar Budget durfte Ericson Core (‚The Fast and the Furious‘) ordentlich auf die Pauke hauen. Action gibt es satt, die sportlichen Actionsequenzen sehen tadellos aus. Leider hapert’s jedoch an der Handlung und auch die Darsteller geben sich wenig spielfreudig und farblos. Natürlich, wenn man bedenkt, in was für Fußstapfen – pardon, Schwimmanzüge – die Schauspieler bei diesem Werk treten, ist es kein Wunder, wenn man ein wenig eingeschüchtert ist. Aus diesem Grund gaben wir Jungschauspieler Luke Bracey noch einmal selbst die Gelegenheit, uns vom Dreh zu berichten. L.A.-Korrespondentin Evie Sullivan traf den Herren zum Interview. Viel Spaß!

Zugegeben, Luke Bracey musste in der Neuauflage von ‚Gefährliche Brandung‘ ein schweres Erbe verteidigen

Videos
In Sachen Oscar verzieht Bradley Cooper derzeit noch das Gesicht

12 Schauspieler, die einfach kein Oscar-Glück haben

Oft nominiert und noch nie gewonnen: Diese Schauspieler schauen bei den Academy Awards regelmässig durch die Finger

Videos
Bruno Ganz spielt in Der Himmel über Berlin den Engel Damiel. Wim Wenders verfilmte den gleichnamigen Roman von Peter Handke

Die 48 besten Literaturverfilmungen von 1918 bis heute

Literaturgenies wie Werfel und Zweig lieferten Regielegenden wie Ophüls oder Corti großartige Vorlagen

Videos
Colin Firth, ein Englishman in Hollywood

Die Top 10 von Colin Firth

Oscar-Mime Colin Firth ist in Literaturverfilmungen und Hollywood-Komödien gleichermaßen daheim

Videos
Von der Royal Shakespeare Company nach Hollwood: Charakterdarsteller Charles Dance

Die Top 10 Filme und Serien von Charles Dance

Serienfans kennen ihn aus Game of Thrones, Cineasten aus Gosford Park

Videos
Bond im Lauf der Jahre: Sechs Schauspieler verkörperten Brit-Agent 007 in 25 Filmen von 1962 bis 2020

James Bond: Seine besten Missionen und schlechtesten Filme

Wir haben alle bisherigen 007-Filme nach Qualität gereiht

Videos
Bond im Lauf der Jahre: Sechs Schauspieler verkörperten Brit-Agent 007 in 25 Filmen von 1962 bis 2020

007-Chronologie: Die James-Bond-Filme in der richtigen Reihenfolge

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Abenteuer von Ian Flemings Brit-Agenten anzusehen