Die Fußball-WM 2018 im TV: Welche Sender was übertragen

Das Fußball-Dream-Team kommt wieder zum Einsatz: Rainer Pariasek und Herbert Prohaska

Das Fußball-Dream-Team kommt wieder zum Einsatz: Rainer Pariasek und Herbert Prohaska

Am 14. Juni startet in Russland die 21. Fußball-WM. Wie umfangreich ORF, ARD/ZDF und Schweizer Fernsehen das Top-Sportereignis übertragen.

Obwohl Österreich die Endrunde verpasst hat und nur als "Sparringpartner" für Russland (30.5.), Deutschland (2.6.) und Brasilien (10.6.) fungieren darf, steigt die Vorfreude auf das Sportspektakel. Für heimische Fußballfans die wahrscheinlich wichtigste Frage: Wie kann ich die WM live via TV verfolgen? TV-MEDIA hat erste Details.

ORF zeigt fast alles live

  • Das Küniglberg-TV, das sich die WM rund 10,5 Mio. Euro (Rechte und Produktion) kosten lässt, zeigt 56 der 64 WM-Begegnungen live, vom Eröffnungsspiel Russland - Saudi-Arabien bis zum Finale (15. Juli).
  • Die acht Parallel-Partien am letzten Gruppenspieltag laufen beim Nachrichtensender oe24.TV.

An den ersten beiden Spieltagen wird um 14.00,17.00 und 20.00 Uhr MEZ gekickt, am dritten Spieltag um 16.00 und 20.00 Uhr. Auch die Achtel-und Viertelfinali haben 16.00 und 20.00 Uhr als Anstoßzeit, die Halbfinali 20.00 Uhr, das Finale startet um 17.00 Uhr.

WM-Spezial: Alle Infos zur WM in Russland Teil 1

In Abwesenheit des Austro-Teams wird das ORF-WM-Studio in Wien errichtet, dort führen u. a. die Moderatoren Rainer Pariasek und Alina Zellhofer mit den Experten (u. a. Herbert Prohaska) durch die langen WM-Tage, die mit den Highlights vom Vortag starten und dem spätabendlichen WM Club enden. Auch Kristina Inhof ist in Wien im Einsatz, die Kommentatorenriege wird von Oliver Polzer und Thomas König angeführt.

WM-Spezial: Alle Infos zur WM in Russland Teil 2

Ex-ÖFB-Teamchef Marcel Koller als ORF-Experte

Der ehemalige ÖFB-Teamchef Marcel Koller wird bei der Fußball-WM für den ORF als TV-Experte dabei sein. Koller betreute das ÖFB-Team von November 2011 bis Oktober 2017 und führte es zur EM 2016 nach Frankreich. In 54 Länderspielen unter dem Schweizer gab es 25 Siege, 13 Remis und 16 Niederlagen (Torverhältnis 81:58). Seit seinem Vertragsende Ende 2017 hat der 57-Jährige keinen anderen Trainerjob angenommen. Jetzt freut er sich, dass er im ORF über Fußball erzählen kann und versprach, so viel wie möglich aus dem Nähkästchen zu plaudern, „etwa wie es aktuell vor einem Spiel in der Kabine zugeht, wie man mit Nervosität umgeht. Selbstverständlich wird es auch darum gehen, wie die Spiele in taktischer Hinsicht verlaufen.“.

ARD und ZDF zeigen alle 64 Partien

  • Die deutschen öffentlich-rechtlichen Sender haben sämtliche 64 WM-Partien im Programm, wobei die parallel angesetzten Begegnungen zum Vorrundenfinale bei den Spartenkanälen One und ZDF info zu sehen sein werden.

Was das Studio betrifft, so machen ARD und ZDF gemeinsame Sache, und zwar ganz bewusst nicht in Russland, sondern beim Südwestfunk in Baden-Baden. Diese Entscheidung demonstriert "nicht nur räumliche Distanz, sondern symbolisiert auch den nötigen journalistischen Abstand zu einer durchaus umstrittenen Veranstaltung in einem entsprechend umstrittenen Ausrichterland", wie es vonseiten der Sender heißt. Dass die WM-Kosten dadurch sinken, kann den Verantwortlichen nur recht sein, immerhin mussten ARD und ZDF schon für die Übertragungsrechte am Turnier 218 Mio. Euro an die FIFA überweisen.

Russland: Sicherheitsvorkehrungen zur WM

"Erstes" und "Zweites" haben zwar das große WM-Studio nicht in Russland, sind aber trotzdem ganz nah dran am Quartier der DFB-Weltmeister in Watuniki bei Moskau. Von der dortigen Außenstelle melden sich Gerhard Delling (ARD) und Katrin Müller-Hohenstein (ZDF), während in Baden-Baden für die ARD die Moderatoren Alexander Bommes und Matthias Opdenhövel von Experte Thomas Hitzlsperger bzw. fürs ZDF die Moderatoren Oliver Welke und Jochen Breyer von den Experten Oliver Kahn und Sebastian Kehl unterstützt werden. Unter den Live-Kommentatoren sticht Claudia Neumann hervor, die als erste Frau bei einer Männer-WM hinter dem Mikro sitzen wird.

Volles Programm beim SRF in Zürich und Russland

Volles WM-Programm gibt es schließlich auch beim Schweizer Fernsehen, hierzulande kann man via SRF zwei zuschauen. Das "Anchor-Studio" mit den Moderatoren Paddy Kälin und Lukas Studer wird in Zürich sein, die Partien des Schweizer Teams präsentiert Rainer Maria Salzgeber mit Experte Benjamin Huggel direkt aus Russland.

Videos
Faszination ABBA

Faszination ABBA

Die besten Songs und 10 spannende Fakten

Videos
Bei ‚Ghul‘ handelt es sich nicht um ein Haarshampoo, sondern um eine haarsträubend-schreckliche Horror-Serie

Ghul: Trailer zur neuen Horror-Serie auf Netflix

Am 24. August startet ‚Ghul‘ auf Netflix - erschaffen von den Machern von ‚Insidious‘ und ‚Get Out‘

Videos
Keine Serie hat heuer mehr Emmy-Nominierungen als ‚Game of Thrones‘

Emmy Awards 2018: Game of Thrones ist 22 (!) mal nominiert

Insgesamt überholt Netflix jedoch HBO – erstmals in der Geschichte

Videos
Das Team der Feuerwache kämpft unermüdlich gegen das Freuer – und gerät dabei oft in brenzlige Situationen

STATION 19: Wie gut ist das Grey’s Anatomy-Spin-off?

Jetzt stehen nicht Assistenzärzte im Zentrum, sondern Feuerwehrleute

Videos
Vorstadtweiber intrigieren wieder

Vorstadtweiber intrigieren wieder

Dreharbeiten zur 4. Staffel haben endlich begonnen

Videos
Das googelt Österreich

Das googelt Österreich

Die Top-Suchbegriffe aus TV, Film, Promis & Co