Wussten Sie eigentlich, dass ... das mit dem Essen in Sitcoms so eine Sache ist?

In jeder ‚Big Bang Theory‘-Folge wimmelt es nur so von köstlichem Essen

In jeder ‚Big Bang Theory‘-Folge wimmelt es nur so von köstlichem Essen

Sie schlemmen zu Abend, sie naschen aus riesigen Eiskübeln und sie knabbern Unmengen von Popcorn und Chips: Schauspieler in Sitcoms und Serien kommen kulinarisch wirklich ordentlich dran. Wie ist das mit der Völlerei vor der Kamera wirklich?

Lecker schmecker! Es vergeht wohl keine Folge der US-Sitcom ‚The Big Bang Theory‘, ohne dass sich die Freunde zum Essen treffen – alle gemeinsam, zu zweit, daheim oder auf der Uni. Verzehrt werden reichhaltige Speisen mit Nudeln, Pizza usw. Was viele Fans aber nicht wissen: Gegessen wird in ‚The Big Bang Theory‘ so gut wie nie.

Das sieht aber lecker aus!

Zwar wird am Teller herumgestochert, und die Gabel zum Mund geführt, meistens werden die Happen (oft Tomatenstückchen o. ä.) dann aber wieder abgelegt. Doch warum zeigen Leonard, Penny, Sheldon & Co dieses merkwürdige Essverhalten? Und: Auch beim Trinken ist nicht alles so, wie es sein sollte: Die Stars nippen höchstens an ihren Gläsern, wirklich weniger wird die Flüssigkeit im Glas nie.

Schminke, Schnitt, Kalorien: Gründe für die seltsamen Essgewohnheiten

Es gibt mehrere Hintergründe dafür, warum sich die Schauspielerinnen und ihre männlichen Kollegen so komisch benehmen, wenn sie miteinander bei Tisch sitzen. Einer davon: Jede Szene wird mehrmals gedreht und der Schnitt wäre fast unmöglich, wenn immer unterschiedlich viel Essen auf den Tellern (oder Flüssigkeit in den Getränkegläsern) wäre.

Das Glas wird und wird nicht leer

Grund zwei: Durch das Essen ist das sorgfältig aufgetragene Make-up der Stars in Gefahr, allen voran der Lippenstift. Dieser könnte bei der Berührung mit dem Besteck bzw. dem Essen ja verschmieren. Und: Das Essen ist auch nicht immer echt. Wenn es also um riesige Eisbecher geht, vor denen die Darsteller sitzen und minutenlang über ihr Leben oder sonstwas schwadronieren, ist meist kein Eis im Becher. Da es im Studio zu schnell schmelzen würde, arbeitet das kreative Team einfach mit gefärbtem Kartoffelpürree, mjamm!

Kleine Gemüsestückchen sind oft das Höchste des kulinarischen Genusses

Letztlich ist dann neben all den anderen Gründen noch die Angst vor den zusätzlichen Kalorien während des Drehs. Schauspielerinnen wie etwa Sally Field (‚ Brothers and Sisters‘) geben dies offen zu. Field isst nur, wenn sie wirklich muss, und dann nur winzige Gurkenstückchen.

Top Storys
Norbert Steger ist Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates und kritisiert das derzeitige ORF-Management scharf

ORF: Aufsichtsratschef Steger schießt scharf gegen Wrabetz & Co

Norbert Steger, Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates, kritisiert: „Die jetzige Geschäftsführung ist schwach“

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

GIS-Sammelklage: Schon 25.000 Zahler haben sich angemeldet

AdvoFin will 300 Millionen Euro erstreiten – was die GIS dazu sagt

Top Storys
Halloween-Zeit ist Horrorfilm-Zeit!

10 Filme für den Halloween-Grusel-Abend

Grusel-Klassiker oder aktueller Schocker – das Best-of der letzten 60 Jahre

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

Wir haben jahrelang offenbar zuviel GIS-Gebühren gezahlt!

GIS-Steuer zurückholen – so geht’s

Top Storys
Von 1977 bis 1985 moderierte Schanze das ZDF-Kinderquiz 1, 2 oder 3 – sein „Plopp“ ist ein Stück Fernsehgeschichte

Interview mit TV-Legende Michael Schanze

Zum Start seines Heidi-Musicals trafen wir den ehemaligen Fernseh- und Schlagerstar zum Talk

Top Storys
US-Regisseur Justin P. Lange beim Talk mit TV-MEDIA beim diesjährigen /slash Filmfestival in Wien

The Dark: Video-Interview mit Regisseur Justin P. Lange

Wir trafen den US-Regisseur beim diesjährigen /slash Filmfestival zum Talk