Wussten Sie eigentlich, dass ... das mit dem Essen in Sitcoms so eine Sache ist?

In jeder ‚Big Bang Theory‘-Folge wimmelt es nur so von köstlichem Essen

In jeder ‚Big Bang Theory‘-Folge wimmelt es nur so von köstlichem Essen

Sie schlemmen zu Abend, sie naschen aus riesigen Eiskübeln und sie knabbern Unmengen von Popcorn und Chips: Schauspieler in Sitcoms und Serien kommen kulinarisch wirklich ordentlich dran. Wie ist das mit der Völlerei vor der Kamera wirklich?

Lecker schmecker! Es vergeht wohl keine Folge der US-Sitcom ‚The Big Bang Theory‘, ohne dass sich die Freunde zum Essen treffen – alle gemeinsam, zu zweit, daheim oder auf der Uni. Verzehrt werden reichhaltige Speisen mit Nudeln, Pizza usw. Was viele Fans aber nicht wissen: Gegessen wird in ‚The Big Bang Theory‘ so gut wie nie.

Das sieht aber lecker aus!

Zwar wird am Teller herumgestochert, und die Gabel zum Mund geführt, meistens werden die Happen (oft Tomatenstückchen o. ä.) dann aber wieder abgelegt. Doch warum zeigen Leonard, Penny, Sheldon & Co dieses merkwürdige Essverhalten? Und: Auch beim Trinken ist nicht alles so, wie es sein sollte: Die Stars nippen höchstens an ihren Gläsern, wirklich weniger wird die Flüssigkeit im Glas nie.

Schminke, Schnitt, Kalorien: Gründe für die seltsamen Essgewohnheiten

Es gibt mehrere Hintergründe dafür, warum sich die Schauspielerinnen und ihre männlichen Kollegen so komisch benehmen, wenn sie miteinander bei Tisch sitzen. Einer davon: Jede Szene wird mehrmals gedreht und der Schnitt wäre fast unmöglich, wenn immer unterschiedlich viel Essen auf den Tellern (oder Flüssigkeit in den Getränkegläsern) wäre.

Das Glas wird und wird nicht leer

Grund zwei: Durch das Essen ist das sorgfältig aufgetragene Make-up der Stars in Gefahr, allen voran der Lippenstift. Dieser könnte bei der Berührung mit dem Besteck bzw. dem Essen ja verschmieren. Und: Das Essen ist auch nicht immer echt. Wenn es also um riesige Eisbecher geht, vor denen die Darsteller sitzen und minutenlang über ihr Leben oder sonstwas schwadronieren, ist meist kein Eis im Becher. Da es im Studio zu schnell schmelzen würde, arbeitet das kreative Team einfach mit gefärbtem Kartoffelpürree, mjamm!

Kleine Gemüsestückchen sind oft das Höchste des kulinarischen Genusses

Letztlich ist dann neben all den anderen Gründen noch die Angst vor den zusätzlichen Kalorien während des Drehs. Schauspielerinnen wie etwa Sally Field (‚ Brothers and Sisters‘) geben dies offen zu. Field isst nur, wenn sie wirklich muss, und dann nur winzige Gurkenstückchen.

Top Storys
Zeugnisaktion von TV-MEDIA und Cineplexx!

Zeugnisaktion von TV-MEDIA und Cineplexx!

Fast schon eine Tradition: Mathe-Note = Ticketpreis

Top Storys
Bob ist nicht nur im Film ein Star, sondern auch im richtigen Leben

15 Mal Miau: Die süßesten (und talentiertesten) Filmkatzen

Cat-Content zieht auch im Kino und im Fernsehen

Top Storys
Animations-Doppelgänger im echten Leben: Linda Hunt (bekannt aus NCIS) sieht tatsächlich aus wie Edna Mode aus Die Unglaublichen

13 Stars, die wie Disney-Charaktere aussehen

Die bekannten Animationsfiguren haben berühmte Doppelgänger

Top Storys
Streaming bei TV-MEDIA: Fernsehen wo und wann Sie wollen!

Streaming bei TV-MEDIA: Fernsehen wo und wann Sie wollen!

Das Beste auf Netflix, Prime & Co

Top Storys
Vin Diesel heißt gar nicht Vin Diesel

Umbenannt: Wie eure Lieblingsstars mit richtigem Namen heißen!

Vin Diesel, Nicholas Cage, Demi Moore & Co heißen in Wahrheit anders

Videos
Neo-Simpl-Chef Michael Niavarani und Conférencier Joachim Brandl stehen TV-MEDIA Rede und Antwort

Video-Interview mit Michael Niavarani und Joachim Brandl

Michael Niavarani ist neuer Chef des Wiener Kabarett Simpl. Zusammen mit Conférencier Joachim Brandl stand er uns Rede und ...