‚The Girl in the Spider’s Web‘: Lisbeth Salander ist zurück!

‚The Girl in the Spider’s Web‘: Lisbeth Salander ist zurück!

Der erster Trailer zu ‚Verschwörung‘ – dem neuesten Kapitel von Stieg Larssons ‚Millenium‘-Saga – erobert das Web. Darin schlüpft die 33-jährige Claire Foy (‚The Crown‘) in die kultige Rolle der Hackerin Lisbeth Salander!

Ursprünglich wollte Stieg Larsson mit den ‚Millennium‘-Büchern sein Opus Magnum schaffen – viel zu früh starb der schwedische Schriftsteller jedoch, und nur drei von zehn geplanten Romanen wurden 2009 posthum veröffentlicht. Wenig später folgten in Schweden die drei Verfilmungen ‚Verblendung‘, ‚Verdammnis‘ und ‚Vergebung‘ mit Michael Nyqvist und Noomi Rapace in den Hauptrollen. 2011 nahm sich auch Hollywood des Stoffs an: Regisseur David Fincher (‚Sieben‘) holte Daniel Craig (‚James Bond 007: Spectre‘) in der Rolle des Enthüllungsjournalisten Mikael Blomkvist sowie Rooney Mara (‚Song to Song‘) als Hackerin Lisbeth Salander vor die Kamera.

Erbschaftsstreit um unvollendetes viertes Buch

Larsson, der 2004 infolge eines Herzinfarkts starb, hinterließ neben den zum Kult avancierten drei Bänden (per März 2015 wurden weltweit 80 Millionen Exemplare verkauft!) auch Exposés der Teile vier bis sechs. Nachdem ein hitziger Erbschaftsstreit um die ‚Millennium‘-Reihe entflammte (u. a. lag der vierte Ableger ‚Verschwörung‘ in nahezu vollendeter Form vor, jedoch wollten die Hinterbliebenen das Werk von keinem anderen Autor finalisieren lassen), entschied sich der Norstedts-Verlag für eine relativ unkomplizierte Lösung des Problems: Schriftsteller David Lagercrantz bekam die Aufgabe, einen eigenständigen Roman zu verfassen, der ohne Verwendung des unvollendeten Larsson-Buchs konzipiert werden sollte. Larssons Erben, sein Vater und sein Bruder, stimmten der freien Fortsetzung zwar zu – beim Publikum traf diese Entscheidung jedoch auf scharfe Kritik. Ende August 2015 wurde der Roman unter dem deutschen Titel ‚Verschwörung‘ publiziert.

Von Queen Elizabeth II. zu Hackerin Lisbeth Salander

Ebenjenes Werk soll am 25. Oktober 2018 in den Kinos anlaufen. ‚The Girl in the Spider’s Web‘ (so der amerikanische Titel) soll dabei allerdings nicht als Fortsetzung von Finchers ‚Verblendung‘ fungieren. Darin wird Claire Foy in die Rolle von Hackerin Lisbeth Salander schlüpfen – Serienjunkies ist die 33-jährige Britin vor allem als Königin Elisabeth II. aus dem Netflix-Historiendrama ‚The Crown‘ ein Begriff. Der erste Trailer macht bereits Lust auf mehr:

‚The Girl in the Spider’s Web‘ - Official Trailer

Neben Foy wird der 39-jährige Schwede Sverrir Gudnason (‚Borg/McEnroe‘) als Mikael Blomkvist zu sehen sein, in weiteren Rollen spielen u. a. Lakeith Stanfield, Stephen Merchant, Sylvia Hoeks, Claes Bang, Christopher Convery, Synnøve Macody Lund und Vicky Krieps mit. Im Regiestuhl nahm Fede Alvarez Platz, der zuletzt mit ‚Don’t Breathe‘ einen Überraschungshit landete. Angepeilter Kinostart ist der 19. Oktober 2018.

Top Storys
Die Narcos: Mexico-Hauptdarsteller Diego Luna und Michael Peña im Talk!

Narcos: Mexico – Wir sprachen mit Diego Luna, Michael Peña und Matt Letscher

Wir trafen die Hauptdarsteller zum Interview

Top Storys
Marie-Luise Marjan (sie spielt Helga Beimer) ist entsetzt über das Aus für die Kult-Serie Lindenstraße

Aus für den TV-Klassiker Lindenstraße

Mutter Beimer ruft jetzt Fans auf die Barrikaden

Top Storys
Cyber-Monday-Woche: Die 20 besten DVD-Boxen im Angebot!

Cyber-Monday-Woche: Die 20 besten DVD-Boxen im Angebot!

Bei diesen Amazon-Deals müssen Cineasten und Serienjunkies zuschlagen

Top Storys
Snowboarderin Anna Gasser steht als erste Frau den Cab Triple Cork!

Video: Snowboarderin Anna Gasser steht Cab Triple Cork!

Natürlich wurde der Rekordsprung mit Video dokumentiert

Top Storys
Supermoms: Die 10 besten Serien-Mütter aller Zeiten!

Supermoms: Die 10 besten Serien-Mütter aller Zeiten!

Leidenschaftlich, selbstlos, aufopfernd: Diese Serien-Mamas würden für ihre Kinder und Familien ihr letztes Hemd geben – und ...

Top Storys
Neue Serienprojekte wie etwa Walking on Sunshine mit Robert Palfrader sollen die sinkenden Quoten von ORF eins stabilisieren

ORF eins neu: Was die Sender-Reform alles bringt

Neuer Vorabend, neuer Hauptabend – die Pläne der Channelmanagerin Totzauer