‚Verschwörung‘: Claire Foy wird zu Lisbeth Salander

‚Verschwörung‘: Claire Foy wird zu Lisbeth Salander

Lange hat die Suche gedauert, nun ist eine neue Darstellerin für Lisbeth Salander (Hauptfigur aus Stieg Larssons ‚Millennium‘-Romanreihe) gefunden: Claire Foy (‚The Crown‘) wird die Hackerin in der für 2018 geplanten Fortsetzung ‚Verschwörung‘ verkörpern. Damit beerbt die 33-jährige Britin Noomi Rapace und Rooney Mara.

Ursprünglich wollte Stieg Larsson mit den ‚Millennium‘-Büchern sein Opus Magnum schaffen – viel zu früh starb der schwedische Schriftsteller jedoch, und nur drei von zehn geplanten Romanen wurden 2009 posthum veröffentlicht. Wenig später folgten in Schweden die drei Verfilmungen ‚Verblendung‘, ‚Verdammnis‘ und ‚Vergebung‘ mit Michael Nyqvist und Noomi Rapace in den Hauptrollen. 2011 nahm sich auch Hollywood des Stoffs an: Regisseur David Fincher (‚Sieben‘) holte Daniel Craig (‚James Bond 007: Spectre‘) in der Rolle des Enthüllungsjournalisten Mikael Blomkvist sowie Rooney Mara (‚Song to Song‘) als Hackerin Lisbeth Salander vor die Kamera.

Erbschaftsstreit um unvollendetes viertes Buch

Larsson, der 2004 infolge eines Herzinfarkts starb, hinterließ neben den zum Kult avancierten drei Bänden (per März 2015 wurden weltweit 80 Millionen Exemplare verkauft!) auch Exposés der Teile vier bis sechs. Nachdem ein hitziger Erbschaftsstreit um die ‚Millennium‘-Reihe entflammte (u. a. lag der vierte Ableger ‚Verschwörung‘ in nahezu vollendeter Form vor, jedoch wollten die Hinterbliebenen das Werk von keinem anderen Autor finalisieren lassen), entschied sich der Norstedts-Verlag für eine relativ unkomplizierte Lösung des Problems: Schriftsteller David Lagercrantz bekam die Aufgabe, einen eigenständigen Roman zu verfassen, der ohne Verwendung des unvollendeten Larsson-Buchs konzipiert werden sollte. Larssons Erben, sein Vater und sein Bruder, stimmten der freien Fortsetzung zwar zu – beim Publikum traf diese Entscheidung jedoch auf scharfe Kritik. Ende August 2015 wurde der Roman unter dem deutschen Titel ‚Verschwörung‘ publiziert.

Von Queen Elizabeth II. zu Hackerin Lisbeth Salander

Ebenjenes Werk soll am 25. Oktober 2018 in den Kinos anlaufen. ‚The Girl in the Spider’s Web‘ (so der amerikanische Titel) soll dabei nicht als Fortsetzung von Finchers ‚Verblendung‘ fungieren, sondern ein Reboot der Reihe darstellen. Während das Casting bislang eher schleppend verlief, wurde mit Fede Alvarez (‚Evil Dead‘) zumindest schon ein Regisseur genannt. Gefunden hat man indes bereits die weibliche Hauptdarstellerin: Claire Foy wird in die Rolle von Hackerin Lisbeth Salander schlüpfen.

Die 33-jährige Britin konnten Serienjunkies zuletzt im Netflix-Historiendrama ‚The Crown‘ bestaunen, wo sie die Jugendjahre von Königin Elisabeth II. porträtiert. Wie bekannt wurde, hat sich Foy gegen Schauspielkolleginnen wie Scarlett Johansson, Natalie Portman und Felicity Jones durchgesetzt.

Top Storys
Norbert Steger ist Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates und kritisiert das derzeitige ORF-Management scharf

ORF: Aufsichtsratschef Steger schießt scharf gegen Wrabetz & Co

Norbert Steger, Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates, kritisiert: „Die jetzige Geschäftsführung ist schwach“

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

GIS-Sammelklage: Schon 25.000 Zahler haben sich angemeldet

AdvoFin will 300 Millionen Euro erstreiten – was die GIS dazu sagt

Top Storys
Halloween-Zeit ist Horrorfilm-Zeit!

10 Filme für den Halloween-Grusel-Abend

Grusel-Klassiker oder aktueller Schocker – das Best-of der letzten 60 Jahre

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

Wir haben jahrelang offenbar zuviel GIS-Gebühren gezahlt!

GIS-Steuer zurückholen – so geht’s

Top Storys
Von 1977 bis 1985 moderierte Schanze das ZDF-Kinderquiz 1, 2 oder 3 – sein „Plopp“ ist ein Stück Fernsehgeschichte

Interview mit TV-Legende Michael Schanze

Zum Start seines Heidi-Musicals trafen wir den ehemaligen Fernseh- und Schlagerstar zum Talk

Top Storys
US-Regisseur Justin P. Lange beim Talk mit TV-MEDIA beim diesjährigen /slash Filmfestival in Wien

The Dark: Video-Interview mit Regisseur Justin P. Lange

Wir trafen den US-Regisseur beim diesjährigen /slash Filmfestival zum Talk