Wegen rassistischem Tweet von Roseanne Barr: Aus für Roseanne-Neuauflage

Roseanne Barr hat es mit ihrem Tweet zu weit getrieben – jetzt ist die Serie abgesetzt

Roseanne Barr hat es mit ihrem Tweet zu weit getrieben – jetzt ist die Serie abgesetzt

Der Sender ABC setzt die erfolgreich wiederbelebte Serie ‚Roseanne‘ ab. Der Grund dafür ist ein rassistischer Tweet der US-Schauspielerin Roseanne Barr.

Das hätte sich Roseanne Barr getrost sparen können: In einem Tweet hat sie eine Beraterin des Ex-US-Präsidenten Barack Obama beleidigt. Das war für den Sender ABC zuviel, jetzt verliert Roseanne ihre Serie.

Roseanne Barrs Tweet – Was genau ist passiert?

Roseanne Barr hat sich gegenüber der afroamerikanischen Politikerin Valerie Jarrett schwer im Ton vergriffen. Sie postete auf Twitter: „Muslim brotherhood & planet of the apes had a baby=vj," (auf Deutsch: "Hätten die Muslimbruderschaft und Planet der Affen ein Baby, würde es aussehen wie Valerie Jarrett.“).

Twitter-User reagierten sofort und warfen Roseanne Barr Rassismus vor. Die konterte jedoch nur: „Muslins r NOT a race“ (auf Deutsch: „Muslime sind keine Rasse“). Später entschuldigte sich die Schauspielerin, es sei ein „schlechter Witz“ gewesen – und löschte kurzerhand den Tweet.

Außerdem kündigte Roseanne Barr an, in Zukunft auf Meldungen bei Twitter zu verzichten.

Roseanne endgültig eingestellt – ABC reagiert auf Barr-Kontroverse

Der Sender ABC hat aus dem Vorfall nun die Konsequenzen gezogen und die Comedy-Show ‚Roseanne‘ eingestellt. Schade drum, denn ‚Roseanne‘ war eine der erfolgreichsten Serien der 90er – auch die Neuauflage erzielte sehr gute Quoten.

Roseanne Barr fällt nicht zum ersten Mal durch kontroversielle Aktionen auf. Die bekennende Trump-Anhängerin lobte in der Vergangenheit immer dessen Politik, lange hat der Sender dabei zugesehen. ABC-Chef Ben Sherwood begründete das mit der Einzigartigkeit der Schauspielerin.

Jetzt findet ABC aber klare Worte: Der Tweet sei „scheußlich“, „widerlich“ und „nicht vereinbar mit den Werten des Senders“.

Auch die deutsche Ausstrahlung ist betroffen!

Für den deutschsprachigen Raum hat der Disney Channel die Rechte am ‚Roseanne‘-Revival ergattert und plante eine Ausstrahlung der neuen Folgen ab August. Nachdem der Sender viel Wert auf ein familienfreundliches, politisch korrektes Programm legt, brachten die jüngsten Äußerungen der Hauptdarstellerin das Fass offenbar zum Überlaufen – die Serie wird nicht gezeigt. Die alten Episoden, die aktuell von Disney Channel Deutschland gezeigt werden, sind von dem Tweet-Skandal offenbar (noch) nicht betroffen.

Top Storys
‚Slaughterhouse Rulez‘: Erster Trailer zur neuen Simon-Pegg-Horrorkomödie

‚Slaughterhouse Rulez‘: Erster Trailer zur neuen Simon-Pegg-Horrorkomödie

Simon Pegg und Nick Frost ziehen ‚Harry Potter‘ und ‚Twilight‘ gnadenlos durch den Kakao

Top Storys
Törööö: Der erste Trailer zum ‚Benjamin Blümchen‘-Film ist da!

Törööö: Der erste Trailer zum ‚Benjamin Blümchen‘-Film ist da!

Der beliebte TV-Elefant kommt 2019 zum ersten Mal ins Kino

Top Storys
Mit dieser Ansichtskarte stechen Sie definitiv aus der Menge heraus!

10 Last-Minute-Urlaubstipps für Serienjunkies und Filmfans

Warum an langweilige Orte pilgern, wenn man auch nach Westeros oder ins Auenland reisen kann?

Top Storys
‚Freundinnen – Jetzt erst recht‘: Neue RTL-Daily Soap

‚Freundinnen – Jetzt erst recht‘: Neue RTL-Daily Soap

Ab 27. August startet anstelle von Scripted Reality eine neue tägliche Serie auf RTL

Top Storys
Patrick Stewart in seiner legendären Rolle als ‚Enterpirse‘-Captain Jean-Luc Picard

‚Star Trek‘: Patrick Stewart spielt wieder Captain Picard!

Der 78-jährige Schauspieler kehrt zum Sci-Fi-Dauerbrenner zurück

Top Storys
Otto Waalkes darf zum ‚Grinch‘ werden!

Otto Waalkes darf zum ‚Grinch‘ werden!

Im Originalton spricht Benedict Cumberbatch den Weihnachtshasser