Stefan Raab: Comeback ins TV nach nur neun Monaten?

Kommt der Kölner Kult-Moderator tatsächlich nach nur neun Monaten wieder aus der Pension zurück ins TV?

Kommt der Kölner Kult-Moderator tatsächlich nach nur neun Monaten wieder aus der Pension zurück ins TV?

Die Gerüchteküche brodelt: TV-Entertainer Stefan Raab soll zurück auf die Bildschirme kommen! Zwar nicht mit einem seiner etablierten Pro.Sieben-Formate wie ‚TV Total‘ oder ‚Schlag den Raab‘, sondern hinter den Kulissen einer Vorentscheid-Show zum Eurovision Song Contest. Jetzt gibt es ein offizielles Statement seines Managements.

Am 19. Dezember 2015 verabschiedete sich die deutsche TV-Legende Stefan Raab mit zwei weinenden Augen von seinem Publikum. Ein ungewohntes Bild von dem 49-Jährigen, doch nach 25 Jahren in der Unterhaltungsbranche – neben seinen TV-Shows war Raab u. a. auch als Musiker tätig und mischte beim Song Contest mit – hieß es auch für den sonst so toughen Kölner „Alles hat einmal ein Ende“.

Comeback nach 9 Monaten Pause?

Dass eine Person wie Stefan Raab wohl nicht lange in Pension bleiben wird, darüber hat auch unsere Redaktion eifrig diskutiert. Dass es aber bereits nach neun Monaten Gerüchte über ein Comeback gibt, haben wir ihm nicht zugetraut. Doch was steckt dahinter?

Das Web rätselt derzeit über eine mögliche Rückkehr Raabs auf die TV-Bildschirme. Rasch wurde jedoch klar, dass es sich hierbei wohl um kein Comeback im klassischen Sinn handeln würde, denn weder sein Satire-Magazin ‚TV Total‘ noch Game-Shows wie ‚Schlag den Raab‘ oder die ‚Wok WM‘ werden zu Pro.Sieben zurückkommen. Vielmehr machte das Gerücht die Runde, dass der Sender an einer Vorentscheid-Show zum Eurovision Song Contest werke, und Raab dabei im Hintergrund agiert. Ein schwacher Trost, aber immerhin ein Lebenszeichen.

Management dementiert Gerüchte

Wenige Tage später steht fest: Alles falsch! Einzig und allein die Firma „Raab TV“ produziert den Vorentscheid für den Norddeutschen Rundfunk. Hierzu stellt das Management des ehemaligen Moderators jedoch fest: „Raab TV, die die Sendung für den NDR herstellt, ist eine 100%-ige Tochter von Brainpool TV, an der Stefan Raab Gesellschaftsanteile hält. Stefan Raab ist allerdings persönlich weder kreativ noch operativ an der Produktion zum ECS-Vorentscheid beteiligt.“

Schade, damit ist der ganze Trubel auch schon wieder im Sand verlaufen. Aber andererseits auch gut so, denn ein Comeback nach so kurzer Zeit wäre für einen Kaliber wie Stefan Raab ziemlich unglaubwürdig gewesen.

Top Storys
Ist McDreamy der Arzt Ihres Vertrauens?

Die 15 kultigsten Serien-Ärzte aller Zeiten

Bestenliste: Wer uns Zuschauer am schnellsten kuriert

Top Storys
Glückliche ROMY-Gewinner: Armin Wolf, Proschat Madani, Erika Pluhar und Jan Mojto

ROMY 2019: Diese TV-Lieblinge jubeln über die goldene Statuette

Strauss, Moretti & Co und ihre Siegerfotos

Top Storys
Dean Winchester hat alle Eigenschaften, die ein Bad Boy braucht :-)

Die 10 attraktivsten Bad Boys aus unseren Lieblingsserien

Sie sind großkotzig, brutal, gemein, unzuverlässig oder alles zusammen – und trotzdem haben wir sie ins Herz geschlossen

Top Storys
Wer überlebt und wer stirbt bei Game of Thrones?

Wer überlebt und wer stirbt bei Game of Thrones?

Algorithmus sagt voraus, wer den Eisenthron besteigen wird

Top Storys
Ei, Ei, Ei - in unseren Lieblingsfilmen gibt es jede Menge Easter Eggs

10 Easter Eggs, die sich in unseren Lieblingsfilmen versteckt haben

Der TV-MEDIA-Osterhase hat cineastische Kuriositäten gefunden

Top Storys
Atomic Blonde mit Charlize Theron kommt im April auf Prime

STREAMINGPLANER: Filme, Dokus, Anime & Co auf Netflix,

Alle Neustarts auf Netflix, Amazon Prime und Flimmit in einer praktischen Liste