Star Trek: Discovery: Die neue „Enterprise“ ist soeben gestartet

Netflix hat soeben den Österreichstart von ‚Star Trek: Discovery' gemeldet

Netflix hat soeben den Österreichstart von ‚Star Trek: Discovery' gemeldet

So mancher wird erst heute Abend in seinem Netflix-Account den „Neu auf Netflix“-Hinweis sehen, andere dürfen es sich jetzt schon im Fernsehsessel gemütlich machen: Die neue Enterprise ist soeben gestartet!

Die ersten zwei Folgen von ‚Star Trek: Discovery' sind bei Netflix ab sofort online. Somit können sich nun auch österreichische Trekkies eine eigene Meinung zur neuen Serie bilden.

Weibliche Hauptpersonen, Spocks Vater, neue Klingonen und zwei Raumschiffe

Im Zentrum der neuen ‚Star Trek‘-Serie steht die erste Offizierin Michael Burnham, gespielt von ‚The Walking Dead‘-Star Sonequa Martin-Green. Ihre Figur heißt Michael, weil der Serienschöpfer Bryan Fuller (‚Hannibal‘) seinen weiblichen Hauptfiguren immer mal wieder männliche Vornamen gibt. Burnham wurde als erster Mensch auf dem Planeten Vulkan ausgebildet und hat eine besondere Beziehung zu Sarek, dem Vater des spitzohrigen Logik-Genies Spock aus der Original-Serie.

Wi eder Name der Serie verrät, geht es darin um das Raumschiff U.S.S. Discovery. Der Captain ist Gabriel Lorca, gespielt von Jason Isaacs (‚Harry Potter‘). Aber nicht der Captain ist die Hauptfigur, sondern Michael Burnham. Sie ist aber kein Mitglied der Discovery-Crew, sondern gehört zur Besatzung von U.S.S. Shenzhou. Dieses Raumschiff hat einen anderen Captain, und zwar Philippa Georgiou, dargestellt von Michelle Yeoh (‚James Bond - Der Morgen stirbt nie‘, ‚Tiger & Dragon‘, ‚Marco Polo‘).

Michael (Sonequa Martin-Green) und Spock-Vater Sarek haben eine spezielle Beziehung zu einander

Michael (Sonequa Martin-Green) und Spock-Vater Sarek haben eine spezielle Beziehung zu einander

Die Optik der Klingonen ist für viele Fans im Vorfeld ein Ärgernis gewesen, die ‚Star Trek: Discovery‘-Macher haben geduldig die Veränderungen erklärt.

Haarlos...

...und mit mächtigem Stirnkamm

10 Jahre vor Captain Kirks Start in die unendlichen Weiten

Die Serie setzt 10 Jahre vor Kirks Abenteuern an. Und zwar nicht im Jahr 2190, wie der kluge Rechner aufgrund es deutschen Introtextes bei ‚Raumschiff Enterprise‘ (...wir schreiben das Jahr 2200....) ausmachen würde, sondern im Jahr 2255. Was es damit auf sich hat? Ein TV-MEDIA-Leser hat den riesigen Irrtum aufgedeckt :-)

Jede Woche eine neue Folge ‚Star Trek: Discovery‘ auf Netflix

Wie von Serien wie ‚Designated Survivor‘ gewohnt, wird es wöchentlich eine neue Folge von ‚Star Trek: Discovery‘ geben.

Top Storys
Die zweite Staffel von Good Girls kommt im Mai auf Netflix

Serienplaner für Netflix & Amazon Prime

Auf diese Original- und Importtitel können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys
Ist McDreamy der Arzt Ihres Vertrauens?

Die 15 kultigsten Serien-Ärzte aller Zeiten

Bestenliste: Wer uns Zuschauer am schnellsten kuriert

Top Storys
Glückliche ROMY-Gewinner: Armin Wolf, Proschat Madani, Erika Pluhar und Jan Mojto

ROMY 2019: Diese TV-Lieblinge jubeln über die goldene Statuette

Strauss, Moretti & Co und ihre Siegerfotos

Top Storys
Dean Winchester hat alle Eigenschaften, die ein Bad Boy braucht :-)

Die 10 attraktivsten Bad Boys aus unseren Lieblingsserien

Sie sind großkotzig, brutal, gemein, unzuverlässig oder alles zusammen – und trotzdem haben wir sie ins Herz geschlossen

Top Storys
Wer überlebt und wer stirbt bei Game of Thrones?

Wer überlebt und wer stirbt bei Game of Thrones?

Algorithmus sagt voraus, wer den Eisenthron besteigen wird

Top Storys
Ei, Ei, Ei - in unseren Lieblingsfilmen gibt es jede Menge Easter Eggs

10 Easter Eggs, die sich in unseren Lieblingsfilmen versteckt haben

Der TV-MEDIA-Osterhase hat cineastische Kuriositäten gefunden