‚Split‘: Regisseur Shyamalan verrät den „großen Twist“ bereits am Filmplakat

‚Split‘: Regisseur Shyamalan verrät den „großen Twist“ bereits am Filmplakat

Mit seinem aktuellen Psychothriller ‚Split‘ findet Filmemacher M. Night Shyamalan (‚The Sixth Sense‘) wieder zu alter Stärke zurück. Freilich verraten wir an dieser Stelle nicht, wie sein neuer Streifen ausgeht, eine vom eigentlichen Finale unabhängige Abspannszene lässt Fans des indischstämmigen Regisseurs jedoch gerade das Herz im Dreieck springen. Diesen „Twist“ führt er uns auf den offiziellen Filmplakaten bereits seit Monaten vor Augen – wir waren nur nicht weitsichtig genug dieses „Easter Egg“ bewusst wahrzunehmen!

Seit dem Ende von ‚The Sixth Sense‘ (1999) ist Regisseur und Drehbuchautor M. Night Shyamalan als Meister des Plot-Twist bekannt. Nach Jahren der Schaffenskrise (‚The Village‘, ‚Das Mädchen aus dem Wasser‘, ‚The Happening‘) ist dem indischstämmigen 46-Jährigen mit ‚Split‘ endlich wieder ein richtig spannender Thriller geglückt, der international auch gerade die Kinocharts anführt. Weltweit hat der Streifen bereits rund 106 Millionen US-Dollar eingespielt, gerade einmal 9 Mio. hat die Produktion verschlungen – summa summarum also ein echter Erfolg!

Grandiose One-Man-Show von James McAvoy

Worum es geht, dürfte mittlerweile bekannt sein – KEINE SPOILER: Drei Mädchen (darunter ‚The Witch‘-Shootingstar Anya Taylor-Joy) werden von einem seltsamen Kerl (James McAvoy) entführt. Dieser entpuppt sich wenig später als geistig instabil: Kevin, so sein Name, leidet nämlich unter dissoziativer Identitätsstörung und beherbergt 23 verschiedene Persönlichkeiten in sich. Während eine nach der anderen zum Vorschein tritt (neben dem Jungdesigner Barry kann Kevin u. a. auch zum 9-jährigen Hedwig, zur strengen Patricia oder eben zum „Entführer“ Dennis werden), droht eine weitere 24. Person seinem Unterbewusstsein zu entspringen – diese ist aber offenbar eine tickende Zeitbombe und niemand weiß, zu welchen Gräueltaten dieses „Biest“ im Stande ist. Auch Kevins Psychologin (Betty Buckley), die jeden seiner bisherigen Charakterzüge kennt, wird misstrauisch …

Sie haben nun Lust bekommen, sich selbst davon zu überzeugen? Alle Spielzeiten von ‚Split‘ (für sämtliche Kinos in Österreich!) finden Sie HIER in unserem Kinoplaner.

Kammerspielartiges Psychoduell

‚Split‘ ist richtig packend und die beiden Hauptdarsteller James McAvoy und Anya Taylor-Joy liefern sich ein wirklich gelungenes, kammerspielartiges Psychoduell. Die eigentliche Schlusswendung ist relativ unspektakulär, richtig cool wird es für Shyamalan-Fans jedoch in einer kleinen Abspannszene. Wer den Film noch nicht gesehen hat, aber noch vor hat dies nachzuholen, sollte JETZT AUFHÖREN ZU LESEN!

In einem kleinen Café hört man im Fernsehen einen Nachrichtensprecher über den Fall von Kevin sprechen. Die Kamera fährt auf drei Damen zu, die darüber debattieren, dass vor 15 Jahren ein ähnlicher Fall publik wurde. „Wie hieß dieser Kerl nochmal?“, fragt die eine – und plötzlich lehnt sich Bruce Willis hervor und hilft ihr auf die Sprünge: „Mr. Glass“

Der Teufel steckt im Detail!

Der an dieser Stelle kommunizierte Twist weist darauf hin, dass es sich bei ‚Split‘ um eine Quasi-Fortsetzung von M. Night Shyamalans ‚Unbreakable - Unzerbrechlich‘ (2000) handelt. Die Verbindung der Filme ist an dieser Stelle bestimmt überraschend, wirkt jedoch nur, wenn man genannten Streifen zuvor auch gesehen hat. Um auf die wörtliche Verbindung der beiden Filme aufmerksam zu werden, muss man jedoch nicht einmal zwingend ‚Split‘ gesehen haben: Ganz offensichtlich führt uns der Regisseur bereits seit Monaten an der Nase herum!

Reiht man die beiden Filmplakate aneinander, so ergibt sich ein großes Gesamtbild. Abgesehen davon, dass James McAvoy und Bruce Willis die gleiche, stilsichere Frisur haben, fallen natürlich die Splitter im Glas auf. Diese „Brüche“ spielen in beiden Filmen eine große Rolle, ob zwischen unterschiedlichen Identitäten im selben Körper, in den Glasknochen des ‚Unbreakable‘-Protagonisten Elijah Price (Samuel L. Jackson) oder eben zwischen normalen und übernatürlich begabten Menschen.

Top Storys
Die kultigsten Autos der TV- & Filmgeschichte

Die kultigsten Autos der TV- & Filmgeschichte

Von Columbos Peugeot 403 bis hin zu James Bonds Aston Martin – diese Filmautos sind Kult!

Top Storys
Wohin führt die Zukunft Tom Turbo & Co?

Wohin steuert das ORF-Kinderprogramm?

Was passiert mit ABC-Bär, Tom Turbo & Co?

Top Storys
Die 50er-Jahre-Serie The Marvelous Mrs. Maisel räumte bei den 70. Emmys ab. Auch ihr Star, Rachel Brosnahan, darf sich freuen: Sie wurde zur besten Comedy-Hauptdarstellerin gekürt

Primetime Emmy Awards 2018: Das sind die Gewinner aus allen Kategorien

Die Abräumer der 70. Emmy Awards

Top Storys
Die gemeinsten Cliffhanger der TV-Geschichte

Die gemeinsten Cliffhanger der TV-Geschichte

Manche Serien lassen ihre Zuschauer eiskalt im Regen stehen – und wurden bis heute nicht aufgelöst

Top Storys
Robert De Niro in Kombination mit Regisseur Martin Scorsese (Casino) ist ein Garant für etliche F-Bomben!

Diese 20 Filme überstrapazieren das F-Wort gewaltig!

Martin Scorsese als „Fuck“-Spitzenreiter? Fast kein Regisseur benutzt das F-Wort öfter!

Top Storys
Beliebt beim ZiB-Publikum: Tarek Leitner und Nadja Bernhard

ZiB-News: Wer künftig wo moderiert

TV-MEDIA weiß, wie die ZiBs des ORF künftig aussehen sollen