‚Solo: A Star Wars Story‘: LEGO leakt zum zweiten Mal Details zum kommenden Film

‚Solo: A Star Wars Story‘: LEGO leakt zum zweiten Mal Details zum kommenden Film

Der dänischen Spielzeugfirma LEGO ist es zu verdanken, dass bereits im August vergangenen Jahres der Titel des kommenden ‚Star Wars‘-Spin-offs rund um Han Solo vorzeitig an die Öffentlichkeit drang. Nun ist der Bausteinfabrik ein weiterer Leak passiert: Erste Modelle zum Film tauchten im Internet auf (darunter ein brandneuer Millennium Falke!), und auch das offizielle erste Artwork zu ‚Solo: A Star Wars Story‘ wurde damit nun doch offiziell bestätigt – nachdem Disney seine Fans zuvor belogen hatte.

Auf LEGO ist Verlass, wenn es darum geht, vorzeitig News aus der Filmbranche zu erfahren. Umso geheimnisumwitterter ein Projekt ist, desto sicherer kann man sein, dass die dänische Bausteinfabrik irgendwo im Internet Fotos zu kommenden Spielzeug-Sets leakt. Einem solchen Hoppala war es z. B. zu verdanken, dass Ende August vergangenen Jahres der Titel von ‚Solo: A Star Wars Story‘ publik gemacht wurde (TV-MEDIA berichtete).

Disney lügt den ‚Star Wars‘-Fans beinhart ins Gesicht!

Erst kürzlich machte ein Artwork im Internet die Runde, welches die Schauspieler Alden Ehrenreich (er spielt den Titelhelden Han Solo und beerbt damit Harrison Ford), Emilia Clarke und Donald Glover (in der Rolle von Hans Kumpel Lando Calrissian) erstmals in ihren Kostümen zeigte. Das Bild sah so offiziell aus, dass viele davon ausgingen, Disney würde bald offizielle Charakter-Poster veröffentlichen – jedoch wurde die Echtheit des Fotos vonseiten der Mausfabrik dementiert. Dass dies jedoch eine glatte Lüge war, zeigt der jüngste Leak aus dem Hause LEGO, das mit ebenjener Grafik die Schachteln der kommenden Bausteinsets verziert.

Neues LEGO-Modell zeigt auch brandneuen Millennium Falken!

Im Zuge dieses „Lecks“ bekamen Fans auch einen ersten Eindruck von neuen Raumschiffen – darunter zwei Landspeeder, ein TIE-Fighter sowie ein nagelneuer Millennium Falke. Letzterer erstrahlt in einem weißen Chassis und weist blaue Elemente auf. Gut möglich also, dass wir im Film die Urversion des legendären Sci-Fi-Fliegers sehen, Jahrzehnte, bevor er zu der „verrosteten Schrottmühle“ wurde, die ‚Star Wars‘-Fans seit 40 Jahren lieben.

Einen ersten Blick auf die Modelle gibt es hier:

UPDATE (17.01.2018): Auf Geheiß der LEGO-Gruppe mussten wir die Bilder leider aus dem Artikel entfernen. Sorry!

UPDATE (17.01.2018): Auf Geheiß der LEGO-Gruppe mussten wir die Bilder leider aus dem Artikel entfernen. Sorry!

Eine Slideshow der Artikel (inklusive Detailaufnahmen der Figuren) können Sie zum momentanen Zeitpunkt noch auf zahlreichen Webseiten und Social-Media-Plattformen finden. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte Mr. Google ;-)

Top Storys
Cin cin! Zum Aperitif gibt es im Il Melograno einen Granatapfel-Drink

Mein Lokal, Dein Lokal in Wien

Die besten Bilder vom Setbesuch

Top Storys
‚Zett‘: PULS-4-Webserie von Jugendlichen für Jugendliche

‚Zett‘: PULS-4-Webserie von Jugendlichen für Jugendliche

Im Mittelpunkt der Handlung stehen Schüler des Wiener Theresaniums

Top Storys
Dominic Thiem startet heute in die Rasen-Saison

Dominic Thiem startet heute in die Rasen-Saison

Los geht’s für den 24-Jährigen bei der Gerry Weber Open in Halle

Top Storys
Pack’ den Netflix-Zugang ein...

Pack’ den Netflix-Zugang ein...

Urlaub mit Technik – die ultimative Checkliste zum Download!

Top Storys
Netflix sichert Fortbestand von ‚Lucifer‘

Netflix sichert Fortbestand von ‚Lucifer‘

Neue Episoden gibt’s voraussichtlich erst 2019

Top Storys
‚Die Unglaublichen 2‘: Traumstart für Animationssequel!

‚Die Unglaublichen 2‘: Traumstart für Animationssequel!

180 Millionen Dollar bereits am Startwochenende