Sektenführer und Mörder Charles Manson ist tot

Charles Manson im Jahr 2011

Charles Manson im Jahr 2011

Er stiftete seine Jünger in den 60er-Jahren zu brutalen Morden an, 1969 töteten die Sektenmitglieder der „Manson-Family“ die hochschwangere Schauspielerin Sharon Tate. Jetzt ist Charles Manson gestorben.

Mit 36 Jahren wurde Charles Manson im Frühling 1971 für die Ermordung der schwangeren Schauspielerin Sharon Tate (die damalige Ehefrau Roman Polansiks) und weiterer Menschen zum Tode verurteilt – ebenso wie seine treuesten Anhänger. Zur Hinrichtung kam es nicht, die Strafe wurde in lebenslange Haft umgewandelt. Nach vier Jahrzehnten Haft ist Charles Manson, der Mann mit den dunklen Augen und durchdringendem Blick, nun gestorben.

Kurz vor seinem 80. Geburtstag, 2014, hat die Gefängnisbehörde ein Foto von Häftling Nummer B33920 veröffentlicht. Es zeigt Manson mit starrem Blick, einem langen, grauen Kinnbart, den Schädel kahlrasiert, bis auf einen kurzen Schopf Haare. Das auf seine Stirn tätowierte Hakenkreu ist noch deutlich zu erkennen.

Obwohl Charles Manson stets behauptete, nie jemanden getötet bzw. jemanden zum Mord angestiftet zu haben und auch bei den Bluttaten der Sektenangehörigen nicht zugegen war, wurde er dennoch verurteilt. Der damalige Staatsanwalt Vincent Bugliosi entlarvte Manson dennoch als „satanisches Monster“ und Drahtzieher, dem die Anhängerinnen wie „hirnlose Roboter“ folgten.

Top Storys
Wohin führt die Zukunft Tom Turbo & Co?

Wohin steuert das ORF-Kinderprogramm?

Was passiert mit ABC-Bär, Tom Turbo & Co?

Top Storys
Die 50er-Jahre-Serie The Marvelous Mrs. Maisel räumte bei den 70. Emmys ab. Auch ihr Star, Rachel Brosnahan, darf sich freuen: Sie wurde zur besten Comedy-Hauptdarstellerin gekürt

Primetime Emmy Awards 2018: Das sind die Gewinner aus allen Kategorien

Die Abräumer der 70. Emmy Awards

Top Storys
Die gemeinsten Cliffhanger der TV-Geschichte

Die gemeinsten Cliffhanger der TV-Geschichte

Manche Serien lassen ihre Zuschauer eiskalt im Regen stehen – und wurden bis heute nicht aufgelöst

Top Storys
Robert De Niro in Kombination mit Regisseur Martin Scorsese (Casino) ist ein Garant für etliche F-Bomben!

Diese 20 Filme überstrapazieren das F-Wort gewaltig!

Martin Scorsese als „Fuck“-Spitzenreiter? Fast kein Regisseur benutzt das F-Wort öfter!

Top Storys
Beliebt beim ZiB-Publikum: Tarek Leitner und Nadja Bernhard

ZiB-News: Wer künftig wo moderiert

TV-MEDIA weiß, wie die ZiBs des ORF künftig aussehen sollen

Top Storys

Life-Mythen: Sechs falsche Dinge, die uns US-Filme beibringen

Filme über das College, die High School, die große Liebe und Underdogs vermitteln oft ein ziemlich unrealistisches Weltbild