„Jo mei“: 3 Gründe, warum gerade die Rosenheim Cops in Österreich ein Quotenhit sind

Die ‚Rosenheim Cops‘ Korbinian Hofer (Joseph Hannesschläger) und Sven Hansen (Igor Jeffic)

Die ‚Rosenheim Cops‘ Korbinian Hofer (Joseph Hannesschläger) und Sven Hansen (Igor Jeffic)

Der renommierte Medienpsychologe Peter Vitouch analysiert für TV-MEDIA den ‚Rosenheim Cops‘-Erfolg.

Kein schöner Anblick: Star-Juwelier Treuleben liegt erschlagen am Boden seines Zimmers im Hotel Bergkamm nahe der Skipiste. Hoteldirektorin Katharina Haberl (Katharina Stemberger) weiß: Jetzt muss Ruhe bewahrt werden, denn „die Gäste dürfen nichts mitkriegen“. Ohne Hektik nehmen Kommissar Korbinian Hofer (Joseph Hannesschläger) und sein Kollege Sven Hansen (Igor Jeftic) die Ermittlungen auf, auch Polizist Michi Mohr (Max Müller) schaltet sich eifrig ins Geschehen ein...

Der Krimi-Dauerbrenner ist Nummer eins im ORF

Verdächtige gibt es jedenfalls jede Menge in der ‚Rosenheim Cops‘-Episode mit dem Titel Der Schein trügt, zumal es sich um ein Special in Spielfilmlänge handelt, und die Spürnasen daher viel Zeit haben. Ausnahmsweise läuft der 90-Minüter am Mittwoch im ORF 2-Hauptabend, was der Quote keinen Abbruch tun sollte.


Programmtipp für Montag, 20.12., 20.15 – ORF eins/ZDF: Die Rosenheim-Cops - Der Schein trügt

Schließlich kann die bayerische Krimigemütlichkeit für sich in Anspruch nehmen, die erfolgreichste deutschsprachige Serie im ORF zu sein. Die Erstausstrahlungen 2017 erzielten im Schnitt starke 817.000 Seher, den Topwert schaffte Sprung in den Tod am 16. November mit 959.000 Zuschauern. Doch woran liegt es, dass der ZDF-Dauerbrenner, den der ORF erst mit zweijähriger Verspätung 2004 ins Programm hievte, zum Serien-Quotenhit avancierte?

Diese Erfolgsfaktoren erkennt der Medienpsychologe bei den ‚Rosenheim Cops‘

Wir fragten bei Medienpsychologe Peter Vitouch, selbst ein regelmäßiger ‚Rosenheim Cops-Seher‘, nach. Der Experte ortete mehrere Gründe für die TV-Erfolgsgeschichte.

Grund 1: Das Bayrische geht uns Österreichern ziemlich ins Ohr

Das Eine ist sicher die sprachliche Nähe und dass uns das Bayerische ziemlich ins Ohr geht, das ist ja bei Hubert und Staller ähnlich. Die Sprache bringt mit sich, dass alles nicht so bierernst wie so mancher Tatort über die Bühne geht, wo permanent die totale soziale Katastrophe vermittelt wird, es ist immer ein Augenzwinkern dabei. Das Ganze in einer Krimihandlung, die ja auch nicht ernst genommen wird, weil sonst müsste die Gegend dort schon entvölkert sein bei all den Morden.

Grund 2: Dramaturgie und Protagonisten

Es entspricht dem, was viele nach einem anstrengenden Tag gerne haben: Man begibt sich in eine Situation, in der man die Menschen kennt, die Charaktere gelernt hat, mit ihnen mitfühlen kann und weiß, was einen erwartet. Wissenschaftlich ausgedrüct: Was bei den ‚Rosenheim Cops‘ gut funktioniert: Dass man zu den Figuren parasoziale Beziehungen aufbauen kann (sie werden als reale Kommunikationspartner angesehen, Anm.) - sei es zu dem vom Österreicher Max Müller gespielten Polizisten Mohr, zu Kommissar Hofer oder zu Polizeichef Achtziger. Die Figuren haben alle ein differenziertes, klares Profil, innerhalb dessen sich kleine Subhandlungen abspielen.

Grund 3: Das malerische Setting

Das Setting passt natürlich auch großartig für die österreichische Seele, und wird gerade bei uns besonders geschätzt. So wie uns auch die Mentalität der Bayern liegt.

Top Storys
Edgar Böhm (64) geht nach 43 Jahren ORF in Pension. Jetzt wird ein Nachfolger für den Posten des TV-Unterhaltungsschefs gesucht

Wer wird nach Edgar Böhm neuer ORF-Unterhaltungschef?

Kandidatenreigen für den ORF-Unterhaltungschef: Martin Gastinger ist Favorit!

Top Storys
Die kultigsten Autos der TV- & Filmgeschichte

Die kultigsten Autos der TV- & Filmgeschichte

Von Columbos Peugeot 403 bis hin zu James Bonds Aston Martin – diese Filmautos sind Kult!

Top Storys
Wohin führt die Zukunft Tom Turbo & Co?

Wohin steuert das ORF-Kinderprogramm?

Was passiert mit ABC-Bär, Tom Turbo & Co?

Top Storys
Die 50er-Jahre-Serie The Marvelous Mrs. Maisel räumte bei den 70. Emmys ab. Auch ihr Star, Rachel Brosnahan, darf sich freuen: Sie wurde zur besten Comedy-Hauptdarstellerin gekürt

Primetime Emmy Awards 2018: Das sind die Gewinner aus allen Kategorien

Die Abräumer der 70. Emmy Awards

Top Storys
Die gemeinsten Cliffhanger der TV-Geschichte

Die gemeinsten Cliffhanger der TV-Geschichte

Manche Serien lassen ihre Zuschauer eiskalt im Regen stehen – und wurden bis heute nicht aufgelöst

Top Storys
Robert De Niro in Kombination mit Regisseur Martin Scorsese (Casino) ist ein Garant für etliche F-Bomben!

Diese 20 Filme überstrapazieren das F-Wort gewaltig!

Martin Scorsese als „Fuck“-Spitzenreiter? Fast kein Regisseur benutzt das F-Wort öfter!