ROMY 2019: Diese TV-Lieblinge jubeln über die goldene Statuette

Glückliche ROMY-Gewinner: Armin Wolf, Proschat Madani, Erika Pluhar und Jan Mojto

Glückliche ROMY-Gewinner: Armin Wolf, Proschat Madani, Erika Pluhar und Jan Mojto

Unter den Preisträgern der 30. ROMY fand sich heimische und deutsche Prominenz - von Erika Pluhar (Platin-Romy) und Produzent Jan Mojto (Akademie-Platin-Romy) über Marie Bäumer und Thomas Stipsits (beliebteste Schauspieler Kino/TV-Film), Proschat Madani und Philipp Hochmair (beliebteste Schauspieler Serie/Reihe), Armin Wolf (Information) und Horst Lichter (Show/ Unterhaltung) bis Alina Zellhofer (Sport) und Marcel Hirscher (TV-Moment des Jahres - Nachtslalom Schladming).

Publikumslieblinge, Stars, Glanz und Glamour in der Wiener Hofburg. Die begehrten Trophäen, deren Gestalt der Schauspiel-Schönheit Romy Schneider nachempfunden ist, wurden heuer zum 30. Mal vergeben.

Herbert Prohaska begrüßte die Gäste und übergab dann an Mirjam Weichselbraun

Herbert Prohaska übergibt die Moderation an Mirjam Weichselbraun

Die Gala des Österreichischen Film- und Fernsehpreises steht heuer ganz im Zeichen des Jubiläums. Durch den Abend führte – nach einer Begrüßung durch Herbert Prohaska – Mirjam Weichselbraun.

Platin-Romy für das Lebenswerk: Erika Pluhar

Den wichtigsten Preis des Abends bekam die große Erika Pluhar: Sie nahm die Platin-ROMY fürs Lebenswerk mit nach Hause.

Erika Pluhar bei der Dankesrede für die Platin-ROMY


Akademie-Platin-ROMY: Jan Mojto

Klassikverleger, Filmproduzent und Medien-Manager Jan Mojto erhielt die Akademie-Platin-ROMY.

Der 70-Jährige Österreicher prägt seit Jahrzehnten das Film-, TV- und Klassik-Geschäft in Europa und darüber hinaus. Er steht hinter Produktionen wie Babylon Berlin, das für den Oscar nominierte Werk ohne Autor von Florian Henckel von Donnersmarck, aber auch hinter Aufnahmen der Salzburger Festspielen oder der Wiener Staatsoper.

Jan Mojto mit der Akademie-Platin-ROMY


Beliebteste Schauspielerin Kino / TV-Film: Marie Bäumer

Beliebteste Schauspielerin Kino/TV-Film: Die erste ROMY des Abends ging an Marie Bäumer. Wie spielt man eine der größten Filmikonen aller Zeiten? Wie spielt man eine Legende wie Romy Schneider? Einfach so wie Marie Bäumer. Denn in dem Film "Drei Tage in Quiberon" verkörpert die deutsche Schauspielerin Romy Schneider nicht nur – sie ist Romy Schneider. Basierend auf einer wahren Begebenheit blendet Regisseurin Emily Atef in betörenden Schwarz-Weiß-Bildern (Kamera: Thomas Kiennast) zurück ins Jahr 1981. Für diese Leistung wurde die in Düsseldorf geborene Schauspielerin mit ihrer zweiten ROMY ausgezeichnet.

Eine ROMY für Romy


Beliebtester Schauspieler Kino / TV-Film: Thomas Stipsits

Thomas Stipsits (Love Machine) durfte seine erste Statuette mit heim nehmen.

Siegreicher Thomas Stipsitz


Beliebteste Schauspielerin Serie / Reihe: Proschat Madani

Sie ist die Wetterfrau in Walking on Sunshine. Die großartige Besetzung für diese tragende Rolle wurde vom Publikum honoriert und Proschat Madani erhielt ihre erste ROMY.

Proschat Madani mit ihrer ersten ROMY


Beliebtester Schauspieler Serie / Reihe: Philipp Hochmair

Vorstadtmann und Jedermann Philipp Hochmair feierte seinen ROMY-Sieg.

Philipp Hochmair im Freudentaumel


Information: Armin Wolf

Die ROMY in der Kategorie „Information“ etwa erhielt der routinierte „ZiB2“-Interviewer Armin Wolf, der die Preisverleihung für einen Rundumschlag nutzte: Er wünschte sich vom anwesenden Medienminister Gernot Blümel ein ORF-Gesetz, das den Öffentlich-Rechtlichen nicht zum Bittsteller mache. An ORF-Chef Alexander Wrabetz richtete er den Appell, kritische Satire „ohne Piep“ zu senden (diese Woche war eine Folge „maschek“ zensuriert worden, in der die Humoristen Vizekanzler Heinz-Christian Strache dessen Jugendsünden vorhielten).

Armin Wolf mit ROMY und mahnenden Worten


Show/Unterhaltung: Horst Lichter

Horst Lichter, der Bares für Rares-Experte, wird seine ROMY wohl nicht verkaufen.

Horst Lichter gewann in der Kategorie Show/Unterhaltung


Sport: Alina Zellhofer

Seit 2012 zählt die gebürtige Linzerin zum Team der TV-Sportredaktion in Wien und ist dort vorwiegend in den Bereichen Fußball, Ski alpin, Snowboard und im aktuellen Kurzsport tätig. Zuletzt war sie als Moderatorin bei der Fußball-EM in Frankreich sowie im Olympia-Studio in Rio de Janeiro im Einsatz. Ihre besonnene Art und ihre Kompetenz brachten ihr eben erst den Titel Sport-Journalistin des Jahres ein. Nun hat die 32-Jährige in der Männer-Domäne Sport auch noch eine ROMY zugesprochen bekommen.

Alina Zellhofer ist nicht nur Sport-Journalistin des Jahres, sondern jetzt auch ROMY-Preisträgerin


Weitere ROMY-Gewinner auf einen Blick:

  • TV-Moment des Jahres: Nachtslalom Schladming – Marcel Hirscher
  • Bester TV-Film: Clemens Schaeffer, Titus Selge (Unterwerfung), Dieter Pochlatko, Jakob Pochlato (Das Wunder von Wörgl)
  • Bester Produzent TV-Fiction: Quirin Berg, Dieter Pochlatko, Jakob Pochlatko (Der Pass)
  • Beste Regie TV-Fiction: Barbara Eder (Tatort – Her mit der Marie)
  • Bestes Buch TV-Fiction: Oliver Kienle (Bad Banks)
  • Beste TV-Doku: Reinhold Messner (Mount Everest – Der letzte Schritt)
  • Beste Bildgestaltung TV-Fiction: Martin Gschlacht (M – Eine Stadt sucht einen Mörder)
  • Bester Kino-Film (Akademie): Helmut Grasser, Andreas Schmied (Love Machine)
  • Beste Produktion Kino-Film: Thomas Hroch (Womit haben wir das verdient), Konstantin Seitz (Zerschlag mein Herz)
  • Beste Regie Kino-Film: Caroline Link (Der Junge muss an die frische Luft)
  • Bestes Buch Kino-Film: 100 Dinge
  • Beste Bildgestaltung Kino-Film: Judith Kaufmann (Der Junge muss an die frische Luft)
  • Beste Kino-Doku: Philip Delaquis, Arek Gielnik (#FEMALEPLEASURE)
  • Bestes Kurzformat Digital: Der Lack ist ab
  • Beste Programmidee: Kurier des Kaisers
  • Bester Nachwuchs weiblich: Sophie Stockinger (Grenzland, L’Animale)
  • Bester Nachwuchs männlich: Julius Weckauf (Der Junge muss an die frische Luft)
  • Preis der Akademie: Stefan Meining, Astrid Harms (Missbrauch in der katholischen Kirche – eine Frau kämpft um Aufklärung)
  • Preis der Jury: Das Boot
  • Beste TV-Serie: Cyrill Boss, Philipp Stennert, Christine Scheil, Frank Jastfelder, Quirin Schmidt (Der Pass)
  • Jubiläums ROMY: Bianca Schwarzjirg, Johanna Setzer, Florian Danner, Andi Seidl (15 Jahre Cafe Puls)
  • Beste Programmidee (Akademie): Philipp Käßbohrer, Jan Böhmermann (Prism is a Dancer)
Top Storys
Das erwartet Besucher des /slash Filmfestivals 2019 in Wien!

Das erwartet Besucher des /slash Filmfestivals 2019 in Wien!

Stargäste, Filmpremieren und das volle Programm im Überblick

Top Storys
Das Treffpunkt Podcast-Team von Ö3 bei der Arbeit

Das Treffpunkt Podcast-Interview zum Nachhören

Ö3 startet eine neuartige Podcast-Show namens Treffpunkt Podcast. Aber was sind Podcasts eigentlich?

Top Storys
Kein Kinderkram: Die 14 besten Zeichentrick-Serien für Erwachsene!

Kein Kinderkram: Die 14 besten Zeichentrick-Serien für Erwachsene!

Bei diesen Cartoons trügt der Schein: Ungeschönte Gesellschaftskritik, die eigentlich nichts für Kinder ist

Top Storys
Nach einem gescheiterten Versicherungsbetrug schlittert der arbeitslose Arthur von einer Misere in die nächste – und seine Ehefrau Martha ist ihm dabei auch keine große Hilfe

Arthurs Gesetz: Breaking Bad in der deutschen Provinz

TV-MEDIA sprach mit dem Cast der herrlich-lakonischen Miniserie

Top Storys
Welcher Spitzenkandidat wird in den TV-Duellen und Elefantenrunden zur Nationalratswahl 2019 die beste mediale Leistung abliefern?

Nationalratswahl 2019: Der praktische Wahlplaner zum Download

Liste ausdrucken, TV-Duelle anschauen, bewerten – und am 29. September zur Wahl gehen!

Top Storys
Alles, was Du über den neuen Streamingdienst Disney+ wissen musst!

Alles, was Du über den neuen Streamingdienst Disney+ wissen musst!

Filme und Serien, Preise und Abos, Plattformen und Starttermine