Robert De Niro sendet aggressive Videobotschaft an Donald Trump

Robert De Niro äußert sich in einer Videobotschaft zu US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump – und was er zu sagen hat ist nicht gerade jugendfrei

Robert De Niro äußert sich in einer Videobotschaft zu US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump – und was er zu sagen hat ist nicht gerade jugendfrei

Hollywood-Star Robert De Niro würde Donald Trump nach eigenen Worten „gerne eine reinhauen“. Das sagte der 73-jährige Schauspieler in einem Video, das US-Bürger zur Teilnahme an den bevorstehenden Präsidentschaftswahlen ermutigen soll. Die besten Zitate und das komplette Video gibt es für Sie im Artikel zum Ansehen.

Manche Stars nutzen ihren Ruhm dazu, um mit möglichst vielen Peinlichkeiten auf den Klatschseiten dieser Welt zu landen, andere versuchen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Es stimmt schon: Wenn sich namhafte Schauspieler politisch äußern, erreicht diese Nachricht oftmals auch Menschen, die sonst eher weniger mit Politik am Hut haben – oder schlichtweg in die falsche Richtung blicken. So wie derzeit etwa in den USA, wo man sich bei den Vorbereitungen zur Wahl des Präsidenten über so manchen Anwärter einfach nur auf den Kopf greifen kann.

Robert De Niro platzt der Kragen

Hollywood-Urgstein Robert De Niro kann über Kandidaten wie Donald Trump einfach nicht hinwegsehen und äußert sich nun in einer Videobotschaft direkt an ihn.

„Er ist so offensichtlich dumm. Er ist ein Nichtsnutz, ein Hund, ein Schwein, ein Betrüger, ein notorischer Lügner, ein Köter, der nicht weiß, wovon er spricht. Er macht seine Hausaufgaben nicht, ihm ist alles egal. Er denkt, dass er mit der Gesellschaft spielt. Er bezahlt seine Steuern nicht. Er ist ein Idiot. (...) Er ist peinlich für dieses Land. (…) Er spricht darüber, dass er Leuten eine reinhauen will. Gut, ich würde ihm gerne eine reinhauen. Soll das jemand sein, den wir als Präsidenten haben wollen? Wohl kaum. Mir ist die Richtung dieses Landes wichtig. Und ich mache mir sehr große Sorgen, dass es mit jemandem wie Donald Trump in die falsche Richtung gehen könnte. Wenn dir deine Zukunft wichtig ist, wähle sie!“ – Robert De Niro.

Es sind zugegeben nicht gerade die feinsten Töne, die hier angeschlagen werden, doch die Aktion trägt Früchte: Im Web gilt der Clip bereits als viraler Hit, der in den sozialen Medien die Runde macht und auch (junge) Bürger erreicht, die sich bisweilen von der anstehenden Wahl unbeeindruckt oder gar desinteressiert zeigten.

Das vollständige Statement gibt es hier zum Ansehen.

Robert De Niro – Statement Trashing Donald Trump

Auch Arnie Schwarzenegger äußert seinen Unmut

Aber nicht nur bei der Jugend hat De Niro mit diesem Video einen Nerv getroffen. Noch am selben Tag machte eine weitere Promi-Meldung die Runde:

Auch Kaliforniens Ex-Gouverneur und Schauspieler Arnold Schwarzenegger will bei der US-Präsidentschaftswahl am 8. November nicht für den Baulöwen stimmen. Auf Twitter schrieb der gebürtige Steirer, dass es das erste Mal sei, dass er einen republikanischen Spitzenkandidaten nicht unterstütze, seit er 1982 US-Staatsbürger geworden sei. Wie er am 8. November wählen werde, darüber habe er noch nicht entschieden.

Seit seiner Übersiedlung in die USA 1968 sei er ein stolzer Republikaner gewesen, betonte Schwarzenegger in der Erklärung. „Aber so stolz ich auch bin, mich als Republikaner bezeichnen zu können, gibt es ein Etikett, dass ich stärker als alles andere hochhalte: Amerikaner zu sein.“

Top Storys
Dancing Stars 2019: Die Teilnehmer stehen fest!

Dancing Stars 2019: Die Teilnehmer stehen fest!

Mit Schauspielerin Sunnyi Melles und Ex-Kicker Peter Hackmair steht das Promi-Ensemble der diesjährigen Staffel von Dancing Stars

Top Storys
Sigourney Weaver als Alien-Bekämpferin Ellen Ripley Ende der 70er

Starke Frauen: 21 Action-Heldinnen, die härter sind als Männer!

Diese Damen hinterlassen eher Einschusslöcher als gebrochene Herzen

Top Storys
Endgültiges Aus für Elizabeth und Philip, The Americans

ABGESETZT: Von diesen Serien müssen wir uns 2019 verabschieden!

Welche Lieblings-Serien die TV-Sender und VoD-Anbieter eingespart haben

Top Storys
Guardians of the Galaxy 2 kommt im Jänner auf Netflix

STREAMINGPLANER: Filme, Dokus, Anime & Co auf Netflix,

Alle Neustarts auf Netflix, Amazon Prime und Flimmit in einer praktischen Liste

Top Storys
An manche Originale kommt eben nichts ran

Neu verfilmt, aber gefloppt: Diese 8 Remakes kann man sich sparen!

Diese 8 Remakes kamen nicht annähernd an ihre Originale heran

Top Storys
700 Filme, die an Feiertagen nicht im Fernsehen gezeigt werden dürfen!

700 Filme, die an Feiertagen nicht im Fernsehen gezeigt werden dürfen!

Zu verdanken haben wir diese skurrile Regelung der Kirche