Rainer Pariasek zu Franco-Sager: „Ich hab' definitiv schon gescheitere Moderationen gemacht“

Rainer Pariasek hat sich mit einem verunglückten Witz über Franco Foda in die Nesseln gesetzt

Rainer Pariasek hat sich mit einem verunglückten Witz über Franco Foda in die Nesseln gesetzt

Misstöne in der ORF-Sportredaktion. Nachdem Moderator Rainer Pariasek in Sport am Sonntag einen verunglückten Witz zu Neo-Fußballteamchef Franco Foda machte ("Die Franco-Ära begann also in Spanien"), wurde er von Sportchef Hans Peter Trost öffentlich gerügt. TV-MEDIA fragte bei Pariasek nach...

Rainer Pariasek, 53 sagte zum Teamchef: „Die Franco-Ära begann also in Spanien“. Jetzt folgt die Entschuldigung.

Was sagt Rainer Pariasek zu seinem missglückten Scherz?

TV-MEDIA: Ihr Scherz hat nicht allen gefallen. Wie sehen Sie das im Rückblick?
Rainer Pariasek: Ich hab definitiv schon gescheitere Moderationen gemacht. Das war sehr unglücklich. Es war als Wortspiel gedacht aber recht unbedacht. Vor allem in Bezug darauf, was alles man in den Satz hineininterpretieren kann.

TV-MEDIA: Hat sich Foda bei Ihnen gemeldet?
Rainer Pariasek: Ich habe ihn beim Ländermatch gegen Uruguay angesprochen. Er hat gelacht - und gemeint, dass ich nur seinen Nachnamen vergessen hätte. Er hat's also mit Humor genommen.

Versteht am Spielfeld nicht viel Spaß, privat aber scheinbar doch: Teanchef Franco Foda

TV-MEDIA: Ist Humor in Zeiten von Social Media und political correctness schwieriger geworden?
Rainer Pariasek: Wir leben in einer Zeit, in der jede Aussage in der Öffentlichkeit sofort bewertet wird. Das ist grundsätzlich gut, aber wenn man liest, was in den Internet-Foren da alles geschrieben wird - es gibt Verschwörungstheorien, zum Kopfschütteln. Und manchmal hat man das Gefühl, dass sich viele nur an anderen abarbeiten.

TV-MEDIA: Sie werden immer wieder zum Reibebaum. Warum eigentlich?
Rainer Pariasek: Wir Sport-Moderatoren und -Kommentatoren polarisieren noch mehr als andere, weil der Sport sehr emotional behaftet ist. Wenn ich Spieler oder Trainer eines Fußballvereins kritisiere, sind die Fans dieses Vereins oft sofort empört.

TV-MEDIA: Wie gehen Sie um mit der Kritik?
Rainer Pariasek: Ich mache nicht die Welle, wenn man mich kritisiert. Aber ich habe sicher auch keine schlaflosen Nächte.

Top Storys
Marcel Hirscher will seinen Weltcup-Titel verteidigen. Dazu hat er jede Menge Gelegenheit!

Ski Alpin-Kalender 2018/19

Die Alpin-Saison im Griff. Jetzt auch als PDF zum Download!

Top Storys
Das neue Team von Hubert ohne Staller

Hubert OHNE Staller: so geht es bei der Hit-Serie weiter

Ab 2019 gibt es bei Hubert und Staller neues Personal – und keinen Staller mehr

Top Storys
Gänsehaut garantiert: Die 18 besten Spukhaus-Filme

Gänsehaut garantiert: Die 18 besten Spukhaus-Filme

Fans von Spuk in Hill House garantieren wir auch bei diesen Horrorhäusern Gänsehaut!

Top Storys
ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz kämpft um die Zukunft des öffentlich-rechtlichen TV

ORF-Gebühr unter Druck: Polit-Debatte, Klage und GIS-freie TV-Geräte

ORF-Update: Reform, Gebühren, Publikumsbefragung und gebührenfrei fernsehen

Top Storys
David Tennant ist einer von vielen interessanten britischen Serienermittlern

Die 13 besten britischen Crime- und Thriller-Serien

Zeit sparen bei der Seriensuche: Top-Auswahl für Netflix und Amazon Prime

Top Storys
Norbert Steger ist Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates und kritisiert das derzeitige ORF-Management scharf

ORF: Aufsichtsratschef Steger schießt scharf gegen Wrabetz & Co

Norbert Steger, Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates, kritisiert: „Die jetzige Geschäftsführung ist schwach“