Wegen sexueller Belästigung: Oscar-Academy schmeißt Harvey Weinstein raus

Harvey Weinstein ist raus aus der Academy

Harvey Weinstein ist raus aus der Academy

Harvey Weinstein ist raus aus der Oscar-Academy, das haben die 54 Mitglieder des Board of Governors entschieden. In der Geschichte der Academy gab es bislang erst einen einzigen Ausschluss.

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences ist zuständig für die Vergabe der Oscars. Harvey Weinstein hatte eigentlich immer eine besonders enge Beziehung zur Academy – immerhin hat er mit vielen seinen Oscar-Kampagnen deren Mitglieder dazu gebracht, seinen Produktionen über 300 Nominierungen in zahlreichen Sparten und 5 Auszeichnungen für den Besten Film zu bescheren. Wegen der Vorwürfe sexuellen Fehlverhaltens hat die Oscar-Academy den 65-jährigen Filmproduzent Harvey Weinstein jetzt offiziell ausgeschlossen. Die Entscheidung fiel auf einer Krisensitzung des Board of Governors nach Bekanntwerden des Skandals.

Hollywood distanziert sich, langjähriger Freund Quentin Tarantino ist „fassungslos“

Zuvor wurde Weinstein bereits von seinem Filmstudio The Weinstein Company entlassen und Hollywood-Stars wie Judi Dench, Meryl Streep oder Glenn Close distanzierten sich vom Filmproduzenten. Weinsteins Frau Georgina Chapman trennte sich umgehend von ihm und sein langjähriger Freund Quentin Tarantino ist laut eigenen Aussagen fassungslos.

Die Academy begründet den Entzug der Mitgliedschaft von Harvey Weinstein folgendermaßen:

Das Academy of Motion Picture Arts and Sciences Board of Governors ist heute zusammengetreten, um die Vorwürfe gegen Harvey Weinstein zu besprechen, und hat mit deutlich mehr als der nötigen Zweidrittelmehrheit beschlossen, ihn sofort aus der Academy auszuschließen. Wir tun dies nicht nur, um uns von jemandem zu trennen, der des Respekts seiner Kollegen nicht würdig ist, sondern auch, um eine Botschaft zu senden, dass die Ära der absichtlichen Ignoranz und beschämenden Mitschuld an sexuell aggressivem Verhalten und Belästigung am Arbeitsplatz in unserer Branche vorbei ist. Es geht hier um ein zutiefst besorgniserregendes Problem, das keinen Platz in unserer Gesellschaft hat. Das Board wird weiterhin daran arbeiten, ethische Verhaltensstandards zu etablieren, denen alle Academy-Mitglieder entsprechen müssen.

In der Historie der Oscar-Academy gab es einen Ausschluss bislang nur ein einziges Mal: Dem Schauspieler Carmine Caridi wurde die Mitgliedschaft entzogen, weil er Screener-DVDs von Oscar-Kandidaten weitergegeben haben soll.

Asia Agento, Gwyneth Paltrow, Angelina Jolie: Schwere Vorwürfe gegen Weinstein

Alles begann mit den Vorwürfen von acht Schauspielerinnen in der New York Times, inzwischen haben sich noch mehr Frauen gemeldet, die von Weinstein sexuell belästigt wurden.

Folgender Facebook-Post beinhaltet sämtliche von der Times veröffentlichte Storys zum Thema:

Cosby, Polanski, Affleck: Warum werden jetzt andere Übeltäter nicht auch ausgeschlossen?

Dass die Academy von Weinstein Abstand nimmt, ist zweifellos eine positive Entwicklung. Viele fragen sich allerdings, warum das neue Bewusstsein hinsichtlich Respekt gegenüber Kollegen bzw. Kolleginnen momentan nur Weinstein trifft.

Casey Affleck steht nämlich ebenfalls unter scharfer Kritik. Nicht nur gehört er dem Vernehmen nach zu Weinsteins „Schweigekartell“, also zu Leuten, die sehr wohl etwas von Weinsteins Machenschaften wussten, aber nichts sagte. Es stellte sich zudem heraus, dass der unter anderem aus ‚Batman v Superman‘ bekannte Mime vor 14 Jahren vor laufender Kamera der MTV-Moderatorin Hilarie Burton an die Brust gefasst hatte.

Auch TV-Star Bill Cosby, dessen Ruf nach Vorwürfen fortgesetzten sexuellen Missbrauchs restlos im Eimer ist, ist bislang ebenso Mitglied wie Roman Polanski, dem Unzucht mit Minderjährigen vorgeworfen wird.

Top Storys
Marcel Hirscher will seinen Weltcup-Titel verteidigen. Dazu hat er jede Menge Gelegenheit!

Ski Alpin-Kalender 2018/19

Die Alpin-Saison im Griff. Jetzt auch als PDF zum Download!

Top Storys
Das neue Team von Hubert ohne Staller

Hubert OHNE Staller: so geht es bei der Hit-Serie weiter

Ab 2019 gibt es bei Hubert und Staller neues Personal – und keinen Staller mehr

Top Storys
Gänsehaut garantiert: Die 18 besten Spukhaus-Filme

Gänsehaut garantiert: Die 18 besten Spukhaus-Filme

Fans von Spuk in Hill House garantieren wir auch bei diesen Horrorhäusern Gänsehaut!

Top Storys
ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz kämpft um die Zukunft des öffentlich-rechtlichen TV

ORF-Gebühr unter Druck: Polit-Debatte, Klage und GIS-freie TV-Geräte

ORF-Update: Reform, Gebühren, Publikumsbefragung und gebührenfrei fernsehen

Top Storys
David Tennant ist einer von vielen interessanten britischen Serienermittlern

Die 13 besten britischen Crime- und Thriller-Serien

Zeit sparen bei der Seriensuche: Top-Auswahl für Netflix und Amazon Prime

Top Storys
Norbert Steger ist Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates und kritisiert das derzeitige ORF-Management scharf

ORF: Aufsichtsratschef Steger schießt scharf gegen Wrabetz & Co

Norbert Steger, Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates, kritisiert: „Die jetzige Geschäftsführung ist schwach“