Olivia de Havilland: Vom Winde verweht, vom Leben geliebt

So schön war Olivia de Havilland im Jahr 1939

So schön war Olivia de Havilland im Jahr 1939

100 Jahre jung ist die Star-Omi am 1. Juli 2016 geworden. Die zweifache Oscargewinnerin sieht nicht nur immer noch gut aus, sondern ist auch geistig total fit. Was ist ihr Geheimnis?

Wer den Kultfilm ‚Vom Winde verweht‘ jemals gesehen hat, kennt sie: Melanie, gespielt von Olivia de Havilland. Als Ashleys Cousine und seine spätere Ehefrau zieht sie sich kurzfristig Scarletts Eifersucht zu. Bis diese Rhett Butler kennenlernt... Der Film von Victor Fleming wurde im Jahr 1939 veröffentlicht - seither sind dann doch einige Jährchen vergangen.

Als Melanie spielte de Haviland die Cousine und spätere Ehefrau von Ashley

Als Melanie spielte de Haviland die Cousine und spätere Ehefrau von Ashley

Olivia de Havilland: Eine der wenigen noch lebenden Filmlegenden der Goldenen Ära Hollywoods

Am 1. Juli feierte de Havilland ihren 100. Geburtstag. Die Dame hat sich wirklich gut gehalten, wie aktuelle Bilder im Rahmen ihrer Geburtstagsfeierlichkeiten zeigen. Sie schmiss zwar keine rauschende Party, feierte den Anlass aber mit lieben, lieben Freunden bei einem Abendessen unn ein paar Drinks in ihrer Wahlheimat Paris.

Mit 100 Jahren immer noch topfit und hübsch: Olivia de Havilland ist zufrieden mit der Rolle, die ihr das Leben gegeben hat

Mit 100 Jahren immer noch topfit und hübsch: Olivia de Havilland ist zufrieden mit der Rolle, die ihr das Leben gegeben hat


Ich bin zufrieden mit der Rolle, die mir das Leben gegeben hat

Zwei Oscars und ein exotischer Geburtsort

Olivia de Havilland wirkte von 1935 bis 1979 in über 50 Filmen mit, für zwei ihrer Hauptrollen (‚Mutterherz‘, ‚Die Erbin‘) bekam sie den Oscar für die beste Hauptdarstellerin verliehen. Als Tochter britischer Eltern wurde die Havilland am 1. Juli 1916 in Tokio geboren. In Japan leben mittlerweile ja zehntausende von Menschen, die über 100 Jahre alt sind. Kann das Olivias Geheimnis sein? Wir wünschen ihr jedenfalls noch viele glückliche Jahre als Star-Omi.

In rund 50 Filmen spielte die de Havilland mit. Für ‚Mutterherz‘ (1947) und ‚Die Erbin‘ (1950) bekam sie den Oscar als beste Hauptdarstellerin

In rund 50 Filmen spielte die de Havilland mit. Für ‚Mutterherz‘ (1947) und ‚Die Erbin‘ (1950) bekam sie den Oscar als beste Hauptdarstellerin

Top Storys
Die geniale Mystery-Thrillerserie Dark geht endlich in die zweite Staffel

Serienplaner für Netflix & Amazon Prime

Auf diese Original- und Importtitel können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys

11 Stars, die sich seit ihrer ersten großen Rolle ziemlich verändert haben

Das Alter schlägt bei jedem Menschen zu, da stellen Schauspieler keine Ausnahme dar

Top Storys
Sigourney Weaver als Alien-Bekämpferin Ellen Ripley Ende der 70er

Starke Frauen: 21 Action-Heldinnen, die härter sind als Männer!

Diese Damen hinterlassen eher Einschusslöcher als gebrochene Herzen

Top Storys
Der Name der Rose: Umberto Ecos Weltbestseller als Serie adaptiert, mit John Turturro (2.v.r.) in der Rolle des Franziskanermönchs William von Baskerville – ab 24. Mai auf Sky 1

Serienplaner für Free- und Pay-TV

Auf diese Staffelstarts können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys
V for Vendetta gibt’s jetzt auf Netflix

STREAMINGPLANER: Filme, Dokus, Anime & Co auf Netflix,

Cooles Kinoprogramm für zuhause – als praktische Liste

Top Storys
Bei manchen Filmtiteln haben die Übersetzer ordentlich danebengegriffen – viel Spaß mit unserer „Worst-of“-Liste!

Eingedeutscht: Wenn übersetzte Filmtitel daneben gehen!

Wenn Filmperlen auf Grund ihres Titels plötzlich zur Lachnummer werden