Nicole Burns-Hansen und Co. lernen fliegen: Die Stars als gefährliche Überflieger!

In der neuen TV-Show ,Die Überflieger‘ wollen vier Promis in acht Wochen den Flugschein schaffen. Neben Gery Keszler, Denise Amann & Benjamin Karl am Start: Nicole Burns-Hansen!

Der Traum vom Fliegen – für vier Promis wird er Wirklichkeit! Diesen Freitag startet der ORF seine neue Sommershow Die Überflieger, bei der Dancing-Stars-Jurorin Nicole Burns-Hansen, Life-Ball-Organisator Gery Keszler, TV-Köchin Denise Amann und der regierende Gesamtweltcupsieger im Snowboarden, Benjamin Karl, in acht Wochen den Flugschein erwerben wollen.

Theorie büffeln

Ein mehr als ehrgeiziges Ziel. Denn: Normalerweise dauert die Ausbildung für den Privatpilotenschein (PPL) zwischen drei und acht Monaten. Von Luftrecht über Meteorologie bis zu Navigation sind Berge theoretischen Wissens zu büffeln. Und: Bei der abschließenden Prüfung gibt’s ganz sicher keinen Promi-Bonus! Übrigens: Kostenpunkt des Privatpilotenscheins für Normalsterbliche – rund 10.000 Euro.

45 Stunden Fliegen, zehn davon allein

Die Produktionsfirma Interspot (die Idee zur Sendung stammt von Produzent Nils Klingohr, selbst ein passionierter Hobbypilot) begleitet die prominenten Flugschüler mit bis zu fünf Kameras – drei davon sind fix in den einmotorigen Maschinen vom Typ Cessna und Katana installiert. Für zusätzlich spektakuläre Bilder sorgt die im Begleitflugzeug montierte Cam. Als Co-Hauptdarsteller der ORF-Dokusoap immer mit dabei: die vier „persönlichen“ Fluglehrer vom Flugsportverein Stockerau, wo die Soap auch in Szene gesetzt wird.
Die erste echte Herausforderung für die Promis steht spätes­tens beim „First Solo“ am Programm, der Premierenflug ganz ohne Trainer an der Seite. Mindestens zehn von 45 Flugstunden müssen die Überflieger nämlich im Alleinflug absolvieren.
Notlandung! Beim TV-MEDIA-Lokalaugenschein vergangene Woche wurde zudem schnell klar: Aus Spaß kann ganz schnell Ernst werden. Schon der erste Schnupperflug von Burns-Hansen etwa endete wegen Stromausfalls mit einer veritablen Notlandung. Die Schweizer Tanztrainerin zu TV-MEDIA: „Ich habe echte Panik gekriegt. Und erst im Nachhinein habe ich erfahren, dass auch die Landeklappen nicht mehr funktioniert haben.“

Der Schmäh rennt

Für Fluglehrer Hansel freilich kein Problem. Der vor Ort liebevoll „Hansel Werner“ Genannte hat immerhin schon Exkanzler Wolfgang Schüssel im Jet chauffiert. Und: Mit dem zweiten Stockerauer Flugplatz-Original, Manfred Brodmann – er hat „Mr. Life Ball“ Keszler unter seine Fittiche genommen –, sorgt Hansel dafür, dass der Schmäh am Set nicht zu kurz kommt.

Top Storys
Wohin führt die Zukunft Tom Turbo & Co?

Wohin steuert das ORF-Kinderprogramm?

Was passiert mit ABC-Bär, Tom Turbo & Co?

Top Storys
Die 50er-Jahre-Serie The Marvelous Mrs. Maisel räumte bei den 70.ten Emmys ab – auch ihr Star, Rachel Brosnahan, darf sich freuen – sie wurde zur besten Comedy-Hauptdarstellerin gekürt

Primetime Emmy Awards 2018: Das sind die Gewinner aus allen Kategorien

Die Abräumer der 70. Emmy Awards

Top Storys
Die gemeinsten Cliffhanger der TV-Geschichte

Die gemeinsten Cliffhanger der TV-Geschichte

Manche Serien lassen ihre Zuschauer eiskalt im Regen stehen – und wurden bis heute nicht aufgelöst

Top Storys
Robert De Niro in Kombination mit Regisseur Martin Scorsese (Casino) ist ein Garant für etliche F-Bomben!

Diese 20 Filme überstrapazieren das F-Wort gewaltig!

Martin Scorsese als „Fuck“-Spitzenreiter? Fast kein Regisseur benutzt das F-Wort öfter!

Top Storys
Beliebt beim ZiB-Publikum: Tarek Leitner und Nadja Bernhard

ZiB-News: Wer künftig wo moderiert

TV-MEDIA weiß, wie die ZiBs des ORF künftig aussehen sollen

Top Storys

Life-Mythen: Sechs falsche Dinge, die uns US-Filme beibringen

Filme über das College, die High School, die große Liebe und Underdogs vermitteln oft ein ziemlich unrealistisches Weltbild