Nicht abwarten, Tee trinken

Nicht abwarten, Tee trinken

Auch Sherlock Holmes hat es schon entdeckt: Vor der Haustüre regiert die Kälte und Grippeviren lauern scheinbar an jeder Ecke. Die trockene Heizungsluft reizt die Schleimhäute und der Enthusiasmus, mit dem wir ins neue Jahr gestartet sind, zeigt erste Aussetzer. Durchatmen. Jetzt machen wir uns erstmal Tee und genau damit dem Winter Beine. Denn Tee spendet Wärme, hydriert den Körper und bringt wertvolle Wirkstoffe aus der Natur in unseren Organismus.

Ausreichend trinken
Die niedrigen Außentemperaturen und das damit einhergehende „Stubenhocker-Syndrom“ sorgen dafür, dass notorische Wenigtrinker dazu neigen, in der kalten Jahreszeit noch weniger Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Hinzu kommt der gnadenlose Einfluss der trockenen Heizungsluft, der wir im Winter über lange Zeiträume hinweg ausgesetzt sind. Wenn wir die so entstehenden Flüssigkeitsverluste nicht rechtzeitig ersetzen, werden Blut und Gewebe zunehmend Wasser entzogen und unser Organismus kann nicht mehr optimal funktionieren. Wie wichtig Wasser für unseren Körper ist, lässt sich schon daraus ablesen, dass er zu fast zwei Drittel daraus besteht. Eine umfassende Hydrierung ist Voraussetzung für physische und mentale Power.

Flüssigkeitsmangel hat drastische Auswirkungen auf unser Wohlbefinden und auf die im Körper
stattfindenden Heilungsprozesse. Auch unser Reaktionsvermögen leidet sowie die Fähigkeit des Organismus, Nährstoffe zu verwerten. Am besten liefern wir bei der Flüssigkeitsaufnahme daher gleich ein paar wertvolle Nährstoffe aus der Natur mit.

Das Richtige trinken
Es versteht sich von selbst, dass nicht jedes Getränk gleichermaßen geeignet ist, um die körpereigenen Flüssigkeitsspeicher aufzufüllen. Limonaden und gesüßte Getränke sind zu den Süßigkeiten zu zählen und sollten als solche nur sparsam verwendet werden. Die oft vorzufindende Kombination von Zucker und Zitronensäure ist ein Albtraum für die Zähne. Obendrein enthalten sie Unmengen an nutzlosen Kalorien und sollten unbedingt durch klügere Alternativen ersetzt werden: Leitungswasser, Mineralwasser oder ungesüßte Tees sind eine hervorragende Wahl. Gerade auch im Winter stellt Tee ein wahres Portal zur Natur dar.

Beim Aufguss von Kräuter- und Früchtemischungen werden Aromen und Wirkstoffe freigesetzt, die unserem Körper gerade jetzt besonders guttun. Je nach Mixtur können wir mit einem bewusst ausgesuchten Tee auf unterschiedliche Bedürfnisse unseres persönlichen Körperempfindens eingehen. So wirkt Ingwer besonders wärmend und schleimlösend. Pfefferminze erzielt einen entzündungshemmenden Effekt. Während Lavendel eine antiseptische, krampflösende und beruhigende Wirkung verströmt, hilft uns Melisse mit seinem antibakteriellen Begleiteffekt. Besonders Tees, die auf natürliche Inhaltsstoffe setzen und ohne schädliche Zusatzstoffe auskommen, können unserem Organismus viel Gutes tun.

Erkältungskiller
Noch ein Grund gerade jetzt nicht abzuwarten, sondern viel Tee zu trinken: Gute Hydrierung trägt dazu bei, uns vor einer Erkältung zu schützen. Denn Tatsache ist, trockene Heizungsluft strapaziert die Schleimhäufte im Rachen- und Nasenbereich. Doch nur eine gut befeuchtete Nasenschleimhaut kann die Luft effektiv von Krankheitskeimen filtern und ihre Barrierefunktion erfüllen.

Bei zu wenig Flüssigkeitszufuhr machen wir es den Erkältungserregern daher besonders leicht, sich unkontrolliert auszubreiten. Zudem wird bei Dehydrierung eben auch die Versorgung der Muskel- und Gehirnzellen mit Sauerstoff und Nährstoffen herabgesetzt. Das schwächt wiederum das Immunsystem.

Wer für seinen Tee die richtige Mischung zur Stärkung seiner Abwehrkräfte sucht, ist zum Beispiel mit Orange, aber auch Birne gut bedient. Für unsere Gesundheit ist jede Tageszeit Teatime!

In Kooperation mit Milford

Top Storys
Die kultigsten Autos der TV- & Filmgeschichte

Die kultigsten Autos der TV- & Filmgeschichte

Von Columbos Peugeot 403 bis hin zu James Bonds Aston Martin – diese Filmautos sind Kult!

Top Storys
Wohin führt die Zukunft Tom Turbo & Co?

Wohin steuert das ORF-Kinderprogramm?

Was passiert mit ABC-Bär, Tom Turbo & Co?

Top Storys
Die 50er-Jahre-Serie The Marvelous Mrs. Maisel räumte bei den 70. Emmys ab. Auch ihr Star, Rachel Brosnahan, darf sich freuen: Sie wurde zur besten Comedy-Hauptdarstellerin gekürt

Primetime Emmy Awards 2018: Das sind die Gewinner aus allen Kategorien

Die Abräumer der 70. Emmy Awards

Top Storys
Die gemeinsten Cliffhanger der TV-Geschichte

Die gemeinsten Cliffhanger der TV-Geschichte

Manche Serien lassen ihre Zuschauer eiskalt im Regen stehen – und wurden bis heute nicht aufgelöst

Top Storys
Robert De Niro in Kombination mit Regisseur Martin Scorsese (Casino) ist ein Garant für etliche F-Bomben!

Diese 20 Filme überstrapazieren das F-Wort gewaltig!

Martin Scorsese als „Fuck“-Spitzenreiter? Fast kein Regisseur benutzt das F-Wort öfter!

Top Storys
Beliebt beim ZiB-Publikum: Tarek Leitner und Nadja Bernhard

ZiB-News: Wer künftig wo moderiert

TV-MEDIA weiß, wie die ZiBs des ORF künftig aussehen sollen