Neue Zwischenbilanz zu ‚Die Schöne und das Biest‘

Neue Zwischenbilanz zu ‚Die Schöne und das Biest‘

Rund zwei Wochen nachdem die Realverfilmung von Disneys Zeichentrickklassiker ‚Die Schöne und das Biest‘ international in den Kinos angelaufen ist, werfen wir einen Blick auf das bisherige Einspielergebnis – und das ist wie nicht anders zu erwarten ziemlich gigantisch!

Es ist schwer geworden, Prophezeiungen für den Durchbruch eines Films abzugeben. Ein hohes Produktionsbudget ist nicht zwingend ausschlaggebend dafür, dass der spätere Streifen automatisch ein Knaller wird, auch gewinnbringende Überraschungshits die mit weniger Geld entstanden sind, gibt es momentan häufiger denn je und locken das Publikum in Scharen in die Lichtspielhäuser. Bei einem gewissen Blockbuster war sich die Branche jedoch von Anfang an über den Erfolg einig: ‚Die Schöne und das Biest‘.

Dieser sensationelle Erfolg war abzusehen

Disneys Trickfilmklassiker von 1991 gehört zu den bekanntesten Filmen aller Zeiten, und markiert auch für die Mausfabrik einen ihrer wichtigsten Meilensteine. So schwappten Belle und das Biest nicht nur satte 425 Millionen Dollar in die weltweiten Kinokassen, sondern wurden sogar mit einem Oscar in der Kategorie „Bester Film“ nominiert. Eine Ehre, die bis 2010 keinem anderen animierten Film zuteilwurde (dann kam Disney-Pixars ‚Oben‘). Zwei der begehrten Goldstatuetten konnte der Film dennoch abstauben, nämlich für „Bester Song“ und „Beste Filmmusik“.

Auch die vor rund zwei Wochen angelaufene Realadaption des Musicalmärchens geht durch die Decke, zahlreiche Rekorde wurden bereits am Eröffnungswochenende geknackt (TV-MEDIA berichtete).

Während man zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr über „Sein oder Nichtsein“ diskutieren kann, stellt sich die Frage, ob es der Film vielleicht sogar in die Top-10 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten schaffen wird. Durchaus möglich, aber selbst für ‚Beauty and the Beast‘ noch ein recht langer Weg. Wir schlüssen es Ihnen auf:

Trotz Super-Ergebnis noch ein langer Weg bis in die Top-10

Sage und schreibe 751 Millionen US-Dollar konnte der Film bereits lukrieren! (Zahlen von Box Office Mojo) Das dritte Wochenende steht uns knapp bevor, über den kommenden Sams- und Sonntag werden noch einmal etliche Millionen dazukommen. Der Rest wird sich über die komplette Kinolaufzeit verteilen.

Gemessen am Einspielergebnis, führt aktuell James Camerons ‚Avatar‘ die Liste dieser „Supermovies“ (mit gigantischen 2,788 Milliarden Dollar!) an – auf Platz 2 rangiert ‚Titanic‘ (ebenfalls von Cameron) mit 2,186 Mrd. Dollar. Hier muss dazugesagt werden, dass vom nominellen Geldwert ausgegangen wird, inflationsbereinigt würde die Liste wieder anders aussehen.

Zum heutigen Tag würde sich ‚Die Schöne und das Biest‘ auf Platz 75, vor ‚X-Men: Zukunft ist Vergangenheit‘ (747,9 Mio. USD) und hinter ‚Für immer Shrek‘ (752,6 Mio. USD) einreihen. Für den Einstieg in die Top-10 müssen Emma Watson, Dan Stevens und Co. ‚Iron Man 3‘ ausstechen, der mit 1,215 Milliarden Dollar gelistet wird. Ein durchaus mögliches Unterfangen, aber dennoch ein weiter Weg. Auf Platz 9 wartet dann übrigens ‚Frozen‘ (1,276 Mrd. Dollar).

Top Storys
Die kultigsten Autos der TV- & Filmgeschichte

Die kultigsten Autos der TV- & Filmgeschichte

Von Columbos Peugeot 403 bis hin zu James Bonds Aston Martin – diese Filmautos sind Kult!

Top Storys
Wohin führt die Zukunft Tom Turbo & Co?

Wohin steuert das ORF-Kinderprogramm?

Was passiert mit ABC-Bär, Tom Turbo & Co?

Top Storys
Die 50er-Jahre-Serie The Marvelous Mrs. Maisel räumte bei den 70. Emmys ab. Auch ihr Star, Rachel Brosnahan, darf sich freuen: Sie wurde zur besten Comedy-Hauptdarstellerin gekürt

Primetime Emmy Awards 2018: Das sind die Gewinner aus allen Kategorien

Die Abräumer der 70. Emmy Awards

Top Storys
Die gemeinsten Cliffhanger der TV-Geschichte

Die gemeinsten Cliffhanger der TV-Geschichte

Manche Serien lassen ihre Zuschauer eiskalt im Regen stehen – und wurden bis heute nicht aufgelöst

Top Storys
Robert De Niro in Kombination mit Regisseur Martin Scorsese (Casino) ist ein Garant für etliche F-Bomben!

Diese 20 Filme überstrapazieren das F-Wort gewaltig!

Martin Scorsese als „Fuck“-Spitzenreiter? Fast kein Regisseur benutzt das F-Wort öfter!

Top Storys
Beliebt beim ZiB-Publikum: Tarek Leitner und Nadja Bernhard

ZiB-News: Wer künftig wo moderiert

TV-MEDIA weiß, wie die ZiBs des ORF künftig aussehen sollen