Netflix feuert Kevin Spacey

Das war’s dann wohl für Kevin Spacey

Das war’s dann wohl für Kevin Spacey

Die Produktion von ‚House of Cards‘ hat Netflix bereits gestoppt, jetzt kickt der Streamingriese den Schauspieler komplett.

In einem offiziellen Statement hat Netflix erklärt, dass Kevin Spacey bei ‚House of Cards‘ gefeuert ist. Wie es mit der Serie jetzt weitergeht, wird gerade evaluiert.


Netflix will not be involved with any further production of House of Cards that includes Kevin Spacey. We will continue to work with MRC during this hiatus time to evaluate our path forward as it relates to the show. We have also decided we will not be moving forward with the release of the film Gore, which was in post-production, starring and produced by Kevin Spacey (Netflix-Statement)

Ebenso hat Netflix die Eigenproduktion ‚Gore‘, einen Spielfilm, der von Spacey produziert wurde, in dem er mitgespielt hat und der schon fast fertig war - gestoppt. Auf diese Weise zieht der Streamingservice die Konsequenzen aus den Anschuldigungen von sexueller Belästigung gegen Spacey.

Top Storys
Will & Grace sind in naher Zukunft auf Pro 7 zu sehen!

Roseanne und Will & Grace kommen bald wieder

Die erste Kritik plus News und Infos zu den Neuauflagen

Top Storys
Analyse zur ORF-Reform

Analyse zur ORF-Reform

Wie es nach der Wahl jetzt weitergehen kann

Top Storys
Die Serie kostet 26,5 Mio. Euro, Star ist der 67 m lange U-Boot-Nachbau, der nur eines nicht kann: tauchen!

So entsteht die Fortsetzung des 80er-Kinoklassikers ‚Das Boot‘

Bilder vom Setbesuch beim Dreh der Sky-Serie

Top Storys

Der TV-MEDIA-Ski-Alpin-Planer für die Saison 2017/2018

Als praktisches PDF zum Herunterladen!

Top Storys
Programmänderung für Montag, 20. November 2017

Programmänderung für Montag, 20. November 2017

Betrifft die Doku ‚Boris Becker: Der Spieler‘ auf ARD

Top Storys
Netflix erklärt, warum wir jetzt mehr zahlen müssen

Netflix erklärt, warum wir jetzt mehr zahlen müssen

Der Streaming-Dienst setzt jetzt auch für Bestandskunden die Preise in die Höhe