,Mein Lokal, Dein Lokal‘ in Wien – die besten Bilder vom Setbesuch

Cin cin! Zum Aperitif gibt es im Il Melograno einen Granatapfel-Drink

Cin cin! Zum Aperitif gibt es im Il Melograno einen Granatapfel-Drink

Das Kabel-1-Gourmet-Format gastierte in Österreich. TV-MEDIA besuchte den Dreh beim Nobelitaliener Il Melograno.

Im Il Melograno (Blumenstockgasse, 1010 Wien) geht’s exquisit zu, die Zitronen lässt Padrone Roberto d’Atri von der Amalfi-Küste einfliegen, das Fleisch für das Bistecca alla fiorentina kommt vom Toskanischen Chianina-Rind, im Weinkeller liegen Flaschen von Rang und Namen.

Die Lebensmittel, mit denen im Il Melograno gekocht werden, kommen ganz frisch aus Italien

Es überrascht nicht, dass der mit einer Haube ausgezeichnete Nobelitaliener auf seiner Website auf den Dresscode hinweist: „Zum Abendessen erwarten wir, dass unsere Gäste in gepflegt-eleganter Kleidung erscheinen. Kurze Hosen, ärmellose Hemden und Strandsandalen sind nicht erwünscht."

Regisseur Rüdiger Schönborn und Restaurantbesitzer d’Atri klären die Details vor Drehstart

Hausherr d'Atri überlässt nichts dem Zufall. – Es ist auch kein Zufall, dass an diesem heißen Montag im Juni im schicken Innenstadt-Lokal eine 15-köpfige Filmcrew zu Gast ist (in kurzen Hosen und kurzärmeligen T-Shirts). Sie drehen d’Atris Einstand in ‚Mein Lokal, Dein Lokal‘, das erstmals fünf Wiener Restaurants zum Testessen lädt.

Il-Melograno-Chef d’Atri erklärt die erlesenen Speisen

Roberto d’Atris Perfektionismus ist auch an diesem Drehtag nicht zu übersehen, er dirigiert seine Mitarbeiter durchs Lokal, dekoriert um und räumt der Crew hinterher.

Letzte Anweisungen an die Crew

Darauf angesprochen, verrät er lachend und mit italienischem Akzent: „Ich habe schon zum sechsten Mal Plastikflaschen weggeschmissen. Und ja, das WC wird auch stündlich sauber gemacht. Alles muss immer sauber gehalten werden. Das ist sehr, sehr wichtig für mich."

Schon allein vom Zuhören bekommen die Gäste Lust auf die italienische Nobelküche

Perfektionismus (und Geschäftssinn) ist es geschuldet, dass sich der Mann im feinen Zwirn in einer Dokusoap, in der sich unterschiedliche Gastronomen gegenseitig bewirten und bewerten, wiederfindet. D'Atri: „Ich erwarte mir, dass ich produktive Kritik bekomme, das würde mich nicht stören.“

Kameramann Thorsten Zillmann wirft einen Blick mit in die Speisekarte

In den Pausen ist Zeit für Entspannung und Spaß – auch für Restaurant-Chef Roberto d’Atri (rechts) und seine Crew

Volle Konzentration beim Einfangen der Wiener Runde

Dass die Teilnahme vielleicht nach hinten losgehen könnte, war kurz Thema in d'Atris Entscheidungsprozess. Aber: „Ich habe mir überlegt, ich kann ja mein Melograno so präsentieren, wie es ist, egal, welche Kollegen mitmachen. So oder so ist es für mich eine absolute Werbung." Und medienscheu sei er ohnehin nicht.

Der Kameramann darf das Gourmetessen während des Drehs nur durch seine Linse genießen

Der Wien-Besuch der Kabel-1-Show ‚Mein Lokal, Dein Lokal‘ (wochentags um 17.55 Uhr) entpuppt sich aber keineswegs als reine Luxus-Gourmet-Woche. Aufnahmeleiterin Sevinc Giray betont: „Jedes Konzept steht für sich. Der Sender will die Vielfalt einer Stadt bzw. Region zeigen.“

Regisseur und Kameramann hochkonzentriert

So kommt es, dass ein Nobelitaliener, eine moderne Weinbar, ein kurdisches Restaurant, ein Wiener Sterne-Klassiker und eine American-Cocktail-Bar im Wettstreit um den goldenen Siegerteller und das Preisgeld von 3.000 Euro stehen. Ausgestrahlt wird ‚Mein Lokal, Dein Lokal‘ aus der Bundeshauptstadt voraussichtlich im September.

Bitte zu Tisch – Gastgeber d’Atri (vorne links) mit seinen Gästen und Lokalbesitzer-Kollegen, die auch bei ‚Mein Lokal, Dein Lokal‘ mitmachen

Neben dem Il Melograno zeigen sich in ‚Mein Lokal, Dein Lokal‘ vier weitere Restaurants:

  • Dionysos-Nosh. Die kurdische Küche steht im Fokus des gemütlichen Lokals von Anita Kirchner-Wiedersich in der Kochgasse (1080)
  • Bar 3. In der American-Cocktail-Bar (vertreten durch Christoph Moser) im Dritten spielen Drinks die Hauptrolle, die Auswahl an Speisen ist überraschend groß
  • Bolena. Der Star in Dominik Bolenas Josefstadt-Lokal ist der Wein, die Speisekarte mit mediterranem Schwerpunkt gestaltet sich klein, dafür wechselt sie oft
  • Restaurant Bauer. Seit vielen Jahren hält Walter Bauer seinen Michelin-Stern für seine Wiener Küche, ebenso die zwei Hauben. 1., Sonnenfelsgasse 17
Top Storys
Neue Serienprojekte wie etwa Walking on Sunshine mit Robert Palfrader sollen die sinkenden Quoten von ORF eins stabilisieren

ORF eins neu: Was die Sender-Reform alles bringt

Neuer Vorabend, neuer Hauptabend – die Pläne der Channelmanagerin Totzauer

Top Storys
Marcel Hirscher will seinen Weltcup-Titel verteidigen. Dazu hat er jede Menge Gelegenheit!

Ski Alpin-Kalender 2018/19

Die Alpin-Saison im Griff. Jetzt auch als PDF zum Download!

Top Storys
Das neue Team von Hubert ohne Staller

Hubert OHNE Staller: so geht es bei der Hit-Serie weiter

Ab 2019 gibt es bei Hubert und Staller neues Personal – und keinen Staller mehr

Top Storys
Gänsehaut garantiert: Die 18 besten Spukhaus-Filme

Gänsehaut garantiert: Die 18 besten Spukhaus-Filme

Fans von Spuk in Hill House garantieren wir auch bei diesen Horrorhäusern Gänsehaut!

Top Storys
ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz kämpft um die Zukunft des öffentlich-rechtlichen TV

ORF-Gebühr unter Druck: Polit-Debatte, Klage und GIS-freie TV-Geräte

ORF-Update: Reform, Gebühren, Publikumsbefragung und gebührenfrei fernsehen

Top Storys
David Tennant ist einer von vielen interessanten britischen Serienermittlern

Die 13 besten britischen Crime- und Thriller-Serien

Zeit sparen bei der Seriensuche: Top-Auswahl für Netflix und Amazon Prime