Kanzlerwechsel: Ein Haufen Arbeit für die Komiker von Maschek

Werner Faymann gesellt sich nun zu Alfred Gusenbauer und Wolfgang Schüssel aufs Pensionistenbankerl – zumindest bei Maschek

Werner Faymann gesellt sich nun zu Alfred Gusenbauer und Wolfgang Schüssel aufs Pensionistenbankerl – zumindest bei Maschek

Werner Faymann ist zurückgetreten, Christian Kern ist seit 17. Mai 2016 offiziell neuer Bundeskanzler. Für das Comedy-Duo Maschek heißt das: Jede Menge Arbeit und Umgewöhnung. Immerhin spielt der Ex-Kanzler im aktuellen Maschek-Programm ‚FAKE!‘ eine tragende Rolle. Und Robert Stachel, der ihn über acht Jahre lang gesprochen hat, muss die Symbiose mit Faymann nun auflösen. In ihrem neuen Video gibt es aber schon erste zarte Bande zwischen Maschek und dem neuen Kanzler ...

Für das kongeniale Comedy-Duo Maschek, bestehend aus Robert Stachel und Peter Hörmanseder, war Werner Faymanns Amtszeit gewinnbringend. Auf jeden Fall in satirischer Hinsicht. Selbst nach acht Jahren fanden sie die Faymann-Rolle nämlich nicht ausgelutscht, erzählt uns Robert Stachel im Interview. Und: Ein bisschen beleidigt ist er schon, weil Faymann die inzwischen enge Verbindung einfach so aufgelöst hat. Allerdings: Er war auch auf Werner Faymann böse, als er ihnen Alfred Gusenbauer weggenommen hat. Weiterer Wermutstropfen der Amtsablöse: Das aktuelle Maschek-Programm ‚FAKE! In Wahrheit falsch‘ musste ebenfalls in kurzer Zeit umgeschrieben werden. Immerhin hatte Faymann dort eine tragende Rolle.

Politikerpuppen im Seniorenheim

Dass es eine Puppe von Christian Kern geben wird, ist gesichert. Doch was passiert jetzt mit der Faymann-Puppe? Die, so Stachel, könnte man eventuell zusammen mit Gusenbauer und Schüssel in einer politisches Seniorenheim stecken und ein Kasperltheater daraus machen.

Erstes Maschek-Video mit Christian Kern

Im aktuellen Maschek-Video nimmt man Abschied von Faymann und Kanzler-Neuzugang Christian Kern hat bereits seinen ersten, wenn auch kurzen Auftritt. Kern, so Stachel, war übrigens kanzlermäßig der Wunschkandidat für Maschek. Begründung: Er sieht aus wie Bogart und zischelt wie eine Schlage. Man darf sich also auf viele neue schöne Kanzlerclips freuen!

Bundeskanzler Gesucht

Tipp: Das gesamte Interview, in dem Maschek auch über die Bundespräsidentschaftskandidaten reden, gibt es in der aktuellen Ausgabe von TV-MEDIA (Nr. 21).

Top Storys
Supermoms: Die 10 besten Serien-Mütter aller Zeiten!

Supermoms: Die 10 besten Serien-Mütter aller Zeiten!

Leidenschaftlich, selbstlos, aufopfernd: Diese Serien-Mamas würden für ihre Kinder und Familien ihr letztes Hemd geben – und ...

Top Storys
Neue Serienprojekte wie etwa Walking on Sunshine mit Robert Palfrader sollen die sinkenden Quoten von ORF eins stabilisieren

ORF eins neu: Was die Sender-Reform alles bringt

Neuer Vorabend, neuer Hauptabend – die Pläne der Channelmanagerin Totzauer

Top Storys
Marcel Hirscher will seinen Weltcup-Titel verteidigen. Dazu hat er jede Menge Gelegenheit!

Ski Alpin-Kalender 2018/19

Die Alpin-Saison im Griff. Jetzt auch als PDF zum Download!

Top Storys
Das neue Team von Hubert ohne Staller

Hubert OHNE Staller: so geht es bei der Hit-Serie weiter

Ab 2019 gibt es bei Hubert und Staller neues Personal – und keinen Staller mehr

Top Storys
Gänsehaut garantiert: Die 18 besten Spukhaus-Filme

Gänsehaut garantiert: Die 18 besten Spukhaus-Filme

Fans von Spuk in Hill House garantieren wir auch bei diesen Horrorhäusern Gänsehaut!

Top Storys
ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz kämpft um die Zukunft des öffentlich-rechtlichen TV

ORF-Gebühr unter Druck: Polit-Debatte, Klage und GIS-freie TV-Geräte

ORF-Update: Reform, Gebühren, Publikumsbefragung und gebührenfrei fernsehen