‚Mary Poppins Returns‘: Auch Oscar-Preisträger Colin Firth ist mit von der Partie!

Julie Andrews gab das magische Kindermädchen bereits 1964. Im Remake wird u. a. auch Colin Firth (‚Kingsman: The Secret Service‘) mitmachen!

Julie Andrews gab das magische Kindermädchen bereits 1964. Im Remake wird u. a. auch Colin Firth (‚Kingsman: The Secret Service‘) mitmachen!

Die Nachrichten um namhafte Darsteller, die in der ‚Mary Poppins‘-Fortsetzung mitspielen werden, reißen nicht ab. Neben Emily Blunt und Meryl Streep hat jetzt auch Oscar-Preisträger Colin Firth dem Projekt zugesagt!

Seit sich das magische Kindermädchen Mary Poppins (1964 gespielt von Julie Andrews) um den Nachwuchs der Familie Banks gekümmert hat, sind über 20 Jahre ins Land gezogen. In ‚Mary Poppins Returns‘ sind aus Michael (Ben Whishaw) und Jane Banks (Emily Mortimer) mittlerweile Erwachsene geworden, die sich mit allerhand Erwachsenenproblemen herumschlagen müssen. Zum Glück ist aber ihr früheres Kindermädchen Mary Poppins (Emily Blunt) nicht fern, und sorgt mit allerlei Zauberei dafür, dass der Haussegen nicht schief hängt.

Im Nachfolger des Disney-Klassikers, der bereits einen ansehnlichen Cast zusammenbekommen hat, wird des weiteren auch Meryl Streep zu sehen sein. Sie spielt Mary Poppins’ Cousine Topsy. Außerdem wurde kürzlich das Mitwirken Oscar-Preisträger Colin Firth (ab morgen in ‚Bridget Jones’ Baby‘ zu sehen) bestätigt. Er wird William Weatherall Wilkins, den Präsidenten der Fidelity Fiduciary Bank, spielen.

In ‚Into the Woods‘ spielte Meryl Streep die böse Hexe, Emily Blunt die Frau des Bäckers. Nun finden sie in ‚Mary Poppins Returns‘ wieder vor die Kamera, und Regie führt auch diesmal wieder Rob Marshall

In ‚Into the Woods‘ spielte Meryl Streep die böse Hexe, Emily Blunt die Frau des Bäckers. Nun finden sie in ‚Mary Poppins Returns‘ wieder vor die Kamera, und Regie führt auch diesmal wieder Rob Marshall

Die Stars haben bereits gezeigt, dass sie singen können!

Wer das Original kennt weiß, dass es wohl auch wieder etliche Gesangseinlagen zu hören gibt. An dieser Stelle wird es besonders magisch, denn die genannten Schauspieler arbeiteten bereits öfter zusammen. Meryl Streep sang beispielsweise mit Emily Blunt im Disney-Musical ‚Into the Woods‘ (2014) und mit Colin Firth in ‚Mamma Mia!‘ (2008). Am Regiestuhl nimmt übrigens Rob Marshall Platz, der u. a. auch ‚Into the Woods‘ inszenierte.

Geplanter Kinostart für ‚Mary Poppins Returns‘ ist der 20. Dezember 2018.

Top Storys
Die 4. Staffel von Gotham startet im April auf Netflix

Serienplaner für Netflix & Amazon Prime

Auf diese Original- und Importtitel können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys
13 gruselige Klassiker, bei denen jeder eine Gänsehaut bekommt!

13 gruselige Klassiker, bei denen jeder eine Gänsehaut bekommt!

Die besten Horrorfilme aller Zeiten mit Trailer, Kurzinhalt und IMDb-Bewertung

Top Storys
Welches Geheimnis flüstert Dana Fox hier wohl ins Ohr?

Akte X: 13 mysteriöse Fakten, die Fans überraschen

Nichtrauchende Raucher, ominöse Zahlen und Geisterschiffe

Top Storys
Supermom Alicia steht ihren Kindern stets zur Seite

Supermoms: Die 10 besten Serien-Mütter aller Zeiten

Bestenliste mit Trailer, Serieninfos und IMDb-Rating

Top Storys
Bei „Single Location“-Filmen ist der Handlungsort extrem limitiert, wie z. B. bei Buried – Lebend begraben (2010) mit Ryan Reynolds in einer Holzkiste

46 Filme, die auf engstem Raum spielen!

Oft reicht nur ein Handlungsort, um einem Film wahre Größe zu verleihen!

Top Storys
Pluto - Ein Schutzengel auf vier Pfoten basiert auf einer wahren Geschichte und kommt im März auf Amazon Prime

STREAMINGPLANER: Filme, Dokus, Anime & Co auf Netflix,

Alle Neustarts auf Netflix, Amazon Prime und Flimmit in einer praktischen Liste