‚Manifesto‘: Cate Blanchett spielt 13 verschiedene Rollen in deutschem Filmprojekt

‚Manifesto‘: Cate Blanchett spielt 13 verschiedene Rollen in deutschem Filmprojekt

Ursprünglich wurde die deutsch-australische Filminstallation ‚Manifesto‘ bereits vor zwei Jahren veröffentlicht, beim diesjährigen Sundance Film Festival wurde der breiten Öffentlichkeit jedoch erstmals eine klassische 90-minütige „Kinovariante“ präsentiert. Darin spielt Cate Blanchett 13 unterschiedliche Rollen und trägt verschiedene Manifeste vor.

Mit seinem außergewöhnlichen ‚Manifesto‘-Projekt sorgte der deutsche Filmkünstler Julian Rosefeldt 2015 für Aufsehen: Darin werden Zitate aus verschiedenen Künstlermanifesten unterschiedlichster Art aus unterschiedlichen Zeitabschnitten des 20. Jahrhunderts mit Gegenwartsszenarien vereint. Vorgetragen werden diese von je einem von 13 verschiedenen Charakteren, darunter eine Lehrerin, eine Wissenschaftlerin, eine Puppenmacherin, ein Obdachloser und eine Nachrichtensprecherin.

Cate Blanchett zeigt Wandlungsfähigkeit

Die äußerst anspruchsvolle Installation behandelt u. a. Manifeste von Karl Marx und Friedrich Engels’ kommunistisches Manifest aus dem Jahr 1848, sowie Filippo Tommaso Marinettis Futuristischem Manifest aus dem Jahr 1909. Aus der Zusammenführung und Kürzung der vielfältigen Texte entstanden schließlich zwölf Kollagen, die in der Installation Verwendung fanden und in Endlosschleife auf verschiedenen Projektionsflächen in einem Raum simultan gezeigt wurden.

Gezeigt wurde die Ausstellung mitunter in Deutschland (Hamburg, Hannover, Duisburg, Stuttgart, München), Dänemark und New York – eine lineare Filmversion des Materials (mit 94 Minuten Spielzeit) wurde zuletzt auf dem diesjährigen Sundance Film Festival gezeigt. Was ‚Manifesto‘ abseits des Inhalts so interessant macht, ist die Besetzung der Installation bzw. des Films.

TV-Ausstrahlung für 2018 geplant!

Oben erwähnte 13 Figuren werden nämlich allesamt von Oscarpreisträgerin Cate Blanchett (‚Blue Jasmine‘) verkörpert, die das komplette Projekt in nur 12 Tagen in Berlin abdrehte.

‚Manifesto‘ - Trailer

Im kommenden Jahr 2018 will der Bayerische Rundfunk ‚Manifesto‘ übrigens im Fernsehen ausstrahlen. Wenn es soweit ist, werden wir davon berichten.

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

GIS-Sammelklage: Schon 25.000 Zahler haben sich angemeldet

AdvoFin will 300 Millionen Euro erstreiten – was die GIS dazu sagt

Top Storys
Halloween-Zeit ist Horrorfilm-Zeit!

10 Filme für den Halloween-Grusel-Abend

Grusel-Klassiker oder aktueller Schocker – das Best-of der letzten 60 Jahre

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

Wir haben jahrelang offenbar zuviel GIS-Gebühren gezahlt!

GIS-Steuer zurückholen – so geht’s

Top Storys
Von 1977 bis 1985 moderierte Schanze das ZDF-Kinderquiz 1, 2 oder 3 – sein „Plopp“ ist ein Stück Fernsehgeschichte

Interview mit TV-Legende Michael Schanze

Zum Start seines Heidi-Musicals trafen wir den ehemaligen Fernseh- und Schlagerstar zum Talk

Top Storys
US-Regisseur Justin P. Lange beim Talk mit TV-MEDIA beim diesjährigen /slash Filmfestival in Wien

The Dark: Video-Interview mit Regisseur Justin P. Lange

Wir trafen den US-Regisseur beim diesjährigen /slash Filmfestival zum Talk

Top Storys
Die preisgekrönte Sky-Serie Babylon Berlin startet im ORF jetzt früher!

Programmänderung bei Babylon Berlin

Sendestart auf ORF jetzt um 20:15