‚Liebesg’schichten und Heiratssachen‘: 14 neue Spira-Singles

Elizabeth T. Spira vermittelt wieder Heiratskandidaten

Elizabeth T. Spira vermittelt wieder Heiratskandidaten

Nach 20 Jahren ist noch lange nicht Schluss! Am 10. Juli 2017 geht das unvergleichliche ORF-Erfolgsformat ‚Liebesg’schichten und Heiratssachen‘ von Elizabeth T. Spira in seine 21. Saison. Zehn neue Folgen stehen dann – immer montags um 20.15 Uhr in ORF 2 – auf dem Programm. Acht Wochen lang begleitet die „Königin der Herzen“ wieder Menschen aus ganz Österreich auf ihrer Partnersuche.

987 Singles in 202 Folgen: Mehr als 270 Glückliche, 46 Ehen und vier Babys hat die Partnersuche mit Elizabeth T. Spira seit 1997 hervorgebracht. Jetzt geht es weiter, in Staffel 21 treffen wir auf diese „Herzblätter“:

‚Liebesg’schichten und Heiratssachen‘ mit Singles aus Wien, Niederösterreich, der Steiermark, Salzburg und Tirol

Matthias, 84: „Ich tu ihr alles – nur reisen nicht!“

Matthias, 84-jähriger Pensionist aus Salzburg, sucht „eine Frau, die er streicheln und busseln kann. Das tut man halt sehr gerne als Mann, und das fehlt.“ Unter der Woche ist er viel unterwegs, aber wenn am Sonntag alles geschlossen hat, sitzt er ganz alleine zu Hause. Die Kinder haben eigene Familien und können ihm auch nicht helfen. „Daher muss eine Frau her.“ 60 Jahre war Matthias immer in Beziehungen, seine erste Frau ist mit 57 an Lungenkrebs verstorben und seine zweite Frau 2015.

Eine Frau muss her!

Matthias aus Salzburg

Er wünscht sich eine Gefährtin, die nicht größer ist als er, die agil und fit ist und nicht dick. „Und schön muss sie auch sein, sie muss passen! Bitte, ich bin schon heikel!“ Mehr als die Hälfte der Frauen im passenden Alter sind größer als er, das geht für ihn gar nicht. Matthias möchte gerne ab und zu in die Therme gehen, doch reisen will er nicht mehr. „Ich möchte nirgends mehr hin. Ich tu ihr alles – nur reisen nicht.“

Maschi, 62: „Ich hab Pfeffer im Hintern!“

Aus Wien-Hietzing kommt die 62-jährige Pensionistin Maschi. Die gebürtige Polin ist seit fünf Jahren alleine. Sie war zweimal verheiratet, die erste Ehe mit einem Baumeister ging nicht gut, weil man sich „auseinandergelebt hat, aber wir haben uns im Guten getrennt.“ Der zweite Ehemann war um 19 Jahre jünger, und nach zwölf Jahren kam es ein zweites Mal zur Scheidung. Mit ihm ist Maschi heute noch befreundet. Da „es sich einfach viel schöner und lustiger mit einem Partner lebt“, will sie es noch mal versuchen.

Maschi aus Wien-Hietzing

Er soll groß sein, gut angezogen und gepflegt, ob jünger oder älter, spielt absolut keine Rolle. „Ich bin sehr dominant – ich brauch einen, der mich auch aushält! Ich war immer resolut und temperamentvoll, ich hab Pfeffer im Hintern!“ Maschi möchte gerne mit ihm reisen und unterwegs sein und ihre wunderschöne Wohnung mit ihm teilen. Worauf sich ein Mann freuen kann? „Na, auf eine tolle Frau bitteschön!“ – Hochzeit nicht ausgeschlossen.

Heinz, 50: „Auch Intellekt macht sexy!“

Der 50-jährige Verkaufsberater Heinz aus Niederösterreich sucht „eine nette Dame um die 35“. Denn „ich fühle mich wie 25 im Herzen mit der Reife eines 50-Jährigen.“ Heinz ist geschieden und hat zwei Kinder, die bei der Mutter leben, mit denen er aber regelmäßig Zeit verbringt. Während seiner Ehe hat er zu viel gearbeitet, wie er selbst einräumt.

Heinz aus Niederösterreich

„Meine Frau fühlte sich vernachlässigt, so zerbrach die Ehe.“ Mittlerweile ist sie wieder verheiratet – mit einem lieben Mann, und Heinz freut sich sehr für sie. „Früher war es kein Problem, jemanden kennenzulernen, mit 30 ist es einfach, mit 40 ging es noch, aber mit 50 wird es schwer.“ Und: „Du kannst nicht einfach schnipp machen und es kommt eine.“ Heinz ist nicht mehr so extrovertiert wie einst – in Jünglingsjahren. Er sehnt sich nach einer Frau, deren Charisma und Aura ihn berühren. Eine Frau mit Intellekt, denn „auch Intellekt macht sexy!“

Silvia-Maria, 56: „Er darf natürlich nicht schlampert sein“

Ebenfalls aus Niederösterreich kommt Silvia-Maria, 56-jährige Sachbearbeiterin. Sie lebt seit sieben Jahren alleine und hat „das ganz bewusst gewählt, um Zeit mit mir zu verbringen.“ Silvia-Maria war 15 Jahre verheiratet. „Es war eine sehr arbeitsreiche Zeit, der gemeinsame Hausbau hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen, und so ist man als Mann und Frau auf der Strecke geblieben.“ Es gab keine Zeit für Gemeinsamkeiten mehr, man hat als Eltern funktioniert, aber „ich war Sklave des Hauses. Ich habe einen Putzfimmel und kann mich erst entspannen, wenn alles sauber ist.“

Silvia-Maria aus Niederösterreich

Mittlerweile macht nur mehr ihr Kater Schmutz im Haushalt, die Kinder sind bereits aus dem Haus und Silvia-Maria ist bereit für eine neue Beziehung. „Er darf natürlich nicht schlampert sein. Ordnung ist mir sehr wichtig. Ich mag gepflegte Männer, die gut riechen, ich bin ein Geruchsmensch!“ Gerne mag sie auch Männer mit grau melierten Haaren, auch auf der Brust, einen richtigen Mann eben, der „mich an der Hand nimmt, mir die Welt zeigt und auf den ich mich jederzeit verlassen kann.“

Niko, 62: „Ich vermisse das Hand-in-Hand-Gehen“

Der dritte Niederösterreicher im Bunde ist der 62-jährige Pensionist Niko. Er hat einst ein sehr wildes Leben geführt. Erst mit 48 Jahren ist er an die richtige Frau gekommen, „gesehen, verstanden und geheiratet!“ Sie war seine ganz große Liebe und ist vor sieben Jahren verstorben. Seither lebt Niko alleine. „Ich will die Dinge, die mir Spaß machen, einfach nicht alleine machen. Ich vermisse die Ansprache und das Hand-in-Hand-Gehen.

Niko aus Niederösterreich

Gespart hat er nie, „ich hab’s lieber ausgegeben. Wir haben die halbe Welt bereist. Wir wollten leben.“ Jetzt muss der Rentner mit einer kleinen Pension auskommen. Er wünscht sich eine Frau, „bei der man in den Augen die Freude sieht, dass man da ist.“ Vielleicht hat eine Dame Interesse, „mit einem älteren Herren noch etwas Zeit zu verbringen – das würde mich sehr freuen.”

Stefan, 45: „Sie soll sein wie die Mama“

Stefan, 45-jähriger Gemeindebediensteter aus Tirol, möchte gerne sein Herz verschenken und weiß nicht, wie. „Es war noch nie die Richtige da zum Verlieben.“ Er wünscht sich eine fleißige, humorvolle Frau, die vielleicht auch gerne beim Schnapsbrennen mitarbeiten möchte.

Stefan aus Tirol

Sie soll nicht zu dick sein, „ich wünsch mir eine, die auf mich und das Haus schaut.“ Sie soll sein wie die Mama, die jeden Tag für ihn kocht und die nie schimpft. Stefan ist zufrieden mit seinem Leben, aber: „Es fehlt eine Frau.“

Christine, 62: „Heiraten möchte ich nicht mehr“

Christine, 62-jährige Pensionistin aus dem steirischen Salzkammergut, ist seit einem Jahr Single. Sie war 15 Jahre verheiratet, dann kam die Scheidung. Der Grund: „Mein Mann war ein sehr guter Vater für unsere zwei Kinder, aber er hatte eine sehr starke Bindung zu seiner Mutter, das hat die Ehe nicht durchgehalten.“

Christine aus dem steirischen Salzkammergut

Danach führte sie eine siebenjährige Beziehung mit einem Musikanten. „Das will ich nie mehr wieder!“ Er war nie zu Hause, immer nur unterwegs.“ Nach der Trennung entwickelte sie sich in Richtung Esoterik, und sie wünscht sich einen Partner, der dafür Verständnis hat. „Ich schließe nicht aus, mich wieder zu verlieben.“ Nur heiraten möchte sie nicht mehr.

Sonja, 61: „Er kann 45 bis 110 Jahre alt sein!“

Sonja, 61-jährige Pensionistin aus der Nähe von Wien, sucht „wieder eine große Liebe, da mein geliebter Mann gestorben ist.“ Er verstarb an einer Lungenembolie. Sonja dachte sofort, „er ist tot, aber ich lebe noch. Ich lebe weiter und mein Mann wollte, dass ich immer glücklich bin und einen Partner an meiner Seite habe.“ Sonja war 37 Jahre verheiratet, und „als mein Mann starb, brach eine Welt zusammen.“ Sie musste z. B. nie das Auto betanken, ihr Sohn musste ihr erst zeigen, wie man das macht.

Sonja aus der Nähe von Wien

Vor 15 Jahren begann Sonja, kleine Bären, Puppen und Puppenstuben zu sammeln. „Ich hatte als Kind kein Spielzeug. Meine Enkelkinder haben ihr Spielzeug und ich habe meines.“ Sonja legt viel Wert auf die Augen eines Menschen. „Er muss nicht agil sein, aber seine Augen müssen es sein. Er kann 45 Jahre bis 110 Jahre alt sein! Ich suche einen liebevollen Mann, der glücklich ist, mich an seiner Seite zu haben.“

Hansi, 57: „Möchte auf den Kilimandscharo gehen“

Hansi, 57-jähriger Bergmann und Sprengbefugter aus der Obersteiermark, sucht „eine ganz liebe, nette Partnerin.“ Hansi hat vor ffünfeinhalb Jahren seine Frau verloren. „Da hab ich ein paar Jahre gebraucht, um mich zu erholen. Sie war ein Hausmütterchen und ich habe sie geliebt.“

Hansi aus der Obersteiermark

Nun möchte Hansi eine „dynamische Frau, die gerne was unternimmt.“ Gemeinsam möchte er „auf den Kilimandscharo gehen, eine Jeans in New York kaufen, mit der transsibirischen Eisenbahn fahren und viel Sport machen: Ski fahren, laufen, in die Berge gehen.“ Und da er die Neue auf Händen tragen will, „muss das Body-Maß stimmen.“ Für einen Neuanfang ist Hansi jederzeit bereit, denn „für die Liebe stell ich alles hinten an.“

Uschi, 46: „Ich bitte um einen stattlichen Mann, keinen depressiven oder ein Znichtel!“

Uschi, 46-jährige Pflegemanagerin aus Wien, sucht „auf diesem Weg „meine dritte Liebe“. Die erste große Liebe hatte sie mit 17 Jahren. Bald war die Beziehung für sie langweilig – es war zu normal.“ Aus der zweiten Liebe entstand ihr heute 19-jähriger Sohn, und seitdem hatte Uschi nur Affären. „Ich war zu ungeduldig. Und ich ziehe die falschen Männer an."

Uschi aus Wien

Entweder sind sie nur an dem einen interessiert, das ist mir ein bissl zu wenig. Mit einem Vollweib, das weiß, was es will, können die wenigsten. Sie denken ich bin dominant.“ Doch wenn Uschi sich wohl und sicher fühlt, kann sie auch nachgeben. Uschi ist spirituell interessiert und legt Karten. Ein Medium hat ihr gesagt, dass ein Mann kommen wird. Ich bitte um einen „stattlichen Mann, keinen depressiven oder ein Znichtel.“

Bea, 58: „Ich möchte mich auf Augenhöhe unterhalten können“

Bea, 58-jährige Maskenbildnerin aus Wien, möchte „auf diesem Weg von einem lieben, netten Mann gefunden werden.“ Sie lebt seit zehn Jahren alleine. Ihr Mann starb nach 22 Jahren Ehe plötzlich an einem Gehirnschlag. „Wir waren eine Bilderbuchfamilie. Das erste halbe Jahr nach seinem Tod wollte es nicht in meinen Kopf, dass er weg ist. Aber ich musste für das Kind stark sein.“

Bea aus Wien

Bea hatte dann noch eine vier Jahre dauernde Fernbeziehung. Sie möchte einen weltoffenen, freundlichen Menschen, mit dem sie vom Waldspaziergang bis zum Galeriebesuch alles machen kann. „Ich möchte mich auf Augenhöhe unterhalten können. Gemeinsame Abende verbringen und gemeinsam frühstücken.“

Erwin, 60: „Ich würde in der Küche mithelfen“

Erwin, 60-jähriger Pensionist aus dem Mühlviertel sucht „eine liebe, nette Partnerin. Sie soll ganz normal sein, nicht trinken, nicht rauchen und keinen Hund haben, denn ich habe Angst vor Hunden“. Erwin lebte 20 Jahre mit seiner Frau, bis sie 2009 starb.

Erwin aus dem Mühlviertel

„Sie war ruhig, hat fleißig gearbeitet und gut gekocht. Ihr Apfelstrudel war einmalig.“ Erwin wünscht sich wieder eine Frau, die kochen kann. Er würde in der Küche mithelfen. Selber kochen kann er nicht. Der Pensionist hat ein Hobby: Er sammelt mit großer Leidenschaft Bierflaschen. Sein Stolz: 419 Flaschen aus der ganzen Welt.

Bogomil, 85: „Wenn jemand gut aussieht, ist er auch geistig in Ordnung“

Bogomil, 85-jähriger Pensionist aus Niederösterreich, flüchtete 1956 von Bulgarien nach Österreich und sucht „eine liebevolle Frau“. Nach vier Jahren erhielt er die österreichische Staatsbürgerschaft und heiratete. Seit 1992 ist er geschieden. „Sie war ein Mannequin, daher habe ich so schöne Kinder.“

Bogomil aus Niederösterreich

Bogomil sucht eine altmodische, nicht emanzipierte Frau, „die keine Hollywoodschönheit sein muss, aber schon repräsentativ sein soll. Wenn jemand gut aussieht, ist er auch geistig in Ordnung.“ Bogomil spielt gerne Golf und ist ein leidenschaftlicher Tänzer. Er tanzt gerne auf Bällen Linkswalzer.

Caroline, 45: „Ich möchte mich hingeben, Tag und Nacht“

Caroline, 45-jährige Sennerin aus Oberkärnten, kam vor elf Jahren mit ihrem damaligen Mann und ihren zwei Kindern von Thüringen nach Österreich. „Mein Partner erkrankte, und dem hielt die Beziehung leider nicht stand.“ Nach 19 Jahren gemeinsamen Lebens trennten sie sich.

Caroline aus Oberkärnten

Seit zwei Jahren ist Caroline nun alleine. Die Sennerin, die „ leidenschaftlich kocht und verdammt gut“, wünscht sich einen Mann auf Augenhöhe, der „mit mir lacht und kindisch sein kann. Ich möchte mich hingeben, Tag und Nacht“. Es fehlt ihr nicht an Verehrern, doch „die meisten wollen immer nur schnackseln. Ich aber möchte, dass jemand ja sagt zu mir und mit mir schnackselt.“

‚Liebesg’schichten und Heiratssachen‘: Weitere Kandidatinnen und Kandidaten gesucht

Wer möchte in der neuen Staffel der „Liebesg’schichten und Heiratssachen“ noch das große Liebesglück finden? Die Dreharbeiten laufen auch parallel zur Ausstrahlung auf Hochtouren – und nach wie vor können sich interessierte Singles aus ganz Österreich als Sendungskandidatinnen und -kandidaten bewerben.

Interessierte schreiben an:

ORF, Kennwort „Liebesg’schichten“,

Würzburggasse 30, 1136 Wien

oder rufen an unter

(01) 581 09 78

bzw. schicken eine E-Mail an:

liebesgschichten <AT> orf.at


Während und nach jeder Sendung ist eine Hotline eingerichtet und zwischen 20.00 und 24.00 Uhr unter der Telefonnummer 0800/800 000 kostenlos erreichbar.

Top Storys
Grimm startet bei Netflix in die 6. Staffel

Serienplaner für Netflix & Amazon Prime

Auf diese Original- und Importtitel können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys
Bei der Purple Wedding kam Joffrey grauenvoll ums Leben

Game of Thrones: Studie analysiert die häufigsten Todesursachen

Wissenschaftler untersuchen, wer woran gestorben ist

Top Storys
Sätze wie „Schau mir in die Augen, Kleines!“ aus Casablanca sind bis heute absoluter Kult

31 legendäre Filmzitate für alle Lebenslagen

Unvergessene Sager aus der weiten Welt des Kinos, die bis heute nichts an Glanz verloren haben

Top Storys
Der neue Streamingguide ist da: Jetzt mit den besten Weihnachtsfilmen!

Streaming bei TV-MEDIA: Fernsehen wo und wann Sie wollen!

Jetzt neu: Die besten Weihnachtsfilme auf Netflix & Co

Top Storys
Tobias Moretti ermittelt im Landkrimi Achterbahn in der Unterwelt

Drei neue Landkrimis in Sicht

Wir trafen die Stars der neuen Landkrimis zum Video-Talk

Top Storys
Jetzt zum Streamen: Die zauberhafte Weihnachtskomödie „New York Christmas – Weihnachtswunder gibt es doch“ mit Patrick Stewart

STREAMINGPLANER: Filme, Dokus, Anime & Co auf Netflix,

Alle Neustarts auf Netflix, Amazon Prime und Flimmit in einer praktischen Liste