‚Kung Fury 2‘: mit Michael Fassbender, David Hasselhoff und Arnold Schwarzenegger

‚Kung Fury 2‘: mit Michael Fassbender, David Hasselhoff und Arnold Schwarzenegger

Wikinger, Dinosaurier und ein Ex-Polizist aus Miami im Martial-Arts-Kampf gegen die Nazis und ihren „Kung Führer“: Der über Crowdfunding finanzierte Kurzfilm ‚Kung Fury‘ vermengte alles, was als Zutaten und Klischees für Actionfilme der 80er greifbar war, in einer vielgelobten, unterhaltsamen Hommage an ebenjene Ära der Kinogeschichte. Jetzt soll eine Fortsetzung kommen, und der Cast liest sich wirklich nicht schlecht!

Für die Umsetzung des Kurzfilms ‚Kung Fury‘ strebte der schwedische Regisseur, Drehbuchautor und Produzent David Sandberg ein Budget von 200.000 Dollar an. Seine Hommage an die Trash-Actionfilme der 80er-Jahre sollte alles beinhalten, was an Klischees für diese Ära nur möglich ist: einen Polizisten-Protagonisten, der Kung-Fu beherrscht (übrigens dargestellt von Sandberg selbst), eine böse Übermacht und den dazu passenden Oberbefehlshaber (in diesem Fall Adolf Hitler und seine Nazi-Schergen), Zeitreise-Elemente, Wikinger, Roboter, jede Menge Laser und selbstverständlich einen T-Rex.

Voller Erfolg auf Crowdfunding-Plattform Kickstarter

Die Prämisse klang vielversprechend, und per Crowdfunding wurde das ambitionierte Projekt im Jahr 2014 tatsächlich gestemmt: 17.700 Internetnutzer legten auf Kickstarter 630.000 Dollar zusammen – mehr als das Dreifache von Sandbergs angepeilten Produktionskosten. Am 28. Mai 2015 wurde der Film schließlich online gestellt, erhielt beim Europäischen Filmpreis 2015 eine Nominierung als „Bester Kurzfilm“ sowie die Auszeichnung als „Bester Kurzfilm“ bei der Verleihung des nationalen schwedischen Filmpreises Guldbagge 2016.

Den kompletten Film (er dauert 31 Minuten) können Sie sich hier ansehen:

‚Kung Fury‘ - Official Movie

Lustiger Fakt: ‚Baywatch‘-Star und ‚Looking for Freedom‘-Sänger David Hasselhoff steuerte den artgerechten Titelsong ‚True Survivor‘ bei (TV-MEDIA berichtete).

David Hasselhoff – ‚True Survivor‘ (Kung Fury)

Teil 2 mit Fassbender, Hasselhoff und Schwarzenegger

Mittlerweile ist ein zweiter Teil in Arbeit – in abendfüllender Länge und mit prominenter Besetzung. Mit dabei ist etwa Michael Fassbender (‚Schneemann‘) – und eben auch Hasselhoff. Zudem soll ‚Kung Fury 2‘ (vorläufiger Arbeitstitel) auch austroamerikanische Unterstützung bekommen. Wie Variety berichtet, ist ‚Terminator‘ Arnold Schwarzenegger an Bord. Welche Rollen die Actionstars übernehmen, ist unklar.

Als Hauptdarsteller soll wieder Sandberg selbst agieren. Sein Unternehmen Laser Unicorns bleibt auch hauptverantwortlich für die Produktion. Dabei erhält es Unterstützung von KatzSmith Productions, die vergangenes Jahr schon die Neuverfilmung von Stephen Kings Gruselclown-Erzählung ‚ES‘ umsetzten.

Top Storys
Die Narcos: Mexico-Hauptdarsteller Diego Luna und Michael Peña im Talk!

Narcos: Mexico – Wir sprachen mit Diego Luna, Michael Peña und Matt Letscher

Wir trafen die Hauptdarsteller zum Interview

Top Storys
Marie-Luise Marjan (sie spielt Helga Beimer) ist entsetzt über das Aus für die Kult-Serie Lindenstraße

Aus für den TV-Klassiker Lindenstraße

Mutter Beimer ruft jetzt Fans auf die Barrikaden

Top Storys
Cyber-Monday-Woche: Die 20 besten DVD-Boxen im Angebot!

Cyber-Monday-Woche: Die 20 besten DVD-Boxen im Angebot!

Bei diesen Amazon-Deals müssen Cineasten und Serienjunkies zuschlagen

Top Storys
Snowboarderin Anna Gasser steht als erste Frau den Cab Triple Cork!

Video: Snowboarderin Anna Gasser steht Cab Triple Cork!

Natürlich wurde der Rekordsprung mit Video dokumentiert

Top Storys
Supermoms: Die 10 besten Serien-Mütter aller Zeiten!

Supermoms: Die 10 besten Serien-Mütter aller Zeiten!

Leidenschaftlich, selbstlos, aufopfernd: Diese Serien-Mamas würden für ihre Kinder und Familien ihr letztes Hemd geben – und ...

Top Storys
Neue Serienprojekte wie etwa Walking on Sunshine mit Robert Palfrader sollen die sinkenden Quoten von ORF eins stabilisieren

ORF eins neu: Was die Sender-Reform alles bringt

Neuer Vorabend, neuer Hauptabend – die Pläne der Channelmanagerin Totzauer