Die kultigsten Autos der TV- und Filmgeschichte

Die kultigsten Autos der TV- und Filmgeschichte

Wir haben die geschichtsträchtigsten Karossen aus Film und Fernsehen zusammengetragen und präsentieren einen famosen Fuhrpark an Erinnerungen: Von Columbos Peugeot 403 bis hin zu James Bonds Aston Martin – diese Filmautos sind Kult!

Nennung in alphabetischer Reihenfolge der Film- und Serientitel.

Bullitt (1968)

  • Modell: Ford Mustang Fastback

In seinem moosgrünen Mustang Fastback ging Steve McQueen einst auf Verbrecherjagd – und servierte im Hardboiled-Krimi Bullitt (1968) dem Publikum die womöglich längsten Verfolgungsjadgen der Kinogeschichte. Legendär: eine zehnminütige Hatz auf zwei Killer in ihrem Dodge Charger R/T, in der der Protagonist gefühlt 20 Mal einen Gang höher schaltet (ohne wieder zurückzuschalten).


Charlie staubt Millionen ab (1969)

  • Modell: Mini

Zwei alternde Gangster (Michael Caine und Noël Coward) ziehen im Turin der 60er-Jahre den Coup ihres Lebens durch. Besonders in Erinnerung geblieben sind hierbei die halsbrecherischen Showeinlagen der karosserieverstärkten Minis, die nicht nur über Stiegen und Bootsstege gepeitscht werden. Die Neuverfilmung von 2003 (The Italian Job – Jagd auf Millionen, u. a. mit Mark Wahlberg und Edward Norton) setzte diese Tradition übrigens fort und bediente sich ebenfalls an Minis der Type Cooper S.


Columbo (1968–1978)

  • Modell: Peugeot 403 Cabrio

Ohne Frage das unkonventionellste Fahrzeug dieser Liste, doch sind wir uns mal ehrlich: Ein anderer Firmenwagen würde doch gar nicht zu unserem schussligen Lieblingsinspektor passen, oder? Sein verbeulter Peugot 403 Cabrio begleitete Columbo durch etliche Fälle – alte Liebe rostet eben nicht.


Das A-Team (1983–1987)

  • Modell: GMC Vandura

Zwar lieferte sich das A-Team mit seinem bulligen Van keine allzu rasanten Verfolgungsrennen, für den einen oder anderen Stunt musste der GMC Vandura jedoch schon herhalten. Die Kiste von B. A. Baracus (Mr. T) diente der Truppe vielmehr als fahrbares Hauptquartier – und konnte eine Unmenge an Waffen aller Art und technischem Schnickschnack bunkern.


Ein Duke kommt selten allein (1979–1985)

  • Modell: Dodge Charger
  • Spitzname: General Lee

Der orangene Doge Charger mischte in den 80ern die Südstaaten auf und wurde rasch zum Markenzeichen der Serie Ein Duke kommt selten allein (The Dukes of Hazzard). Zahlreiche Stunts musste General Lee gemeinsam mit den rebellischen Brüdern Bo (John Schneider) und Luke (Tom Wopat) überleben.


Ein toller Käfer (1968)

  • Modell: VW Käfer
  • Spitzname: Herbie

Der herzige VW Käfer Herbie spielte in nicht weniger als sechs Spielfilmen (zuletzt 2005 in Herbie: Fully Loaded mit Lindsay Lohan) die eigentliche Hauptrolle. Der herzige Krabbler zeichnete sich dadurch aus, dass er bei diversen Wettrennen gegen wohlgemerkt weitaus besser motorisierte Konkurrenten stets als Sieger hervorging. Eine neue TV-Serie ist seit 2017 in Planung.


Ghostbusters – Die Geisterjäger (1984)

  • Modell: Cadillac Ambulance
  • Spitzname: Ecto-1

Alle, die bisher dachten, der Ecto-1 sei ein umlackierter Leichenwagen gewesen, heben jetzt einmal die Hand. Zur Richtigstellung: Der Cadillac Amulance ist – dem Namen entsprechend – tatsächlich ein amerikanischer Rettungswagen, der in den 50ern zum Einsatz kam. Die Ghostbusters haben das Gefährt jedenfalls für andere Zwecke genutzt und sind damit paranormalen Gruselgestalten quer durch Manhattan nachgehetzt.


James Bond 007 – Goldfinger (1965)

  • Modell: Aston Martin DB

Wer an 007 denkt, dem schießen unweigerlich drei Dinge in den Kopf: Martinis – geschüttelt, nicht gerührt –, fesche Frauen, die dem Charme von James Bond verfallen, und natürlich teure Luxusschlitten, die dank dem Erfindergeist von Q alle Stücke spielen. Zum ersten Mal in einen Aston Martin DB5 stieg übrigens Sean Connery in Goldfinger (1965). Seither zählt er zum fixen Repertoire des Geheimagenten.


Knight Rider (1982–1986)

  • Modell: Pontiac Firebird Trans-Am
  • Spitzname: K.I.T.T.

Bevor Lockenkopf David Hasselhoff in Malibu einen auf Rettungsschwimmer machte, blies er als Knight Rider in den 80ern zum Halali auf böse Buben. Stets an seiner Seite war das Supercar K.I.T.T. (Knight Industries Two Thousand), das nicht nur über einen sprechenden Computer, zahlreiche Tricks, eine kugelsichere Karosserie sowie unsichtbare Sicherheitsgurte verfügte, sondern auch ein Spitzentempo von 480 km/h erreichen konnte! Unvergessen ist das Intro der Serie: „Ein Auto, ein Computer, ein Mann. Knight Rider – Ein Mann und sein Auto kämpfen gegen das Unrecht.“


Magnum (1980–1988)

  • Modell: Ferrari 308 GTS

Privatschnüffler Magnum (Tom Selleck) hatte nicht nur die ikonischste Rotzbremse und die schönsten Hawaiihemden der TV-Geschichte, sondern auch einen extravaganten Firmenwagen: Im knallroten Ferrari 308 GTS düste er auf Hawaii durch 162 Episoden (in acht Staffeln). Fun-Fact: Für den Zwei-Meter-Mann Selleck musste der Fahrersitz umgebaut werden, da er sonst keinen Platz im Auto gehabt hätte.


Miami Vice (1984–1989)

  • Modell: Ferrari Testarossa

Föhnfrisuren, Anzüge und Ray-Ban-Sonnenbrillen: Der Style von Sonny Crockett (Don Johnson) und Ricardo Tubbs (Philip Michael Thomas) ist mindestens so legendär wie ihr schneeweißer Ferrari Testarossa, in dem sie in den 80er-Jahren durch Miami gezischt sind und Drogenbossen das Handwerk gelegt haben. Fun-Fact: Die weiße Lackierung wurde deswegen gewählt, weil viele Szenen nachts gedreht wurden und ein roter Ferrari weniger imposant gewirkt hätte.


Supernatural (seit 2005)

  • Modell: Chevrolet Impala (Baujahr 1967)
  • Spitzname: Baby

Fans der längstlaufenden Mysteryserie dieses Planeten wissen um das Schicksal der beiden Winchester-Brüder Sam (Jared Padalecki) und Dean (Jensen Ackles) Bescheid. Jeder, der ihre Abenteuer nicht kennt, wird sich aber unweigerlich in „Baby“ verlieben. Der kultige Impala ist mindestens genauso zum Familienmitglied geworden wie Engel Castiel (Misha Collins) und kutschiert die Dämonenjäger quer durch Amerika. Egal, wie viele Dellen sich das Auto auch zuzieht, spätestens in der nächsten Episode hat Dean sein Schatzi wieder auf Vordermann gebracht.


The Fast and the Furious (2001)

  • Modell: Dodge Charger R/T (Baujahr 1970)

Zugegeben, die Fast-&-Furious-Filme bestehen zu 99,8 Prozent aus Autos, der Rest verteilt sich auf Testosteron und muskelbepackte Männer ohne Haarwuchs. Wenn es aber eine Kiste aus der Tuner-Garage von Vin Diesel und Paul Walker verdient hat, hier namentlich erwähnt zu werden, so ist das Dominic Torettos 1970er Dodge Charger R/T. Warum? Weil selbst der hartgesottene Dom (eben Vin Diesel) sich vor diesem Erbstück ansch**** und es nur selten wagt, damit seine Viertelmeilenrennen zu bestreiten.


Transformers (2007)

  • Modell: Chevrolet Camaro
  • Spitzname: Bumblebee

Ursprünglich – den Comics, Spielzeugen und der originalen TV-Serie zufolge – war Roboter-Auto Bumblebee ja ein VW Käfer wie Herbie, bekam von Regisseur Michael Bay für den Reboot der Filmreihe jedoch einen moderneren Look spendiert: Der knallgelbe Chevy Camaro spielte sich neben Lkw Optimus Prime in die Herzen von Shia LaBeouf und dem Kinopublikum und bekommt im Dezember dieses Jahres noch ein eigenes Spin-off auf den Leib geschneidert.


Zurück in die Zukunft (1985)

  • Modell: DeLorean DMC-12

Im echten Leben verkauften sich DeLoreans zwar alles andere als gut (die Firma ging nach nur sieben Jahren pleite), als mobile Zeitmaschine in Steven Spielbergs Zurück in die Zukunft (1985) funktionierte der DMC-12 von Doc Brown (Christopher Lloyd) und Marty McFly (Michael J. Fox) jedoch hervorragend. Gerade einmal 9.000 Stück wurden jemals gebaut!


Top Storys
Norbert Steger ist Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates und kritisiert das derzeitige ORF-Management scharf

ORF: Aufsichtsratschef Steger schießt scharf gegen Wrabetz & Co

Norbert Steger, Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates, kritisiert: „Die jetzige Geschäftsführung ist schwach“

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

GIS-Sammelklage: Schon 25.000 Zahler haben sich angemeldet

AdvoFin will 300 Millionen Euro erstreiten – was die GIS dazu sagt

Top Storys
Halloween-Zeit ist Horrorfilm-Zeit!

10 Filme für den Halloween-Grusel-Abend

Grusel-Klassiker oder aktueller Schocker – das Best-of der letzten 60 Jahre

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

Wir haben jahrelang offenbar zuviel GIS-Gebühren gezahlt!

GIS-Steuer zurückholen – so geht’s

Top Storys
Von 1977 bis 1985 moderierte Schanze das ZDF-Kinderquiz 1, 2 oder 3 – sein „Plopp“ ist ein Stück Fernsehgeschichte

Interview mit TV-Legende Michael Schanze

Zum Start seines Heidi-Musicals trafen wir den ehemaligen Fernseh- und Schlagerstar zum Talk

Top Storys
US-Regisseur Justin P. Lange beim Talk mit TV-MEDIA beim diesjährigen /slash Filmfestival in Wien

The Dark: Video-Interview mit Regisseur Justin P. Lange

Wir trafen den US-Regisseur beim diesjährigen /slash Filmfestival zum Talk