Looking for Freedom: Fan-Kreuzfahrt mit David Hasselhoff

2017 können sich Hoff-Fans schon mal Platz im Urlaubskalender schaffen, da geht es nämlich auf Hohe See mit dem Baywatch-Star!

2017 können sich Hoff-Fans schon mal Platz im Urlaubskalender schaffen, da geht es nämlich auf Hohe See mit dem Baywatch-Star!

Für echte Fans ein Muss: Ab 599 Euro bietet GEO Reisen tatsächlich eine Kreuzfahrt mit David Hasselhoff an. Sechs Tage lang kann man sein Idol an Bord treffen - und dabei durch Europa cruisen.

Für viele Fans geht 2017 wohl ein Traum in Erfüllung: Wer sich für 4. bis 9. November Tickets für die 1. Official World-Fan-Cruise gebucht hat, darf sechs Tage mit David Hasselhoff persönlich verbringen.


Hasselhoff: Ich freue mich, dass wir eine lange Party im Mittelmeer feiern werden und hoffe auf viele Fans, die mit mir verreisen wollen

Programm: David in Person

Die Reiseroute ist Savona – Rom – Barcelona – Marseille. Das Fanpaket umfasst ein Konzert, eine GetTogether-Party, Autogrammstunde und einen sehr persönlichen letzten Abend “David in person”. Hier können Fans Fragen stellen und es werden im Interview viele seiner Best-Of Momente aus Knightrider oder Baywatch gezeigt. Selbstverständlich ist David Hasselhoff die ganze Reise an Bord und es wird noch viele Fanmomente mehr geben. Wir raten allerdings davon ab, sich ins Wasser zu stürzen, um von David Hasselhoff gerettet zu werden - ein Auftritt als Mitch Buchanan ist nämlich nicht im Programm vorgesehen (auch wenn er mit Dwayne Johnson gerade den ‚Baywatch‘-Film dreht)!

Er ist zwar gerade im Trainingsmodus für Dwayne Johnsons ‚Baywatch‘-Film, wird aber auf der Kreuzfahrt wohl nicht als Rettungsschwimmer einspringen!

Er ist zwar gerade im Trainingsmodus für Dwayne Johnsons ‚Baywatch‘-Film, wird aber auf der Kreuzfahrt wohl nicht als Rettungsschwimmer einspringen!

Ab 599 Euro ist der geneigte Hoff-Fan mit an Bord

Untergebracht ist man während der Fan-Cruise auf der Costa Favolosa, einem der Flaggschiffe der Costa Flotte. Sie verfügt über 1.508 luxuriöse Kabinen und viele Annehmlichkeiten an Bord wie Restaurants, Bars und Entertainment. Wie kam es aber eigentlich dazu? Hasselhoffs Antwort: „Als ich gefragt wurde, war ich sofort angetan und sagte Ja. Ich darf auf eine erfolgreiche und einmalige Karriere zurückblicken und noch Vieles wird folgen. Nun ist es an der Zeit den Fans, die mir täglich so viel Spaß und Freude bereiten, etwas zurückzugeben. Ich freue mich, dass wir eine lange Party im Mittelmeer feiern werden und hoffe auf viele Fans, die mit mir verreisen wollen!". Informationen zur Reise und den Früchbuchervorteil gibt es übrigens hier.

Und hier noch der aktuelle Facebook-Beweis, dass David Hasselhoff echt Ahnung hat in Sachen Party :-)

Top Storys
‚Sharknado 6‘: Zeitreisen, Nazis und Dinosaurier

‚Sharknado 6‘: Zeitreisen, Nazis und Dinosaurier

Bereits im Sommer flimmert der neueste Ableger der Trash-Saga über die TV-Bildschirme

Top Storys
Alexander Wrabetz erwartet sich klare Aussagen

ORF-Generaldirektor Wrabetz fordert Regierungsbekenntnis zu ORF

Interview über FPÖ-Attacken, Medienenquette und Plan B für Küniglberg

Top Storys
Auf Global Rockstar können Sie „Aktionär“ eines Songs werden und an seinen Verkäufen mitverdienen. Osttirolerin Sara Koell will mit ihrer Nummer beim diesjährigen Song Contest für San Marino ins Rennen gehen!

Global Rockstar: Erste Musik-Crowdfunding-Plattform kommt aus Wien

Auch einen Song von ESC-Anwärterin Sara de Blue können User mitfinanzieren

Top Storys
Der ORF wird von der FPÖ massiv attackiert, die ÖVP hält sich derzeit noch nobel zurück

Zielscheibe ORF: Was hinter den Angriffen der FPÖ steckt

FPÖ forderte ein Gebühren-Ende und die Wrabetz-Ablöse – die Hintergründe

Top Storys
Constantin Film und Netflix machen ‚Das Parfum‘ zur Serie

Constantin Film und Netflix machen ‚Das Parfum‘ zur Serie

Basierend auf einer Idee von Oliver Berben, nach Motiven von Patrick Süskinds Weltbestseller

Top Storys
Josh Dylan und Lily James genießen in ‚Mamma Mia 2‘ Kroatien

Urlaub wie im Film

Die Traumziele der Hollywood-Hits in Griechenland, Malta und Kroatien