Fetzig: Der finale Trailer zu ‚Kong: Skull Island‘ ist da!

Fetzig: Der finale Trailer zu ‚Kong: Skull Island‘ ist da!

Nächste Woche trampelt King Kong wieder über die österreichischen Kinoleinwände, passend zu seinem kommenden Abenteuer gibt es jetzt den finalen Trailer. Unter dem Titel ‚Rise of the King‘ bekommen wir im neuen Clip einen irren Genre-Mix aufgetischt, mit einem dichten Staraufgebot und nicht minder weniger schlecht gelaunten Monstern.

Während die ersten Bilder zu ‚Kong: Skull Island‘ die Vermutung nahe legten, dass es sich beim nächsten ‚King Kong‘-Ableger um einen Kriegsfilm mit ernsten Ton handelt (die Szene mit den Hubschraubern die in den Sonnenaufgang fliegen ist z.B. 1:1 aus ‚Apocalypse Now‘ übernommen, Anm.), verschiebt sich dieser Eindruck mit jedem weiteren neuen Trailer. Schwarzhumorig, brutal und gespickt mit monsterhaften Kreaturen, so soll sich der kommende Streifen um den legendärsten XXL-Gorilla Hollywoods entpuppen.

Der finale Clip treibt den Wahnsinn nun eine Woche vor Kinostart auf die Spitze, und präsentiert sich mit fetzigem Soundtrack, bissigen Dialogen, gefinkelten Spezialeffekten – und natürlich der sich anbahnenden „Beziehung“ zwischen Mensch und Tier.

‚Kong: Skull Island‘ – Rise of the King (Final Trailer)

Lange wurde spekuliert, ob die Grundidee von ‚King Kong und die weiße Frau‘ (1933) zitiert wird – nun haben wir Gewissheit: Die brünette Brie Larson wird über den Verlauf des Films in die Fußstapfen von Fay Wray treten. Ob es den „Affengott“ schlussendlich bis nach New York verschlägt, und er mit ihr zusammen das Empire State Building erklimmt, wagen wir jedoch zu bezweifeln.

Kinokenner wissen, an welchen Kult-Kriegsfilm dieses Poster angelehnt ist – aber auch etliche Szenen wurden quasi 1:1 aus ‚Apocalypse Now‘ übernommen.

Kinokenner wissen, an welchen Kult-Kriegsfilm dieses Poster angelehnt ist – aber auch etliche Szenen wurden quasi 1:1 aus ‚Apocalypse Now‘ übernommen.

Kampf der Giganten bahnt sich an

In weiteren Rollen sehen wir u. a. Tom Hiddleston, Samuel L. Jackson, John Goodman und Toby Kebbell. Inszeniert wird die Monstrosität von Jordan Vogt-Roberts (‚Kings of Summer‘), der seine ‚Kong‘-Adaption übrigens im selben Universum angesiedelt hat, wie Gareth Edwards ‚Godzilla‘.

Dass es auf kurz oder lang zum Clash der beiden Giganten kommen wird, wurde von Legandary Pictures und Warner Bros. bereits bestätigt. Überdies stehen bei beiden Projekten dieselben Produzenten im Hintergrund.

‚Kong: Skull Island‘ flimmert ab 10. März in den österreichischen Lichtspielhäusern über die Leinwand.

Top Storys
Neue Serienprojekte wie etwa Walking on Sunshine mit Robert Palfrader sollen die sinkenden Quoten von ORF eins stabilisieren

ORF eins neu: Was die Sender-Reform alles bringt

Neuer Vorabend, neuer Hauptabend – die Pläne der Channelmanagerin Totzauer

Top Storys
Marcel Hirscher will seinen Weltcup-Titel verteidigen. Dazu hat er jede Menge Gelegenheit!

Ski Alpin-Kalender 2018/19

Die Alpin-Saison im Griff. Jetzt auch als PDF zum Download!

Top Storys
Das neue Team von Hubert ohne Staller

Hubert OHNE Staller: so geht es bei der Hit-Serie weiter

Ab 2019 gibt es bei Hubert und Staller neues Personal – und keinen Staller mehr

Top Storys
Gänsehaut garantiert: Die 18 besten Spukhaus-Filme

Gänsehaut garantiert: Die 18 besten Spukhaus-Filme

Fans von Spuk in Hill House garantieren wir auch bei diesen Horrorhäusern Gänsehaut!

Top Storys
ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz kämpft um die Zukunft des öffentlich-rechtlichen TV

ORF-Gebühr unter Druck: Polit-Debatte, Klage und GIS-freie TV-Geräte

ORF-Update: Reform, Gebühren, Publikumsbefragung und gebührenfrei fernsehen

Top Storys
David Tennant ist einer von vielen interessanten britischen Serienermittlern

Die 13 besten britischen Crime- und Thriller-Serien

Zeit sparen bei der Seriensuche: Top-Auswahl für Netflix und Amazon Prime